krainaksiazek aus deutscher sage und geschichte 20124839

- znaleziono 318 produktów w 5 sklepach

Geschichte und Sage aus Schlesien - 2837896669

84,62 z³

Geschichte und Sage aus Schlesien Hansebooks

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Geschichte und Sage aus Schlesien ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1879. Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres.Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Sklep: Libristo.pl

Charakterbilder Aus Der Geschichte Und Sage - 2851745316

121,61 z³

Charakterbilder Aus Der Geschichte Und Sage

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Aus Magdeburgs Sage Und Geschichte - 2851625650

103,80 z³

Aus Magdeburgs Sage Und Geschichte

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Geschichte Und Sage Aus Schlesien - 2851625651

86,00 z³

Geschichte Und Sage Aus Schlesien

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Charakterbilder aus der Geschichte und Sage - 2851663757

161,68 z³

Charakterbilder aus der Geschichte und Sage

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Charakterbilder Aus Der Geschichte Und Sage - 2851799705

103,80 z³

Charakterbilder Aus Der Geschichte Und Sage

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Charakterbilder Aus Der Geschichte Und Sage - 2851539064

108,25 z³

Charakterbilder Aus Der Geschichte Und Sage

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Die Überlegungen des Dritten Reichs zur Rückholung deutscher Auswanderer aus Lateinamerika und die These von der 5. Kolonne - ein Widerspruch? - 2826716660

63,22 z³

Die Überlegungen des Dritten Reichs zur Rückholung deutscher Auswanderer aus Lateinamerika und die These von der 5. Kolonne - ein Widerspruch? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, einseitig bedruckt, Note: sehr gut, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie), Veranstaltung: Grundkurs: Das Dritte Reich und Lateinamerika, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Seminararbeit macht sich zur Aufgabe, die unter anderem von Reiner Pommerin und Arnold Ebel vertretene Ansicht kritisch zu überprüfen, die Rücksiedlungsüberlegungen des Dritten Reichs widersprächen der These einer nationalsozialistischen 5. Kolonne in Lateinamerika. Dem intentionalistischen Interpretationsmodell folgend, schreiben Pommerin und Ebel der ideologischen Komponente in der NS-Außenpolitik einen bestimmenden Charakter zu und können so davon sprechen, die These der 5. Kolonne sei schon deshalb nicht haltbar, weil das Konzept einer gezielten Besiedlung Lateinamerikas im krassen Gegensatz zur nationalsozialistischen Ideologie gestanden hätte, deren siedlungspolitische Stoßrichtung [...] in der Besiedlung des zu erobernden Ostimperiums gelegen habe. Im Gegensatz hierzu soll an dieser Stelle versucht werden, die Rücksiedlungspläne in den Kontext allgemeiner Entwicklungen im Reich zu stellen. Wenn es zu zeigen gelingt, dass die Pläne keineswegs nur als die Umsetzung eines ideologiegebundenen Programms zu verstehen sind, sondern immer auch - wie von Vertretern des strukturalistischen Erklärungsansatzes gefordert - als Resultat zeitgebundener, z. T. pragmatischer und opportunistischer Motive betrachtet werden müssen, kann die von Pommerin und Ebel vertretene These nicht aufrecht erhalten werden. Hingegen muss dann davon ausgegangen werden, dass die Möglichkeit der Bildung einer 5. Kolonne in Lateinamerika immer grundsätzlich bestand.

Sklep: Libristo.pl

Inwiefern waren der Ärztestreik und die Tarifverhandlungen zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder und dem Marburger Bund für die deutsche Ärz - 2826719992

47,78 z³

Inwiefern waren der Ärztestreik und die Tarifverhandlungen zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder und dem Marburger Bund für die deutsche Ärz GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1.0, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Jahr 2006 stellt aus zweierlei Gründen einen Meilenstein in der tarifpolitischen Geschichte Deutschlands dar. Zum einen traten erstmals Ärztinnen und Ärzte kommunaler Krankenhäuser und Universitätskliniken deutschlandweit wochenlang in den Vollstreik und zum anderen gelang es dem Marburger Bund bei tarifpolitischen Verhandlungen einen eigenständigen Ärztetarifvertrag durchzusetzen. Als Stunde Null sei hierbei der 10. September 2005 zu nennen, da an diesem Tag der Marburger Bund beschlossen hatte, die Tarifkooperation mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Ver.di) zu beenden. Ziel des Marburger Bundes war es, fortan eigenständig in Tarifverhandlungen mit der TdL zu treten, um einen arztspezifischen Tarifvertrag auszuhandeln. Nach monatelangen erfolglosen Tarifverhandlungen und Warnstreiks seitens der Ärzteschaft rief der Marburger Bund erstmals am 16. März 2006 zum deutschlandweiten Vollstreik der Ärzte aus, um in der Öffentlichkeit auf die schlechten Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern und den Folgen des TVöD-L für die Ärzteschaft aufmerksam zu machen. Die Ärztinnen und Ärzte streikten insgesamt 13 Wochen, bis sich die TdL und der Marburger Bund am 16. Juni 2006 auf die Eckpunkte eines arztspezifischen Tarifvertrages einigten.Bereits hier wird deutlich, dass die Entwicklung und das Ergebnis der Tarifverhandlungen einen großen Erfolg für den Marburger Bund darstellen: Zum einen trat der Marburger Bund erstmals als berufsständische Gewerkschaft, unabhängig von dem Verhandlungsmonopol Ver.di, autonom in Tarifverhandlungen mit der TdL und zum anderen wurde erstmals zwischen der TdL und dem Marburger Bund ein berufsspezifischer Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte vereinbart, der ein solides und unerlässliches Fundament für weitere Tarifverhandlungen zur Gestaltung der ärztlichen Arbeitsbedingungen darstellt. Unklar ist bislang jedoch, ob der Marburger Bund bei der Durchsetzung der arztspezifischen materiellen Forderungen ebenso erfolgreich war oder, ob es ihm lediglich gelang, die Negativfolgen des TVöD-L für die deutsche Ärzteschaft abzuwenden. Auf Grund dessen ist es Ziel der vorliegenden Arbeit, unter Betrachtung der Bestimmungen des TVöD, die Forderungen des Marburger Bundes sowie einen Vergleich jener zu den gesetzlichen Bestimmungen im TV-Ärzte zu klären, inwiefern der Ärztestreik und die Tarifverhandlungen zwischen der TdL und dem Marburger Bund, für die deutsche Ärzteschaft aus materieller Sicht erfolgreich waren.

Sklep: Libristo.pl

Die literarische Verarbeitung von Hafterfahrungen deutscher Frauen zwischen 1938 und 1954 unter diktatorischen Regimes - 2826862180

297,78 z³

Die literarische Verarbeitung von Hafterfahrungen deutscher Frauen zwischen 1938 und 1954 unter diktatorischen Regimes GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Magisterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Potsdam (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Gliederung1. Einleitung2. Möglichkeiten und Grenzen des Vergleichs 3. Die Autorinnen3.1. Margarete Buber-Neumann 3.2. Barbara Reimann3.3. Erika Riemann 4. Die biografischen bzw. autobiografischen Texte 4.1. Margarete Buber-Neumann: "Als Gefangenebei Stalin und Hitler" 4.2. Barbara Reimann: "Die Erinnerung darf nicht sterben "4.3. Erika Riemann: "Die Schleife an Stalins Bart" 5. Umstände der Verhaftung 6. Die Haftanstalten6.1. Der Gulag 6.2. Das Konzentrationslager/Arbeitslager 6.3. Das sowjetische Speziallager 7. Vergleich der Beschreibung der Haftbedingungen 7.1. Die Ankunft im Gefängnis, Isolationshaft und Folter 7.2. Die allgemeinen Haftbedingungenin den Lagern/Gefängnissen 7.3 Die Gemeinschaftsgefüge 7.4. Rolle der politischen Überzeugung während der Haft und ihreAuswirkungen auf den Text8. Die Auswirkungen von Rehabilitation und Ignoranz (nach derEntlassung) auf die Schreibmotivation der Autorinnen 9. Fazit 10. Literaturverzeichnis1. Einleitung"Wenn man die Berichte von Menschen liest, die beide Typen von Lagernüberlebt haben, dann springen eher die unterschiedlichen Erlebnisse der Opfer als die Unterschiede zwischen beiden Lagersystemen ins Auge. (...) In Deutschland konnte man an der Grausamkeit, in Russland an der eigenen Verzweiflung sterben. In Auschwitz konnte man in der Gaskammer zu Tode kommen, an der Kolyma im Schnee erfrieren. Der Mensch konnte in einem deutschen Wald oder in der sibirischen Tundra, bei einem Unfall im Bergwerk oder in einem Viehwagen sein Leben lassen. Am Ende aber erzählt jedes Menschenleben seine eigene Geschichte."Im Folgenden soll die literarische Verarbeitung dreier Texteverglichen werden, die sich mit der Haft in Gulag, Konzentrationslager undSpeziallager befassen. Margarete Buber-Neumann und ihre Teilbiografie Als Gefangene bei Stalin und Hitler 2 thematisiert das Lagersystem des Gulags unter Stalinistischer Herrschaft und das des Konzentrationslagers bis zur Befreiung 1945. Zum Vergleich dienen die biografischen Texte DieErinnerung darf nicht sterben... 3 von Barbara Reimann mit ihrenErfahrungen der Internierung im Konzentrationslager Ravensbrück, sowie die Biografie Die Schleife an Stalins Bart 4 von Erika Riemann, die von der Haft in verschiedenen deutschen Gefängnissen und dem Überleben im Speziallager Sachsenhausen berichtet.Der betrachtete Zeitraum von 1938 bis 1954 setzt sich aus denVerhaftungs- und Entlassungsdaten der Autorinnen zusammen.

Sklep: Libristo.pl

Verluste deutscher Infanterie im Ersten Weltkrieg. Die niedersächsische 19. Infanterie- und Reserve-Infanteriedivision - 2834143613

79,47 z³

Verluste deutscher Infanterie im Ersten Weltkrieg. Die niedersächsische 19. Infanterie- und Reserve-Infanteriedivision GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die deutschen Verluste im Ersten Weltkrieg werden national wie international im Allgemeinen mit gut zwei Millionen Gefallenen angegeben. Demgegenüber ist aber weitgehend unbekannt, welche Verluste in welchen Einheiten zu welcher Zeit entstanden sind. Im vorliegenden Artikel werden daher die Verlustzahlen von acht niedersächsischen Infanterieregimentern, die bei Kriegsausbruch in zwei Divisionen der 2. Armee formiert waren, beleuchtet. Diese Einheiten nahmen gemeinsam an der sogenannten Grenzschlacht, der Schlacht von St. Quentin (Guise) und der Marneschlacht teil. Im weiteren Kriegsverlauf wurden beide Divisionen neu formiert, wobei einige der Regimenter sowohl im Westen wie im Osten kämpften, während andere während des gesamten Krieges im Westen verblieben. Die aus den amtlichen Verlustlisten und den von den einzelnen Regimentern verfassten Regimentsgeschichten ermittelten Verlustzahlen an Gefallenen werden nach Monaten geordnet dargestellt. Anhand dieser Zahlen wird deutlich, dass die höchsten Kriegsverluste in das Jahr 1915 fielen und das die im Sanitätsbericht über das deutsche Heer genannten Verlustzahlen zumindest mit Vorsicht zu betrachten sind.§In international as well as in German historical research on World War I the Statistics of German casualties include two million soldiers killed in action. On the other hand, the number of casualties is for the most part unknown, as well as the units they belonged to and at what time they occurred. The article describes casualties of eight infantry regiments from Lower Saxony, which at the outbreak of war were organised in two divisions as part of the 2nd Army. They jointly fought the battle of the frontiers, at Guise and at the Marne River. During the war the divisions were reorganised and some regiments fought on both the Western and the Russian front, others remained in the west and fought at Verdun and the Somme River. The regimental histories written by the respective regiments and the official German Verlustlisten (casualty lists) serve as empirical basis for a comparative representation of the deaths/casualties shown in monthly order. Those figures illustrate that the highest losses entered a total of in 1915 and that the casualties published in the Sanitätsbericht (German Army medical war history) should at least be taken with a grain of salt.

Sklep: Libristo.pl

 - 2842366511

195,14 z³

Lang, Peter GmbH

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die Integration der Millionen von Vertriebenen nach dem II. Weltkrieg ist die herausragende Leistung der deutschen Nachkriegsgesellschaft und ihrer politischen Funktionsträger. Wie der Prozeß der politischen Integration der Vertriebenen vor sich ging, welche Mechanismen er implizierte, welchen Einflußnahmen, Zwängen und Manipulationen von deutscher und alliierter Seite er unterworfen war, soll am Beispiel der sudetendeutschen Sozialdemokraten, ihrem Vorsitzenden Wenzel Jaksch und der SPD aufgezeigt werden.

Sklep: Libristo.pl

Die Pflegekammer. Zur Geschichte und aktuellem Geschehen der Selbstverwaltung der Pflegeberufe sowie Vor- und Nachteile einer Verkammerung - 2843494716

54,21 z³

Die Pflegekammer. Zur Geschichte und aktuellem Geschehen der Selbstverwaltung der Pflegeberufe sowie Vor- und Nachteile einer Verkammerung GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 2,0, Katholische Stiftungsfachhochschule München (Fakultät Gesundheit und Pflege), Veranstaltung: 1.1 Einführung in die Pflegewissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel des Textes ist es, aufzuklären, was eine Pflegekammer ist und welche Vor- und Nachteile in der Gründung einer solchen Organisation liegen. Weiterhin beschäftigt er sich mit verwaltungsrechtlichen Eigenschaften und wagt einen kurzen Blick ins Ausland, wie sich die Pflege in anderen europäischen und nicht-europäischen Ländern organisiert. Diese Arbeit ist eine Zusammenfassung verschiedener Literaturen mit der Thematik Pflegekammer.§§Vor kurzem wurde von der Bundesregierung der zweite Teil der Pflegereform beschlossen, die neue Gelder in Altenheime und Krankenhäuser zur besseren Versorgung Pflegebedürftiger, insbesondere Demenzkranker bringt und neue Stellen schaffen soll. "Gute Pflege gibt es nicht von der Stange" (Gröhe, 2015) - eine Aussage unseres Bundesministers für Gesundheit.§§Ob dieses Gesetz jedoch weit genug geht, wird von Pflegenden und Politikern heiß diskutiert. Ebenso umstritten ist die Einführung der Pflegekammer. Rheinland-Pfalz gilt als deutscher Vorreiter in diesem Gebiet, als erstes Bundesland der Bundesrepublik Deutschland führt es die Pflegekammer ein.

Sklep: Libristo.pl

Mädchen in Jugendorganisationen. Der Bund Deutscher Mädel - 2835276795

72,39 z³

Mädchen in Jugendorganisationen. Der Bund Deutscher Mädel GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Großteil der deutschen Mädchen zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft war Mitglied im Bund Deutscher Mädel (BDM). Durch Freiwilligkeit oder Zwang, durch Gesetze und Institutionen erfuhr der weibliche Teil der Hitler-Jugend einen starken Zulauf der jungen Frauen. Der BDM galt während der Jahre 1933-1945 neben dem Elternhaus und der Schule als dritter Erziehungsfaktor.§Heute wird häufig von jungen Menschen die Frage: "Wie war das damals möglich?" an die älteren Generationen und insbesondere an Zeitzeugen gestellt. Auf diese Frage, welche Bestandteil einiger wissenschaftlicher Diskussionen und Arbeiten ist, ist derzeitig noch keine umfassende, allgemein gültige Antwort gegeben worden (vgl. Klaus 1983, S. 12).§Bei der Beschäftigung mit der Thematik des Bundes Deutscher Mädel müssen verschiedene Quellen und Sichtweisen Berücksichtigung finden.§Deshalb hat es sich diese Arbeit zur Aufgabe gemacht, den BDM nicht mithilfe von Archivalien sondern auch aus subjektiver Perspektive zu beleuchten. Da seit Ende des zweiten Weltkrieges circa 65 Jahre vergangen sind, ist es heute zwar schwierig, aber dennoch möglich Informationen von Zeitzeugen zu ihren damaligen Erfahrungen und Erlebnissen zu erhalten. Diese Quellen müssen, so lange dies noch durchführbar ist, bei der Betrachtung des Bund Deutscher Mädel zwingend einbezogen werden.§Dazu ist die Arbeit in fünf inhaltliche Kapitel gegliedert. Angefangen bei einer kurzen Einleitung in das Thema, beschäftigt sich die Arbeit im zweiten Kapitel mit der Entstehung des BDM sowie dem Alltag du der Erziehung in der Organisation. Als Grundlage dafür dienen zum Großteil Geschichtsbücher sowie historische Daten und Fakten.§Da eine umfassende Quellenarbeit für die historische Bildungsforschung elementar ist, beschreibt das dritte Kapitel im Hinblick auf die subjektiven Erlebnisse des nachfolgenden Kapitels, den Umgang, die Analyse und Einordnung von Quellen.§Im vierten Kapitel wird der Umgang mit den Quellen anhand von drei ausgewählten Werken verdeutlicht. Hier stehen besonders die Darstellung und Schilderung von persönlichen Geschichten und Erfahrungen von Mädchen im BDM im Vordergrund.§Im letzten Abschnitt werden die wesentlichen Ergebnisse der Arbeit zusammengefasst und bewertet.

Sklep: Libristo.pl

Front Deutscher Äpfel - 2847852960

94,92 z³

Front Deutscher Äpfel Fruehwerk

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Seit 2004 befasst sich die "Front Deutscher Äpfel" auf satirische Art und Weise mit Nazis und Nationalismus. Mit überspitztem Humor schafft es die Apfelfront, den Rechten einen Spiegel vorzuhalten und sie lächerlich zu machen. Sie kopiert das Auftreten ihrer historischen Vorbilder (mit rot-weiß-schwarzen Armbinden und Fahnen) und ihrer Sprache ("Gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes!") und sieht dabei auch noch seriös aus. Dieses Buch vereint nun die Geschichte der Bewegung und ihrer Heldentaten. Es erzählt, wie aus einer einmaligen Intervention eine Institution mit inter nationalen Ablegern wurde. Es ist ein dokumentarisches Handbuch, Chronik der Bewegung und Praxis-Guide für satirische Inszenierungen. Das Buch untersucht das Verhältnis von Politik und Satire und diskutiert Strategien, wie alten und neuen Nazis und Nationalisten aktiv entgegen getreten werden kann.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek aus deutscher sage und geschichte 20124839

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl aus deutscher sage und geschichte 20124839

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.072, t2=0, t3=0, t4=0.022, t=0.072

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER