krainaksiazek berlin ohne netz 20101966

- znaleziono 33 produkty w 3 sklepach

Die FDP - Porträt einer Partei ohne Zukunft? - 2826775348

86,74 z³

Die FDP - Porträt einer Partei ohne Zukunft? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, einseitig bedruckt, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister Scholl Institut für politische Wissenschaft), Veranstaltung: Übung "Das Parteiensystem der BRD", Sprache: Deutsch, Abstract: 27. September 1998, 18 Uhr: Schröder & Co haben es geschafft. Die erste Hochrechnung in der ARD kündigt bereits den Machtwechsel an. Nicht mehr die Abgeordneten von CDU/CSU und FDP werden in Berlin auf den Regierungsbänken Platz nehmen, sondern SPD und Bündnis 90/Die Grünen besitzen jetzt die Mehrheit im Deutschen Bundestag. Während sich die Medien auf die Niederlage von Rekordkanzler Helmut Kohl und den strahlenden Gerhard Schröder stürzen, geht ganz nebenbei ein weiteres beinahe historisches Kapitel zu Ende: Nach fast 30 Jahren ständiger Regierungsbeteiligung und wechselnden Koalitionspartnern wandert die Freie Demokratische Partei (F.D.P.)1 erstmals seit der großen Koalition 1966-1969 wieder in die Opposition. Dabei hatten es Die Liberalen mit einem Wahlergebnis von beachtlichen 6,2 Prozent allen Kritikern noch einmal gezeigt und doch deutlicher als erwartet die magische Fünf-Prozent- Hürde überwunden.Seitdem ist es still geworden um die Partei im Thomas-Dehler-Haus. Wie so oft in ihrer Geschichte sagen die Journalisten den Liberalen als Prototyp einer Koalitions- und Regierungspartei nun in der Opposition endgültig den Untergang voraus: Schon die nächsten beiden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen seien entscheidend, was die Existenz der liberalen Partei betrifft, schreibt die Süddeutsche Zeitung.2 Es scheint, als sei die FDP nach dem Verlust ihrer mehrheitsbeschaffenden Koalitionsfunktion eine Partei ohne Zukunft. Die vorliegende Arbeit greift diesen Aspekt vor allem vor dem Hintergrund der historischen Zusammenhänge um die FDP auf. Mit politischen, programmatischen und personellen Entscheidungen hat sich die FDP in den letzten 50 Jahren eines ihrer heutigen Hauptprobleme geschaffen: Das Image einer machtversessenen Besserverdiener-Partei . Die Betrachtung der augenblicklichen Situation der FDP wirft vor allem eine Frage auf: Hat sich die Partei um Wolfgang Gerhardt in den letzten Jahren kontinuierlich selbst ins Abseits manövriert, oder ist in dem sich wandelnden Parteiensystem von heute einfach kein Platz für eine liberale Partei mit geringem Stammwählerpotential? Eine befriedigende Antwort kann in diesem Rahmen wohl kaum gefunden werden, aber einen Beitrag zur Diskussion kann diese Arbeit dennoch leisten. Gerade die aktuelle Literatur zur Zukunft der FDP erschöpft sich in auffällig wenigen Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln: [...]

Sklep: Libristo.pl

Hans-Peter Feldmann. "ohne Worte", 1 DVD - 2854506075

89,38 z³

Hans-Peter Feldmann. "ohne Worte", 1 DVD Verlag der Buchhandlung König

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Mit Humor, Ironie und Poesie schafft er seine Kunstwerke und offenbart seinen sehr persönlichen Blick auf die Kunst und sein Verständnis von Kunst. Der Film begleitet Feldmann über fünf Jahre im Studio und beim Aufbau seiner Ausstellungen in Düsseldorf, Hamburg und Berlin. Ganz ohne Interviews zeichnet der Film ein sehr persönliches Portrait des Düsseldorfer Künstlers.§In einem separaten Künstlergespräch mit Kasper König sprechen die Beiden über Buchprojekte, Ausstellungen und ihre Haltung zur Kunst.

Sklep: Libristo.pl

Berlin Ndebe-Nlome - 2841418483

214,38 z³

Berlin Ndebe-Nlome Betascript Publishing

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Berlin Ndebe-Nlome ( 29. Oktober 1987 in Douala, Kamerun) ist ein kamerunischer Fußballspieler, der auch die belgische Staatsbürgerschaft besitzt. Berlin Ndebe-Nlome spielte in der Jugend unter anderem für den KVC Westerlo in Belgien. Dort bestritt er auch seine ersten Partien im Herrenbereich, ehe er im Sommer 2006 einen Vertrag beim FC Portsmouth unterzeichnete, wo er allerdings über den Reservekader nicht hinauskam. Im November 2007 wechselte er, ohne für Pompey gespielt zu haben, zu Crawley Town.

Sklep: Libristo.pl

Tagesschau, RTL Aktuell und RTL II News im kommunikationsanalytischen Vergleich - 2852749972

65,14 z³

Tagesschau, RTL Aktuell und RTL II News im kommunikationsanalytischen Vergleich GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Einführung in das Kommunikationsmanagement , Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der Entwicklung von bewegten Bildern und Tönen, die ohne zeitliche Verzögerungen ihre Rezipienten erreichen sollten, lässt sich das Zeitalter des Fernsehens, als Resultat der Industrialisierung im 19. Jahrhundert beschreiben. Der Begriff Fernsehen wurde durch E. Liesegangs Buch Beiträge zum elektrischen Fernsehen 1891 eingeführt . Mit dem Fernsehen als neues Kommunikationsmittel wurde sowohl ein technischer als auch kultureller und letztendlich kommerzieller Komplex entwickelt. Der erste regelmäßige Fernseh-Programmbetrieb der Welt begann am 22. März 1935 in Deutschland mit Ausstrahlung des Fernsehsenders Paul Nipkow , Berlin . §Im Zuge der prozessualen Entstehung und Entwicklung dieses technischen Mediums lassen sich zeitgleich auch Veränderungen auf der gesellschaftlichen und damit auch der sozialen Ebene des Rezipienten feststellen. Die Art und Weise der Auffassung, Ansichten sowie das Urteilsvermögen haben sich ebenso gewandelt und entwickelt wie auch die Struktur der Kommunikation selbst. Als Produkt des gesellschaftlichen Fortschritts lässt sich dem Fernsehen, unter anderem die Funktion eines öffentlichen meinungsbildenden Massenmediums zusprechen. Denn Fernsehen betreibt als Agent des sozialen Wandels eine kulturelle Modellierung der Zuschauer, ist Instrument von Anpassungsprozessen und gleichzeitig Institution des Widerspruchs . Das digitale Zeitalter lässt sich demnach als eine Revolution der öffentlichen Kommunikation definieren. Nach und nach revolutioniert wurden sowohl die sozial kommunikativen Kompetenzen, als auch die kommunikativen Strukturen auf einer sozial gesellschaftlichen Ebene der Verständigung und des Verständnisses. §Das Ziel dieser Arbeit ist die Darstellung und der Vergleich von öffentlicher Kommunikation mit Hilfe einer Analyse von drei verschiedenen Fernsehnachrichtensendungen. Was wird unter öffentlicher Kommunikation verstanden? Welche Formen von Kommunikation gibt es? Wer kommuniziert miteinander und wie tritt diese Art von Kommunikation in Erscheinung? Anhand einer detaillierten Analyse dreier sehr unterschiedlicher Nachrichtensendungen, der Tagesschau, der Sendung RTL Aktuell sowie den RTL II News, wird die Frage nach öffentlicher Kommunikation im Medium Fernsehen diskutiert. In Form von verschiedenen Tabellen wurden die drei Nachrichtensendungen vorab unter identischen Kriterien untersucht. Drei weitere Tabellen zeigen den exakten thematischen und zeitlichen Ablauf jeder einzelnen Sendung.

Sklep: Libristo.pl

Discover Piano Classics - 2847263098

26,11 z³

Discover Piano Classics

Ksi±¿ki & Multimedia > Muzyka

Opis - Gulda, Friedrich - Das Wohltemperierte Klavier I B Nr. 1 Prelude C-dur Nr. 2 Fugue C-moll Gulda, Friedrich - Das Wohltemperierte Klavier II Nr. 15 Prelude G-dur Hoteev, Andrej - Bilder Einer Ausstellung (Fuer Kl Promenade Veen, Jeroen Van - Gymnopedies Nr. 1-3 (Auszug) Nr. 1 (Ohne Satzbezeichnung) Kirschnereit, Matthias - Lieder Ohne Worte Op. 62 Nr. 6 Fruehlingserwachen Pistorius, Andreas - Impromptu Nr. 4 Cis-moll Op. Zechlin, Dieter - Sonate Fuer Klavier Nr. 14 Cis-m Walachwski, Ines - Morceaux De Fantaisie Op. 3 Nr. Nr. 2 Cis-moll Kootz, Guenter - Rondo A Capriccio Fuer Klavier G- Laforet, Marc - Preludes Nr. 15 Des-dur Regentrop Schirmer, Ragna - Etueden Op. 10 Nr. 1-12 (Auszug) Nr. 5 Vivace Ges-dur Rosel, Peter - Impromptus Op. 90 D 899 Nr. 1-4 (Au Nr. 3 (Ohne Satzbezeichnung) Kootz, Guenter - Albumblatt Fuer Elise (Bagatelle Kedra, Wladyslaw - Liebestraeume Op. 62 S 541 (Aus Nr. 3 Notturno As-dur Ousset, Cecile - Sonate Fuer Klavier Nr. 11 A-dur Rondo Alla Turca Shetler, Norman - Kinderszenen Op. 15 (13 Stuecke Nr. 7 Traeumerei Nikolayeva, Tatiana - Konzert Fuer Klavier Und Orc 1. Allegro Non Troppo E Molto Maestoso Hiltawsky, Kurt - Rhapsody In Blue (Fassung Fuer K Nazwa - Discover Piano Classics Wydawca - Berlin Classics Kod EAN - 0885470007199 Jêzyk - angielski No¶nik - P³yta CD Podatek VAT - 23%

Sklep: InBook.pl

Am Ufer - 2857961090

86,41 z³

Am Ufer Kramer, Berlin

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

ÜBER DIE METHODE DER SURREALISTISCHEN PROTOKOLLE. Der Text "Am Ufer" entstand innerhalb von fünf Wochen während meines Aufenthalts in Paris im Frühjahr 1969. Ein halbes Jahr vorher hatte ich die Tschechoslowakei, nach dem Einmarsch des Warschauer Paktes, verlassen und kam nach Paris in der Hoffnung, dort eine neue, angemessene Lebenschance zu finden. Es ging mir zunächst natürlich darum, Arbeit zu erwerben, um meinen Unterhalt zu sichern. Ich hatte nicht viel Geld. Das Dach über dem Kopf fand ich in einem sehr bescheidenen Wohnhotel im vierzehnten Arron-dissement an der Avenue du General Leclerc im Appartement mit einem kleinen Zimmer und einer noch kleineren Küche. Monatlich bezahlte ich 220 Francs Miete. Das war auch für die damalige Zeit recht preiswert. Ich hatte in Paris eine Reihe von nicht besonders wohlhabenden Bekannten und Freunden. Doch ich suchte sie nicht auf in der Befürchtung, sie könnten sich verpflichtet fühlen, mir materiell unter die Arme zu greifen: Die Bettelei war für mich damals und ist bis heute unannehmbar. Ich schäme mich zutiefst vor eigener Ohnmacht. Ich blieb also in der Stadt inkognito und versuchte mein Glück auf eigene Faust. Das war sicherlich reichlich naiv und die gerechte Strafe dafür war das Scheitern aller meiner Bemühungen. Ein Exilant ist in den ersten Jahren im Ausland oft schweren psychischen Belastungen ausgesetzt. Er fühlt sich entwurzelt, weil er bald feststellen muss, dass er die Bräuche und Rituale der neuen Umgebung, die er aus der Literatur genug zu kennen glaubte, eigentlich gar nicht kennt. Er weiß allzu oft nicht, wie er sich adäquat benehmen und gar nicht, an wen er sich mit Zuversicht um Rat wenden sollte. Es fehlt ihm sowohl das kulturpsychologische Raster als auch die Infrastruktur von Bekanntschaften und Beziehungen, die ein Mensch in einem Land, in dem er seit seiner Kindheit lebt, fast immer hat. Wenn er darüber hinaus noch an Geldmangel leidet, findet er sich in einer Isolation wieder, die unter anderen Umständen unvorstellbar wäre. Es gibt für ihn in der Fremde kein soziales oder psychologisches Rettungsnetz. Jeder falsche Schritt kann daher dramatische oder katastrophale Folgen haben. Darüber hinaus gibt es immer und überall genug Menschen, die seine Unkenntnisse und daraus resultierende Unsicherheit ausnutzen oder sie mindestens nicht respektieren wollen. Dies erweckt in ihm eine permanente Spannung. Er leidet unter einem Dauerzustand von angespannter Behutsamkeit und besorgtem Bewusstsein. In Augenblicken der Müdigkeit führt dies natürlich zu immer wiederkehrenden Depressionen. In dieser Lage begann ich eines regnerischen Apriltages, den Text "Am Ufer" aufzuzeichnen. Ich schrieb ohne jeglichen Plan, ohne Konzept, ohne eine Vorstellung darüber, was ich schreiben sollte. Die Motivation dazu habe ich nur meinem existenziell bestimmten, emotionalen Feld anvertraut. Schon lange war ich der Überzeugung, dass das Leben keine Erzählung ist und dass die Erzählungskunst das Leben nur stilisiert und verfälscht. Außerdem war es mir zu ernst, um mir unterhaltsame oder rührende Geschichten auszudenken. Ich hatte zu große Sorgen und war zu müde dazu. Im Prinzip wollte ich mir nur ein wenig Ablenkung verschaffen. Ich ließ den Stift über das Papier laufen, ohne über das Geschriebene zu reflektieren. So tauchten längst vergessene Begebenheiten auf, Bruchstücke von Erlebnissen, Scherben von Hoffnungen und Fetzen von Ängsten. Es kamen seltsame, auf der Straße oder aber nur in der Imagination erlebte Begegnungen und Erlebnisse zum Vorschein. Meine Erinnerungen an Prag, die Stadt, die ich liebte und die ich unter dem Druck der Geschichte unlängst verlassen musste, mischten sich mit frischen Eindrücken und Erlebnissen aus Paris, meiner alten Liebe aus der Zeit, als ich als Junge diese Stadt nur aus Romanen, Novellen und Gedichten kennenlernen konnte. Nun wuchsen beide Städte in meinen Gedanken und Gefühlen zu einem Ort der Träume zusammen, die auf mich seltsamerweise eine tröstliche Wirkung hatten. Ich vermisste Freunde für Gespräche und eine Frau für die Liebe. Ich war beinahe vierzig und es mangelte mir an jeglicher Vorstellung über meine Zukunft. Meine Emotionslage war so intensiv, so berechtigt und so konstant, dass sie auf mich wie eine Droge wirkte, die mich über Monate hinaus zu einer besonderen Sichtweise stimulierte und dadurch zu einer Welt durchdringen ließ, die parallel zu der Welt der anderen Menschen lag. Meine Augen sahen nicht mehr die Wirklichkeit durch das angewöhnte Prisma praktischer Sachlich- und Nützlichkeiten, sondern durch das Prisma der Sehnsucht und der Einsamkeit. Ich befand mich in einer anderen Realität. So begann sich ohne meine Absicht die Methode der surrealistischen Protokolle zu entwickeln, eine Methode der unregelmäßigen, nicht geplanten Aufzeichnungen über einem Zustand des Geistes, in dem der Traum und das Wachsein die gleiche Ebene der Wirklichkeit erreichten, in dem die Zusammenhänge zwischen Objekt und Subjekt, den äußeren und den inneren kognitiven Sphären, zwischen bewussten und unbewussten Facetten der Wirklichkeit sich nicht mehr gegensätzlich, sondern symbiotisch und komplementär verhielten. Die Realität wurde dadurch neu erschaffen. Es wurde eine magische, eine poetische Realität. Surrealistische Protokolle, so wie ich sie in dem Text "Am Ufer" vorlege, stellen daher Aussagen über Prozesse der Weltentstehung dar. Es sind Prozesse, bei denen das Subjekt seine Objekte nicht nur findet, sondern auch erfindet, realisiert, während die von ihm geschaffenen Objekte ihn sofort wieder rückwirkend beeinflussen und verformen. Das Ganze geschieht in keiner technischen, sondern in einer psychologischen, daher zum Teil reversiblen oder zyklischen Zeit. Es geht um keine schlichte Erzählung, die im Bewusstsein nach dem Konzept der konventionellen Realität vorgezeichnet wäre und sich nach einem vorgedachten literarischen Plan sukzessiv entwickeln würde. Mit Recht. Denn das Leben erzählt auch keine zusammenhängenden Geschichten und kennt keine dramaturgischen Gesetze. Die entstehen bei unseren Erlebnissen erst nachhinein, während wir sie als Erzählungen konvertieren, am Raster unserer durch Logik gelenkten Vorstellungskraft. Das Zusammenspiel von Ursache und Wirkung ist auf der existenziellen Ebene meistens so komplex, dass wir nur eine unzulängliche Kürzung davon begreifen und uns dafür in der kognitiven Not eine deterministische Kette auszudenken versuchen, die allerdings - trotzdem, dass wir mit ihr eine Zeitlang scheinbar gut mitleben können - nichts als ein Mythos der Realität, ein Phantasieprodukt, ist. Auch der uralte Dualismus von Subjekt und Objekt ist bekanntlich ein Konstrukt. Das, was wir gewöhnlich als "Objekt" bezeichnen, und das, was wir für das subjektive "Ich" halten, sind keine unversöhnlichen Gegensätze, sondern zwei untrennbare, sich ergänzende Bestandteile unserer Erkenntnis, aus denen wir für unsere Bedürfnisse die Welt der Dinge zusammenbauen. Denn ohne Subjekt gibt es keine Objekte und umgekehrt. Jede Realität ist daher nur eine spezifische, rationalistische Verdinglichung eines Teils der endlosen Wirklichkeit. Ihre sog. "Objektivität" beruht auf einem gesellschaftlichen Konsensus, auf Koordinaten, die auf die herkömmliche menschliche Praxis bezogen sind. Situationen, mit denen der Text "Am Ufer" den Leser konfrontiert, sind keine Sujets im literarischen Sinne, keine a priori bestimmten Begebenheiten einer zielgerichteten Beschreibung. Im Gegenteil. Die Situationen des Textes entstehen vor uns wie plan- und absichtslose Organismen, von einem Wort zum anderen, von einer Zeile zu der anderen, Absatz für Absatz, manchmal voraussehbar, scheinbar zusammenhängend, und manchmal wieder nicht, so wie das Leben selbst in uns und um uns entsteht und sich entfaltet. . In der Dunkelheit erscheint ein Punkt und dieser Punkt wird zum Ort. Dieser Ort bekommt Eigenschaften, die an ihm sein Betrachter erkennt und die zugleich denselben als seine eigene Quelle gestalten. Es ist ein wirklicher Ort. Er objektiviert sich zunächst nur durch vage Konturen, punktuelle Beleuchtungen, schattenhafte Bewegungen, doch nach und nach festigt er sich, konkretisiert, erweitert, wiederholt, verzweigt sich und metastasiert in die Dunkelheit hinein, wo er überall neue Orte entstehen lässt, die schließlich ein ganzes Universum bilden. Das Geschehene verwebt sich in eine Struktur der Welt ohne Anfang und Ende. Man kann die surrealistischen Protokolle zum Teil mit Tagebuchaufzeichnungen vergleichen. Ähnlich wie in einem Tagebuch wurden diese Texte als einzelne, frei aneinandergereihte Absätze niedergeschrieben, in unregelmäßigen Zeitabständen, manchmal mehrmals am Tag, manchmal nach einer eintägigen oder auch längeren Pause. Ähnlich wie in einem Tagebuch wurde der momentane Zustand von emotionalen und existenziellen Situationen des Autors hier festgehalten, die durch Begegnungen mit Personen, Tieren, Gegenständen, Träumen, Vorstellungen und kleinen Ereignissen, durch die sich rasch oder langsam wandelnden Stimmungen oder - wie im Falle dieses Textes - durch die alles durchdringende Einsamkeit bestimmt sind. Doch während der Verfasser eines Tagebuchs nur die Erlebnisse notiert, die er in der konventionellen Realität "real" erleben zu dürfen glaubt, die durch die vorgegebenen Regeln des gezähmten, praktischen Bewusstseins zugelassen sind, sind die surrealistischen Protokolle Aufzeichnungen über freie Bewegungen des Subjekts in einem bestimmten emotionalen Raum, der die Ebene des Üblichen, des Etablierten, des Zugelassenen auf eine nicht konforme, revoltierende Art schneidet. Die Wirklichkeit wird hier nicht als eine herkömmliche, übernommene, durch Erziehung, Bildung oder gesellschaftliche Zwänge aufgenötigte, schlicht außerhalb des Textes programmierte Tagesrealität, sondern als eine immer wieder neu sich erschaffende, konkrete und entfesselnde Pararealität empfunden und betrachtet. Von der permanenten Korrektur des domestizierten Bewusstseins befreit, schöpfen diese Protokolle aus den Quellen der für das pure Ratio unerreichbaren Wirklichkeit, die sich nur unter ihren immanenten Intentionen, nicht unter Vorschriften und Klischees der normativen Logik und des gezähmten Verstandes zur Realität verwandelt. Aus diesem Grund sind sie auch besonders relevant. Sie weisen auf die Möglichkeit hin, die Welt nicht als alternativlose Struktur denken und empfinden zu müssen. Ein literarisches Sujet kann man bekanntlich mehrere Male auf verschiedene, ja gegensätzliche Art und Weise beschreiben. Sein Charakter wird durch eine willkürlich ausgewählte Betrachtungsweise bestimmt. Dadurch ist sein Wert allerdings diskreditiert: eine Sujetbeschreibung ist kein Abbild der Wirklichkeit, sondern eine erdichtete Interpretation derselben, die man ad libitum verändern kann. Die Wirklichkeit, deren Antlitz durch die Methode der surrealistischen Protokolle enthüllt wird, kann man dagegen nicht noch einmal anders beschreiben. Sie ist so, wie sie ist: der Text ist die Wirklichkeit selbst. Diese andere, unbekannte Wirklichkeit der surrealistischen Protokolle, die rationale wie irrationale (von dem Verstand nicht erfasste) Komponenten gleichermaßen respektiert, kann daher einen Weg zur Erweiterung des Bewusstseins eröffnen, einen Weg, der uns die Chance einer alternativen Einsicht in unsere Schicksale anbietet. Die Larven der konventionellen Realitäten, die wir für gewöhnlich für die Wirklichkeit einsetzen, um sie uns in dem praktisch-kommunikativen Sinne zugänglich zu machen, verführen uns, ihnen in die Irrkreise der Zielstrebigkeit und des sozialen Profits zu folgen, die an allen Seiten mit Mauern der als natürlich verklärten Vorurteile und historisch entstandenen, repressiven Normen umgeben sind. Köln, August 2004 Milan Nápravník

Sklep: Libristo.pl

Lento - 2839692204

35,99 z³

Lento Berlin Classics

Muzyka>Klasyczna

1. Rundfunk-musikschul-orchester Berlin - Antiche Ari 2. Siciliana: Andantino 3. Pistorius, Andreas - Des Abends 4. Herbig, Guenther - Sinfonie Nr. 7 C-dur Hob. I:7 5. 3. Adagio 6. Feldmann, Klaus - Triosonate Fuer Violine, Laute U 7. 2. Larghetto 8. Pekinel, Gueher - Elegie 9. Pommer, Max - Sinfonie Nr. 19 Es-dur Kv 132 (Auszu 10. 2. Andante 11. Pistorius, Andreas - Nocturne As-dur 12. Stockigt, Siegfried - Etudes-tableaux Op. 33 Nr. 1 13. Nr. 5 (Ohne Satzbezeichnung) 14. Dresdner Philharmonie - L'arlesienne Op. 23 (Melod 15. 3. Adagietto 16. Koch, Nora - Suite Bergamasque (Auszug) (Bearb. Vo 17. Clair De Lune 18. Schorler, Renate - Lieder Ohne Worte Op. 67 Nr. 1- 19. Nr. 1 (Ohne Satzbezeichnung) 20. Michallik, Oskar - Konzert Fuer Klarinette Und Orc 21. 2. Adagio Ma Non Troppo 22. Pekinel, Gueher - Herz Und Mund Und Tat Und Leben 23. Jesus Bleibt Meine Freude 24. Dresdner Philharmonie - Konzert Fuer Klavier Und O 25. 2. Adagio 26. Pekinel, Gueher - Walzer Op. 39 Nr. 1-16 (Auszug) 27. Nr. 15 As-dur 101. Rundfunk-musikschul-orchester Berlin - Simple Symp 102. 3. Sentimental Saraband: Poco Lento E Pesante 103. Pistorius, Andreas - Bagatelle B-dur 104. Rosel, Peter - Adagio E-dur D 162 105. Kurz, Siegfried - Konzert Fuer Klarinette Und Orch 106. 2. Adagio 107. Olbertz, Walter - Sonate Fuer Klavier Nr. 47b F-du 108. 2. Larghetto 109. Feldmann, Klaus - Cordoba 110. Andantino 111. Pistorius, Andreas - Petrarca-sonette Nr. 1-3 S 27 112. Dresdner Philharmonie - Rhapsodie Espagnole (Auszu 113. 1. Prelude A La Nuit 114. Stockigt, Siegfried - Sonate (Auszug) 115. 2. Cantilena 116. Laforet, Marc - Preludes Op. 28 Nr. 1-24 (Auszug) 117. Nr.13 Fis-dur 118. Walter, Johannes - Syrinx (Fuer Flote Solo) 119. Dresdner Philharmonie - Thais (Oper In 3 Akten) (A 120. Meditation 121. Rosel, Peter - Intermezzi Op. 117 Nr. 1-3 (Auszug) 122. Nr. 1 Es-dur 123. Rundfunk-musikschul-orchester Berlin - Aus Holberg 124. 2. Sarabande: Andante 125. Stockigt, Siegfried - Etueden Op. 4 Nr. 1-4 (Auszu 126. Nr. 3 (Ohne Satzbezeichnung)

Sklep: Gigant.pl

Frühstück mit Elefanten - 2857959386

68,27 z³

Frühstück mit Elefanten Ullstein Extra

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Gesa Neitzel wagt sich von Berlin in den Busch. Ihr Ziel: die Ausbildung zur Safari-Rangerin in Afrika. Das bedeutet fast ein Jahr in einfachen Zeltlagern. Ohne Internet, ohne Badezimmer, ohne Türen - dafür aber mit Zebras, Erdferkeln und Skorpionen. Die Ausbildungsinhalte bestehen aus Fährtenlesen, Überlebenstraining, Schießübungen. Wie schlägt sich eine junge Frau in dieser fremden Welt? Kann sie sich auf ihre Instinkte verlassen? Funktionieren die eigentlich noch? Sie erzählt von atemberaubenden Begegnungen mit Elefanten und Löwen, vom Barfußlaufen durch die Savanne, von langen Nächten unterm Sternenhimmel - und von einem Leben, das endlich richtig beginnt.

Sklep: Libristo.pl

Erich Kästner Edition - 2858191547

61,68 z³

Erich Kästner Edition Euro Video

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

-> Das fliegende Klassenzimmer (Deutschland 2003, 110 Min., FSK ohne Altersbeschränkung): Jonathan ist schon von acht Internaten geflogen. Als er in Leipzig ins Internat kommt, nimmt sich der Schulleiter Justus seiner an. Und auch die Jungs aus seinem Schlafsaal werden schnell seine Freunde: der besonnene Martin und der schmächtige Uli ebenso wie der experimentierfreudige Kreuzkamm junior und der stets hungrige Kraftprotz Matz. Die vier zeigen Jonathan ihren Geheimtreff, einen alten Eisenbahnwaggon auf einem Brachgrundstück, als sie von einem mysteriösen Mann, dem "Nichtraucher" überrascht werden, der ebenfalls einen Schlüssel zu ihrem Eisenbahnwaggon besitzt ... Der "Nichtraucher" ist aber nicht der einzige, der Jonathan und seine Freunde in Atem hält. Da gibt es auch noch die Externen, mit denen die Internatsschüler ständig im Clinch liegen und deren hübsche Bandenchefin Mona. Und schließlich ist da noch der Text zu einem Theaterstück namens "Das fliegende Klassenzimmer", den die Jungs zufällig im Eisenbahnwaggon gefunden haben. Als sie sich mit Begeisterung auf die Proben für die anstehende Weihnachtsaufführung stürzen, ahnen sie noch nicht, dass sie damit in alten Wunden bohren und eine Kette turbulenter Ereignisse auslösen. -> Pünktchen und Anton (Deutschland 1999, 104 Min., FSK ohne Altersbeschränkung): Pünktchen und Anton - beide zehn Jahre alt - sind dicke Freunde. Doch während Pünktchen in einem sorgenfreien Elternhaus aufwächst, gibt es in Antons Welt Probleme. Seine Mutter, die schon seit Wochen krank ist, droht ihren Job zu verlieren. Keine Frage für Pünktchen, dass sie alles daran setzen wird, Anton zu helfen. Der Plan: nächtliches Geldverdienen als Strassenmusikerin. Bis die Eltern davon erfahren... Caroline Link (Jenseits der Stille) hat mit ihrem zweiten Film wieder ein Meisterwerk abgeliefert. Super witzig und sehr temporeich hat sie den Erich-Kästner- Klassiker der 30er Jahre ins heute verlegt und damit einen hinreißenden Familienfilm geschaffen. -> Charlie & Louise (Deutschland 1993, 98 Min., FSK ohne Altersbeschränkung): Bei einem Sprachkurs in Schottland prallen zwei Mädchen aufeinander, die auf den ersten Blick total verschieden und auf den zweiten völlig gleich aussehen: Charlie und Louise. Doch egal wie groß die anfängliche Abneigung ist, schon bald erkennen die beiden, dass es kein Zufall sein kann, dass sie sich nicht nur gleichen, wie ein Ei dem anderen, sondern auch noch am gleichen Tag in der gleichen Stadt geboren wurden. Charlie und Louise sind Zwillinge! Um dem Geheimnis ihrer Herkunft auf die Spur zu kommen und entgangenes Familienglück nachzuholen, tauschen sie die Rollen: Charlie fährt anstelle der Zwillingsschwester zu Mutter Sabine nach Hamburg und Louise zu Vater Wolf nach Berlin. Doch so leicht, wie sich die Zwillinge es erträumen, ist das Glück zu viert nicht zu haben. Aber Charlie und Louise wollen nie wieder getrennt sein - und setzen alles auf eine Karte.

Sklep: Libristo.pl

Das Holz und seine Verbindungen - 2844386315

207,78 z³

Das Holz und seine Verbindungen Birkhäuser Berlin

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

In diesem Band wird die Holzarchitektur westlicher und östlicher Kulturen aus zwei Jahrtausenden in ihrer konstruktiven Technik, ästhetischen Gestaltung und ökologischen Bedeutung umfassend dargestellt.§Die folgenden Themen werden behandelt:§§B§Das Material§§S§Eigenschaften von Holz§Holzarten§§B§Die Verwendung§§S§Nutzung§Der Zimmermann§Das Werkzeug§§B§Konstruktionsformen§§S§Typologie und Funktionen der Holzverbindungen§Typologie§Grenzen der Systematisierung§Funktionen§§B§Holzverbindungen und ihre Entwicklung§§S§Im Blockbau§Im Ständerbau§In der Dachkonstruktion§Einflüsse der klimatischen Bedingungen§Reichtum und Knappheit des Holzvorkommens§§B§Holzverbindungen als Ausdruck ästhetischer Wertvorstellungen§§S§Das Sichtbare und Das Verborgene§Schutz und Repräsentation§Konstruktion und OrnamentDas Bauen mit Holz als einem gestalterisch eigenständigen und ökologisch sinnvollen Werkstoff hat eine lange Tradition. Holzarchitektur vermittelt der heutigen Zeit das vielfältige Wissen westlicher und östlicher Kulturen über den schöpferischen Umgang mit diesem unverwechselbaren Material. Das Bauen mit Holz als einem gestalterisch eigenständigen und ökologisch sinnvollen Werkstoff hat eine lange Tradition. Holzarchitektur vermittelt der heutigen Zeit das vielfältige Wissen westlicher und östlicher Kulturen über den schöpferischen Umgang mit diesem unverwechselbaren Material. Bei der typischen Technik des Bauens mit Holz, der reinen Holzverbindung, werden die Elemente ohne materialfremde Hilfe, ohne Leim oder Metall, nur durch das gekonnt entworfene Ineinander der hölzernen Teile verbunden. Zur höchsten Blüte gelangte die Kunst der Holzverbindung in Japan, aber auch in europäischen Ländern haben sich einflussreiche Formen entwickelt. Deshalb wird hier die Geschichte der Holzarchitektur in ihren technischen, ästhetischen und ökologischen Dimensionen detailgenau anhand von vielen hundert Beispielen aus Japan und 18 europäischen Ländern in dieser Neuausgabe um ein Kapitel über China erweitert beschrieben. Die Schönheit der Holzbauten und ihrer Details vermittelt sich in brillanten Schwarzweißaufnahmen. In anschaulichen dreidimensionalen Zeichnungen offenbart sich das geheime Innenleben der Holzverbindungen. Aus einem ganzheitlichen Verständnis wird ein Bild des Bauens mit Holz entworfen, das Fachleute informiert, Baupraktikern eine heute fast verlorene Welt neu erschließt und Laien ganz einfach zu faszinieren vermag. "Ein Buch für Ästheten ..." Baumeister "Zwergers Liebe zum Material zieht sich durch das ganze Buch." architektur.aktuell

Sklep: Libristo.pl

Hitlers preußisches Engagement - 2849850589

73,88 z³

Hitlers preußisches Engagement Hinder & Deelmann

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Zum Inhalt des Buches: Kurz nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 im preußischen "Herrenklub" auf die Gefährlichkeit Hitlers angesprochen, antwortete der ehemalige Reichskanzler Franz von Papen beruhigend: Nicht Hitler habe die Macht ergriffen, "wir haben ihn uns engagiert!" Unter "wir" verstand von Papen die in Staat und Wirtschaft des kleindeutschen Reiches kommandierenden, vom ostelbischen Junkertum her geprägten Exklusivkreise, die das Boden- und Industrieeigentum in ihren Händen vereinigten. Das Engagement durch diese "preußische Staatsklasse" beschleunigte Hitlers Aufstieg, verhinderte eine nationale "sozialistische Revolution" und brachte schließlich jene ambivalente Haltung zustande, die maßgebliche Teile des aristokratisch-großbürgerlichen Widerstandes gegen Hitler kennzeichnete: eifriges Mitmachen bei gleichzeitigem Verrat. Hitler, hin- und hergerissen zwischen den Interessen seiner gesellschaftlichen Auftraggeber und seinem persönlichen Machtanspruch, seinem gesamtdeutschen Verlangen und seinen antisemitischen Wahnideen, ist schließlich nicht zuletzt durch dieses Engagement zugrundegegangen - mit ihm das großdeutsche Reich. Diese Zusammenhänge bilden das Hauptmotiv dieses Buches. Eine Art neuer "Dolchstoßlegende" zur Rechtfertigung eines Amokläufers? Weit gefehlt! Eher trägt die Studie dazu bei, den Nimbus vom "allwissenden und unfehlbaren Führer" gründlich zu zerstören. Sie zeigt aber auch, daß Staatsmänner nie im luftleeren Raum handeln, sondern - wie wir alle - in eine geschichtlich gewordene Situation hineingeboren werden und sich mit vorhandenen Kräften auseinandersetzen müssen, die oftmals nicht weniger unzulänglich oder abgründig sind als sie selbst. Fünfzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wissen wir, daß die Spirale des Wahnsinns sich weiter dreht, daß das Phänomen Hitler nur eine ihrer Windungen war und leider der Einmaligkeit entbehrt. Wir müssen die Kraft haben, solche Phänomene im geschichtlichen Bezugsrahmen zu erkennen, ohne totalitäre Schuldzuweisung und Verdammung. Erst dann läßt sich aus der Aufarbeitung unserer Vergangenheit echter Gewinn ziehen: nämlich die Entschlossenheit, aus jedwedem Teufelskreis von Haß und Gewalt auszubrechen und uns neuen totalitären Zumutungen einfürallemal zu verweigern. Über den Verfasser: Alexander Görner, Jahrgang 1901 - aus der Südsteiermark gebürtig, seit 1922 verheiratet. Promotion im November 1925 an der Universität Frankfurt a. Main (Fachrichtung: Volkswirtschaft). 1929 Dozent an der Hochschule für Welthandel in Wien, 1931 Mitglied der NSDAP/NSBO, 1935 Dozent an der Technischen Hochschule Berlin, 1938 Referatsleiter der Forschungsstelle für Wehrwirtschaft im Reichswirtschaftsministerium, 1939 Dozent an der Deutschen Universität Prag. 1942 außerplanmäßiger Professor. Im Ersten Welkrieg Gebirgsschütze, im Zweiten Weltkrieg Kraftfahroffizier. Ab 1943 im wissenschaftlichen Beirat der vom Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion geschaffenen Dienststelle für Transportordnung. In dieser Eigenschaft zugleich Verbindungsoffizier zu verschiedensten Obersten Kommandostellen. Mitte Mai 1955 aus dem "Dekabristengefängnis" Alexandrowsk bei Irkutsk entlassen. 1956 Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Karlsruhe. Danach Professor an der Technischen Universität Berlin. Verstorben 1976.

Sklep: Libristo.pl

Dualismus oder Monismus - ist es möglich, mentale Phänomene auf neuronale Prozesse zu reduzieren? - 2854579686

79,32 z³

Dualismus oder Monismus - ist es möglich, mentale Phänomene auf neuronale Prozesse zu reduzieren? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Philosophisches Institut, Habelschwerdter Allee 30), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit jeher erscheint das Bewusstsein als etwas Mystisches, nicht Fassbares. Es mag nicht einfach sein, etwas nicht Greifbares für den Verstand greifbar darzustellen. Bewusstsein wird von den meisten Menschen immer noch getrennt vom Gehirn betrachtet und als immateriell bezeichnet, so dass in diesem Zusammenhang auch häufig der Begriff der Seele fällt. Philosophisch bzw. wissenschaftlich betrachtet, ist die Entwicklung zur Erklärung des Bewusstseins mittlerweile jedoch so weit vorangeschritten, dass es zu Zeiten der modernen Hirnforschung und der rasanten Entwicklung in Bereichen wie Neurophilosophie und psychologie logisch sein sollte, zu denken, dass das Bewusstsein mehr ist als die Gedanken in unserem Kopf; dass es an Neuronen und an die graue Masse unter der Schädeldecke gebunden sein muss und nicht ohne diese zur Existenz gelangen könnte und auch nicht ohne diese weiterexistieren kann.§Die Bedingung zur Existenz des Bewusstseins besteht darin, dass es an das Gehirn gebunden ist und dass wir ein Körperbewusstsein besitzen, das phänomenales bzw. mentales Erleben erst ermöglicht. [...]

Sklep: Libristo.pl

Adolf Hitler - 2857422795

45,35 z³

Adolf Hitler Berlin Story Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diese Hitler-Biografie entstand, weil in der Berlin Story Buchhandlung immer wieder danach gefragt wurde. Lieferbar sind Biografien mit 2000 Seiten, mit 1000 Seiten, ältere oder Teilbiografien über Hitler in Wien oder im Ers ten Weltkrieg. Für zeitgeschichtlich interessierte (junge) Menschen stand bisher jedoch keine kritische Gesamt dar stellung in übersichtlicher und gut visualisierter Form zur Verfügung. Diese Lücke schließt dieses Buch.§§Der Historiker und Journalist Armin Fuhrer stützt sich auf die internationale Forschung. Heute ist unumstritten, dass es das "Dritte Reich" ohne Hitler so nicht gegeben hätte. Die zentrale Frage "Wie konnte es geschehen?" ist nur anhand einer Biografie Hitlers zu beantworten.§Fuhrer hat zusammen mit dem Berlin Story Verlag die National Archives in Washington durchforstet, um an kaum bekannte Fotos zu kommen.§Eine englische Ausgabe folgt.

Sklep: Libristo.pl

In Himmlers SS-Sicherheitsdienst und Mielkes Staatssicherheit - 2837509627

71,41 z³

In Himmlers SS-Sicherheitsdienst und Mielkes Staatssicherheit Edition Winterwork

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Am 24. April 1945 wurde im Gardeleger Ortsteil Hottendorf der SS-General Heinz Jost, einst Leiter des SD-Amtes Ausland, verhaftet. Zehn Jahre später wurden im Bunker Hottendorf Papiere aus der NS-Zeit gefunden, die den Hottendorfer Gastwirt Erwin Wedekind als SS-Offizier und Angehörigen jenes Sicherheitsdienstes (SD) entlarvten. Wedekind wurde daraufhin von der Staatssicherheit zur Mitarbeit als IM "Rolf" gepresst."Rolf" wurde nach West-Berlin geschickt, um den, von der CIA gesteuerten, Untersuchungsausschuss Freiheitlicher Juristen zu infiltrieren. Später, während eines inszenierten Kuraufenthaltes, sollte Wedekind einen mutmaßlichen SS-Mann des KZ Auschwitz entlarven. "Rolf" erfüllte seine Aufträge stets "ordnungsgemäß", aber ohne Ergebnisse für das MfS. Konnten sie einem SD-Offizier vertrauen? War er in West-Berlin von der CIA angeworben worden?§Diese spannende, mit zahlreichen Originaldokumenten aus der Zeit von 1939 bis 1977 untermauerte, Dokumentation entlarvt zugleich die Verbrechen des Nationalsozialismus, als auch die ungenierte Zusammenarbeit des MfS mit solchen Tätern.

Sklep: Libristo.pl

Mein Leben - 2854188544

69,76 z³

Mein Leben Pantheon

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Marcel Reich-Ranicki wird viel bewundert und viel gescholten, ist bekannt und populär, einflußreich und schließlich aber auch umstritten. Mit seinem "Literarischen Quartett" beweist er seit 1988, daß die Vermittlung von Literatur im Fernsehen höchst unterhaltsam sein kann und daß gerade das Fernsehen wie kein anderes Medium imstande ist, der anspruchsvollen Literatur den Weg zum Leser zu bahnen. Was steckt hinter seinem unvergleichlichen Aufstieg, hinter diesem verblüffenden Erfolg?§Als Reich-Ranicki, kaum neun Jahre alt, aus seiner polnischen Geburtsstadt Wloclawek an der Weichsel nach Berlin übersiedelt, verabschiedet ihn seine Lehrerin mit den Worten: "Du fährst, mein Sohn, in das Land der Kultur." Doch das Land der Kultur stellt sich schon dem Kind nicht ohne düstere Seiten dar. Wie ein roter Faden zieht sich diese zwiespältige und widerspruchsvolle Erfahrung durch sein weiteres Leben: Das Glück, das er der deutschen Literatur verdankt, der deutschen Musik und dem deutschen T heater, scheint untrennbar verknüpft und verquickt mit der deutschen Barbarei.§Im Jahre 1938, kurz nach dem Abitur an einem Berliner Gymnasium, wird Reich-Ranicki nach Polen deportiert. Als Jude erfährt er im Warschauer Getto die schrecklichsten Demütigungen die Menschen Menschen bereiten können.§"Immer wieder haben wir versucht", so schreibt er, "unsere Trauer zu vergessen und unsere Angst zu verdrängen. Die Poesie war unser Asyl, die Musik unsere Zuflucht." Zusammen mit seiner Frau Tosia überlebt er das Inferno - durch Zufall und auf dramatische Weise. In Polen der Nachkriegsjahre wird er Kommunist und Zeuge des größten Verrats, den die herrschende Partei der Idee einer gerechten Gesellschaft zufügen konnte. 1958 kehrt er nach Deutschland zurück, wird beinahe sofort als Kritiker anerkannt und bald auch gerühmt - muß sich immer wieder überzeugen, daß er trotz aller Erfolge nie dazugehört, daß er als Fremder behandelt wird.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek berlin ohne netz 20101966

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl berlin ohne netz 20101966

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.068, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.069

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER