krainaksiazek april ein gedicht 20042300

- znaleziono 8 produktów w 2 sklepach

Alle Lust Will Ewigkeit - 2839417717

899,99 z³

Alle Lust Will Ewigkeit Bear Family Records

Muzyka>Klasyczna>Easy

1. Ich Singe, Weil Ich Ein Lied Hab 2. Ich Lebe Immer Am Strand 3. Gedicht: Blau Blueht Der Enzian 4. Das Brechmittel 5. Modell-blues (Vorspiel) 6. Modell-blues 7. Der Alte Kaiser 8. Wenn Ich Makler Waer' 9. Waidmannsheil 10. Ich Sah Dich Weinen 11. Karolina Komm 12. Wecker-gedicht (Ich Werde Dich Zum Abendessen Esse 13. Kinderstar 14. Strassenbahnballade 15. Es Ist Schon In Ordnung 16. Eine Ganze Menge Leben 17. Wer Nicht Geniesst, Ist Ungeniessbar 18. Losungslotterie 19. Was Man Sich Merken Muss 20. Waidmannheil 21. Brahmberg Oder Die Kunst Des Vertuschens 101. Bleib Nicht Liegen 102. Das Stohnen Meines Mitmenschen Im Klo Nebenan 103. Frieden Im Land 104. Lang Mi Ned O 105. Angst Vorm Fliegen 106. Ich Liebe Diese Hure 107. Meine Frau Wollte Heute Ausgehen 108. Das Lied Vom Mannsein 109. Habemus Papam 110. Oamoi Von Vorn Ofanga 111. Mensch Gib Acht 112. Haberfeldtreiben 113. Hexeneinmaleins 114. Weckerleuchten 115. Genug Ist Nicht Genug 116. Zwischentext Zum Thema 'Willy' 117. Oft 118. So Mocht' Ich Nicht Begraben Sein 201. Oamoi Von Vorn Ofanga 202. Fragwuerdig 1 203. Endlich Wieder Unten 204. Und Doch Laesst Etwas Kirschen Bluehen Im April 205. Warum Sie Geht 206. Wenn Man Drueber Rausschauen Konnte 207. Genug Ist Nicht Genug 208. Naechtens 209. Fragwuerdig 2 210. Wenn Der Sommer Nicht Mehr Weit Ist 211. Text Zum Thema Sucht 212. Der Schutzengel 213. Der Dumme Bub 214. Statistisch Erwiesen 215. Vater, Lass Mi Raus 216. Tod Eines Familienvaters 217. Manchmal Weine Ich Sehr 218. Es Sind Nicht Immer Die Lauten Stark 219. Wer Nicht Geniesst, Ist Ungeniessbar 301. Fragwuerdig 3 302. Liebesflug 303. Schafft Huren, Diebe, Ketzer Her 304. Vaterland 305. Weckerleuchten 306. Lang Mi Ned O 307. Oft / In Diesen Naechten 308. Zwischenraeume 309. Bleib Nicht Liegen 310. Vom Frieren 311. Lauscher Hinterm Baum 312. Der Alte Kaiser 313. Susi 314. Du Bist So Haesslich 315. Heit Schaun Die Madln Wia Aepfel Aus 316. Liebes Leben 317. Zirkus 318. Bumerang 401. Im Namen Des Wahnsinns 402. Einfuehrungstext / An Die Nachgeborenen 403. Du Musst Dir Alles Geben 404. Wir Gruenden Einen Staat (Text) 405. Revoluzzer 406. Dritter Ketzerbrief Eines Suechtigen (Text) 407. Du Wolltest Ein Stueck Himmel 408. Wenn Ich Erst Minister Bin 409. Ballade Vom Puff, Das Freiheit Heisst 410. Zwischentext 411. Ich Mochte Weiterhin Verwundbar Sein 412. Noch Laedt Die Erde Ein 413. Brahmberg II Oder: Wie Wird Man Bundespraesident? 414. Triviale Litanei 415. Ach Du Mein Schauriges Vaterland 416. Ein Vorschlag (Text) 417. Nur Dafuer Lasst Uns Leben 418. Das Macht Mir Mut 501. Jetzt Eine Insel Finden 502. Ich Singe, Weil Ich Ein Lied Hab 503. Ich Bin's Nicht (Gedicht) 504. Der Alte Kaiser 505. Lieber Gott (Gedicht) 506. Was Tat Man Den Maedchen 507. Eine Ganze Menge Leben 508. Ueber Die Zaertlichkeit (Gedicht) 509. Liebeslied 510. Was Passierte In Den Jahren 511. Als Wir Beim Falkner Waren 512. Immer Wenn Ich, Berauscht... 513. Manchmal Hat Mir Ein Schones Wirtshaus... 514. Surfen Und Schifahren 515. Renn Lieber, Renn 516. Fast Ein Held 517. Jetzt Eine Insel Finden (Gedicht) 518. Wenn Unsere Brueder Kommen 519. Improvisation Ueber Casanova (Mit Klaus Kreuzeder) 601. Wieder Dahoam 602. Am Dichtertisch / Franz Hat Sich Jetzt Gefunden 603. Trans Tanz 604. Der Baum Singt 605. Der Baum 606. Image 607. Anna 608. Brahmberg III 609. Vom Frieren 610. Vierzigjaehrige Unter Sich 611. Was Passierte In Den Jahren 612. Lang Mi Ned O 701. Wenn Der Sommer Nicht Mehr Weit Ist 702. Ueber Die Zaertlichkeit 703. Oma 704. Randi 705. San Francisco Bay Blues 706. Fangt Mi Wirklich Koaner Auf 707. Lass Mi Wieder Falln 708. Inwendig Warm 709. Zwischenraeume 710. Weil Du Fort Bist 711. San Koane Geign Da / Wieder Dahoam (Reprise) 712. Willy 713. Die Weisse Rose 714. Liebeslied 715. Vaterland 801. Heideroslein 802. Sado Mix (Der Lindenbaum, Mein Linker Arm, Lausche 803. Ich Mochte Etwas Bleibend Boses Machen 804. Liebeslied 805. Genug Ist Nicht Genug 806. Im Namen Des Wahnsinns 807. Wenn Der Sommer Nicht Mehr Weit Ist 808. Randi (Instrumental) 809. Fruehlingslied 810. Der Alte Kaiser 811. Willy Mix (Ausschnitte Aus Willy I Bis V) 901. Das Schiff 902. Vom Schwimmen In Seen Und Fluessen 903. Weil Du Mich Magst 904. Schlaflied Fuer Valentin Und Tamino 905. Allein 906. Wenn Die Borsianer Tanzen 907. D' Zigeiner San Kumma 908. Sage Nein 909. Questa Nuova Realta 910. Staatsanwaelte Kuesst Man Nicht 911. Amerika 912. Sperrstund' Im Kaffee 913. Liebesdank

Sklep: Gigant.pl

Gründe, meinem alten Hausrock nachzutrauern. Über die Frauen - 2826661860

46,48 z³

Gründe, meinem alten Hausrock nachzutrauern. Über die Frauen Friedenauer Presse

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

9783921592762LangtextDiderot beklagt:"Warum habe ich ihn nicht behalten? Er paßte mir so gut, daß ich mich ausnahm wie von Künstlerhand gemalt. Der neue, steif und förmlich, macht mich zur Schneiderpuppe? Ich sehe aus wie ein reicher Tagedieb, man sieht mir nicht mehr an, wer ich bin..." 9783921592175LangtextDie hier vorgelegten Geschichten weisen Daniil Charms aus als Meister des absurden Humors, der schwarzen Pointe, des Paradoxons, als Autor der kleinen Form und des fingierten Fragments im Sinne Puakins - als würdigen Nachfolger der Großen des russischen Humors von Gogol bis Cechov. Daniil Charms wurde 1905 in St. Petersburg geboren und starb 1942 während der Blockade im Gefängnis in Leningrad. "Daniil Charms, einer der tiefsinnigsten und hintergründigsten Dichter dieses Jahrhunderts." Doris Liebermann, SFB 9783932109553LangtextAm 29. September 2008 jährt sich zum hundertsten Mal der Todestag des großen Klassikers der brasilianischen Literatur. Susan Sontag hat ihn als einen der Begründer des modernen Romans gerühmt und Salman Rushdie schrieb: "Hinter Garcia Marquez steht Borges und hinter Borges als Quelle und Ursprung von allem Machado de Assis." Das Tagebuch des Abschieds ist Machado de Assis' letztes Werk, es erschien im Sommer 1908 in Rio de Janeiro, kurz bevor der Autor im Alter von neunundsechzig Jahren starb. Die Handlung spielt vor der Abschaffung der Sklaverei 1888, die 1889 zum Sturz der brasilianischen Monarchie und zur Ausrufung der Republik führte. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Bankvorsteher Aguiar und seine Frau Carmo, beide in ihrem letzten Lebensabschnitt, deren innige Beziehung ein wenig getrübt ist, weil sie kinderlos geblieben sind. Sie haben Ersatz- bzw. "Herzenskinder" gefunden: die schöne Fidélia, die wegen ihrer Heirat von den Eltern verstoßen und früh verwitwet, sich immer enger an Dona Carmo anschließt. Und Dona Carmos Patensohn Tristão, den die Aguiars aufgezogen haben, als seine Eltern in Portugal ihr Glück suchten. Tristão ist als Student seinen Eltern nach Lissabon gefolgt und scheint seine Pateneltern vergessen zu haben. Mit seinem überraschenden Besuch in Brasilien beginnt eine Zeit ungetrübten Glücks. Die beiden jungen Leute Tristão und Fidélia verlieben sich, heiraten und brechen nach Lissabon auf. Sie versprechen zwar, sobald als möglich nach Rio zurückzukehren, doch ist dieser Abschied für die Waiseneltern wohl endgültig. Ihren literarischen Reiz erhält die Geschichte durch den meisterhaft gestalteten Erzählrahmen: die Aufzeichnungen des pensionierten Botschaftsrats Aires in loser Tagebuchform. Mit heiterer Gelassenheit und freundlicher Ironie notiert er kleine Beobachtungen und Gedanken, mit viel Mitgefühl für die beiden "Alten", mit Sympathie für das junge Paar und einem halb eingestandenen Begehren für die schöne Fidélia. Den Roman durchzieht der Klang des saudade, jene Stimmung zwischen Wehmut, Sehnsucht und Abschiedsschmerz, die durch Sachlichkeit und Ironie gemildert wird. 9783932109508LangextSommer am See erschien 1958; die Erzählung spielt in den dreißiger Jahren im Kreis des Mailänder Bürgertums. Vigevani schildert die Kleidung von damals, er berichtet von der Musik, die junge Leute in jenen Jahren hörten, von einem Trompetensolo und der Vorliebe für Blues. Held ist der 14-jährige Giacomo, die Erzählung handelt von der Zeit zwischen dem Ende der Kindheit und dem Eintritt in die Welt der beinahe schon Erwachsenen, der "Großen", wie Giacomo sie nennt. Der Vierzehnjährige ist melancholisch und faul, in der Schule nicht besonders gut, fühlt sich erniedrigt, weil ihn die "Großen" nicht für voll nehmen und aus ihrem Kreis ausschließen. Zu seinem Eintritt in die Welt der Erwachsenen gehört die obligate Einführung in das Liebesleben und die Erziehung der Gefühle, die die ganze Umgebung des Jungen einschließt: seinen Vater, seine Schwester, die Freunde. Er verliebt sich erst in das junge Dienstmädchen Emilia, danach in eine englische Dame und gewinnt seine ersten Erkenntnisse, die "nicht nur die Sehnsucht nach Harmonie und Schönheit, sondern auch ein Streben nach Auflösung, nach Selbstvernichtung" bedeutet. "Und außerdem war etwas heillos Grausames dabei, etwas, das er sich gar nicht hätte eingestehen können, auch wenn er es wirklich verstanden hätte." Die schöne ausländische Dame hat einen etwas kränklichen Sohn, mit dem sich Giacomo zunächst aus Liebe zur Dame anfreundet; schließlich entsteht zwischen den beiden Jungen eine Freundschaft, Giacomo fühlt sich zum erstenmal in seinem Leben als der Größere, der Gebende. Die Geschichte dieser Sommerferien am Comersee endet mit dem beginnenden Herbst, mit neuer Melancholie ? und dem Erwachsenwerden. Vigevani findet anschauliche Worte, Klänge und Bilder für die schwierigsten Gefühlssituationen. Im Mittelpunkt seiner Beschreibungen steht der See, der anfangs statisch wirkt, scharf in Licht und Schatten getrennt. Die Empfindungen des Jungen spiegeln sich in den wechselnden Bildern; die Sonnenstrahlen lassen das Wasser, die Bäume, die Gärten leuchten, glitzern und funkeln. Giacomos Melancholie und alle Geschehnisse behalten in der ganzen Erzählung den Zauber der Leichtigkeit. Vigevanis Prosa vereint Genauigkeit mit Eleganz und ist auch der Lyrik verpflichtet. Der italienische Literaturhistoriker Geno Pampaloni vergleicht Sommer am See mit einem Gedicht von Vittorio Sereni aus dem Jahr 1938: Wir sind alle in der Schwebe, hängen an dem Geschehen von heute Abend, hier in dem Umkreis eines Torbedoboots, es mustert uns, dann dreht es ab und fährt davon. "Mit feinen Strichen, mit unendlich vielen Farbschattierungen und Tönungen zeichnet Vigevani das impressionistische Bild eines magischen Sommers voller Schönheit und Melancholie, in dem auf wunderbare Weise eine Erziehung des Herzens und der Sinne stattfindet." Claus-Ulrich Bielefeld, Die Literarische Welt 9783932109546LangtextEnde der Sonntage Jede der beiden Geschichten ist einem Mann gewidmet, der in der Kindheit des Erzählers eine wichtige Rolle spielte. Signor Cavallini, der Held der titelgebenden Erzählung, von Beruf Juwelenhändler, ist nebenbei ein begnadeter Gaukler, Zauberer, Schauspieler und Clown. Seine Gegenwart belebt die Sonntagnachmittage im Haus der Großtante des Erzählers, wo die zahlreiche Familie zusammenkommt. Seine Darbietungen sind von äußerster Perfektion, er schlüpft in alle Rollen, tragische und komische, hat jeden Muskel seines Gesichts und seines Körpers in der Gewalt, so daß er jedes Mal wie ein anderer wirkt. Mit dem Tod der Großtante enden die Sonntagsvorstellungen: Ein großes Kostümfest ist geplant, doch das Fest findet nicht statt. In der Zeit der Börsenkräche, Turbulenzen und allgemeinen Depressionen versucht Cavallini sich das Leben zu nehmen. Später, als der Erzähler längst erwachsen ist, begegnet er Signor Cavallini noch einmal, in der Halle eines Londoner Hotels, wo er einem britischen "Epheben" eine Vorstellung zu geben scheint, doch sein Gesicht hat die einstige Spannung und Beherrschung verloren und die Vorstellung erweist sich als Eifersuchtsdrama, als ein anderes Szenario. Brief an Herrn Alzheryan Der Brief an Herrn Alzheryan richtet sich an den Paten des Erzählers. Alzheryan, Klient und Freund seines Vaters, war ein jüdischer Financier internationalen Ranges, eine legendäre Gestalt aus einer anderen Welt, die den Jungen aus dem wohlhabenden, aber sparsamen Mailänder Bürgertum tief beeindruckte. Die Fakten - ein Finanzskandal, eine schnelle Heirat, ein Testament - die von ihm zu berichten sind, bleiben im Hintergrund; bedeutungsvoll sind die bruchstückhaften Erlebnisse und Bilder, die dem Erzähler im Gedächtnis geblieben sind. Auf den Spuren seiner Erinnerungen schreibt er dem längst Verstorbenen einen Brief. Satz für Satz versucht er darin, das Bild des Herrn Alzheryan nachzuzeichnen. Aus Zweifeln, Fragen, mehr oder weniger scharfen Erinnerungsfragmenten, Phantasien und Vermutungen gewinnt die Gestalt nach und nach ihre Formen: Es zeigt sich ihre Vornehmheit in Erscheinung und Auftreten, der kosmopolitische Geist, gleichzeitig eine ausgeprägte Melancholie und ein Überdruß an allem. Kunstvoll - in der Wortwahl wie in Syntax und Rhythmus - umkreist der fiktive Dialog in immer neuen Annäherungen und scheinbaren Abschweifungen die Persönlichkeit Herrn Alzheryans und dessen Bedeutung für den Briefschreiber. Vigevanis Brief zeigt uns, so Carlo Fruttero in der Einleitung zur italienischen Ausgabe, "welche Höhen die windungsreiche Kunst der Annäherung erreichen kann". 9783932109560LangtextUnveröffentlichtes von Gustave Flaubert? Immer wieder tauchen bei Auktionen bisher unbekannte Briefe und Notizen auf, andere sind nach dem Tod von Flauberts Nichte 1931 verkauft worden. Die hier versammelten vier Texte zeichnen sich durch eine Besonderheit aus: es sind persönliche, tagebuchartige Aufzeichnungen - bei einem Schriftsteller, dessen Abneigung gegen Autobiographisches man kennt, ist das eine echte Entdeckung. Sie sind Teil eines lange verschollenen Konvoluts aus dem Nachlaß von Flauberts Nichte Caroline Franklin Grout, Erbin und erste Herausgeberin von Flauberts Werken. Sie hat, wie man weiß, seine Texte jeweils abgeschrieben, um sie für den Druck fertig zu machen. So sind auch alle Texte dieses Konvoluts Abschriften in ihrer "großen, geneigten, etwas steifen Schrift". Die Originale sind leider bis heute nicht aufgetaucht. Was bewegt einen Mann, der sich sonst nur in Briefen über sein Privatleben äußert, dazu, "seine tiefsten Eindrücke für sich selbst aufzuschreiben, in dem Moment, da er sie empfindet, um sie in versiegelte Umschläge zu stecken", wie Caroline schreibt? Der Tod des Jugendfreundes Alfred Le Poittevin, dem Flaubert Madame Bovary widmete und der am 3. April 1848 noch sehr jung, mit 31 Jahren, starb, scheint über den berühmten Brief an Maxime du Camp hinaus nach einer anderen, intimeren Trauerarbeit verlangt zu haben. Ebenso der Tod von Louis Bouilhet, Flauberts Alter Ego der Reifezeit, im Sommer 1869. Zu den Notizen über den Ball für Zar Alexander II. im Juni 1867, zu dem er eingeladen war, hat Flaubert sicher etwas anderes bewegt: Die Arbeit an der Education sentimentale war fast abgeschlossen, aber er plante einen Roman über das Leben unter Napoleon III. - ein immer wieder aufgeschobenes und letztlich nicht zustande gekommenes Projekt. Auf den ersten Blick am wenigsten autobiographisch ist die Vita des Paters Cruchard. Der Name erinnert nicht umsonst an Bouvard und Pécuchet, überdies trägt der Pater auch dessen Vornamen und beschäftigt sich mit ähnlichen Dingen. Cruchard nannte Flaubert sich freilich auch selbst, in Briefen an seine Nichte in deren Kindheit und später an George Sand, der der Text auch gewidmet ist. Nach deren Tod bat er allerdings ihren Sohn und Erben, in der Veröffentlichung ihrer Korrespondenz diesen Namen zu streichen, und unterschrieb: "Für Sie Cruchard, für das Menschengeschlecht Polycarpe, für die Literatur Gustave Flaubert". 9783932109577LangtextLeonid Dobycin (1894-1936) gehört zu den großen Autoren jener lange verfemten Avantgarde, die erst nach dem Ende der Sowjetherrschaft allmählich wieder ins Bewußtsein rückt. Er ist heute unter Kennern ein Geheimtip, berühmt für seinen knappen, auf das Wesentliche reduzierten Stil. Die Erzählung spielt vor dem Hintergrund der wachsenden nationalen und konfessionellen Spannungen im Baltikum unmittelbar vor Ausbruch des ersten Weltkriegs. Riga, seit 1729 Hauptstadt des russischen Gouvernements Livland, war zu 46% von Baltendeutschen, zu 25% von Russen und zu 23% von Letten bewohnt; der Konfession nach: 64% Protestanten und Katholiken, 18% Russisch-Orthodoxen, 12% jüdischen Glaubens. Ähnlich waren die Verhältnisse in der Stadt Dünaburg, ab 1893 Dvinsk, wo jedoch der polnische Bevölkerungsanteil beträchtlich war: ehemals polnisch-litauisch, kam die Stadt mit der ersten Teilung Polens 1772 an Rußland. Wie schon in dem Roman Im Gouvernement S. (1996 als Winterbuch bei der Friedenauer Presse erschienen) zeichnet Dobycin mit sparsamsten Mitteln Personen, Orte und Landschaften, indem er Alltagsszenen, Dialoge, knappe Naturbilder aneinandermontiert. Darin wird, ohne jede Erklärung und Stellungnahme, die wachsende Spannung zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen greifbar, hier zwischen russisch-orthodoxem Kleinbürgertum und polnisch-katholischem Adel. Einen kaum merklichen Kontrapunkt bildet die Natur in ihrer beiläufigen Wiederholung: Die Erzählung umfaßt einen vollen Jahreszeitenzyklus - Sommer, Herbst, Winter, Frühling und wieder Sommer bis zum 1. August 1914, dem Tag der deutschen Kriegserklärung an Rußland. In Dobycins Erzählung reduziert auf den Satz "Der Krieg ist erklärt", eingerahmt vom Tod eines Hündchens und dem Flußbad einer Sommerfrischlerin, die von der Nachricht überrascht wird. In so lakonisch-eindringlicher Form ist der Ausbruch des ersten Weltkriegs literarisch bisher kaum dargestellt worden.

Sklep: Libristo.pl

Die Grosse.. - 2840116160

104,99 z³

Die Grosse..

Muzyka>Inne

1. Der Schimmelreiter, Teil 1 2. Der Schimmelreiter, Teil 2 3. Der Schimmelreiter, Teil 3 4. Der Schimmelreiter, Teil 4 5. Der Schimmelreiter, Teil 5 6. Der Schimmelreiter, Teil 6 7. Der Schimmelreiter, Teil 7 8. Der Schimmelreiter, Teil 8 9. Der Schimmelreiter, Teil 9 10. Der Schimmelreiter, Teil 10 11. Der Schimmelreiter, Teil 11 12. Der Schimmelreiter, Teil 12 13. Der Schimmelreiter, Teil 13 14. Der Schimmelreiter, Teil 14 15. Der Schimmelreiter, Teil 15 16. Der Schimmelreiter, Teil 16 17. Der Schimmelreiter, Teil 17 18. Der Schimmelreiter, Teil 18 19. Der Schimmelreiter, Teil 19 20. Der Schimmelreiter, Teil 20 21. Der Schimmelreiter, Teil 21 22. Der Schimmelreiter, Teil 22 23. Der Schimmelreiter, Teil 23 24. Der Schimmelreiter, Teil 24 25. Der Schimmelreiter, Teil 25 26. Der Schimmelreiter, Teil 26 27. Der Schimmelreiter, Teil 27 28. Der Schimmelreiter, Teil 28 29. Der Schimmelreiter, Teil 29 30. Der Schimmelreiter, Teil 30 31. Der Schimmelreiter, Teil 31 32. Der Schimmelreiter, Teil 32 33. Der Schimmelreiter, Teil 33 34. Der Schimmelreiter, Teil 34 35. Der Schimmelreiter, Teil 35 36. Der Schimmelreiter, Teil 36 37. Der Schimmelreiter, Teil 37 38. Der Schimmelreiter, Teil 38 39. Der Schimmelreiter, Teil 39 40. Der Schimmelreiter, Teil 40 41. Der Schimmelreiter, Teil 41 42. Der Schimmelreiter, Teil 42 43. Der Schimmelreiter, Teil 43 44. Der Schimmelreiter, Teil 44 45. Der Schimmelreiter, Teil 45 46. Der Schimmelreiter, Teil 46 47. Der Schimmelreiter, Teil 47 48. Der Schimmelreiter, Teil 48 49. Der Schimmelreiter, Teil 49 50. Der Schimmelreiter, Teil 50 51. Der Schimmelreiter, Teil 51 52. Der Schimmelreiter, Teil 52 53. Der Schimmelreiter, Teil 53 54. Der Schimmelreiter, Teil 54 55. Der Schimmelreiter, Teil 55 56. Der Schimmelreiter, Teil 56 57. Der Schimmelreiter, Teil 57 58. Der Schimmelreiter, Teil 58 59. Der Schimmelreiter, Teil 59 60. Der Schimmelreiter, Teil 60 61. Rat Krespel, Teil 1 62. Rat Krespel, Teil 2 63. Rat Krespel, Teil 3 64. Rat Krespel, Teil 4 65. Rat Krespel, Teil 5 66. Rat Krespel, Teil 6 67. Rat Krespel, Teil 7 68. Rat Krespel, Teil 8 69. Rat Krespel, Teil 9 70. Rat Krespel, Teil 10 71. Rat Krespel, Teil 11 72. Rat Krespel, Teil 12 73. Rat Krespel, Teil 13 74. Rat Krespel, Teil 14 75. Rat Krespel, Teil 15 76. Leutnant Gustl, Teil 1 77. Leutnant Gustl, Teil 2 78. Leutnant Gustl, Teil 3 79. Leutnant Gustl, Teil 4 80. Leutnant Gustl, Teil 5 81. Leutnant Gustl, Teil 6 82. Leutnant Gustl, Teil 7 83. Leutnant Gustl, Teil 8 84. Leutnant Gustl, Teil 9 85. Leutnant Gustl, Teil 10 86. Leutnant Gustl, Teil 11 87. Leutnant Gustl, Teil 12 88. Leutnant Gustl, Teil 13 89. Leutnant Gustl, Teil 14 90. Leutnant Gustl, Teil 15 91. Leutnant Gustl, Teil 16 92. Leutnant Gustl, Teil 17 93. Leutnant Gustl, Teil 18 94. Leutnant Gustl, Teil 19 95. Leutnant Gustl, Teil 20 96. Leutnant Gustl, Teil 21 97. Leutnant Gustl, Teil 22 98. Leutnant Gustl, Teil 23 101. Die Verwandlung, Teil 1 102. Die Verwandlung, Teil 2 103. Die Verwandlung, Teil 3 104. Die Verwandlung, Teil 4 105. Die Verwandlung, Teil 5 106. Die Verwandlung, Teil 6 107. Die Verwandlung, Teil 7 108. Die Verwandlung, Teil 8 109. Die Verwandlung, Teil 9 110. Die Verwandlung, Teil 10 111. Die Verwandlung, Teil 11 112. Die Verwandlung, Teil 12 113. Die Verwandlung, Teil 13 114. Die Verwandlung, Teil 14 115. Die Verwandlung, Teil 15 116. Die Verwandlung, Teil 16 117. Die Verwandlung, Teil 17 118. Die Verwandlung, Teil 18 119. Die Verwandlung, Teil 19 120. Die Verwandlung, Teil 20 121. Die Verwandlung, Teil 21 122. Die Verwandlung, Teil 22 123. Die Verwandlung, Teil 23 124. Die Verwandlung, Teil 24 125. Die Verwandlung, Teil 25 126. Die Verwandlung, Teil 26 127. Die Verwandlung, Teil 27 128. Die Verwandlung, Teil 28 129. Sven Goertz Liest Franz Kafka, 1. Kapitel 130. Sven Goertz Liest Franz Kafka, 2. Kapitel 131. Sven Goertz Liest Franz Kafka, 3. Kapitel 201. Mozart Auf Seiner Reise, 1. Teil 202. Mozart Auf Seiner Reise, 2. Teil 203. Mozart Auf Seiner Reise, 3. Teil 204. Mozart Auf Seiner Reise, 4. Teil 205. Mozart Auf Seiner Reise, 5. Teil 206. Mozart Auf Seiner Reise, 6. Teil 207. Mozart Auf Seiner Reise, 7. Teil 208. Mozart Auf Seiner Reise, 8. Teil 209. Mozart Auf Seiner Reise, 9. Teil 210. Mozart Auf Seiner Reise, 10. Teil 211. Mozart Auf Seiner Reise, 11. Teil 212. Mozart Auf Seiner Reise, 12. Teil 213. Mozart Auf Seiner Reise, 13. Teil 214. Mozart Auf Seiner Reise, 14. Teil 215. Mozart Auf Seiner Reise, 15. Teil 216. Mozart Auf Seiner Reise, 16. Teil 217. Mozart Auf Seiner Reise, 17. Teil 218. Mozart Auf Seiner Reise, 18. Teil 219. Mozart Auf Seiner Reise, 19. Teil 220. Mozart Auf Seiner Reise, 20. Teil 221. Mozart Auf Seiner Reise, 21. Teil 222. Mozart Auf Seiner Reise, 22. Teil 223. Mozart Auf Seiner Reise, 23. Teil 224. Mozart Auf Seiner Reise, 24. Teil 225. Mozart Auf Seiner Reise, 25. Teil 226. Mozart Auf Seiner Reise, 26. Teil 227. Mozart Auf Seiner Reise, 27. Teil 228. Mozart Auf Seiner Reise, 28. Teil 229. Mozart Auf Seiner Reise, 29. Teil 230. Mozart Auf Seiner Reise, 30. Teil 231. Mozart Auf Seiner Reise, 31. Teil 232. Mozart Auf Seiner Reise, 32. Teil 301. Die Leiden Des Jungen Werther, Einfuehrung 302. Die Leiden Des Jungen Werther, 4. Mai 1771 303. Die Leiden Des Jungen Werther, 10. Mai 1771 304. Die Leiden Des Jungen Werther, 12. Mai 1771 305. Die Leiden Des Jungen Werther, 13. Mai 1771 306. Die Leiden Des Jungen Werther, 15. Mai 1771 307. Die Leiden Des Jungen Werther, 17. Mai 1771 308. Die Leiden Des Jungen Werther, 22. Mai 1771 309. Die Leiden Des Jungen Werther, 26. Mai 1771 310. Die Leiden Des Jungen Werther, 27. Mai 1771 311. Die Leiden Des Jungen Werther, 30. Mai 1771 312. Die Leiden Des Jungen Werther, 16. Junius 1771 313. Die Leiden Des Jungen Werther, 19. Junius 1771 314. Die Leiden Des Jungen Werther, 21. Junius 1771 315. Die Leiden Des Jungen Werther, 29. Junius 1771 316. Die Leiden Des Jungen Werther, 1. Julius 1771 317. Die Leiden Des Jungen Werther, 1. Julius 1771 Teil 318. Die Leiden Des Jungen Werther, 6. Julius 1771 319. Die Leiden Des Jungen Werther, 8. Julius 1771 320. Die Leiden Des Jungen Werther, 10. Julius 1771 321. Die Leiden Des Jungen Werther, 11. Julius 1771 322. Die Leiden Des Jungen Werther, 13. Julius 1771 323. Die Leiden Des Jungen Werther, 16. Julius 1771 324. Die Leiden Des Jungen Werther, 18. Julius 1771 325. Die Leiden Des Jungen Werther, 19. Julius 1771 326. Die Leiden Des Jungen Werther, 20. Julius 1771 327. Die Leiden Des Jungen Werther, 24. Julius 1771 328. Die Leiden Des Jungen Werther, 26. Julius 1771 329. Die Leiden Des Jungen Werther, 26. Julius 1771 Tei 330. Die Leiden Des Jungen Werther, 30. Julius 1771 331. Die Leiden Des Jungen Werther, 08. August 1771 332. Die Leiden Des Jungen Werther, 08. August 1771 Abe 333. Die Leiden Des Jungen Werther, 10. August 1771 334. Die Leiden Des Jungen Werther, 12. August 1771 335. Die Leiden Des Jungen Werther, 15. August 1771 336. Die Leiden Des Jungen Werther, 18. August 1771 337. Die Leiden Des Jungen Werther, 21. August 1771 338. Die Leiden Des Jungen Werther, 22. August 1771 339. Die Leiden Des Jungen Werther, 28. August 1771 340. Die Leiden Des Jungen Werther, 30. August 1771 341. Die Leiden Des Jungen Werther, 3. September 1771 342. Die Leiden Des Jungen Werther, 10. September 1771 343. Die Leiden Des Jungen Werther, 20. Oktober 1771 344. Die Leiden Des Jungen Werther, 26. November 1771 345. Die Leiden Des Jungen Werther, 24. Dezember 1771 346. Die Leiden Des Jungen Werther, 8. Januar 1772 347. Die Leiden Des Jungen Werther, 20. Januar 1772 348. Die Leiden Des Jungen Werther, 8. Februar 1772 349. Die Leiden Des Jungen Werther, 17. Februar 1772 350. Die Leiden Des Jungen Werther, 20. Februar 1772 351. Die Leiden Des Jungen Werther, 15. Maerz 1772 352. Die Leiden Des Jungen Werther, 16. Maerz 1772 353. Die Leiden Des Jungen Werther, 24. Maerz 1772 354. Die Leiden Des Jungen Werther, 19. April 1772 355. Die Leiden Des Jungen Werther, 05. Mai 1772 356. Die Leiden Des Jungen Werther, 09. Mai 1772 357. Die Leiden Des Jungen Werther, 25. Mai 1772 358. Die Leiden Des Jungen Werther, 11. Junius 1772 359. Die Leiden Des Jungen Werther, 16. Junius 1772 360. Die Leiden Des Jungen Werther, 18. Junius 1772 361. Die Leiden Des Jungen Werther, 29. Julius 1772 362. Die Leiden Des Jungen Werther, 04. August 1772 363. Die Leiden Des Jungen Werther, 21. August 1772 364. Die Leiden Des Jungen Werther, 03. September 1772 365. Die Leiden Des Jungen Werther, 04. September 1772 366. Die Leiden Des Jungen Werther, 05. September 1772 367. Die Leiden Des Jungen Werther, 06. September 1772 368. Die Leiden Des Jungen Werther, 12. September 1772 369. Die Leiden Des Jungen Werther, 15. September 1772 370. Die Leiden Des Jungen Werther, 10. Oktober 1772 371. Die Leiden Des Jungen Werther, 12. Oktober 1772 372. Die Leiden Des Jungen Werther, 19. Oktober 1772 373. Die Leiden Des Jungen Werther, 26. Oktober 1772 374. Die Leiden Des Jungen Werther, 27. Oktober 1772 375. Die Leiden Des Jungen Werther, 27. Oktober 1772 Ab 376. Die Leiden Des Jungen Werther, 30. Oktober 1772 377. Die Leiden Des Jungen Werther, 03. November 1772 378. Die Leiden Des Jungen Werther, 08. November 1772 379. Die Leiden Des Jungen Werther, 15. November 1772 380. Die Leiden Des Jungen Werther, 21. November 1772 381. Die Leiden Des Jungen Werther, 22. November 1772 382. Die Leiden Des Jungen Werther, 24. November 1772 383. Die Leiden Des Jungen Werther, 26. November 1772 384. Die Leiden Des Jungen Werther, 30. November 1772 385. Die Leiden Des Jungen Werther, 01. Dezember 1772 386. Die Leiden Des Jungen Werther, 04. Dezember 1772 387. Die Leiden Des Jungen Werther, 06. Dezember 1772 388. Die Leiden Des Jungen Werther, Der Herausgeber An 389. Die Leiden Des Jungen Werther, 12. Dezember 1772 390. Die Leiden Des Jungen Werther, 14. Dezember 1772 391. Die Leiden Des Jungen Werther, Der Herausgeber Ueb 392. Die Leiden Des Jungen Werther, 20. Dezember 1772 393. Die Leiden Des Jungen Werther, Der Herausgber Uebe 394. Die Leiden Des Jungen Werther, 20. Dezember 1772 395. Die Leiden Des Jungen Werther, Coluna 396. Die Leiden Des Jungen Werther, Ryno 397. Die Leiden Des Jungen Werther, Alpin 398. Die Leiden Des Jungen Werther, Ein Strom Von Trae 399. Die Leiden Des Jungen Werther, Zum Letzen Male... 401. Spiegel Das Kaetzchen, 01. Teil 402. Spiegel Das Kaetzchen, 02. Teil 403. Spiegel Das Kaetzchen, 03. Teil 404. Spiegel Das Kaetzchen, 04. Teil 405. Spiegel Das Kaetzchen, 05. Teil 406. Spiegel Das Kaetzchen, 06. Teil 407. Spiegel Das Kaetzchen, 07. Teil 408. Spiegel Das Kaetzchen, 08. Teil 409. Spiegel Das Kaetzchen, 09. Teil 410. Spiegel Das Kaetzchen, 10. Teil 411. Spiegel Das Kaetzchen, 11. Teil 412. Spiegel Das Kaetzchen, 12. Teil 413. Spiegel Das Kaetzchen, 13. Teil 414. Spiegel Das Kaetzchen, 14. Teil 415. Spiegel Das Kaetzchen, 15. Teil 416. Spiegel Das Kaetzchen, 16. Teil 417. Spiegel Das Kaetzchen, 17. Teil 418. Spiegel Das Kaetzchen, 18. Teil 419. Spiegel Das Kaetzchen, 19. Teil 420. Spiegel Das Kaetzchen, 20. Teil 421. Spiegel Das Kaetzchen, 21. Teil 422. Spiegel Das Kaetzchen, 22. Teil 423. Spiegel Das Kaetzchen, 23. Teil 424. Spiegel Das Kaetzchen, 24. Teil 501. Muenchhausen, 01. Teil 502. Muenchhausen, 02. Teil 503. Muenchhausen, 03. Teil 504. Muenchhausen, 04. Teil 505. Muenchhausen, 05. Teil 506. Muenchhausen, 06. Teil 507. Muenchhausen, 07. Teil 508. Muenchhausen, 08. Teil 509. Muenchhausen, 09. Teil 510. Muenchhausen, 10. Teil 511. Muenchhausen, 11. Teil 512. Muenchhausen, 12. Teil 513. Muenchhausen, 13. Teil 514. Muenchhausen, 14. Teil 515. Muenchhausen, 15. Teil 601. Joachim Ringenatz, Die Freude An Komodie 602. Joachim Ringenatz, Die Schnupftabakdose 603. Joachim Ringenatz, Ein Maennlicher Briefmark 604. Joachim Ringenatz, Die Ameisen 605. Joachim Ringenatz, Sie Faule Verbummelte Schlamp 606. Joachim Ringenatz, Der Orhwurm Mochte... 607. Joachim Ringenatz, Es War Einmal Ein Kragenknopf 608. Joachim Ringenatz, An Einem Teiche 609. Joachim Ringenatz, Es War Einmal Ein Kannibale 610. Joachim Ringenatz, Logik 611. Joachim Ringenatz, Oh, Rief Ein Glas Burgunder 612. Joachim Ringenatz, Kuddel Datteldu 613. Joachim Ringenatz, Vom Seemann Kuddel Datteldu 614. Joachim Ringenatz, Kuddel Datteldu Besucht... 615. Joachim Ringenatz, Seemannsgedanken Ueber Ersaufe 616. Joachim Ringenatz, Kuddel Datteldu Und Die Kinder 617. Joachim Ringenatz, Ansprache Eines Fremden 618. Joachim Ringenatz, Turngedichte 619. Joachim Ringenatz, Zum Aufstellen Der Geraete 620. Joachim Ringenatz, Freiuebungen 621. Joachim Ringenatz, Klimmzug 622. Joachim Ringenatz, Bumerang 623. Joachim Ringenatz, Sorge Dividiert Durch 2 Hoch 624. Joachim Ringenatz, Worte Eines Durchfallkranken 625. Joachim Ringenatz, Worte Eines Durchfallkranken 626. Joachim Ringenatz, Cassel 627. Joachim Ringenatz, Sonntags 628. Joachim Ringenatz, Leipzig 629. Joachim Ringenatz, Naechtlicher Heimweg 630. Joachim Ringenatz, Ueberall 631. Joachim Ringenatz, Fruehling Hinter Bad Nauheim 632. Joachim Ringenatz, Allerdings 633. Joachim Ringenatz, Ich Habe Dich So Lieb 634. Joachim Ringenatz, Alte Winkelmauer 635. Joachim Ringenatz, Schenken 636. Joachim Ringenatz, Schlummerlied 637. Joachim Ringenatz, Seepferdchen 638. Joachim Ringenatz, Letztes Wort An Eine Sprode 639. Joachim Ringenatz, Was Willst Du Von Mir? 640. Joachim Ringenatz, Heimatlose 641. Joachim Ringenatz, Gedicht In Bi-sprache 642. Joachim Ringenatz, An Den Mann Im Spiegel 643. Joachim Ringenatz, Flugzeuggedanken 644. Joachim Ringenatz, Flugzeuggedanken 645. Joachim Ringenatz, Fallschirmsprung Meiner... 646. Joachim Ringenatz, Dreiste Blicke 647. Joachim Ringenatz, Schone Fraun Mit Katzen 648. Joachim Ringenatz, Gedichte Dreier Jahre 649. Joachim Ringenatz, Liedchen 650. Joachim Ringenatz, Morgenwonne 651. Joachim Ringenatz, Sommerfrische 652. Joachim Ringenatz, Schone Frau Ging Vorbei 653. Joachim Ringenatz, Belauschte Frau 654. Joachim Ringenatz, Der Abenteurer 655. Joachim Ringenatz, Schwebende Zukunft 656. Joachim Ringenatz, Gedichte Von Einstmals 657. Joachim Ringenatz, Wer Hort Ein Staeubchen Lachen 658. Joachim Ringenatz, Ein Ganzes Leben 659. Joachim Ringenatz, Essen Ohne Dich 660. Joachim Ringenatz, Wenn Die Kaffeemaschine... 661. Joachim Ringenatz, In Betrachtung Eines Teppichs 662. Joachim Ringenatz, Landregen 663. Joachim Ringenatz, Gnaedige Frau, Bitte... 664. Joachim Ringenatz, Psst! 665. Joachim Ringenatz, Erzaehlungen 666. Joachim Ringenatz, Die Erbe Des Spinneten Vaters 667. Joachim Ringenatz, Die Erbe Des Spinneten Vaters 668. Joachim Ringenatz, Die Erbe Des Spinneten Vaters 669. Joachim Ringenatz, Die Freude An Komodie 670. Joachim Ringenatz, Die Freude An Komodie 671. Joachim Ringenatz, Kuddel Datteldu Erzaehlt... 672. Joachim Ringenatz, Die Wilde Miss Vom Ohio 673. Joachim Ringenatz, Die Wilde Miss Vom Ohio 674. Joachim Ringenatz, Durch Das Schluesselloch... 675. Joachim Ringenatz, Durch Das Schluesselloch... 676. Joachim Ringenatz, Durch Das Schluesselloch... 677. Joachim Ringenatz, Durch Das Schluesselloch... 678. Joachim Ringenatz, Durch Das Schluesselloch... 701. Intro 702. Des Kaisers Neue Kleider, Teil 1 703. Des Kaisers Neue Kleider, Teil 2 704. Der Schweinehirt, Teil 1 705. Der Schweinehirt, Teil 2 706. Die Prinzessin Auf Der Erbse 707. Daeumelinchen, Teil 1 708. Daeumelinchen, Teil 2 709. Daeumelinchen, Teil 3 710. Daeumelinchen, Teil 4 711. Daeumelinchen, Teil 5 712. Daeumelinchen, Teil 6 713. Die Roten Schuhe, Teil 1 714. Die Roten Schuhe, Teil 2 715. Die Roten Schuhe, Teil 3 716. Der Fliegende Koffer, Teil 1 717. Der Fliegende Koffer, Teil 2 718. Der Fliegende Koffer, Teil 3 719. Das Haessliche Entlein, Teil 1 720. Das Haessliche Entlein, Teil 2 721. Das Haessliche Entlein, Teil 3 722. Das Haessliche Entlein, Teil 4 723. Das Haessliche Entlein, Teil 5 724. Das Maedchen Mit Den Schwefelholzern, Teil 1 725. Das Maedchen Mit Den Schwefelholzern, Teil 2 726. Intro 727. Der Froschkonig Oder Der Eiserne Heinrich, Teil 1 728. Der Froschkonig Oder Der Eiserne Heinrich, Teil 2 729. Der Wolf Und Die Sieben Geisslein, Teil 1 730. Der Wolf Und Die Sieben Geisslein, Teil 2 731. Das Maerchen Vom Schlauraffenland 732. Das Tapfere Schneiderlein, Teil 1 733. Das Tapfere Schneiderlein, Teil 2 734. Das Tapfere Schneiderlein, Teil 3 735. Das Tapfere Schneiderlein, Teil 4 736. Das Blaue Licht, Teil 1 737. Das Blaue Licht, Teil 2 738. Intro 739. Haensel Und Gretel, Teil 1 740. Haensel Und Gretel, Teil 2 741. Haensel Und Gretel, Teil 3 742. Haensel Und Gretel, Teil 4 743. Haensel Und Gretel, Teil 5 744. Rapunzel, Teil 1 745. Rapunzel, Teil 2 746. Der Teufel Mit Den Drei Goldenen Haaren, Teil 1 747. Der Teufel Mit Den Drei Goldenen Haaren, Teil 2 748. Der Teufel Mit Den Drei Goldenen Haaren, Teil 3 749. Der Teufel Mit Den Drei Goldenen Haaren, Teil 4 750. Die Bremer Stadtmusikanten, Teil 1 751. Die Bremer Stadtmusikanten, Teil 2 752. Dornroschen, Teil 1 753. Dornroschen, Teil 2 754. Intro 755. Zwerg Nase, 01. Teil 756. Zwerg Nase, 02. Teil 757. Zwerg Nase, 03. Teil 758. Zwerg Nase, 04. Teil 759. Zwerg Nase, 05. Teil 760. Zwerg Nase, 06. Teil 761. Zwerg Nase, 07. Teil 762. Zwerg Nase, 08. Teil 763. Zwerg Nase, 09. Teil 764. Zwerg Nase, 10. Teil 765. Zwerg Nase, 11. Teil 766. Zwerg Nase, 12. Teil 767. Zwerg Nase, 13. Teil 768. Zwerg Nase, 14. Teil 769. Zwerg Nase, 15. Teil 770. Zwerg Nase, 16. Teil 771. Der Kleine Muck, 01. Teil 772. Der Kleine Muck, 02. Teil 773. Der Kleine Muck, 03. Teil 774. Der Kleine Muck, 04. Teil 775. Der Kleine Muck, 05. Teil 776. Der Kleine Muck, 06. Teil 777. Der Kleine Muck, 07. Teil 778. Der Kleine Muck, 08. Teil 779. Der Kleine Muck, 09. Teil 780. Der Kleine Muck, 10. Teil 801. Der Esel Und Die Ziege 802. Der Rauch Und Der Klang 803. Dr. Goha Und Die Kleine Wolke 804. Hore Nicht Auf Andere Leute 805. Im Himmel Der Kruege 806. Dr. Goha Und Der Dieb 807. Dr. Goha Auf Der Insel Wak Wak 808. Bruederchen Und Schwesterchen 809. Der Fischer Und Seine Frau 810. Elend Und Armut 811. Die Schone Und Das Tier 812. Balten, Giess Zu 813. Der Halbe Hahn 814. Die Kostbaren Katzen 815. Der Bauer Ehrlich 816. Vom Konig, Der Eine Schone Frau Wollte 817. Die Goldenen Schuhe 818. Die Goldenen Kaetzchen 819. Die Drei Wunderdinge 820. Die Drachenprinzessin 821. Die Blumenelfen 822. Fuechslein, Duchs Und Dachs 823. Der Holzerne Napf 824. Allahs Geschenk 825. Die Schlange Mit Den Sieben Kopfen 826. Des Froschkonigs Tochter 827. Das Unbedachte Wort 828. Der Kluge Alte 829. Die Wundertiere Und Der Wunderknueppel 830. Der Feuervogel 831. Der Tod Und Die Alte 832. Zu Eurem Wohlsein 833. Bjorn, Der Heiraten Wollte 834. Hans Niclas Und Der Gluecks-anders 835. Der Starke Knos 836. Die Insel Der Glueckseligkeit 837. Gilitrutt, Der Ernteknecht 901. Intro 902. Intro 903. Willkommen Und Abschied 904. Mailied 905. Gefunden 906. Gesang Der Geister Ueber Den Wassern 907. Erlkonig 908. Das Gottliche 909. Wandrers Nachtlied 910. Die Buergschaft 911. Sprach 912. Der Meister 913. Mein Glaube 914. Naenie 915. Lebenslauf 916. Hyperions Schicksalslied 917. Da Ich Ein Knabe War 918. An Die Parzen 919. Haelfte Des Lebens 920. Wenn Nicht Mehr Zahlen Und Figuren 921. Mondnacht 922. Waldesgespraech 923. Lied 924. Der Frohe Wandersmann 925. Wuenschelrute 926. Tristan 927. Belsatzar 928. Ich Weiss Nicht, Was Soll Es Bedeuten 929. Ich Halte Ihr Die Augen Zu 930. Sie Sassen Und Tranken Am Teetisch 931. Nachtgedanken 932. Er Ist S 933. Auf Eine Lampe 934. Septembermorgen 935. Verborgenheit 936. Denk Es, Oh Seele! 937. Hyazinthen 938. Schliesse Mir Die Augen 939. Oktoberlied 940. John Maynard 941. Herr Von Ribbeck Auf Ribbeck Im Havelland 942. Ach, Ich Fuehl Es 943. Es Wohnen Die Hohen Gedanken 944. Aergerlich 945. Der Philosoph 946. Es Ist Halt Schon 947. Vorfruehling 948. Was Ist Die Welt? 949. Die Beiden 950. Weltgeheimnis 951. Komm In Den Totgesagten Park Und Schau 952. Du Schlank Und Rein Wie Eine Flamme 953. Es Lacht In Dem Steigenden Jahr Dir 954. Herbsttag 955. Der Panther 956. Liebes-lied 957. Archaischer Torso Apolls 958. Intro 959. Freudvoll 960. Das Rosenband 961. Liebe 962. Lass Ihn 963. Lass Uns Leben 964. Unterm Apfelbaum 965. Es Lacht In Dem Steigenden Jahr Dir 966. Romische Elegie III 967. Liebste, Sollst Mir Heute Sagen 968. An Die Dame, Die Sich Ziehrt 969. Mailied 970. Du Bist Mein Mond 971. Willst Du Dein Herz Mir Schenken 972. Lobe Deine Liebste 973. Worte, Worte, Keine Taten 974. Volkslied 975. Die Wetterfahne 976. Sonett 18 977. Im Gruenen Zu Singen 978. Was Ist Geschehen? 979. Wenn Ich Deine Hand Liebkose 980. Lied 981. Hartherziger Tod, Ich Klage Dich An 982. Die Liebenden 983. Anabel Lee 984. Wo Sind Die Stunden? 985. Lied 986. Die Schone Frau Ging Vorbei 987. Meine Liebste Sagt 988. Die Katze 989. Ich Hasse Und Ich Liebe 990. Die Eine Klage 991. Es Ist Ein Schnee Gefallen 992. Stille Am Mittag 993. Lange Wimpern 994. Hatem 995. Suleika 996. Du Schlank Und Rein Wie Eine Flamme 997. Titelansage 998. Motto: Dem Kinde Im Manne 999. Versuch Einer Einleitung

Sklep: Gigant.pl

Renate / Im Brauerhause - 2826747089

58,18 z³

Renate / Im Brauerhause Hofenberg

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Theodor Storm: Renate / Im BrauerhauseJosias Vater nimmt dem Jungen auf dem Sterbebett das Versprechen ab, die Bauerntochter Renate nicht zu heiraten, da ihr Vater, der erfolgreich moderne Landwirtschaftsmethoden einsetzt, der schwarzen Kunst verdächtigt wird. Josias und Renate bleiben unverheiratet, er wird Dorfpfarrer, sie wird als Hexe verfolgt.Renate: Erstdruck in: Deutsche Rundschau (Berlin), April 1878.Im Brauerhause: Erstdruck in

Sklep: Libristo.pl

Surreale Umarmung - 2841431904

88,64 z³

Surreale Umarmung POP Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Benedikt Dyrlich zählt zu den einflussreichsten sorbischen Schriftstellern und Publizisten der Gegenwart. Er hat mit seinem lyrischen Werk der Kultur des kleinen slawischen Volkes der Lausitzer Sorben dauerhafte Impulse verliehen. Seine Gedichte erscheinen regelmäßig in sorbischen wie in deutschen Anthologien unserer Zeit. Seine schöpferische Fantasie stützt sich auf den historisch-geografischen Ursprung in der zweisprachigen Lausitz. Als Sorbe kann er sich unbefangen auf seine ethnische Herkunft berufen, sie liefert ihm das grundlegende Wertereservoir und steht ein für die kulturelle Vielfalt des heutigen Europa.§§Der Bautzener Lyriker wurde am 21. April 1950 als zweites von sechs Kindern eines Kleinbauern, Tischlers und Holzschnitzers in Neudörfel/Nowa Wjeska bei Kamenz geboren. Die Mutter - eine Trachtenträgerin - starb Anfang 1967, als der Junge 16 Jahre alt war. Nach der Grundschule, mit 14 Jahren, wurde er Zögling des Bischöflichen Vorseminars in Schön-eiche bei Berlin. Von 1968 bis 1970 studierte Dyrlich in Erfurt katholische Theologie bis zur ersten Hauptprüfung. Ab 1975 absolvierte er in Leipzig ein Studium der Theaterwissenschaft, danach war er am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen als Dramaturg, später auch als Regisseur und als Leiter des Kinder- und Jugendtheaters tätig.§§Dyrlichs erstes Gedicht, ein Marienlied, wurde 1967 in der sorbischen katholischen Wochenschrift gedruckt. Ab 1968 gehörte der Student zu der von Kito Lorenc betreuten Gruppe junger Autoren beim Arbeitskreis sorbischer Schriftsteller im Schriftstellerverband der DDR. Seine erste Lyrikauswahl, der Band "Zelene hubki" (Grüne Küsse), erschien 1975 im Domowina-Verlag Bautzen. Die kurzen, reimlosen Gedichte aus jener Phase waren Ausdruck des Bemühens, die Welt zu erkennen und die Dinge bei ihrem Namen zu nennen. Diesen Namen fixierte er gern in zweierlei sprachlicher Gestalt: auf Sorbisch und auf Deutsch. Das literarische Erbe von Männern wie Augustinus, Novalis, Rilke, Brecht oder Hesse regte ihn dazu an, sich neben der sorbischen auch die deutsche Kultur, ihre Geschichte, ihre Mythen und Märchen zu erschließen.§§Wie schon die frühen Arbeiten belegen, verspürte Dyrlich seit jeher das Bedürfnis, den gewohnten Alltag literarisch zu überschreiten. Die Legenden seiner zweisprachigen Heimat wurden zum Nährboden, auf dem poetische Metaphern mit universeller Bedeutung gediehen. Einige formale Prinzipien, etwa die ästhetische Verfremdung, schaute er sich bei Klassikern der sorbischen, deutschen und ausländischen Literatur ab, anfangs besonders bei den Polen. Im benachbarten polnischen Staat, wo es nach 1956 zu einer Liberalisierung der Kultur-politik gekommen war, fanden junge sorbische Autoren seit den Siebzigerjahren zunehmend Widerhall.§§Um 1980 überprüfte Benedikt Dyrlich erneut sein künstlerisches Weltverständnis. Er trat in die Fußstapfen großer Vorgänger, die ihr höchstes Ziel in der Weckung und Wahrung nationalen Bewusstseins bei den Lausitzer Sorben gesehen hatten. Wie Handrij Zejler, Jakub Bart-Cisinski, Jan Skala oder Jurij Chezka stellte er die suggestive Macht moderner Poesie in den Dienst an seinem Volk, dessen Kräfte unter der gewaltsamen oder freiwilligen Assimilation allmählich zu schwinden drohten. Der vierte sorbischsprachige Auswahlband mit dem Titel "W paslach" (In der Falle) verwies 1986 auf eine Neuerung: "Gedichte und lyrische Prosa". Die drei vorangegangenen Sammlungen waren, ebenso wie der deutsche Erstling "Grüne Küsse" (Aufbau-Verlag Berlin, 1980), reine Gedichtbände gewesen. Mit zwölf eingestreuten Prosaskizzen hatte der§Autor - die vierzig im Blick - nun eine Gattung hinzugewonnen, die seine Ausdrucksmöglichkeiten erweiterte. Die poetischen Reflexionen wurden auf den historischen Prozess ausgedehnt, um über soziale, nationale und kulturelle Widersprüche, über deutsch-sorbische Konflikte, über Gefährdungen in Sein und Zeit neu nachdenken zu können. Es schien, als hät

Sklep: Libristo.pl

Pergamon Poems, m. DVD - 2826887745

92,64 z³

Pergamon Poems, m. DVD Kookbooks

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die griechischen Götter und Giganten waren die Superhelden der Antike. Wie ein monumentaler 3D-Comic erzählt der berühmte Pergamonfries ihre Geschichten. In Marmor gebannte Energie. Diese Energie nimmt Gerhard Falkner in seinem jüngsten Projekt, den Pergamon Poems, mit Verve auf und bringt Bewegung ins Gedicht. Defragmentierung der alten Platten. Pulsierende Reappropriation statt Antikenkitsch. Superhelden revisited. 'Alles ist Impuls.' Impulsgeber für die Pergamon Poems waren auch die Regisseure Constantin Lieb und Felix von Boehm. Im Auftrag der Staatlichen Museen zu Berlin sollten sie Poesie-Clips über den Pergamonaltar erstellen und luden Gerhard Falkner zur Mitwirkung ein. Die bisherigen Reaktionen sind euphorisch. Seit ihrer Veröffentlichung Anfang April 2012 werden die Mini-Filme als ganz neue Form des Poetry-Clips gefeiert. So schreibt Gustav Seibt in der Süddeutschen Zeitung: 'Selten sieht man, wie genial sich das älteste Medium der Menschheit, die mündliche Dichtung, mit ihrem jüngsten, dem Videokanal, verbünden kann. Angeblich ist der Pergamon-Altar angeregt durch Verse Homers, die von den Wohnungen der Götter handeln. Gerhard Falkner schlägt diesen Bogen zurück und macht den Berliner Marmorsturm zum Anlass neuer Dichtung: klassischer und gegenwärtiger geht es nicht.' Neben den Gedichten im deutschen Original umfasst das Buch Übersetzungen ins Englische von Mark Anderson, fotografische Abbildungen sowie die aus fünf der Gedichte entstandenen Clips, eingesprochen von Schauspielern der Berliner Schaubühne, auf DVD.

Sklep: Libristo.pl

Comicstrip - 2826682540

103,22 z³

Comicstrip Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 83. Kapitel: Micky Maus, Flash Gordon, Tarzan, Garfield, Ozy and Millie, Die Peanuts, Donald Duck, The Order of the Stick, Krazy Kat, Jimmy das Gummipferd, Popeye, Nick Knatterton, Billy the Cat, Calvin und Hobbes, Strizz, Terry und die Piraten, Hägar der Schreckliche, Marc & Penny, Chibi Maruko Chan, Pearls Before Swine, Buck Rogers, Dykes to Watch Out For, Vater und Sohn, Dr. Kildare, Die Abenteuer der Phoebe Zeit-Geist, Modesty Blaise, Barbarella, Steve Canyon, Li l Abner, Barney Google, Oh My Gods!, Little Nemo, Mafalda, The Boondocks, Magnus der Magier, Perry Mason, Winnie Winkle, Dilbert, Brick Bradford, Ottifant, Colonel Blimp, Life in Hell, Zits, Simon s Cat, Polly and Her Pals, Doonesbury, Dick Tracy, Karl Gabel, El Goonish Shive, Happy Hooligan, Touché, Gasoline Alley, The Yellow Kid, Hälge, Dickie Dare, Little Ego, Vanessa die Freundin der Geister, Blondie, Little Orphan Annie, Didi & Stulle, The Katzenjammer Kids, Nemi, Mandrake, der Zauberer, Sturmtruppen, Non sequitur, Die 5 Schreckensteiner, Liberty Meadows, Rowohlt Rotfuchs, Tobias Seicherl, Willibald der Zauberlehrling, Spion & Spion, Wurzel, Downrange, Jungle Jim, Beetle Bailey, Kevin & Kell, Pillhuhn, Turma da Mônica, Condorito, Mutt and Jeff, Kosinus, B.C., Rudi, Madam and Eve. Auszug: Ozy and Millie ist ein Webcomic von David Craig Simpson, der seit seinem Start am 1. Januar 1998 mehrmals pro Woche aktualisiert wird. Am 24. April 2008 gab Simpson auf der offiziellen Website bekannt, dass er den Comicstrip am Ende des Jahres einstellen wird. Wesentliches Handlungselement des Comicstrips sind die Schwierigkeiten junger Schüler, die nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen. Die beiden zehnjährigen Füchse Ozy und Millie sind die namensgebenden Hauptcharaktere des Comicstrips, in dem ausschließlich anthropomorphe Tiere auftreten. Seine Komik geht vor allem vom Gegensatz zwischen dem absurden Verhalten der Comicfiguren und den dabei gleichzeitig thematisierten ernsten moralischen und philosophischen Fragestellungen aus. Ozy lebt zusammen mit seiner ebenfalls zehnjährigen Freundin Millie in der fiktiven amerikanischen Kleinstadt North Harbordale. Ozy ist ein Polarfuchs, sollte nach Angaben des Zeichners aber ursprünglich einen Wolf darstellen. Nachdem David Craig Simpson im November 1999 einige Fotos junger Polarfüchse gezeigt wurden, änderte er aufgrund der großen Ähnlichkeit jedoch seine anfängliche Klassifizierung. Ozys voller Name, Ozymandias J. Llewellyn, geht auf das Gedicht Ozymandias über den ägyptischen König Ramses II. (1304 1237 v. Chr.) von Percy Bysshe Shelley zurück: My name is Ozymandias, king of kings:Look on my works, ye Mighty, and despair!"(deutsch: Mein Name ist Ozymandias, König der Könige!Seht meine Werke, ihr Mächtigen, und verzweifelt!")Simpson hat Ozymandias als Namen vor allem deshalb gewählt, weil die zentrale Aussage des Gedichts, die Vergänglichkeit des Seins, auch zu den Leitmotiven des von Ozy praktizierten Zen-Buddhismus zählt. Auch weitere zentrale Motive des Gedichts wie die Arroganz der Macht und das oft ambivalente Verhältnis des Künstlers zu seiner Schöpfung werden in Ozy and Millie ab und zu aufgegriffen. Ozys Markenzeichen ist sein großer Zylinder, welchen er von seinem Vater Llewellyn erhalten hat, als ih

Sklep: Libristo.pl

Gezeiten der Gefühle - 2846575381

23,08 z³

Gezeiten der Gefühle Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Standja Bäck In Griechenland geboren, Gymnasiumsbesuch und Abitur. 1960 erstes Gedicht in der altgriechischen Sprache. 1980 erste Gedichte in der deutschen Sprache. 1991 Erscheinung des ersten Gedichtbandes: "Ein Leben ist zu wenig, um die Gefühle zu entdecken" bei Jahn & Ernst Verlag. Lesungen, Teilnahmen an etlichen Anthologien. 1999 Fernstudium, Abschluß der Axel Andersson Akademie/ Belletristik in Hamburg. Mitglied der FDA (Freier Deutscher Autorenverband). Mai 2003-Ende April 2004 Fernstudium für Autoren bei der Cornelia Goethe Akademie: Teilnahme an der Herausgabe des Buches: "Der Frankfurter literarische Lustgarten 2005" der Absolventen der Cornelia Goethe Akademie, das gerade unter der ISBN 3-937909-90-7, erschienen ist, bzw. im August 2004. Die griechische Gedichte werden sowohl in der lokalen Zeitung von Ägina gedruckt, als auch in der griechischen Zeitung hier in Hamburg; die Kurzgeschichten aus der Heimat werden demnächst als Buch verlegt.

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl april ein gedicht 20042300

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.033, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.033

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER