krainaksiazek das glucksmilieu oder die illusion des ich 20046394

- znaleziono 13 produktów w 1 sklepie

Das Glücksmilieu oder die Illusion des ICH - 2826892452

162,74 z³

Das Glücksmilieu oder die Illusion des ICH tao.de in J. Kamphausen

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Alle Menschen laufen mit der festen Überzeugung durchs Leben, dass es ein "ICH lebe" gibt, und glauben, ein eigenes, persönliches Leben zu haben. Und dieses ICH hat ganz klare Vorstellungen davon, wie dieses persönliche Leben auszusehen hat. Jedoch macht das die Menschen nicht unbedingt glücklich - im Gegenteil! Unmengen an Energie müssen aufgewendet werden, um das "ICH lebe!" zu organisieren und zu kontrollieren. Was muss dieses ICH nicht alles tun, können und haben, um am Leben zu bleiben: Macht, Erfolg, Geld, Sicherheit, Kontrolle, Anerkennung, Dank, Liebe, Ziele, Erleuchtung .... Das ICH ist ständig angespannt und gestresst. Nur in seltenen Momenten sieht es die Einfachheit und Schönheit des Lebens und ist wirklich zufrieden und entspannt, obwohl das ICH ständig genau danach sucht, zur Ruhe zu kommen .... Warum kann das ICH das Leben nicht einfach genießen? Was läuft falsch?§Könnte es sein, dass sich 7 Milliarden Menschen irren? Was wäre, wenn es dieses persönliche Leben gar nicht gibt? Kann es ein Leben ohne ICH überhaupt geben? Die Schwierigkeit ist, dass dieses ICH so fest im Denken der meisten verankert ist, dass niemand darüber nachdenkt oder gar an der Existenz des ICHs zweifelt. Und doch ist genau das der Schlüssel: Es gibt eine Wirklichkeit ohne ICH. Persönliches Leben hat noch nie existiert, das ICH ist eine Illusion, und wir alle leben in einer Scheinwelt. Wir alle sind geblendet und hypnotisiert. "Ich lebe" ist die größte Lüge der Menschheit.§Dieses Buch gibt den besten Rat, um diesen Stress zu beenden: Werden Sie Ihr ICH einfach los! Eine kleine Verschiebung der Sicht, die alles ändert. Nichts wird mehr sein wie zuvor. Ein Leben in Freiheit. Jeden Moment. Frei ohne ICH. Dieses kleine Büchlein stellt die Gedankenwelt auf den Kopf. Es erweckt Menschen aus der Hypnose und aus dem Schlaf. Es zeigt mit einfachsten Mitteln ein Leben in grenzenloser Freiheit - für jeden! Als Einheit. Ohne ein ICH!

Sklep: Libristo.pl

Pressefreiheit in Deutschland - Illusion oder Realität? - 2827087556

192,93 z³

Pressefreiheit in Deutschland - Illusion oder Realität? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,0, Universität Wien, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Bakkalaureatsarbeit Pressefreiheit in Deutschland Illusion oder Realität? möchte ich zunächst auf die Geschichte der Pressefreiheit in Deutschland eingehen und mich anschließend mit verschiedenen Etappen der Einschränkung der Pressefreiheit in Deutschland beschäftigen. Hierbei werde ich auch auf den Bundesnachrichtendienst und mögliche Einschränkungen, die durch diesen erfolgen, sowie auf das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung eingehen. Des weiteren beschäftige ich mich mit dem Deutschen Presserat, und möchte folglich als Beispiele der Einschränkung des Persönlichkeitsrechts durch die Presse das Caroline- Urteil sowie das Schröder- Urteil behandeln. Als letzten Punkt befasse ich mich mit der Mediendemokratie und ihren Folgen um anschließend zu einem Schlusswort zu gelangen. Da bis zum momentanen Zeitpunkt nur wenige wissenschaftliche Arbeiten zu diesem Thema vorherrschen, werde ich mich in vielen Fällen auf Artikel bzw. Abhandlungen aus der Presse beziehen. Gegenstand meiner Arbeit ist ausdrücklich nicht die Kommunikationsfreiheit, die sich auf alle Medien bezieht, da die Behandlung dieses Bereichs für meine Arbeit zu ausufernd wäre. Meine Forschungsinteresse liegt im Bereich der Printmedien und somit in der Pressefreiheit gemäß Artikel 5 des Grundgesetzes. Ich verzichte des weiteren bewusst auf Hypothesen, da meine Arbeit vorrangig eine Abhandlung ist. Diese Abhandlung lässt sich meiner Meinung nach besser ohne Hypothesen in ihrem Grundsatz und in ihrer Gesamtheit erforschen. Dennoch richte ich mich nach einer themenübergreifenden wissenschaftlichen Fragestellung, die folgendermaßen lautet: Inwieweit ist es Journalisten innerhalb Deutschlands möglich, frei und ohne jegliche Einschränkungen durch den Staat, Wirtschaft oder Konkurrenzmedien zu berichten?

Sklep: Libristo.pl

Ich ist nicht Gehirn - 2826899385

82,28 z³

Ich ist nicht Gehirn Ullstein HC

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Gibt es die menschliche Freiheit? Ist unsere gesamte Lebensform nur eine Illusion? Reicht das Vorhandensein eines Gehirns, um ein geistiges Lebewesen zu sein? Von den Naturwissenschaften ausgehend hat sich in den letzten§Jahren ein Neurozentrismus herausgebildet, der auf der Annahme basiert, dass Ich gleich Gehirn ist. Markus Gabriel hingegen hegt begründete Zweifel, dass wir uns auf diese Weise selbst erkennen können. Er greift das wissenschaftliche Weltbild an und lädt ein zur Selbstreflexion anhand zentraler Begriffe wie Ich, Bewusstsein oder Freiheit mit Hilfe von Kant, Schopenhauer und Nagel, aber auch Dr. Who, The Walking Dead und Fargo.§Mit seinem leidenschaftlichen Plädoyer gegen den Neurozentrismus stellt Markus Gabriel eine neue Verteidigung des freien Willens vor und gibt eine zeitgemäße Anleitung zum philosophischen Nachdenken über uns selbst - mit Verve, Humor und blitz-gescheiten Erkenntnissen.

Sklep: Libristo.pl

Zu "Das Erdbeben in Chili" von Heinrich von Kleist - Eine Analyse - 2827051151

114,47 z³

Zu "Das Erdbeben in Chili" von Heinrich von Kleist - Eine Analyse GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 2,3, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Veranstaltung: Proseminar: "Heinrich von Kleist", 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Dichter Text - einzeiliger Zeilenabstand , Abstract: Das Erdbeben in Chili verspricht mit seiner Gestalt eine deutliche Spannung, die unter anderem an dem atemberaubenden, von der Gewalt und Idylle umkreisten, Tempo erkennbar ist, das wiederum an das Geschehene, was das Schicksal zweier Liebender beim Erdbeben in Chili im Jahr 1647 ist und keinen Platz in der eigentlichen Historie hat, dennoch allgemein interessant ist, aufmerksam macht. Und ich möchte mit meiner Arbeit dieses eben Geschehene näher bringen, indem ich zunächst auf die Entstehung und den ursprünglichen Titel, der schon geändert wurde, eingehen werde. Als nächstes interessiert mich die Quelle, aus der der Autor seine Anregungen gewann, darunter sind die zwei wichtigen lokalen Hintergrunde zu erwähnen, nämlich Chili und Lissabon. In diesem Abschnitt wird auch die geheime Art und Weise des Verfassers der Novelle sichtbar.§Im Weiteren wurde ich gern auf die Darstellungsabsicht Kleists aufmerksam machen wollen, aus diesem Grund, weil der Autor in seiner überschaubar gegliederten Novelle seine dichterische, sinnvolle Kunst spiegelt. Das Hauptmotiv - Naturgewalt, Idylle, menschliche Gewalt und ihre Folgen - erscheint. Danach wird der obige Mittelpunkt im Einzelnen behandelt. Dabei stellt sich die Frage: welche Gewalt ist unbegreifbarer, die der Natur oder die menschliche? Im Mittelteil des Erdbeben in Chili erwartet uns eine andere Realität (Illusion) des Erzählten. Diese hier Paradies- Stimmung passt kein bisschen zu der sonstigen Panorama der alles vernichtenden Macht und des Durcheinanders. Die utopische Idylle, die in sich das private Glück Josephens und Jeronimos und die Sozialutopie trägt, erschreckt andererseits wegen seiner stillen Warnung vor der kommenden Katastrophe.§Die Novelle Kleists wird ebenso wegen ihren sprachlichen Merkmale, dank deren viel Ironie, Trauer, Hoffnung, Entsetzen, etc. herauskommen, interessant. Ich, als Leser habe den Eindruck, dass die Sprache und Stil des Verfassers perfekt zusammenpassen und eine ohne den anderen nicht existieren darf. Diese stellen Katastrophen und die Idylle bildlich dar und haben zugleich die Macht das Wesentliche zusammenzustellen und wo nötig zu trennen. Als letztes werde ich auf die sprachliche Kontrastierung von Gewalt und Idylle eingehen. Kleist sorgt um die perfekte Simulation des Glückes und des Unglückes, so dass man sich selbst in die Lage der Protagonisten und des sonstiges Volkes versetzen kann.

Sklep: Libristo.pl

Ist es Freude, ist es Schmerz? - 2826720073

315,20 z³

Ist es Freude, ist es Schmerz? Edition XIM Virgines

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

VORWORT DES HERAUSGEBERS Im März 1887 überlegte Friedrich Nietzsche: "ein sorgfältiges Verzeichnis der deutschen Gelehrten, Künstler, Schriftsteller, Schauspieler, Virtuosen von ganz- oder halbjüdischer Abkunft herzustellen: das gäbe einen guten Beitrag zur Geschichte der deutschen Kultur..." (Aus: Nietzsche, Friedrich: Sämtliche Briefe, S.48) In 305 Porträts, von Abeles bis Zwillinger, stelle ich Gedichte in deutscher Sprache von Autorinnen und Autoren mit jüdischen Wurzeln vor, um die Vielfalt deutsch-jüdischer Lyrik aufzuzeigen und deren Bedeutung innerhalb der gesamten deutschen Lyrik erkennbar werden zu lassen. Dabei wird auch der Wandel in Ausdruck, Form und Sprache der Poesie über mehr als zwei Jahrhunderte hinweg deutlich. Ein jüdisches Schrifttum in deutscher Sprache begann mit Moses Mendelssohn, der die jiddische Sprache ablehnte und seinen Glaubensgenossen durch seine Bibelübersetzung die deutsche Sprache empfahl, sodass sie bald von vielen bevorzugt wurde. Seither gibt es eine sehr umfangreiche, breit gefächerte Literatur jüdischer Autorinnen und Autoren in deutscher Sprache, die auch tief in die östlichen Länder Europas reicht. Stefan Zweig stellt dazu fest: "Gerade in Österreich konnte man unwidersprechlich gewahren, daß in all jenen Randgebieten, wo der Bestand der deutschen Sprache bedroht war, die Pflege der deutschen Kultur einzig und allein von Juden aufrechterhalten wurde." (Aus: Stefan Zweig: Europäisches Erbe, S. 269) Autorinnen und Autoren, die gemeinhin als Lyriker bekannt sind, werden ebenso vorgestellt wie andere, die man mehr als Erzähler, Dramatiker, Philosophen, Journalisten oder Essayisten kennt. Der jeweiligen Gedichtauswahl habe ich eine je nach Quellenlage längere oder kürzere Lebensbe-schreibung mit einer Übersicht des literarischen Schaffens beigefügt, um die ausgewählten Gedichte vor dem Hintergrund des jeweiligen Gesamtwerks und der Vita besser einschätzen und beurteilen zu können. Dabei wird deutlich, wie sehr die deutschsprachigen Juden - geeint nicht nur durch ihre Religion, sondern auch durch erdrückende Erlebnisse infolge ihrer gesellschaftlichen Ausgrenzung, brutalen Verfolgung und Ermordung - die deutschsprachige Dichtung geprägt haben. Denn in keinem anderen Bereich deutschsprachiger Kulturen haben Juden so viele, tiefe und nicht mehr wegzudenkende Spuren hinterlassen wie in der Literatur. Diesem in der Gegenwartsliteratur lebendigen Erbe kommt eine gleichrangige Bedeutung zu wie der Antike innerhalb der Entwicklung der europäischen Kultur. In den Jahren vor der NS-Zeit, insbesondere in der Weimarer Republik, erlebte das künstlerische und geistige Leben in Deutschland eine kurze Periode von überdurchschnittlichem Niveau, ohne dass sich eine genuin jüdische Literatur ausmachen ließe, obwohl der Anteil der jüdischen Autoren nie bedeutender war als in den Jahren zwischen 1900 und 1933. Was zunächst paradox erscheint, liegt im Grunde auf der Hand: Zu keiner Zeit war die Stellung der jüdischen Autorinnen und Autoren unangefochten. Dennoch sind es deutsch-jüdische Schriftsteller, die im Ausland als deutsche Autoren gelesen und gefeiert wurden und werden. Bei Albert Ehrenstein heißt es dazu: "Der qualitativ und quantitativ hohe Anteil, den das Judentum am deutschen Geistesleben hat, ist leicht erklärt. Ein Volk, dem durch viele Jahrtausende das Wort, die Schrift heilig war, seit zweitausend Jahren in einer politischen Depression lebend, auf die Bibel und deren mystische oder sophistische Kommentare als einzige Geistesquelle zurückgeworfen, vor jedem Studierenden Achtung hegend, wie nur noch die Chinesen - ein solches Volk, durch Neigung, Erziehung und Zwang lange abgedrängt von allen militärischen, politischen Berufen und Staatsstellungen, mußte in der Kunst die fast einzige Möglichkeit erblicken, sich gegen allen Rassenhaß, über Myriaden Hemmnisse und Erschwerungen hinweg, ehrenvoll Geltung zu verschaffen." (Aus: Albert Ehrenstein: Vom Deutschen Adel Jüdischer Nation, 1926; zitiert nach: Otten, Karl: Prosa jüdischer Dichter, S. 602) Besondere Merkmale in Stil und Form, die für deutschsprachige Schriftstellerinnen und Schriftsteller jüdischer Herkunft bezeichnend wären, lassen sich nicht feststellen. Lion Feuchtwanger, der in seinen Werken jüdisch-deutsches Leben thematisierte, bemerkte dazu: "Ich habe mich oft mit größter Sorgfalt in die Werke deutscher Autoren jüdischer Herkunft vertieft, um irgendein sprachliches Merkmal zu finden, das eindeutig auf ihre jüdische Abkunft hinwiese. Es ist mir trotz emsigsten Studiums nicht geglückt, in irgendeinem Werk der großen deutschen Dichter jüdischer Abstammung, von Mendelssohn bis Schnitzler und Wassermann, von Heine bis Arnold und Stefan Zweig, irgendein solches Merkmal zu entdecken." (Aus: Feuchtwanger, Lion: Centum opuscula, S. 489) In seiner erst 1968 publizierten Autobiografie Jugend in Wien zeigt Arthur Schnitzler seine beson-dere Sensibilität für die "Judenfrage": "Es war nicht möglich, insbesondere für einen Juden, der in der Öffentlichkeit stand, davon abzusehen, daß er Jude war, da die anderen es nicht taten, die Christen nicht und die Juden noch weniger. Man hatte die Wahl, für unempfindlich, zudringlich, frech oder für empfindlich, schüchtern, verfolgungswahnsinnig zu gelten. Und auch wenn man seine innere und äußere Haltung so weit bewahrte, daß man weder das eine noch das andere zeigte, ganz unberührt zu bleiben war unmöglich." (Aus: Reich-Ranicki, Marcel: Über Ruhestörer, S. 22) "Im Spannungsfeld von unaufhebbarem Außenseitertum und Selbstverteidigung suchten die Auto

Sklep: Libristo.pl

Der trügerische Schein der Erleuchtung - 2826811749

90,91 z³

Der trügerische Schein der Erleuchtung Noumenon

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das, was U.G. sagt, ist Dir so nah, dass Du es nicht verstehen kannst!§U.G.: Soweit Erfahrungen reichen, besteht für mich zwischen einer religiösen, einer sexuellen oder sonst einer Erfahrung kein Unterschied. Die religiöse Erfahrung ist wie jede andere. Ich bin nicht daran interessiert, Brahman, die Realität oder die Wahrheit zu erfahren ...§Derjenige, der das anschaut, was Sie "Ich" nennen, ist das "Ich". Es erschafft eine illusorische Teilung von sich selbst in Subjekt und Objekt, und durch diese Trennung wird es aufrechterhalten ...§Die Trennung zwischen Verstand und Körper muss aufhören. Tatsächlich gibt es keine Trennung. Ich habe nichts gegen das Wort "Verstand", aber er befindet sich in keinem bestimmten Bereich; jede Zelle Ihres Körpers hat einen eigenen Verstand, und seine arbeits- bzw. funktionsweise unterscheidet sich von der in anderen Zellen ...§Sie können nicht ohne Illusionen sein; Sie ersetzen eine Illusion durch die nächste. Wenn die Illusionen verschwinden, verschwinden Sie ...§An einer anderen Stelle zitiert ein Besucher Jesus: "Bevor Abraham war, bin ich." Maharaj antwortet: "Ah-h-h, das ist es! Das kenne ich."Nisargadatta Maharaj ist als phänomenale Erscheinung und als Ausdruck nicht Anfang der 1970er Jahre, als "I am that" ("Ich bin") publiziert wurde, stehen geblieben, auch wenn die Essenz seiner Lehre unveränderlich ist. Sein Kehlkopfkrebs zwang ihn Anfang der 1980er Jahre und somit kurz vor seinem Tod, noch deutlicher zu betonen, dass das Bewusstsein Ursache aller Erfahrungen ist und damit den Kern und Ausgangspunkt aller Illusionen bildet. Auch wenn das von Identifikationen befreite "reine Bewusstsein" Quelle von sat-chit-ananda (Sein-Bewusstsein-Glückseligkeit) ist, liegt der wahre und ewige Frieden jenseits des Bewusstseins. Das erkennend, lässt es sich befreit in jeder Form und im wahrsten Sinne des Wortes - als jeder - leben.§Nisargadatta ließ in seinen beiden letzten Lebensjahren auch deshalb keine persönlichen Fragen mehr zu, weil er auf der tiefmöglichen Ebene erkannt und eingesehen hatte, dass es auf der Ebene der Person keine Erlösung, sondern nur kurzfristige Linderung geben kann. Er sagte: "Meine wahre Anwesenheit ist die Abwesenheit des Phänomens, das Sie sehen." Darauf weist der Titel dieses Buches unmissverständlich hin: "Bevor ich war, bin ich." §Es ist ein Buch für die wenigen, die aufgehört haben, sich in die Form der Erlösung zu träumen. Nisargadatta pur.

Sklep: Libristo.pl

Krieg im Film - Wie Hollywood dem Pentagon dient - 2826981984

104,35 z³

Krieg im Film - Wie Hollywood dem Pentagon dient GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Kriege und Krisen in den Medien, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die meisten von uns haben den Krieg gesehen. Wir sahen zu, wie Pearl Harbor bombadiert wurde und wie die Alliierten Truppen in der Normandie landeten. Aber abgesehen von wenigen Kriegsveteranen waren wir dabei nicht vor Ort des Kriegsgeschehens, sondern vor der Kinoleinwand oder dem Fernseher. Wir, das Publikum, würden natürlich nie behaupten dabei gewesen zu sein, aber wir fühlen uns doch ein bisschen als Augenzeugen. Kürzlich erzählte ich einem Freund, was ich in dem Buch "Hollywood führt Krieg" über die so genannten Unit-Filme gelesen hatte. In dieser Filmgattung die Hollywood während des Zweiten Weltkrieges hervorbrachte wurde Krieg als Teamarbeit dargestellt, in der Kameradschaft und Teamgeist zählten.§"In Wahrheit ging es auf dem Schlachtfeld sicher nur ums eigene Überleben.", stellte ich abschließend fest, woraufhin der Freund zu bedenken gab, "Aber wenn ein Soldat verwundet war, haben die Kameraden ihn aus der Schusslinie geschafft.". Als ich ihn fragte, woher er das denn wisse, musste er gestehen, dass seine "Quelle" der Kinofilm 'SAVING PRIVAT RYAN' war. In diesem Film erreichte Steven Spielberg durch die technischen Möglichkeiten des Jahres 1998 sowie einer Nachahmung der Newsreels genannten U.S.-amerikanischen Kriegsberichterstattungen des Zweiten Weltkrieges eine nie da gewesene Illusion von Authentizität. Dass mein Freund dieser Illusion erlegen war, zeugt zunächst einmal davon, dass Steven Spielberg sein Handwerk versteht. Wenn man jedoch erfährt, dass der Film auch deshalb so echt wirkt, weil das Pentagon echtes Kriegsgerät zur Verfügung stellte und als Gegenleistung am Drehbuch mitschreiben durfte, sollte man hellhörig werden.

Sklep: Libristo.pl

Ferrate a Cortina - 2826915940

94,06 z³

Ferrate a Cortina Lammers-Koll-Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das Ampezzo Tal ist - positiv oder negativ gesehen - seit Jahrzehnten Treffpunkt vieler Bergliebhaber. Dank der Olympischen Winterspiele 1956 begann Cortina in den 50er Jahren mit einer neuen Tourismusentwicklung und entwickelte sich bald von einem einfachen Bergdorf, das in seine Traditionen eingeschlossen war, zu einem echten Mittelpunkt eines vielfältigen Fremdenverkehrs.Man konnte Bergsteiger auf den Felswänden finden, die den Fußstapfen der "Scoiattoli" folgten, oder den einfachen Wanderer, der dabei war die unglaubliche Landschaft zu bewundern, aber auch den Wohlhabenden, der alles andere als die Schönheit der Umgebung suchte. Der Bau von Klettersteigen in den Bergen des Ampezzo Tals seit den 60er Jahren blieb nicht ohne Kritik. Auf eine gewisse Weise ermöglicht der Klettersteig das Erklimmen einer Bergspitze mit Hilfe technischer Mittel und gilt daher als ethisch unfair. Er garantiert die Sicherheit des Weges und einer eventuellen Umkehr und erlaubt die Benutzung des Stahlseils bei der Progression. Aber eigentlich ist es kein Klettern. Körper und Geist sind nur selten oder nur teilweise auf die überwindung von Passagen in harmonischer und vollständiger Weise konzentriert. Sehr oft folgen diese Steige früheren Kletterrouten. Mit den Klettersteigen wurde ein Kompromiss zwischen Reinheit und Unwahrheit erreicht. Obwohl diese von denselben "Scoiattoli" gebaut wurden, haben sie dennoch eine eigene Ethik und bieten denjenigen, die sie begehen, die Illusion einer Eroberung, von Leistung, Müdigkeit und Ausgesetztheit und - wenn auch minimal - eines gewissen Risikos. Durch diese Rückkehr habe ich eine Welt von wahren Bergliebhabern entdeckt, von Sängern, die diese Schönheiten preisen, auch wenn sie sich deren Künstlichkeit bewusst sind. Wie gesagt, ein Kompromiss von Sicherheit und Bewegung, von Vertikalität und Freude am Gipfel. Leute mittleren Alters, junge Paare und Kinder auf den einfacheren Wegen brachten mich zu der Erkenntnis, dass die Wand nicht nur ein hohes Risiko und Schwierigkeiten bedeuten, sondern auch Unbesorgtheit und Entspannung. Die Sichtweise, die aus einem inneren Drang her zum gemeinsamen Ziel "Berggehen" führt, findet man heute immer seltener.

Sklep: Libristo.pl

Eine vergleichende Analyse zweier Kinderbücher zum Thema Sterben und Tod - 2826832925

345,55 z³

Eine vergleichende Analyse zweier Kinderbücher zum Thema Sterben und Tod GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, einseitig bedruckt, Note: 2,4, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik), 44 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Frau WeltIch bin zur Welt gekommenund nun bin ich soweitzu fragen,wie ich dazu gekommen bin,zu ihr zu kommen.Sie antwortet:Du kommst nicht,du bist schon im Gehen. 1 Diese Haltung dem Sterben und Tod gegenüber ist eine in der heutigen Gesellschaft leider sehr selten vorkommende Lebenseinstellung. Da sich der Tod durch zahlreiche Widersprüche und Ambivalenzen auszeichnet, scheint der Umgang mit dem Thema Tod äußerst schwierig. Gemessen an der Menge der Betroffenen ist das jedoch ein erhebliches Defizit unserer Gesellschaft, denn betroffen ist jeder von uns. Im Zuge der Modernisierungsprozesse der heutigen Zeit entwickelt sich das Leben mehr und mehr dahingehend, dass wir uns von der Illusion der Unsterblichkeit kaum zu lösen wagen. Doch gerade in dieser Zeit, in der Maschinen lebensnotwendige Organe ersetzen und dem Intelligenzquotienten mehr Aufmerksamkeit gegeben wird, als dem menschlichen Einfühlungsvermögen5 sehe ich die dringende Notwendigkeit, das Sterben und den Tod als zum Leben gehörenden Prozess zu begreifen, was bedeutet, dass eine konkrete Auseinandersetzung mit diesem Thema stattgefunden haben muss. Um ein nahezu vollständig geklärtes Verhältnis zum Tod zu erreichen, sollte der Umgang mit diesem Thema in der Kindheit erfolgen. Ab welchem Alter die Auseinandersetzung mit dem Sterben und Tod erfolgen sollte, ist für viele Eltern ein Problem, das oft mit der Tabuisierung dieses Themas versucht wird zu lösen. Sie scheuen den Umgang mit kindgerechter Literatur zum Thema Sterben und Tod mit Begründungen wie die Kinder seien Symbol des aufblühenden des Lebens, was nicht zerstört werden dürfe oder für ein so trauriges, belastendes Thema seien die Kinder zu jung und unschuldig.Dieses Buch soll verdeutlichen, dass die Auseinandersetzung mit dem Sterben und dem Tod ein Weg ist, den man gerne auf sich nimmt, weil eben diese Konfrontation Erfahrungen beinhaltet, die das gesamte Leben in einem anderem erscheinen lassen.Wir erkennen dann, dass der Tod zum Leben gehört wie die Geburt. Das Gehen vollzieht sich im Heben wie im Aufsetzen des Fußes.

Sklep: Libristo.pl

Rezension: Pierre Bourdieu - Ein Soziologischer Selbstversuch - 2826967257

134,87 z³

Rezension: Pierre Bourdieu - Ein Soziologischer Selbstversuch GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Allgemeines und Grundlagen, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Johannes Kepler Universität Linz (Abteilung Theoretische Soziologie und Sozialanalysen), Veranstaltung: Theoriewerkstatt: Theorierezeption und Theorieproduktion - Theoretisierung von Biographie und Erzählung, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Ich beabsichtige hier nicht, einer Schriftgattung zu huldigen, von der ich oft genug gesagt habe, wie gefällig und zugleich trügerisch sie ist: die Autobiographie. (7) Bourdieus soziologischer Selbstversuch möchte, wie er in dem ersten Satz des Buches festhält keine Autobiographie sein, sondern eine ihm angemessen erscheinende Sicht der Dinge (7). Eine an sich akzeptable Absicht, wenn jemand nach einer gewissen Lebenszeit den Entschluss fasst, das Erlebte schriftlich mitzuteilen, wäre Bourdieu nicht Zeitlebens jemand gewesen, der wissenschaftliche Methodik, vorgefundene gesellschaftliche Zustände, aber auch sich selber als einen Teil des zu Erforschenden ständig hinterfragt hätte. So hat er im Jahr 1986 den Artikel L illusion biographique Die biografische Illusion veröffentlicht, in welchem er Kritik äußert, dass Biografie als ein zeitlich und logisch orientierter Zusammenhang gesehen wird (vgl. Liebau 1990: 83) verantwortlich hierfür macht Bourdieu den Eigennamen, der als Institution aus Zeit und Raum herausgenommen wird und von Veränderungen ausgeschlossen ist (vgl. Bourdieu 1986). Jedoch geht mit dieser Verwendung des Eigennamens eine extreme Abstraktion der Identität der Person einher (vgl. Liebau 1990: 86). Für Bourdieu ist statt Biografie der Begriff Trajectoire Laufbahn treffender; darunter sind Positionen zu verstehen, die nacheinander von demselben Akteur (oder derselben Gruppe) in einem Raum eingenommen werden, der sich selbst ständig entwickelt und der unausweichlichen Transformationen unterworfen ist (Bourdieu 1998). Bourdieu selber ist aus einfachen Verhältnissen bis an die Spitze der Gesellschaft gelangt, ohne sich jedoch jemals selbst vollständig zu diesem Feld gehörig zu fühlen. Inwiefern die Veränderungen des Raums, und die soziologische Beschreibung dieser Veränderungen im Buch gelungen ist, wird im Rahmen dieser Rezension besprochen.Passend zur geäußerten Kritik an der klassischen Biographie, folgt Bourdieus Selbstversuch keiner Chronologischen Ordnung, sondern gliedert sich grob in drei Teile:

Sklep: Libristo.pl

außer dem nichts - 2842369762

91,41 z³

außer dem nichts Skepsis Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

"Egoismus" - Reizwort noch heute. Die einen propagieren "die Lust, Ich zu sein" oder beklagen "die Tyrannei des Gemeinsinns". Andere glauben, "das Ende der Egomanie" anmahnen zu müssen. "Wo Es war, soll Ich werden" hat Freud verkündet. Doch nicht erst Nietzsche hat bezweifelt, dass unser "Ich" mehr als eine Illusion sei. So manche Neurowissenschafter sind davon überzeugt. Aber bedarf der Egoismus überhaupt der Vorstellung eines "Ich"? Vor gut 150 Jahren erschien Max Stirners umstrittenes Hauptwerk "Der Einzige und sein Eigentum". Er war der erste neuzeitliche Philosoph des Egoismus. Der Autor des vorliegenden Buches hat die latente Idee hinter der Figur "des Einzigen" auf-gegriffen und ins Bild eines Egoismus ohne Ich und ohne Selbst verwandelt und damit eine ganz eigene Version der Philo-sophie des Egoismus geschaffen. Kein Tanz um ein Ich, Egoismus vielmehr als Ontologie, als Ethik, als Poetik und als Theologie, nicht des einen Gottes, sondern des Vielen in meiner Augen Blicke. Philosophie in Verse gefasst. Verse gleich den Spuren in einem Palimpsest. Sie beginnen mit der Frage nach dem Sein, verweisen auf den Ort des Glücks, des Guten und des Schönen und auf den Sinn des Lebens als art pour l'art.

Sklep: Libristo.pl

Vom Schein zum Sein - 2843501814

25,38 z³

Vom Schein zum Sein Pieper Werner Medienexp.

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Ja, einer kann. Bert Passfeld hat als Praktikant im rauhen Wind der Börsenspekulation seine Erfahrungen gemacht: "Ich bekam die Gnadenlosigkeit der Diktatur der freien Finanzmärkte am eigenen Körper & Konto zu spüren und mußte für diese nicht sonderlich angenehmen Erfahrungen im wahrsten Sinne des Wortes Lehrgeld zahlen, wodurch aber auch mein freier Erkenntnisprozeß extrem beschleunigt wurde. Dieser Stoff ist schwierig und nicht auf Anhieb zu begreifen, sonst wäre die Welt längst eine andere. Solange die 'schwere Verdaulichkeit' den Leser nicht abschreckt, sondern Interesse weckt und vielleicht sogar mehr Fragen aufwirft als beantwortet, ist das vollkommen in Ordnung. Es geht zunächst einmal darum, das (Un-)Wesen des Geldes zu erklären und in Frage zu stellen." Aus dem Inhalt: - Geld - was ist das eigentlich? - Die Macht des Nichts: Warum ist 0=3? - Bei wem macht der Staat für (gegen?) uns Schulden? - Wer wirkt an diesem Schuldenkarussell mit? - Zinsen, Börse, Rendite, Aktienismus - was hat das alles mit mir zu tun? - Ist oder macht Geld schizophren? Oder gar beides? - Gibt es einen Weg in die (Geld-) Freiheit? - Kann mir jemand klar machen, ob es sich bei Geld um eine Illusion, ein Suchtmittel, eine perfide Verschwörung oder eine Realität handelt?

Sklep: Libristo.pl

Mythos Mind - Märchenhafter Verstand - 2826793790

86,43 z³

Mythos Mind - Märchenhafter Verstand Noumenon

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Es gibt nur die Vergangenheit in Tätigkeit und diese Bewegung erschafft die Illusion von Gegenwart und Zukunft. Sie mögen das, was ich hier sage, logisch oder unlogisch finden, und Sie mögen es akzeptieren oder ablehnen. Aber es wird in jedem Falle die Vergangenheit sein, die das tut, denn nur sie ist in Ihnen wirksam. Die Vergangenheit hat diese Ziele projiziert - Gott, Erleuchtung, Seelenfrieden, was auch immer - und sie in die Zukunft verlegt, außer Reichweite. Alles, wofür Sie stehen, woran Sie glauben, was Sie erfahren und anstreben, ist das Ergebnis des Denkens. Und das Denken ist deshalb destruktiv, weil es nichts weiter als ein Schutzmechanismus ist, der darauf programmiert ist, mit allen Mitteln seine eigenen Interessen zu schützen.

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl das glucksmilieu oder die illusion des ich 20046394

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.097, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.097

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2016 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER