krainaksiazek der aufruhr um den junker ernst 20046300

- znaleziono 7 produktów w 3 sklepach

Der Aufruhr Um Den Junker Ernst - 2848661715

47,34 z³

Der Aufruhr Um Den Junker Ernst

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Der Aufruhr Um Den Junker Ernst - 2848661714

109,53 z³

Der Aufruhr Um Den Junker Ernst

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Der Erste Heldentenor.. - 2840112469

97,49 z³

Der Erste Heldentenor..

Muzyka>Klasyczna

1. Nun Sei Bedankt, Mein Lieber Schwan/heil Konig Heinrich/wenn Ich Im Kampfe Fur Dich Siege/nie Sollst Du Mich Befragen 2. Das Susse Lied Verhallt/atmest Du Nicht Mit Mir Die Sussen Dufte 3. Hochstes Vertrau'n Hast Du Mir Schon Zu Danken/weh, Nun Ist All Unser Gluck Dahin 4. In Fernem Land, Unnahbar Euren Schritten 5. Mein Lieber Schwan, Ach, Diese Letzte Traur'ge Fahrt 6. Bleib, Senta! Bleib Nur Einen Augenblick!/auf Hohem Felsen Lag Ich Traumend 7. Willst Jenes Tags Du Dich Nicht Mehr Entsinnen 8. Verloren! Ach, Verloren!/erfahre Das Geschick/wohl Kenn Ich Dich 101. Am Stillen Herd In Winterszeit 102. Fanget An! So Rief Der Lenz In Den Wald 103. Gruss Gott, Mein Junker/mein Freund, In Holder Jugendzeit/morgenlicht Leuchtend/abendlich Dammernd 104. Selig, Wie Die Sonne Meines Gluckes 105. Morgenlich Leuchtend In Rosigem Schein 106. Zur Ruhe!/und Ihr, Habt Ihr Vergessen?/sagt Mir: Gibt Es Noch Romer/wann Endlich Machst Du Ernst, Rienzi?/doch Horest Ihr Der Trompete Ruf 107. Die Heil'ge Kirche Herrsche Hier 108. Im Namen Roms Seid Mir Gegrusst! 109. Heil, Roma, Dir! Du Hast Gesiegt! 110. Allmacht'ger Vater, Blick Herab! 111. Allmacht'ger Vater, Blick Herab 201. Dir Tone Lob!/dank Deiner Huld/stets Soll Nur Dir, Nur Dir Mein Lied Ertonen 202. Dort Ist Sie, Nahe Dich Ihr Ungestort!/o Furstin!/verzeiht, Wenn Ich Nicht Weiss, Was Ich Beginne/den Gott Der Liebe Sollst Du Preisen 203. Der Sangerkrieg: Ach Ich Darf Mich So Glucklich Nennen/den Bronnen, Den Uns Wolfram Nannte/o Walther, Der Du Also Sangest/heraus Zum Kampfe Mit Uns... 204. Weh! Weh Mir Unglucksel'gem!/erbarm Dich Mein 205. Ich Horte Harfenschlag 206. Hor' An Wolfram, Hor'an!/inbrunst Im Herzen 207. Wahnsinniger! Wen Rufst Du An?/willkommen, Ungetreuer Mann/ein Engel Bat Fur Dich Auf Erden 208. Inbrunst Im Herzen 301. Endlich Loge!/immer Ist Undank Loges Lohn 302. Torig Bist Du/ein Tand Ist's/ein Runen-zauber Zwingt Das Gold Zum Reif/was Ein Dieb Stahl, Das Stiehlst Du Dem Dieb/hor, Wotan, Der Harrenden Wort 303. Wes Herd Dies Auch Sei, Hier Muss Ich Rasten!/ein Fremder Mann, Ihn Muss Ich Fragen/kuhlende Labung 304. Dies Haus Und Dies Wieb Sind Hundings Eigen/einen Unseligen Labtest Du 305. Mud' Am Herd Fand Ich Den Mann 306. Friedmund Darf Ich Nicht Heissen/ein Starkes Jagen Auf Uns/ein Trauriges Kind 307. Ein Schwert Verhiess Mir Der Vater 308. Schlafst Du, Gast?/eine Waffe Lass Mich Dir Weisen/der Manner Sippe Sass Hier Imsaal 309. Wintersturme Wichen Dem Wonnemond 310. Du Bist Der Lenz/o Susseste Wonne/siegmund Heiss Ich Und Siegmund Bin Ich! 401. Raste Nun Hier, Gonne Dir Ruh!/hinweg! Hinweg! Flieh Die Entweihte! 402. Wo Bist Du, Siegmund? 403. Siegmund, Sieh Auf Mich/der Dir Nun Folgt/so Grusse Mir Wallhall 404. Weh! Weh! Sussestes Weib/zwei Leben Lachen Dir Hier/zauberfest Bezahmt Ein Schlaf Der Holden Schmerz 405. Der Dort Mich Ruft/kehrt Der Vater Nun Heim/wehwalt! Wehwalt! Steh Mir Zum Streit/geh Hin, Knecht! 406. Zu Neuen Taten, Teuer Helde/lass Ich, Liebste, Dich Hier 407. Hast Du, Gunther, Ein Weib?/bluhenden Lebens Labendes Blut Hermann Uhde 408. Helle Wehr, Heilige Waffe/gunther! Wehr Deinem Weibe 409. Heil! Gunther, Gramlicher Mann/mime Hiess Ein Murrischer Zwerg Hermann Uhde 410. Brunnhilde! Heilige Braut! 501. Hoiho! Hoiho! Hau Ein!/nun Tobst Du Wieder Wie Toll/als Zullendes Kind Zog Ich Dich Auf 502. Vieles Lehrtest Du, Mime, Und Manches Lernt' Ich Von Dir/ans Leben Gehst Du Mir Schier!/so Starb Meine Mutter An Mir?/und Diese Stucken Sollst Du Mir 503. Nothung! Nothung! Neidliches Schwert/hoho! Hoho! Hohei/schmiede, Mein Hammer Ein Hartes Schwert/den Der Bruder Schuf, Den Schimmerden Reif 504. Wir Sind Zur Stelle!/dass Der Mein Vater Nicht Ist 505. Neides Zoll Zahlt Nothung/nun Sing! Ich Lausche Dem Gesang 506. Dort Seh Ich Siegfried Nahn/mein Voglein Schwebte Mir Fort/bleibst Du Mir Stumm/zieh Hin! Ich Kann Dich Nicht Halten! 601. Selige Ode Auf Sonniger Hoh! 602. Sie Hort Mich Nicht 603. O Siegfried! Siegfried! Seliger Held, Du Wecker Des Lebens 604. Dort Seh Ich Grane, Mein Selig Ross/kein Gott Nahte Mir Je 605. Ewig War Ich, Ewig Bin Ich/ob Ich Jetzt Dein? 606. Isolde! Geliebte! - Tristan! Geliebter! - O Sink Hernieder, Nacht Der Liebe 607. Lausch, Geleibter! - Lass' Mich Sterben! 701. War Morold Dir So Wert/wohl Kenn Ich Irlands Konigin 702. O Sink Hernieder, Nacht Der Liebe 703. Lausch, Geliebter! - Lass Mich Sterben! 704. So Starben Wir, Um Ungetrennt, Ewig, Einig, Ohne End'/o Ew'ge Nacht 705. O Konig, Das Kann Ich Dir Nicht Sagen/wohin Nun Tristan Scheidet 706. Wie Sie Selig, Hehr Und Milde 707. Nun Sag' Nichts Weisst Du, Was Ich Dich Frage/ich Hab Eine Mutter, Herzeleide Sie Heisst 708. Amfortas! Die Wunde! Sie Brennt In Meinem Herzen/gelobter Held! Entflieh Dem Wahn! 709. O Gnade, Hochstes Heil/und Ich, Ich Bin's, Der All Dies Elend Schuf 710. Nur Eine Waffe Taugt 801. Nein, Langer Trag' Ich Nicht Die Qualen/durch Die Walder, Durch Die Auen 802. Hor, Minnesanger, Das Lob Der Schonen Frau/wohlan, Ich Nehme Dich Beim Wort/ich Bau' Auf Gott Und Euryanthes Treu' 803. War Es Denn Recht Getan/sie Ist Mir Nah, Mein Bangen War Ein Traum/hin Nimm Die Seele Mein 804. Ich Knie Vor Dir Wie Vor Einer Heil'gen 805. Hast Du Gehort? Ich Krieg Ein Weib/ich Gruss Noch Einmal Meine Berge 806. Schau Her, Das Ist Ein Taler 807. Gruss Dir, Arcesius/komm, Komm, Geliebter Engelbert Czubock 808. Gott, Welch Dunkel Hier/in Des Lebens Fruhlingstagen 809. Euch Werde Lohn In Bess'ren Welten 810. O Namenlose Freude! 811. Wer Ein Holdes Weib Errungen 901. Ich Schaue Ein Glanzvolles, Prunkenes Fest 902. Wenn Du Einst Die Gaue Durchschreitest 903. Waldesrauschen, Weit Und Wogend 904. Geliebte! Komm!/du Schonste, Nun Bist Du Mein 905. Siegnot! - O Liebste, Nun Komm Hinein/fasst Mir Das Weib!/ah, Du Schoner 906. Stets Soll Nur Dir, Nur Dir Mein Lied Ertonen 907. Was Muss Ich Horen/willst Jenes Tages 908. Ich Habe Numro Eins 909. Wer Hatte Einst Uns Kavalieren/doch Eines Ich Noch Nicht Verlor: Den Humor 910. Ich Setz Den Fall 911. Wir Trieben Sehr Viel Geographie/ich Knupfte Manche Zarte Bande 912. Durch Diesen Kuss Sei Unser Bund Geweiht/nur Das Eine Bitt' Ich Dich

Sklep: Gigant.pl

Träger des Sterns der Völkerfreundschaft - 2826688670

118,89 z³

Träger des Sterns der Völkerfreundschaft Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 111. Kapitel: Anna Seghers, Josip Broz Tito, Dean Reed, Ewald Schuldt, Alexander Schalck-Golodkowski, Eva Schmidt-Kolmer, Leo Stern, Erich Arendt, Jürgen Kuczynski, Hermann Matern, Eberhard Rebling, Gret Palucca, Marita Koch, Hans Mahle, Harry Thürk, Walter Bartel, Gisela May, Hilde Benjamin, Otto Winzer, Grete Keilson, Walter Hollitscher, Albert Norden, Gert Wendelborn, Greta Kuckhoff, Friedrich Ebert junior, Richard Scheringer, Franz Dahlem, Manfred Bachmann, Manfred Gerlach, Walter Beling, Karl Kleinjung, Heinz Willmann, Kurt Maetzig, Albert Schreiner, Peter Florin, Rudolf Agsten, Heinz Galinski, Aenne Kundermann, Maximilian Scheer, Kurt Seibt, Klaus Gysi, Peter Adolf Thiessen, Herbert Kroker, Else Merke, Hermann Budzislawski, Harald Hauser, Willi-Peter Konzok, Ernst Goldenbaum, Paul Verner, Edgar Miles Bronfman senior, Hans Jendretzky, Alois Bräutigam, Lotte Ulbricht, Gertrud Sasse, Martin Weikert, Ernst Melis, Theo Adam, Otto Funke, Auguste Cornu, Leonhard Helmschrott, Karl Mewis, Josef Wenig, Paul Wandel, Lothar Bolz, Heinrich Toeplitz, Albert Wilkening, Hans Rietz, Paula Acker, Heinz Wieland, Wolfgang Kießling, Wiktor Georgijewitsch Kulikow, Katharina Kern, Alfred Lemmnitz, Mercin Nowak-Njechornski, Helga Mucke-Wittbrodt, Erwin Kramer, Walter Hedeler, Harry Ott, Siegfried Dallmann, Heinz Schöbel, Leipziger Synagogalchor, Hartmut Mitzenheim, Paul Roscher, Kurt Anclam, Wolfgang Junker, Stern der Völkerfreundschaft, Paul Scholz, Pjotr Andrejewitsch Abrassimow, Wassili Filippowitsch Margelow, Rudolf Hellmann, Eberhard Heinrich, Willy Rumpf, Heinz Oelzner, Max Sefrin, Werner Wenning, Juri Nikolajewitsch Oserow. Auszug: Josip Broz Tito (kyrillisch ) 7. Mai 1892 als Josip Broz in Kumrovec, Königreich Kroatien und Slawonien, Österreich-Ungarn; 4. Mai 1980 in Ljubljana, Jugoslawien) war ein jugoslawischer Politiker und langjähriger Präsident Jugoslawiens. Das Pseudonym Tito nahm Josip Broz 1934 an, als er Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Jugoslawiens wurde und in den politischen Untergrund ging. Als Marschall führte Tito im Zweiten Weltkrieg die kommunistischen Partisanen im Kampf gegen die deutschen und italienischen Besatzer Jugoslawiens. Nach dem Krieg wurde er zunächst Ministerpräsident und schließlich Staatspräsident seines Landes, ein Amt, das er bis zu seinem Tod bekleidete. Er verfolgte eine von der Sowjetunion unabhängige Politik und galt seit den 1950er Jahren als einer der führenden Staatsmänner der Bewegung der blockfreien Staaten. Titos Geburtshaus in KumrovecJosip Broz entstammte einer kleinbäuerlichen Familie in Kumrovec (heute Kroatien), das zur Zeit seiner Geburt zu Österreich-Ungarn gehörte. Sein Vater Franjo war ein Kroate, dessen Vorfahren aus dem damals ebenfalls zu Österreich-Ungarn gehörenden Welschtirol (heute Trentino, Italien) eingewandert waren, seine Mutter Marija war Slowenin. Er war das siebte Kind der Familie. Er absolvierte eine Schlosserlehre in Sisak und trat 1910 in die Sozialdemokratische Partei Kroatiens und Slavoniens ein. Er arbeitete als Metallarbeiter in Zagreb, Kamnik, in Böhmen und in Deutschland, um 1911 unter anderem bei Benz & Cie. in Mannheim. Später arbeitete Tito als Einfahrer bei Daimler in Wiener Neustadt und wohnte bei seinem Bruder in Neudörfl. 1913 wurde Broz in die österreichisch-ungarische Armee eingezogen. Als im Jahr darauf der Erste Weltkrieg ausbrach, kam er zunächst als Artillerie-Unteroffizier an die Front gegen Serbien, bis er 1...

Sklep: Libristo.pl

Netzwerke - 2836099545

162,16 z³

Netzwerke VWB Vlg. F. Wissenschaft

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Netzwerke sind, vor allem von der Computertechnik ausgehend, aber auch in Soziologie und Sprachwissenschaft heute in aller Munde. Bei der schier unüberschaubaren Vielzahl und Mannigfaltigkeit der Wissens-, Technik-, Literatur-, Kunst-, Musik-, Institutionen- und sonstigen Netzwerke möchte man vor dem inflationären Gebrauch des Begriffes "Netzwerk" fast schon warnen. Der Band zeigt jedoch, wie sich der Netzwerk-Begriff für biologiehistorische Fragestellungen fruchtbar machen lässt. Das Themenspektrum reicht von der Analyse des "Darwinismus als internationales Netzwerk: die 1930er und 1940er Jahre", über das Netzerk um den Begründer der modernen Genetik Gregor Mendel und Netzwerke in einer "Rassismus-Debatte" an der Hamburger Universität Ende der 1990er Jahre bis zur Verwendung entsprechender Begrifflichkeiten in den Biowissenschaften. Es werden Korrespondenz- (u.a. Ernst Haeckel und seine Briefpartner in Schweden, Briefwechsel zwischen Christian Gottfried Nees von Esenbeck und August Joseph Corda) und Pflanzentauschnetzwerke ebenso untersucht wie Netzwerke von Anthropologen an Universitäten oder von Bergbauexperten, Apothekern und Forstleuten in regionalgeschichtlicher Perspektive. Einen Schwerpunkt bilden Netzwerke in der Evolutionsbiologie und der idealistischen Morphologie (u.a. um Adolf Naef). Neben Begriffen wie Höherentwicklung und Art werden auch die Linnesche Klassifikation im Hinblick auf ihre praktischen Konsequenzen oder das Verhältnis von Evolutionstheorie und religiösem Denken in der zeitgenösischen orthodoxen Theologie Russlands thematisiert. Der Band wird mit Arbeiten zum Institut für Biophysik der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in den 1950er und 1960er Jahren und über die Beziehungen von Schweizer Botanikern nach Palästina während der Institutionalisierungsphase an der Hebräischen Universität Jerusalem sowie über den Journalisten und Herausgeber Benno Reifenberg ergänzt. Ein Beitrag über den Verbleib der Vogelexemplare der dritten Reise von James Cook rundet das Themenspektrum ab. Inhalt: Michael Kaasch, Joachim Kaasch & Volker Wissemann: Editorial Thomas Junker: Nachruf auf Ernst Mayr (5. Juli 1904 - 3. Februar 2005) Ragnar K. Kinzelbach: Nachruf auf Brigitte ErikaSteyer geb. Politt (1. Oktober 1934 - 9. Juni 2004) Thomas Junker: Der Darwinismus als internationales Netzwerk: Die 19303 und 1940er Jahre Rolf Löther: Gregor Mendels Netzwerk Volker Schurig: "Vernetzung der Netze?" Nichtwissen, Ignoranz und Ideologiesierung als Elemente der interdisziplinären Wissenschaftsdiskurses Georg Töpfer:A Linien, Bäume, Kreise, Netze - und die Gegenstände der Biologie Dieter Mollenhauer: Wissenschaftler, Kameralisten und Merkantilisten im Nordspessart - fr¿he Netzwerke im Dienst der Landesherrschaft und ihre heutige Bedeutung Staffan Müller-Wille: Korrespondenz, Tausch und Klassifikation in der neuzeitlichen Naturgeschichte Nicolas Robin: Die Pflanzentauschbörsen. Das Austauschkonzept und die Netzwerke des botanischen Wissens im 19. Jahrhundert Natalie Janine Chaoui: Das Netzwerk der Züricher Forschungsschule für physische Anthropologie der 1920er und 1970er Jahre Lennart Olsson & Uwe Hossfeld: Netzwerke: Die Korrespondenz von Ernst Haeckel nach Schweden Kay Meister: Alternative Synthese in einer "Kritischen Biologie"? - Die idealistische Morphologie adolf Naefs Georgy S. Levit & Kay Meister: Goethes langer Atem: "Methodologische Ideologien" in der Deutschen Morphologie des 20. Jahrhunderts Inga Levit: Evolutionstheorie und religö,ses Denkenin de zeitgenössischen orthodoxen Theologie Bernd Rosslenbroich: Die Suche nach Mustern und Trends in er Makroevolution - historische und aktuele Perspektiven Frank E. Zachos:Taxonomy's "Categorial Imperative" Revisited - The Linnaen Hierarchy and Its Distorting Consequences Igor J. Polianski: Das magische Netz: Das Netzwerk als natursystematische Metaerzählung und ästhetische "Pathosformel" J.W. Goethes und a.j.G.K. Batschs Claudia Schweizer & Kai Torsten Kanz: Wie sehr muß ich wünschen, etwas bewirken zu können, wodurch Sie der Wissenschaft ganz leben könnten!" - Zur Korrespondenz zwischen Christian Gottfried Nees von Esenbeck (1776-1858) und August Joseph Corda (1809-1849) Igor Abdrakhmanov: Die Anfänge dr Molekularbiologie in der der Sowjetunion. Das Institut für Biophysik der akademie der Wissenschaften der UdSSR in den Jahen 1953 bis 1965 Frank Leimkugel: die Beziehungen zwischen Schweizer Botaniker und Palästina im Vorfeld und währen der Institutionalisierungsphase an der Hebräischen Universität Jerusalem Frank D. Steinheimer:TVogelexemplare der dritten Reise von James Cook in deutschen Instituten Dieter Zissler: Benno Reifenberg und die Naturforschung Personenregister

Sklep: Libristo.pl

Evolutionsbiologe - 2841430339

166,51 z³

Evolutionsbiologe Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 168. Kapitel: Charles Darwin, Stephen Jay Gould, Ernst Haeckel, Thomas Henry Huxley, Jean-Baptiste de Lamarck, Ernst Mayr, Richard Dawkins, Anton Dohrn, Alfred Russel Wallace, Richard Owen, August Weismann, Willi Hennig, Pjotr Alexejewitsch Kropotkin, Bernhard Rensch, Ludwig Döderlein, William D. Hamilton, Georges Cuvier, Josef H. Reichholf, Donald Johanson, Richard Lewontin, Ulrich Kutschera, Ronald Aylmer Fisher, Henry Walter Bates, Johann Friedrich Theodor Müller, Edward Osborne Wilson, Jared Diamond, J. B. S. Haldane, Yves Coppens, Theodosius Dobzhansky, George R. Price, John Maynard Smith, Imanishi Kinji, Harry Whittington, Carl Chun, Robert Trivers, Bruno Streit, Kevin B. MacDonald, Wolf-Ernst Reif, Mary Leakey, Louis Leakey, Tim White, Günther Osche, George Gaylord Simpson, Chris Stringer, Bert Hölldobler, Sewall Wright, Iwan Iwanowitsch Schmalhausen, Norman D. Newell, Francisco J. Ayala, Luigi Luca Cavalli-Sforza, Marc Hauser, Julian Huxley, Richard Leakey, Berhane Asfaw, Meave Leakey, Hermann Müller, Franz Hilgendorf, Carl Woese, David Sloan Wilson, Yohannes Haile-Selassie, Étienne Geoffroy Saint-Hilaire, Carl Gegenbaur, Wolfgang Wickler, Göte Turesson, Othenio Abel, Robert Broom, Ian Tattersall, George Romanes, Walter M. Fitch, Stuart Kauffman, Peter Andrews, Paul Zachary Myers, Roy Crowson, Richard Lenski, Walter Zimmermann, Stanley Miller, George Ledyard Stebbins, Wilhelm Weinberg, Eberhard Stechow, Masatoshi Nei, Johann Gustav Vogt, Geoffrey Miller, Wolfgang Friedrich Gutmann, George C. Williams, Douglas C. Wallace, Franz Theodor Doflein, Wolfgang Schad, Massimo Pigliucci, Gerd B. Müller, Lynn Margulis, Leigh Van Valen, Thomas Junker, Richard Spruce, Eörs Szathmáry, Jonathan Leakey, Wen-Hsiung Li, Alan Walker, Brian Goodwin, Teuku Jacob, Beth Shapiro, Homer Jacobson, Theo Michael Schmitt, Jerrold Howard Zar, Michael R. Rose, Kenneth Miller, Louise Leakey, Thomas Cavalier-Smith, Erich Wasmann, Marc Kirschner, Niles Eldredge, Klaus Peter Sauer, Olivier Rieppel, Brian Charlesworth, Gustave Malécot, Raúl Montenegro, Jürgen Brosius, Motoo Kimura, Johannes Meisenheimer, Emile Zuckerkandl, Wallace Arthur, Douglas J. Futuyma, Antonio Lazcano, Alan Grafen, Volker Knoop, John Parsch, Hendrik Poinar, Michael Lynch, Jens Clausen. Auszug: Charles Robert Darwin ( 12. Februar 1809 in Shrewsbury; 19. April 1882 in Downe) war ein britischer Naturforscher. Er gilt wegen seiner wesentlichen Beiträge zur Evolutionstheorie als einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler. Die Ende 1831 begonnene und fast fünf Jahre andauernde Reise mit der HMS Beagle, die den jungen Darwin einmal um die Welt führte, war zugleich Schlüsselerlebnis und Grundlage für sein späteres Werk. Der breiten Öffentlichkeit wurde Darwin erstmals durch seinen 1839 herausgegebenen Reisebericht bekannt. Mit seiner Theorie über die Entstehung der Korallenriffe und weiteren geologischen Schriften erlangte er in wissenschaftlichen Kreisen die Anerkennung als Geologe. Seine Untersuchungen an den Rankenfußkrebsen verschafften ihm Mitte der 1850er Jahre zusätzlich einen angesehenen Ruf als Zoologe und Taxonom. Bereits 1838 entwarf Darwin seine Theorie der Anpassung an den Lebensraum durch Variation und natürliche Selektion und erklärte so die phylogenetische Entwicklung aller Organismen und ihre Aufspaltung in verschiedene Arten. Über 20 Jahre lang trug er Belege für diese Theorie zusammen. 1842 und 1844 verfasste Darwin kurze Abrisse seiner Theorie, die...

Sklep: Libristo.pl

Worms W.M.D., 1 PS4-Blu-ray Disc - 2844388365

141,41 z³

Worms W.M.D., 1 PS4-Blu-ray Disc NBG

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die Würmer sind zurück - im zerstörerischsten Spiel aller Zeiten. Mit einem großartigen handgezeichneten 2D-Look, brandneuen Waffen, der Einführung von Fahrzeugen und Gebäuden plus der Rückkehr der beliebtesten klassischen Waffen und Gameplays ist Worms W.M.D. das beste Worms-Spiel aller Zeiten.§§Features:§- Fahrzeuge: Nun wird es ernst in der Worms-Welt - zum ersten Mal gibt es Fahrzeuge bei Worms. Dominieren Sie das Gelände mit Kriegspanzern oder erobern Sie den Luftraum mit Helikoptern und mehr!§- Gebäude: Halten Sie den Kopf unten und verstecken Sie sich in Gebäuden. Gebäude bieten einen taktischen Vorteil, da Sie sich dort vor den Würmern verstecken und vor direkten Angriffen schützen können!§- Montierte Gewehre: Als wären mehr als 80 Waffen und Zubehör noch nicht genug! Im Gelände positioniert finden sich eine Reihe von unterschiedlichen Waffentypen, so dass Ihre Kriegswürmer noch mehr Schaden anrichten können!§- Online Multiplayer und Einzelspieler: Worms W.M.D. verfügt über eine ganze Palette an Trainingsmissionen, Kampagnen und Herausforderungen für den Einzelspieler. Trainieren Sie und gehen Sie dann online, um im Multiplayer-Modus für Aufruhr zu sorgen - mit Platz für bis zu 6 Spieler und 8 Würmer auf jeder Karte!

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl der aufruhr um den junker ernst 20046300

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.07, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.07

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER