krainaksiazek der hans der kann s 20101800

- znaleziono 134 produkty w 3 sklepach

Der Unterhändler der Hanse - 2826745784

50,52 z³

Der Unterhändler der Hanse CEP Europäische Verlagsanstalt

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Wir schreiben das Jahr 1370: Reinekin Kelmer, Lübecker Kaufmann und Schwiegersohn des Bürgermeisters, hat sich nach dem Tod seiner Frau von allen öffentlichen Ämtern zurückgezogen. Nach 10-jährigem Krieg einigen sich Dänemark und die Hanse, in Stralsund Friedensverhandlungen zu beginnen. Kelmer soll als Unterhändler Lübecks die Verhandlungen führen, doch er lehnt ab. Selbst eine Serie von Anschlägen auf Ratsendboten aus Bremen, Danzig und Wismar, die ebenso wie Lübeck für einen schnellen Frieden mit Dänemark eintreten, kann ihn nicht umstimmen. Erst als der Lübecker Bürgermeister selbst Opfer eines Anschlags wird, entschließt sich Kelmer, die gefährliche Aufgabe zu übernehmen. In Stralsund gilt es nicht nur einen gerechten Frieden auszuhandeln, sondern auch die Anschläge aufzuklären, denn der Mörder ist in der Stadt und er tötet weiter. Ganz oben auf dessen Liste steht Reinekin Kelmer, doch der ist ein kluger Kopf, ein geschickter Diplomat und ein hervorragender Schachspieler. Ihm zur Seite steht sein langjähriger venezianischer Freund Pietro Bottone und die junge, geheimnisvolle Frauke Tyrbach. Reinekin fühlt sich zu der außergewöhnlichen Frau hingezogen, doch sie ist schon einem anderen versprochen.

Sklep: Libristo.pl

Was ist Naturphilosophie und was kann sie leisten? - 2862414790

136,81 z³

Was ist Naturphilosophie und was kann sie leisten? Alber Karl

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Naturphilosophie ist wieder aktuell. Freilich nicht im Sinn einer Rückkehr zu den naturphilosophischen Spekulationen der Romantik. Wohl aber als Eingeständnis der Kurzsichtigkeit des logischen Empirismus, der gültige Aussagen über die Natur nur den Naturwissenschaften vorbehalten wollte. Demgegenüber verlangen sowohl die wissenschaftliche Methodik als auch die damit gewonnenen Ergebnisse eine eigene Reflexion auf metatheoretischer Ebene. Darüber hinaus sind naturwissenschaftliche Forschungsprojekte in der Regel (und häufig stillschweigend) von ontologischen Voraussetzungen und Vorannahmen bestimmt, deren Benennung und Erörterung eine eigene Disziplin erfordert. Und schließlich ist auch der Naturbegriff selbst alles andere als eindeutig und bedarf einer mehr als nur sprachanalytischen Aufarbeitung. Mit Beiträgen von Harald Lesch, Johannes Seidel, Holger Lyre, Kristian Köchy, Michael Drieschner, Hans-Dieter Mutschler, Bernulf Kanitscheider, Klaus Mainzer, Christoph Rehmann-Sutter, Gregor Schiemann.

Sklep: Libristo.pl

Der kalte Blick der Ökonomie - 2862175863

335,79 z³

Der kalte Blick der Ökonomie Metropolis Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das aktuelle Finanzmarktdebakel und, als Folge dessen, die Krise der Realwirtschaft, beides hat die ökonomische Wissenschaft, zumindest in ihrem Mainstream, kalt erwischt. Wieder einmal wurde deutlich: Offensichtlich leben die Vertreter der Zunft tatsächlich in einer platonischen Welt, fernab jeglicher Realität, wie seinerzeit die aztekischen Hohepriester, und treiben dort, unbehelligt von allen Anfeindungen, ihre Glasperlenspiele. Unüberbrückbar scheint die Kluft zwischen der Reinheit und Brillanz ihrer akademischen Gespinste und der schmutzigen, ach so profanen Wirklichkeit. Zu Recht fragen sich Menschen mit einfach-einsichtiger Vernunft: Was machen die da eigentlich in ihrem Elfenbeinturm? Die Frage haben wir aufgegriffen. Dreißig namhafte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler haben wir um Auskunft gebeten über den Zustand der Disziplin. Und siehe da: Die Antworten, im mündlichen Gespräch geäußert, waren gar nicht so weltfremd und straight wie die Lehrsätze in den einschlägigen Kompendien zunächst vermuten ließen. Nicht, dass Selbstzweifel und Endzeitstimmung überwogen, aber von einem überbordenden Selbstbewusstsein war nichts zu spüren. Die Gespräche fanden noch unter dem Eindruck des Falls der Berliner Mauer, dem Wiedererstarken (neo-) liberaler Politik und ihrer Legitimation durch die Mainstream-Ökonomie statt. Sie haben zwar noch keinen unmittelbaren Bezug zum gegenwärtigen Finanzmarktdebakel und seinen Folgen für die Realwirtschaft, doch finden sich bereits in ihnen Vorbehalte und Hinweise auf mögliche Fehlentwicklungen und absehbare Gefahren, die sich, im Nachhinein betrachtet, nur allzu dramatisch bewahrheitet haben. In der aus aktuellem Anlass neu formulierten Einleitung wird darauf Bezug genommen. Einige unserer Gesprächspartner sind zwischenzeitlich verstorben, etwa Ernest Mandel, Rudolf Bahro und André Gorz, so dass ihre Antworten zugleich ein Vermächtnis darstellen an die Nachwelt. Economic theory is moving in the direction of an evolutionary paradigm Robert Ayres (Pittsburgh) Sie überschätzen die intellektuelle Leistungsfähigkeit von Ökonomen Leonhard Bauer (Wien) Der Finanzmarkt macht vernünftiges wirtschaftliches Handeln unmöglich Jean-Pierre Dupuy (Paris) Dem Kapitalismus ist es höchst gleichgültig, was die Menschen einschließlich der Wissenschaftler von ihm denken. Deshalb ist er auch dann funktionsfähig, wenn die Einsichten der Wissenschaftler unzureichend oder gar falsch sind. Hajo Riese (Berlin) Diese Theorien sind perfekt, elegant und konsistent, aber sie sind zu platonisch Wolfgang Edelmüller (Wien) Der Markt wird dafür sorgen, dass die Menschen krepieren André Gorz (Paris) Fachidioten sind bequemer zu manipulieren Heinz-Dieter Haustein (Berlin) Academic economics is moving in the wrong direction Wassily W. Leontief (New York) Denkmodelle klammern das Leben aus. Deswegen halten sich völlig abstruse wissenschaftliche Modelle der Ökonomie an den Universitäten und werden tradiert. Ihr Zweck ist gar nicht, ökonomisch-politische Entscheidungen inhaltlich zu bestimmen Herbert Pietschmann (Wien) Die Schulden werden mit Garantie nicht zurückbezahlt werden Michael Pollak (Paris) Die akademische Ökonomie ist eine Riesenlobby Kurt Rothschild (Wien) Erst wenn die Katastrophe eingetreten ist, beginnt sich etwas zu ändern Gerhard Schwarz (Wien) Den Mainstream kann man vergessen Rolf Schwendter (Kassel) Die ökonomische Methode ist gut für die Analyse von Erdbeerpreisen Herbert Walther (Wien) Ich finde, diese Ökonomie gehört eigentlich abgeschafft und nicht bloß begrenzt Claudia von Werlhof (Innsbruck) Krisen sind langfristig unvermeidlich. Das kann jeder Hochschüler schon zu Beginn seines Studiums verstehen Ernest Mandel (Brüssel) Die Marktökonomie ist ein phantastischer Externalisierungsmechanismus Elmar Altvater (Berlin) Das ganze Gerede über den Markt ist pure Ideologie. Im Kapitalismus von heute wird effektiver geplant, als es im Osten je der Fall war Rudolf Bahro (Berlin) Man redet nur von der Konkurrenz. In Wirklichkeit findet die gar nicht statt. Da werden künstlich unheimliche Gewinne geschaffen Hans-Christoph Binswanger (St. Gallen)

Sklep: Libristo.pl

Die Frage der Postmoderne. Die Philosophische Ästhetik in der Postmodernen Kunst - 2862376757

51,02 z³

Die Frage der Postmoderne. Die Philosophische Ästhetik in der Postmodernen Kunst GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,5, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Philosophie), Veranstaltung: PH-4.2 Kulturphilosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Ende der 50er Jahre taucht der Begriff in der Postmoderne zum ersten Mal in der Literaturkritik auf. Er wird verwendet, um Tendenzen der Einebnung des Gegensatzes von hoher und niedriger Literatur zu kennzeichnen (z.B. Trivialliteratur und Tragödie). Hans Berstens nennt das Begriffsfeld der Postmoderne einen "terminologischen Irrgarten", weil es kaum Definitionen gibt, die konkret sind. Es wurden viele verschiedene Definitionsversuche gemacht, nur ein einziges gemeinsames Merkmal der Definitionsversuche lässt sich dabei festhalten, und zwar der Pluralismus. Einheit ist das Hauptmerkmal der Moderne, Vielheit das der Postmoderne, und darin liegt auch gleichzeitig der Unterschied. Einheit bedeutet hier eine einheitliche und Vielheit verschiedene Welterklärungen.§Pluralismus in der Kunst bedeutet viele verschiedene Komponenten, die nicht unbedingt harmonisch zusammenpassen. Das postmoderne Werk zeichnet sich dadurch aus, dass Vielfalt grundlegend ist, und zwar nicht nur als Vielfalt verschiedener Werke innerhalb einer Biographie, sondern auch verschiedener Stilrichtungen, Erzählmomente und Ausdrucksweisen in einem Werk. Ein Beispiel wären unterschiedliche Handlungsstränge oder Stilrichtungen in einem Roman, so kann ein Kunstwerk ganz zerhackt und chaotisch wirken. Das postmoderne Kunstwerk ist in seiner Produktion mehrdeutig und nicht mehr eindeutig, so kann ein Kunstwerk mehrere Aussagen haben, die sich widersprechen. Dies Kennzeichnet das Neue an der Postmoderne.

Sklep: Libristo.pl

Sprache als Werkzeug der Verständigung oder als Mittel der Konstruktion von Wirklichkeit? Eine Gegenüberstellung von Platon und Gadamer - 2862141900

80,05 z³

Sprache als Werkzeug der Verständigung oder als Mittel der Konstruktion von Wirklichkeit? Eine Gegenüberstellung von Platon und Gadamer GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Fachkommunikation, Sprache, Note: sehr gut (1), Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Kommunikationswissenschaften München), Veranstaltung: Sprache, Wirklichkeit, Medienwirklichkeit, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Im Rahmen eines interdisziplinären Seminars , Abstract: Die Philosophie Platons kann in vielen Bereichen als der Grundstein unserer heutigen Welterklärung gesehen werden. Das erklärt auch die Plausibilität, die seine Argumente weit über zweitausend Jahre nach seinem Schaffen für uns heute noch haben. Genauso verhält es sich mit dem Bereich der Sprache. Nach Platon verwendet der Mensch die Sprache als "Werkzeug" zum Benennen und um sich verständigen zu können. Dies scheint auf dem ersten Blick eine unumstößliche Tatsache zu sein, nach der sich auch in den Wissenschaften viele Modelle der Kommunikation und der Sprache richten. Dabei läuft man jedoch Gefahr die Sprache wie einen Gegenstand von den Menschen abzukoppeln, gerade so, als ob man sie, eben wie ein "Werkzeug", aus der Hand legen könne. Dagegen spricht sich Hans-Georg Gadamer aus, indem er betont, daß man "immer schon von der Sprache umgriffen [ist]" (Gadamer,1986, S.149). Man ist also immer schon "in Sprache", was erhebliche Konsequenzen für unsere Vorstellung von "Realität" hat. Aus der Sicht Gadamers ist Sprache kein Werkzeug, mit dem wir die gegebene Welt ordnen und mit ihr umgehen, sondern Sprache ist vielmehr überhaupt dafür verantwortlich, daß wir uns eine Welt vorstellen können.§In diesem Text sollen nach einigen biographischen Angaben genau diese beiden Vorstellungen der Sprache gegenübergestellt werden. Dabei versuche ich zunächst, den Argumentationsweg Platons anhand einer Textstelle aus dem "Kratylos" nachzuzeichnen. Anschließend soll das Verständnis Gadamers in Bezug auf Sprache erläutert werden. Nach einem Vergleich der beiden Positionen versuche ich abschließend noch einen Bezug zu den weiterführenden Ergebnissen, auf die wir im Laufe des Seminars2 gekommen sind, herzustellen. Dabei soll auch meine eigene Position erkennbar werden.

Sklep: Libristo.pl

Ernährungssituation Großbritanniens und der Bundesrepublik von der Nachkriegszeit bis in die 1960er Jahre - 2862147279

55,77 z³

Ernährungssituation Großbritanniens und der Bundesrepublik von der Nachkriegszeit bis in die 1960er Jahre GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, einseitig bedruckt, Note: keine, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Auseinandersetzung mit der menschlichen Ernährung umfasst einen elementaren, wissenschaftlich-interdisziplinären Forschungszweig. Die Antwort auf die Frage, inwieweit ein moderner Staat in der Lage ist, seine Bürger mit Nahrung zu versorgen, gibt Aufschluss über dessen soziale, wirtschaftliche und politische Stabilität. Besonders die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts zeugt von einschneidenden Veränderungen auf diesem Gebiet. Als historisch vergleichende Arbeit bot sich daher die Entwicklung der Ernährungssituation in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland an. Ziel dieser Hausarbeit kann und wird es aber allein aus logistischen Gründen nicht sein, alle Facetten dieser Thematik zu beleuchten. Vielmehr soll versucht werden, die Ernährungslage der britischen und westdeutschen Bevölkerung anhand offizieller Berichte und historischer Abhandlungen aufzuzeigen. Besonders hilfreich für die Darstellung der Entwicklung der deutschen Nachkriegssituation war die Publikation Im Schatten des Hungers , verfasst von Justus ROHRBACH im Auftrag des damaligen Direktors für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Hans SCHLANGE-SCHÖNINGEN. Umfangreiche Daten und Informationen zur britischen Lebensmittelversorgung lieferte Ina ZWEINIGER-BARGIELOWSKA mit ihrer Arbeit über Rationing, Austerity and the Conservative Party Recovery after 1945 . Die Wiedergabe und Auswertung aller relevanter Statistiken würde jedoch den Rahmen dieser Arbeit sprengen und zudem die Lesbarkeit erheblich erschweren. Es sollen daher ebenfalls zwei Kochbücher aus deutscher und britischer Feder als sozial- bzw. kulturgeschichtliche Quellen dienen. Aus ihnen soll hervorgehen, inwiefern Ernährungsengpässe bestanden und welche Spuren jene bis in die Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs hinterlassen haben. Die Quellenerschließung erwies sich hier speziell auf britischem Gebiet als schwierig. Eine einwöchige Studienreise nach Oxford erwies sich für die Quellenerschließung jedoch als äußerst fruchtbar. Hier war es mir möglich, neben den Bodleian Libraries der Universität Oxford auch die Sektion für Ernährungswissenschaften der Brookes-University Libraries zu nutzen. Besonderer Dank gilt hierbei Herrn Esteban Cichello Hübner, Professor an der Universität Oxford für Moderne Fremdsprachen, welcher mir bei der Quellenrecherche zur Seite stand und viele, Richtung weisende Impulse gab.

Sklep: Libristo.pl

Der Preis der Wahrheit - 2862086397

192,91 z³

Der Preis der Wahrheit Suhrkamp

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Besteht eine Beziehung zwischen Wahrheit und Geld? Kann man von einem Preis der Wahrheit sprechen? Anders als die Sophisten, die einen Preis für ihre Lehren festsetzen, spricht Sokrates ohne Bezahlung. Doch nimmt er Geschenke an, die der von ihm angebotenen Gabe entsprechen. Er muß es sogar, wie Aristoteles versichert, weil Wissen und Geld kein gemeinsames Maß besitzen.§Gibt es also Verbindlichkeiten, die sich keinem Vertrag verdanken, und Güter, die sich jedem Marktwert entziehen? Gibt es ein soziales Band diesseits von Gesetz und Geld? Marcel Hénaffs Studie zeigt, daß sich eine Antwort auf diese Fragen nur diesseits der eingespielten Arbeitsteilung zwischen ökonomischen und moralischen Diskursen finden läßt. Im Anschluß an die anthropologischen Forschungen von Marcel Mauss lokalisiert er die Quelle des Sozialen in dem elementaren Austausch von Gabe und Gegengabe.§Doch was heißt "Geben"? Bedeutet es, "irgend etwas" anzubieten? Und woher kommt seine Kraft der Verbindlichkeit, warum fordert es dazu auf, die Gabe zu erwidern? Die anthropologische und ethnologische Forschung lehrt uns, daß die Antwort nicht mit Blick auf die gegebene Sache zu finden ist. Geben ist ein Akt der Anerkennung, der seinerseits Anerkennung fordert. Diese Einsicht entfaltet Hénaff am Phänomen des Opfers, der Schuld und der Gnade ebenso wie an den Strukturen des Geldverkehrs und des Marktes. In einer tour de force durch die europäische Geistesgeschichte analysiert er die religiösen und rechtlichen, die moralischen und ökonomischen Transformationen des Gabentauschs von Sokrates und den Sophisten bis in die Gegenwart.§Das Nachwort von Hans Joas erläutert die Grundzüge von Hénaffs Studie und informiert über die lebhaften Debatten, die das Buch in Frankreich ausgelöst hat.

Sklep: Libristo.pl

Reinhard Schmitt, Hans-Georg Stephan, János Stekovics - Goseck - 2862400907

19,03 z³

Reinhard Schmitt, Hans-Georg Stephan, János Stekovics - Goseck Stekovics, Janos

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Reinhard Schmitt und Hans-Georg Stephan Goseck Burg, Kloster und Schloss STEKO-Kunstführer - No. 40 Am nördlichen Hochufer der Saale zwischen Naumburg und Weißenfels erhebt sich beeindruckend Schloss Goseck über dem Tal. Der Besucher befindet sich hier an einem Ort, der mit einer jahrhundertelangen und wechselvollen Geschichte aufwarten kann. Schon um das Jahr 890 erwähnt das Hersfelder Zehntverzeichnis eine Burg, von der heute nichts mehr überliefert ist. Im Jahr 1041 wird die östliche Hälfte der Burg in ein Benediktinerkloster umgewandelt - ein entscheidender Schritt für die Entwicklung der Anlage! 1540 folgt die Säkularisierung. In der Folge fallen - nicht zuletzt durch die häufigen Besitzerwechsel - viele der alten Gebäude den Umbauten und Veränderungen zum Opfer. Heute ist Schloss Goseck wieder mit Leben erfüllt. Die Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt sorgt sich intensiv um den Erhalt der Bausubstanz, zu der u. a. eine romanische Krypta gehört. Seit 2008 ist Schloss Goseck Station auf der "Straße der Romanik". Der "Schloss Goseck e. V." belebt die historischen Mauern mit vielen Veranstaltungen und Konzerten. Zudem befindet sich im barocken Verwalterhaus an der Nordseite des Schlosshofes ein Informationszentrum für das nordwestlich des Ortes befindliche jungsteinzeitliche Sonnenobservatorium. Reinhard Schmitt und Hans-Georg Stephan stellen ausführlich Burg, Kloster und Schloss Goseck in Geschichte und archäologischen Entdeckungen vor und machen neugierig, diesen noch etwas im Verborgenen schlummernden Ort zu entdecken.

Sklep: Libristo.pl

Die Bedeutung des Gottesbeweises nach Thomas von Aquin und Hans Küng - 2862308047

70,05 z³

Die Bedeutung des Gottesbeweises nach Thomas von Aquin und Hans Küng GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: NA, Staatsunabhängige Theologische Hochschule Basel, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl die gläubigen als auch ungläubigen Menschen, welche sich mit ihrer Existenz auf dieser Welt auseinandersetzen, werden früher oder später unweigerlich zu den folgenden Fragen gelangen: Gibt es ein Wesen, welches diese Welt erschaffen hat? Wenn ja, warum und wie wurde die Welt erschaffen? Wenn die Frage mit nein beantwortet wird, stellen sich die Fragen, wieso nicht und wie geht es nun weiter? Egal wie man die Frage beantwortet, der Mensch forscht weiter. Damit er neue Entdeckungen machen kann und so entweder zu Beweisen gelangt, welche für oder gegen Gott sprechen.§§Heutzutage in der postmodernen Zeit begegnet ein Christ oft der Frage nach der Existenz Gottes, sei es bei der Arbeit, in der Schule, auf der Strasse oder via Medien (Fernseher, Mobile Geräte, Internetportale, usw.). Ein Christ muss bereit sein, seinen eigenen Standpunkt zu erklären. Dabei sollte er Beweise für die Existenz Gottes heranziehen können. Bei der Argumentation kann er die Leute darauf hinweisen wo es in der Bibel steht oder er versucht auf andere Wege die Existenz Gottes zu "beweisen".§§Diese Proseminararbeit soll einen kurzen Überblick über die verschiedenen Arbeiten von Thomas von Aquin und Hans Küng sowie ihre Beweismethoden in Bezug auf die Existenz Gottes liefern.§§Thomas von Aquin hat die Gottesbeweise durch seine "Fünf Wege der Gotteserkenntnis" dargestellt und Hans Küng konzentriert sich auf das "Vertrauen", um die Existenz Gottes zu beweisen.

Sklep: Libristo.pl

Die Judenfeindschaft im literarischen Werk Hans Folzens - 2862172441

70,05 z³

Die Judenfeindschaft im literarischen Werk Hans Folzens GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität des Saarlandes (FR Germanistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Die Literatur der Reformationszeit, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung der Judenfeindschaft im literarischen Werk des spätmittelalterlichen Autors Hans Folz. Dabei werden zunächst exemplarisch zwei Reimpaarsprüche, Der falsche Messias und Die Wahrsagebeeren, hinsichtlich der darin zum Ausdruck kommenden Judenfeindschaft analysiert. Sie sind da-für prädestiniert, da an ihnen im Gegensatz zu den generell von einer eher derberen Sprache geprägten Fastnachtsspiele graduelle Unterschiede in der Qualität des Antijudaismus aufgezeigt werden können. Anschließend werden die gewonnenen Erkenntnisse in Bezug zu biografischen, historischen und sozialen Faktoren gesetzt, wobei auch das im 13. und 14. Jahrhundert geschaffene Judenbild berücksichtigt werden soll. Dadurch soll abschließend eine Bewertung der Leistung des Autors in seiner Zeit und seinem Umfeld möglich sein sowie überprüft werden, inwiefern Hans Folz als Vorläuferder judenfeindlichen Autoren der Reformationszeit, wie beispielsweise auch Martin Luther mit seiner Schrift Von den Jueden vnd jren Luegen, bezeichnet werden kann. Als Sekundärliteratur zur Judenproblematik im Werk Hans Folzens dienten v.a. die Arbeiten von Edith Wenzel1 und Matthias Schönleber. Hilfreiche Forschungsergebnisse zu Biografie und Werksgeschichte lieferten Hanns Fischer und Johannes Janota, und wichtige Hintergrundinformationen zur spätmittelalterlichen Situation der Juden und deren Bild in der Gesellschaft finden sich bei Winfried Frey, Klaus Geissler sowie Arnd Müller.

Sklep: Libristo.pl

Mit einem Hans spreche ich nicht - 2859270247

61,19 z³

Mit einem Hans spreche ich nicht Schardt

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

55 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg zieht es Hans-Joachim Breske in seine Heimat Schlesien. Was er sieht, erschreckt ihn: die glücklichen Bilder seiner Jugend stimmen mit den neuen Eindrücken nicht überein. Doch kann der Frust darüber ihm die vergessen geglaubten Erinnerungen nicht nehmen.§Seine Gedanken gehen zurück zur behüteten Kindheit bei seinem Onkel, dem Pfarrer Breske, in Groß Kauer. Eindrucksvoll berichtet der Autor von der herrlichen Landschaft Schlesiens, den Sehenswürdigkeiten der Kirchen sowie seinem Heranwachsen in der dörflichen Gemeinschaft, seiner Zeit als Messdiener, Schüler und als Organist. Gleichzeitig lässt diese Lebenserinnerung auch die grausame Seite des Krieges erahnen: zum Beispiel die Schwierigkeiten eines Jungen, der plötzlich eine andere Sprache sprechen soll, und der die ewige Angst der Erwachsenen vor den Russen, Plünderern und Räubern spürt. In guten wie schlechten Zeiten ist es vor allem sein Onkel, der ihm immer wieder mit Rat und Tat zur Seite steht, und auf dessen sanftmütiges, christliches Wesen alles zurückführt.

Sklep: Libristo.pl

Hans H. Klein - Fräsen - 2862311655

343,50 z³

Hans H. Klein - Fräsen Springer, Berlin

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das Friisen ist ein vielseitiges, hiiufig angewendetes Arbeitsverfahren der spanenden Formung. Durch den zunehmenden Einsatz bandgesteuer ter Friismaschinen und die Entwicklung besonders leistungsfiihiger Werkzeuge, z. B. der Hartmetallmesserkopfe, hat es noch an Bedeutung gewonnen. Fiir den Betriebsmann ist es daher in der Werkstatt ebenso wie bei der Arbeitsvorbereitung und Kalkulation wichtig, mit den ver schiedenen Teilgebieten des Friisens vertraut zu sein. Als Grundlage kann das vorliegende Buch gute Dienste leisten. Die Beschreibung der einzelnen Friisverfahren wird durch Richtwerte fiir die Arbeitsgeschwindigkeit, Arbeitsbeispiele und Angaben iiber erforderliche Betriebsmittel ergiinzt. Die ausfiihrlichen Hinweise zur Arbeitszeitermittlung diirften auch fiir das Programmieren der Maschinen von Nutzen sein. Wer sich eingehender mit Einzelfragen oder mit der nicht einfachen Friistheorie beschiiftigen will, findet im Literaturver zeichnis eine geeignete Auswahl aus dem sehr umfangreichen Schrift tum, auf das im Text durch Zahlen in eckigen Klammern verwiesen wird. Juni 1970 ist als internationale Einheit fiir die Kraft das Newton Seit (N) gesetzlich eingefiihrt. Die bisher giiltigen Einheiten Kilopond (kp) bzw. Pond (p) sind nur noch fUr eine Dbergangszeit bis Ende 1977 zugelassen. In den folgenden AusfUhrungen werden daher bereits 2 Schnittkrafte in N, Festigkeiten in Njmm und Drehmomente in Nm angegeben. Zum Vergleich der alten und neuen Einheiten nach DIN 1301 [I] diene die folgende Gegeniiberstellung: Krajte Festigkeiten Drehmomente 2 I kp=9,81N~10 N I kpjmm2~ lONjmm 1kpm~lONm 2 100p=0,lkp~1 N I Njmm ~0,lkpjmm2 I Nm ~0,1 kpm 1 1. Frasverfahren und ihre Anwendung 1. 1.

Sklep: Libristo.pl

Das Fleisch der Welt oder die Entdeckung Amerikas durch Niklaus von Flüe - 2862098502

149,93 z³

Das Fleisch der Welt oder die Entdeckung Amerikas durch Niklaus von Flüe Zytglogge AG

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

- Romandebüt des Jungautors Adam Schwarz - Tollkühne Geschichtsspekulation - Der Schweizer Nationalheilige auf Abwegen Als sein Vater Niklaus beschliesst, die Familie zu verlassen, um Eremit zu werden, ist Hans von Flüe schockiert. Drei Jahre später hat sich der junge Bauer jedoch an die väterliche Abwesenheit gewöhnt. Er hat eine Menge zu tun, bewirtschaftet einen eigenen Hof und hilft seiner Mutter und den Geschwistern. Da tritt sein Vater auf einmal wieder in sein Leben und fordert Hans auf, ihn auf eine letzte Pilgerreise zu begleiten. Zögernd willigt Hans ein. Die Reise führt das ungleiche Paar nach Westen, immer dorthin, wohin Niklaus' Vision sie treibt. Als sie am Atlantik ankommen, glaubt Hans, die Reise sei nun zu Ende. Ein Irrtum, denn Niklaus möchte sich mit einem Floss auf den Ozean wagen... ist ein wilder spätmittelalterlicher Road Trip, der daran erinnert, dass man weder vor der Welt, noch vor der eigenen Familie und schon gar nicht vor sich selbst fliehen kann. Glaube, Unglaube, Wahrheit, Moral und die Kolonialisierung bekommen in diesem gewieften Text einen ernsthaften Platz zugewiesen, und so ermöglicht das Buch neue Einsichten in die Welt von Niklaus von Flüe. Auch wenn es ganz anders gewesen sein kann.

Sklep: Libristo.pl

Hans Rosenhagen - Uhde - 2862457194

75,62 z³

Hans Rosenhagen - Uhde Forgotten Books

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Excerpt from Uhde: Des Meisters Gemälde in 285 Abbildungen Maße gefunden hat. Man fühlte sich daher vielleicht ihm gegenüber nicht in so drängender Schuld wie bei den andern. Von entscheidenderem Einfluß aber scheint doch wohl seine Stellung innerhalb der Münchner Kunst gewesen zu sein. Uhde ist der einzige von allen diesen Malern, die eine neue Kunst suchten und fanden, der München treu geblieben ist, obwohl er seine Kunstideale jahrelang allein gegen den übermächtigen Genius loci verteidigen mußte. Umgeben von Genossen, die nichts oder doch nur wenig mit ihm gemein hatten, ist er in eine eigentümlich isolierte Stellung geraten, die ihm zwar ein ehrenvolles Relief verlieh, ihn aber doch etwas der allgemeinen Anerkennung, dem Bereiche der höchsten Bewunderung entrückt hat. Man kann es Uhde gar nicht hoch genug anrechnen, daß er sich dem Münchner Kunstbetnebe stets ferngehalten. Nichts hätte ihn gehindert, seine künstlerischen Erfolge ebenso auszunutzen wie manche andre Kollegen mit berühmten Namen. About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Sklep: Libristo.pl

Die Klangfarbe des Heavy Metal im Spannungsfeld zwischen Eggebrechts erkennendem Verstehen und Schönbergs Idee der Klangfarbenmelodien - 2862257884

77,10 z³

Die Klangfarbe des Heavy Metal im Spannungsfeld zwischen Eggebrechts erkennendem Verstehen und Schönbergs Idee der Klangfarbenmelodien GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Musikwissenschaft, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Universität Leipzig (Institut für Musikwissenschaft), Veranstaltung: Historische Musikwissenschaft 1, Sprache: Deutsch, Abstract: Musik verstehen. Dass jeder Mensch das kann, möchte man wohl kaum abstreiten. Wird Musik als eine Sprache betrachtet, dann ist sie sicher die einzige, die von jedem Menschen verstanden werden kann. Da liegt die Vermutung nahe, dass anscheinend nicht besonders viel dazu gehören muss, um diese Sprache zu verstehen.Aber was genau versteht man unter diesem Verstehen? Stellt man diese Frage, wird es schon schwieriger. Gibt es verschiedene Qualitäten oder Arten des Verstehens? Kann ein Musikwissenschaftler, der ja akademisch gezielt für eine Auseinandersetzung mit Musik ausgebildet wurde, eine bestimmte Stilrichtung der Popularmusik besser verstehen als jemand anderes, der sie täglich aus reiner Begeisterung konsumiert? Gibt es ein richtiges Verstehen? Oder geschieht dieser Prozess individuell und hat unterschiedliche Ergebnisse zur Folge?Dieses zunächst so selbstverständlich erscheinende Verstehen lässt bei genauerer Überlegung doch viele Fragen entstehen. Der Musikwissenschaftler Hans Heinrich Eggebrecht hat sich in seinem Buch Musik verstehen gezielt mit den Prozessen auseinandergesetzt, die beim Hörer während der Rezeption von Musik ablaufen und so zu einem Verstehen beitragen.Ein Ziel dieser Arbeit wird es sein, diesen Erklärungsversuch des Musikverstehens darzustellen, um dadurch die aufgeworfenen Fragen zu beantworten und ein besseres Verständnis vom Verstehensbegriff herzustellen.Ein aktuelles Beispiel aus der Popularmusik schließlich soll die Problematik verdeutlichen, die durch die Vielgestaltigkeit des Musikverstehens entstehen kann. Das Beispiel entstammt aus dem Bereich des Heavy Metal. In diesem Musikstil hat sich im Laufe der letzten zwanzig Jahre zunehmend das Phänomen einer stilistischen Abgrenzung herauskristallisiert, was zu einer riesigen Fülle unterschiedlicher Genrebezeichnungen geführt hat. Innerhalb der Szene werden für jedes Genre Parameter festgesetzt, die diese Abgrenzung rechtfertigen sollen.Eine weitere Frage dieser Arbeit wird deshalb sein, ob eine derartige Einteilung auf unterschiedlichen musikalischen Eigenschaften beruht oder ob die Kategorisierung womöglich von ganz anderen Faktoren abhängt. Um das herauszufinden, werden Stücke zweier Stilvertreter vergleichend analysiert. Eine Analyse hat den Vorteil, dass sie durch ihre strenge Rationalität exakt die gestellte Frage beantworten kann, nämlich die der musikalischen Eigenschaften...

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek der hans der kann s 20101800

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl der hans der kann s 20101800

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.095, t2=0, t3=0, t4=0.036, t=0.095

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2018 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER