krainaksiazek deutschland und polenbilder in der literatur nach 1989 20124854

- znaleziono 31 produktów w 2 sklepach

Die Geschichte beider deutscher Staaten 1949 bis 1989. Die Politik Adenauers und Ulbrichts, APO und Widerstand in der DDR - 2862335871

67,32 z³

Die Geschichte beider deutscher Staaten 1949 bis 1989. Die Politik Adenauers und Ulbrichts, APO und Widerstand in der DDR GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Zusammenfassung aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Zusammenfassung liefert einen ausführlichen Überblick über die bipolare Situation Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Die jeweiligen Staatsgründungen bis hin zu den Krisen der DDR werden hier genaustens erwähnt und dargelegt, natürlich im Kontext der internationalen Beziehungen zwischen Ost und West.§§Stichwortartig wurden die Ereignisse der Jahre 1949-1988 festgehalten und erläutert, sowie mit einigen zeitgenössischen Quellen untermauert, welche gelb hinterlegt wurden. In der Auflistung der jeweiligen Ereignisse sind die Quellen auf ihre wichtigsten Aussagen reduziert worden, am Ende findet sich das sogenannte Quellenblatt, welches ausführlichere Zusammenfassungen beinhaltet.

Sklep: Libristo.pl

Die deutsche Frage 1945 bis 1989 Die Entwicklung der politischen Beziehungen zwischen Ost- und Westdeutschland - 2862383829

72,09 z³

Die deutsche Frage 1945 bis 1989 Die Entwicklung der politischen Beziehungen zwischen Ost- und Westdeutschland GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,4, Universität Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Der Zusammenbruch der DDR in den 3 Nordbezirken, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das vorherrschende Bild von den Deutschen in Europa war lange Zeit bestimmt von Militarismus, politischer Zügellosigkeit und dem Mangel an Gespür für die Ängste [ ] anderer . Diese Sichtweise entstand durch den Verlauf der europäischen Geschichte zwischen 1871 und 1945, die maßgeblich von Deutschland bestimmt wurde. Da die Historie zu beweisen schien, dass die Mentalität der Deutschen, sobald das Land eine gewisse Größe und Dynamik aufwies, einem stabilen Staatensystem nicht zuträglich zu sein schien, wurde die Aussicht auf ein erneut geeintes Deutschland in der Zeit nach 1945 von vielen Seiten eher kritisch beurteilt. Die Neigung zu politischer Aggressivität wurde vielfach als eine typische Eigenart der Deutschen angesehen. Nach dem zweiten Weltkrieg schien diese Bedrohung gebannt und aufgrund der zuvor beschriebenen Einschätzung sowie der Einbindung der beiden deutschen Staaten in die politischen Verwicklungen zweier Großmächte war eine Wiedervereinigung kein leichtes Unterfangen. Der Weg zum Fall der Mauer und zur Einigung 1990 soll in dieser Arbeit beschrieben und die Frage beantwortet werden, ob dieser ein unausweichlich zu beschreitender war. Wer arbeitete daraufhin, wer dagegen und inwiefern wurde in Ost und West eine konsequente Politik in die eine oder andere Richtung betrieben? Welchen Wandlungen und Einflüssen war die deutsche Frage unterworfen?

Sklep: Libristo.pl

Graffiti Writing in Deutschland - Seine Ästhetik und sein sozialer Kontext - 2862310589

250,90 z³

Graffiti Writing in Deutschland - Seine Ästhetik und sein sozialer Kontext GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Fahrt von der S-Bahnstation Berlin Schönhauser Allee über den ehemaligen Grenzstreifen, der bis 1989 die Stadt teilte, bis zur Station Gesundbrunnen im Wedding dauert heute nur noch knapp anderthalb Minuten. Aber in diesen anderthalb Minuten rauscht der arglose Passagier an einer Menge visuellen Inputs vorbei, der seinesgleichen sucht. BAD, DISTER, AKIM, EHSONE ... Namen von unmissverständlicher Intensität.Meterhoch und dichtgedrängt kleben sie an den Wänden der Tunnel, an den Brückenpfeilern und Häuserfassaden, an den Schallschutzmauern und den Betonabdichtungen. Groß, bunt und ins Auge stechend man kann sich ihrer optischen Präsenz gar nicht entziehen, selbst wenn man es wollte. Das Schauen aus dem Fenster rückt ohne Ausweichmöglichkeit Bilder ins Blickfeld des Betrachters, die heutzutage in mindestens ähnlicher Größe wie die alten Meister des Louvre um die Aufmerksamkeit des Schauenden kämpfen. Urbanes Graffiti zu Beginn des 21. Jahrhunderts.Oder besser gesagt: in erster Instanz kryptisch anmutende Zeichen, die sich neben- und übereinander lagernd die Wände entlang schlängeln, so dass aus dem vorbei rauschenden Zug eine Art zweiter Haut, ein Überzug aus Farben, an den Mauern suggeriert wird. [...]Daher gilt es in dieser Arbeit zunächst, das Zeichensystem der urbanen Graffiti-Kultur in seinen einzelnen Ausprägungen vorzustellen und anhand exemplarischer Abbildungen ein Fazit zu treffen, inwiefern durch die ästhetische Komponente von Graffiti-Zeichen diese als verbindliche visuelle Ausdrucksform aufgefasst werden. Und zwar aufgefasst als ein neues Zeichensystem, das sich in den vergangenen fünfundzwanzig Jahren in Deutschland etabliert hat und möglicherweise als ein weltweit verständlicher Code anzusehen ist. Zu diesem Zweck werde ich mich nach einem historischen Abriss über die Entwicklung der Graffiti-Kultur auf die Hauptstadt Berlin konzentrieren, da hier nicht nur das politische Zentrum zu finden ist, sondern Berlin daneben als eine der Graffiti-Metropolen Europas angesehen wird.Einleitend wird ein Überblick über den Forschungsstand gegeben, denn die Graffiti-Szene zeichnet sich dabei beziehe ich mich nur auf Deutschland nicht durch eine differenzierte Darstellung im zeitgenössischen Diskurs aus, und nicht zuletzt dies zu ändern ist mein Anliegen mit der vorliegenden Arbeit. [...]

Sklep: Libristo.pl

Traumatisierungen in (Ost-)Deutschland - 2862442494

145,98 z³

Traumatisierungen in (Ost-)Deutschland Psychosozial-Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das Jahr 1989 brachte den DDR-Bürgern neben der Freiheit auch Entfremdung, Verlust, emotionale Obdachlosigkeit - und damit auch seelische Verwundungen. 20 Jahre nach dem Mauerfall werden diese nun zunehmend sichtbar.Die Ostdeutschen nehmen an ihrer Geschichtsschreibung nach wie vor wenig teil. Ihre seelischen Traumata werden verdrängt, verleugnet, vergessen. Sie stellen einen abgespaltenen Teil der jüngeren deutschen Geschichte dar. Sprachlosigkeit und Tabus verhindern nicht nur jede Wundheilung, sondern verursachen selbst Verletzungen. Sie spielen auch bei der Weitergabe von Traumata an die nächsten Generationen eine zentrale Rolle. Unbewusst tradierte Identifikationen mit den Tätern sowie Scham- und Schuldgefühle erfordern für ihre Aufklärung eine öffentliche Debatte. Mit dem Buch melden sich Psychoanalytiker mit politischer Krankengeschichtsschreibung zu Wort. Damit wird ein Blick auf die genuin ostdeutsche Geschichte als Teil der deutschen Geschichte möglich.Mit Beiträgen von Dorothee Adam-Lauterbach, Karl-Heinz Bomberg, Inge Brüll, Christa Ecke, Mario Erdheim, Michael J. Froese, Frank-Andreas Horzetzky, Wolfgang Kruska, Christina Matthé, Christoph Seidler, Annette Simon, Astrid Wahlstab und Lutz Wohlrab

Sklep: Libristo.pl

Mediengeschichte Deutschland: 20 Jahre Mauerfall - 2859231942

238,26 z³

Mediengeschichte Deutschland: 20 Jahre Mauerfall VDM Verlag Dr. Müller

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

1989 ein Mann versteckt sich in Berlin auf einem Aussichtsturm und filmt von dort aus eine Demo auf der Straße. Der Mann hat sein Leben riskiert, um die Bilder zu bekommen. Zu sehen waren sie später im westdeutschen Fernsehen. Doch nicht nur Westdeutsche haben sich das Spektakel angesehen sondern auch Ostdeutsche, die die Programme heimlich empfangen haben. Da war klar: Es tut sich was. Es sind nicht wenige, die gegen das Regime ankämpfen es sind Tausende. Am Anfang stand der Mut der Menschen, der Drang nach Freiheit und Zusammengehörigkeit. Dann waren es die Bilder im Fernsehen, die allen die Kämpfe zeigten. Das ist Teil der Deutschen Geschichte ein Teil meiner eigenen Geschichte. Als ich in Spanien im Urlaub war, saß ein älteres Pärchen aus Holland neben mir. Der Mann fragte mich, ob wir aus Deutschland seien. Schon standen ihm die Tränen in den Augen. Er absolvierte damals seinen Dienst an der Waffe am Checkpoint Charlie in Berlin. Die Ereignisse berühren ihn noch heute. Seine Geschichte hat er an mich weitergegeben, so wie ich meine Recherchen auch weiter geben möchte. An eine Generation, die den Fall der Mauer nicht selbst miterlebt hat.

Sklep: Libristo.pl

Finanz- und Ökoeffizienz im Kontext der Transformation in der Tschechischen Republik - 2862295882

227,09 z³

Finanz- und Ökoeffizienz im Kontext der Transformation in der Tschechischen Republik GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Hochschule Merseburg (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. E. Freyer, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:§Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:§ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS§ABBILDUNGSVERZEICHNIS§1.Einleitung§2.Tschechien - unser Nachbarland§2.1Charakter§2.2Geographische Lage und Verkehrsanbindung§2.3Deutschland und Tschechien - eine sich entwickelnde Beziehung§2.4Aussichten und Vorbereitungen für eine Aufnahme in die EU und in die NATO§2.5Konkrete Zielsetzungen im Hinblick auf EU,WEU und NATO§3.Die wirtschaftliche Transformation in der Tschechischen Republik§3.1Begriffsklärung§3.2Entwicklung nach 1989 in der SFR§3.2.1Wirtschaftliche und politische Veränderungen§3.2.2Die Gründung der Tschechischen Republik§3.3Ablauf der Privatisierung§3.3.1Kleine Privatisierung§3.3.2Die große Privatisierung§3.4Der gesetzliche Rahmen der Wirtschaft§4.Stand der Transformation - dargelegt am Finanzmarkt§4.1Mittel- und osteuropäische aufstrebende Wirtschafts- und Finanzmärkte§4.2Bedeutung des Finanzmärkte im Transformationsprozeߧ4.3Aktien und Rentenmärkte§4.3.1Entwicklung des Gesamtmarktes§4.3.2Branchen und einzelne Unternehmen§4.3.3Ausblick§4.4Die Währung und ihre Verflechtung mit der Wirtschaft§4.4.1Allgemeines§4.4.2Der Weg zur Konvertibilität der Krone:§4.4.3Veränderungen§4.5Entwicklung und Aufbau des Bankwesens§4.5.1Aufbau§4.5.2Veränderungsprozesse, Chancen und negative Entwicklungen§4.5.3Privatisierungsbestrebungen§4.5.4KomernR Banka - Vorzeigeinstitut des tschechischen Bankwesens§4.6Der Wertpapiermarkt§4.6.1Das Wertpapiergesetz§4.6.2Die Prager Effektenbörse§4.6.3Der außerbörsliche Handel§5.Grundstrukturen des nordböhmischen Gebietes§5.1Grundinformationen zur Geographie§5.2Die natürlichen Voraussetzungen im Raum Most, Litvinov, Teplice§5.3Vorstellung der Stadt Most§5.3.1Geschichtliche Entwicklung und Besonderheiten der Stadt§5.3.2Größe, Einwohnerzahlen§5.3.3Industrie§5.4Umweltsituation im Vergleich§5.4.1Aktuelle Situation§5.4.2Luftverschmutzung§5.4.3Wasser, Abwasser§5.4.4Abfall§5.5Umweltsituation - Aussichten und Ziele§6.Stellung der Ökologie bei Staat und Wirtschaft§6.1Nachhaltigkeit, Ökoeffizienz und Finanzeffizienz§6.2Wirkungen der Transformation und staatliche Umweltpolitik§6.3Die tschechische Umweltindustrie§6.4Programme der Tschechischen Regierung zur Förderung umweltfreundlicher Produktion und Lebensweise§6.4.1Nationaler Eigentumsfonds§6.4.2Staatlicher Umweltfonds§6.4.3Ekomilliard§6.5Vorstellung ausländischer Förderprogramme als Beitrag zur Umweltsanierung und -Entwicklung in der Tschechischen Republik§6.5.1Programme der Europäischen Union§6.5.2Programme der Bundesrepublik Deutschland§6.5.3Zusammenfassung Förderprogramme§7.Unternehmen und Einrichtungen der Region , die sich im Umweltschutz engagieren§7.1DopravnR podnik m st Mostu a LitvRnova, a.s.§7.1.1Vorstellung des Betriebes§7.1.2Erläuterung und Durchführung des Projekts Flüssiggasantrieb §7.1.3Zielstellung und Finanzierung§7.1.4Kurze Amortisationsrechnung§7.1.5Resümee§7.2Chemopetrol LitvRnov a.s. §7.3Moster Braunkohlegesellschaft§7.4Keramost a.s. Most§7.5Schola Humanitas LitvRnov§8.Beispiele für Engagement deutscher Organisationen§8.1Partnerschaftsvertrag zwischen IHK Halle-Dessau und HIK Most§8.2Der Bundesverband Deutscher Unternehmer in der Tschechischen Republik e.V.§9.Abschließende Betrachtungen§10.Anhang 1§10.1Neueste Erkenntnisse§10.1....

Sklep: Libristo.pl

Stadtentwicklung in der DDR und die Merkmale sozialistischer Städte - 2862299035

89,16 z³

Stadtentwicklung in der DDR und die Merkmale sozialistischer Städte GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Universität Trier (Universität Trier), Veranstaltung: Stadtgeographie, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ersten Nachkriegsjahre waren in vielen deutschen Städten durch große Flüchtlingsströme, weitgehende Zerstörung der Industrieanlagen, technischen Infrastruktur sowie der Wohngebiete in den Innenstädten geprägt. Die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland kennzeichnete den Wettlauf zweier politischer Systeme und führte schließlich zu höchst unterschiedlichen Entwicklungen in den beiden Teilen Deutschlands. Durch die weitreichenden Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges war es durchaus gerechtfertigt von einer wichtigen Rolle der Planung in der gesellschaftlichen Entwicklung zu sprechen und die Lösbarkeit bestehender Probleme in der sozialistischen Gesellschaft anzunehmen, dessen Entscheidungsmacht der Kontrolle der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) unterlag.Die verheerende Wohnungsnot, die hohe Arbeitslosigkeit und die tiefen Wunden in den deutschen Familien verlangten nach einer Lösung. Auf den folgenden Seiten soll ein Überblick über die Stadtentwicklung der DDR und die Merkmale sozialistischer Städte gegeben werden. Mit einer anfänglichen Einführung über die politische Situation nach dem Zweiten Weltkrieg möchte ich anschließend die Stadtzustände der DDR nach 1945 darstellen. Anhand der städteplanerischen Maßnahmen des Staates, werde ich die Merkmale sozialistischer Städte erörtern sowie auf die daraus entstandenen Folgen für Verkehr, Umwelt und auf die Folgen für Freizeit, Kultur und Bevölkerung der DDR eingehen. Die Entwicklung der Städte in der DDR nach der Wiedervereinigung Deutschlands soll einen abschließenden Punkt meiner Hausarbeit bilden. Erst nach der Wende 1989/1990 wurde das verheerende Ausmaß eines stalinistisch, antidemokratisch und zentralistisch organisierten Parteien- und Staatssystem deutlich.

Sklep: Libristo.pl

Der Palast der Republik in der deutschen Presse - 2862316790

238,26 z³

Der Palast der Republik in der deutschen Presse VDM Verlag Dr. Müller

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Mit einer lang andauernden und teilweise erbittert geführten Debatte begleiteten die Printmedien die Schließung und den Abriss des Palasts der Republik. Für das Selbstverständnis des gerade wiedervereinten Deutschland kam dem wichtigsten Repräsentationsbau der untergegangenen DDR hohe symbolische Bedeutung zu. So wurde das im Zentrum Berlins gelegene Gebäude zum Mittelpunkt ideologischer Machtkämpfe und einer oftmals traumatischen Geschichtsbewältigung, die durch die Forderung nach Wiedererrichtung des Berliner Stadtschlosses eine besondere Zuspitzung erfuhr. Im Streit um Abriss oder Erhalt des Palasts der Republik mischten sich politische Argumentationsmuster mit ästhetischen, moralischen, historischen, denkmalpflegerischen und städtebaulichen. Die Autorin Judith Mauch untersucht die in den Zeitungen und Architekturzeitschriften ausgetragene Debatte nach 1989, aber auch deren Vorgeschichte: die Darstellung des Palasts in west- und ostdeutschen Printmedien, seit 1973 das Bauvorhaben bekannt gegeben wurde.

Sklep: Libristo.pl

Berliner Mauer und Deutsche Frage im bundesrepublikanischen Spielfilm 1982-2007 - 2858663441

171,21 z³

Berliner Mauer und Deutsche Frage im bundesrepublikanischen Spielfilm 1982-2007 DIPLOMICA VERLAG

Książki obcojęzyczne / niemieckie

&,quot,Die Lage unserer Nation spiegelt sich im Schicksal der Stadt Berlin.&,quot, Diese Bemerkung von Helmut Kohl im Juni 1983 ist nur eine von unzä,hligen Bemerkungen aus Politik, Wissenschaft und Publizistik, die eine Verbindung zwischen der Stadt Berlin, seiner Mauer und der Deutschen Frage herstellen. Nach 1945 bezeichnete sie die Frage der Teilung Deutschlands und ihrer Ü,berwindung, die Fragen zu wem und wohin die Deutschen gehö,ren und wie sie ihre eigene kollektive Identitä,t mit der Gestaltung Europas verbinden. Berlin spiegelt als Schaufenster der Systemkonkurrenz die Entwicklung in Deutschland, Europa und der Welt nach 1945 wider. Berlin war der Ort, an dem die deutsche Teilung fü,r alle sichtbar war, der wie kein zweiter durch seine bloß,e Existenz die ungelö,ste Deutsche Frage symbolisierte. So wurde Berlin in der Literatur der Nachkriegszeit, vor allem aber seit dem Mauerbau vom 13. August 1961 zu dem Ort, um sich mit der deutschen Teilung zu beschä,ftigen. Auch nach der Ö,ffnung der Grenze am 9. November 1989 musste &,quot,die Stadt als Projektionsflä,che fü,r jedermann herhalten. Sie wurde zur `Werkstatt der Einheit`, zur `Drehscheibe zwischen Ost und West`, zum Energiezentrum einer nach ihr benannten Republik&,quot,. Daher konzentrieren sich ebenfalls die gesellschaftliche und wissenschaftliche Aufarbeitung von NS- und DDR-Geschichte auf die neue (alte) Hauptstadt. Auch dem deutschen Film diente die Stadt seit der Weimarer Republik zur Herausbildung zahlreicher Topoi, und heute ist sie wieder &,quot,Deutschlands filmreifste Kulisse&,quot,. Das hilft erklä,ren, warum auch die bundesdeutschen Grenzfilme nur selten an der `grü,nen` innerdeutschen Grenze, weit hä,ufiger aber in Berlin und an seiner Mauer spielen. Die Berliner Mauer: das war die in mehreren so genannten `Generationen` um die drei alliierten Westsektoren der Stadt gebaute Grenzbefestigung. Nach ü,ber 28 Jahren und zwei Monaten fiel sie infolge ihrer Ö,ffnung dem Abriss und der Musealisierung anheim. Weit wichtiger als ihre technischen Daten und ihre Geschichte erscheint aber ihre symbolische Bedeutung als innerstä,dtische, nationale und globale Scheidelinie zwischen West und Ost, Kapitalismus und Sozialismus, Freund und Feind. Aus der Perspektive europä,ischer Politiker war sie ein Symbol der Teilung Deutschlands und Europas, in globaler Sichtweise &,quot,die zu Beton erstarrte Frontlinie des Kalten Krieges&,quot,. Hergeleitet aus dieser welthistorischen Bedeutung der Deutschen Frage und der Berliner Mauer analysiert die vorliegende Studie ihre symbolische Verbindung im bundesrepublikanischen Spielfilm von 1982 bis 2008. Konkret heiß,t dies zu fragen: Welche Nationsverstä,ndnisse verknü,pfen die Filme mit der Mauer? Wird eine gesamtdeutsche Nation oder werden mehrere Teilnationen ausgedrü,ckt und welche Lehren ziehen die Filme daraus? Werden in synchroner und diachroner Perspektive Ä,hnlichkeiten und Unterschiede zwischen ihnen deutlich? In welchem Verhä,ltnis stehen die Filmdarstellungen zu den damaligen politisch-kulturellen Vorstellungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen und welche Grü,nde sind fü,r etwaige Abweichungen zu suchen?

Sklep: Literacka.pl

Hitler 1 und Hitler 2. Das sexuelle Niemandsland - 2862462950

130,05 z³

Hitler 1 und Hitler 2. Das sexuelle Niemandsland Osburg

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Nach 20 Jahren fern von Deutschland ist Volker Elis Pilgrim zurück und legt als Ergebnis intensiver Recherchen sein Werk Hitler 1 und Hitler 2 vor. Im Herbst 2017 erscheint der erste Band Das sexuelle Niemandsland. "Die Faszination der 20. Jahrhundert-Diktatoren Franco, Mao, Mussolini, Pol Pot und Stalin verblasst, die Wirkung von Hitler steigt", so der brasilianische Journalist Carlos Haag. Am 30. Dezember 2016 titelte Die Welt: "2016 war das beste Hitler-Jahr für Historiker" und wirft die Frage auf, "ob es auch künftig noch überraschende Ideen gibt". Mit einer solchen Überraschung wartet nun Pilgrim auf: Adolf Hitler - der Supergau der deutschen Geschichte - war kein Normalmann, auch kein Psychopath. Vielmehr war er ein Sexopath, der alle Kriterien eines Serienkillers erfüllte. Diese Enträtselung ist für das Deutschland ab 1989 von überragender Bedeutung. Es kann nur zu sich selbst finden, wenn über die Königsfrage, wie die Katastrophe des Dritten Reichs geschehen konnte, Klarheit herrscht. In den 70er und 80er Jahren war Volker Elis Pilgrim der Männer-Emanzipator schlechthin. Pilgrim, Jahrgang 1942, entstammt einer preußischen Adelsfamilie aus der Mark Brandenburg. Seine Eltern gehörten zur Göring-Entourage, was Volker Elis Pilgrim später in seinem radikalen Roman Elternaustreibung thematisierte. Bis heute ist ihm eine Respektlosigkeit und eine Schlagfertigkeit zu eigen, die ihn mit seinem Talent für kritische Fragen zum herausragenden Seismografen gesellschaftlicher Verwerfungen machen. Pilgrim schreibt "transliterarisch" - Sachbücher im Stil von Romanen, "eine andere Art von Literatur", so DIE ZEIT 1984. Dabei gelangen ihm Entdeckungen von Rang, wie z.B. das homosexuelle Outing Albrecht Dürers oder die Entdeckung der bis dahin unbekannten dritten Frau von Karl Marx. Schon in seinem Buch Muttersöhne - 1986/87 für mehrere Monate auf der SPIEGEL Bestseller Liste - spielte Hitler eine zentrale Rolle. Mit seinem Buch Du kannst mich ruhig "Frau Hitler" nennen verabschiedete sich Pilgrim aus der deutschen Öffentlichkeit und zog sich Mitte der Neunziger nach Australien und Neuseeland zurück. Dort befasste er sich mit dem Phänomen des Serienkillers, das ihn schon seit seinem Kriminologie-Studium gefesselt hatte. Aus der Fernsicht vom anderen Ende der Welt vollzieht Pilgrim nun einen Perspektivwechsel, der das herkömmliche Hitler-Bild ins Wanken bringt. Mit der Entdeckung, dass Hitler ein Serienkiller gewesen ist, war die entscheidende Tür aufgestoßen. Hinter ihr wartete jedoch eine große Zahl weiterer Fragen auf den Forscher. Wie ist es möglich, dass Hitler bis zum Ende des Ersten Weltkriegs - in Pilgrims Studie als Hitler 1 bezeichnet - keinerlei mörderische Anwandlungen in sich verspürte, weder gegen Einzelne noch gegen Gruppen, geschweige denn gegen Völker? Hitler war in dieser Phase ein verweichlichter Einzelgänger, unfähig, vor einer Handvoll Menschen zu sprechen, zu schwach, zum Unteroffizier befördert zu werden. Das änderte sich erst schlagartig im November 1918 im Reserve-Lazarett zu Pasewalk mit der Behandlung des 29-Jährigen. Plötzlich entfaltete Hitler - in der Sprache Pilgrims Hitler 2 - seine staatsterroristisch destruktiven Kräfte und war mit einem Mal zum delegierenden Serienkiller geworden. Das sexuelle Niemandsland, der erste Band von Hitler 1 und Hitler 2, beantwortet die Frage: Welcher Art war Hitlers "normale" Sexualität? Von welcher Intensität war sie? Serienkiller, so erklärt Pilgrim, sind "low", erst der sexual-deviant entfesselte Tötungstrieb verschafft ihnen Befriedigung. Und Serienkiller tarnen sich mit "normal" erscheinender sexueller Kommunikation. Kein Wunder also, dass in der Hitler-Biografik vollständige Unsicherheit und Unklarheit über Hitlers Sexualität herrscht. Eine filigrane Beweisführung - einem Rechtsprozess gleich - ist nötig, um Licht in das Dunkel zu bringen. In den beiden 2018 folgenden Büchern werden Einzelheiten seiner Serien

Sklep: Libristo.pl

Bevölkerungsentwicklung in Ostdeutschland. Ursachen, Merkmale und Folgen - 2862316593

62,56 z³

Bevölkerungsentwicklung in Ostdeutschland. Ursachen, Merkmale und Folgen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Perspektiven der Bevölkerungsentwicklung: Welt, Europa, Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen des Proseminars "Perspektiven der Bevölkerungsentwicklung Welt, Europa, Deutschland", bei dem es im wesentlichen um das enorme Anwachsen der Weltbevölkerung und dessen wirtschaftliche, ökologische aber auch soziale und gesellschaftliche Auswirkungen ging. Parallel zu diesem, hauptsächlich die Entwicklungsländer betreffenden, Phänomen wurde auch das vermeintliche Paradoxon des gleichzeitig stattfindenden Bevölkerungsrückgangs in den wohlhabenden Industrieländern diskutiert. Mit diesem letztgenannten Thema wird sich meine Arbeit auseinandersetzen. Es geht dabei im speziellen um ein besonders interessantes und in dieser Form noch nicht da gewesenes Beispiel der demographischen Transformation, um den Bevölkerungsrückgang in Ostdeutschland, insbesondere ab den Wendejahren 1989/1990.§§Die Grenzöffnung zwischen Österreich und Ungarn im September 1989, der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 und die bereits knapp ein Jahr später gefeierte deutsch-deutsche Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 zogen nicht nur weitreichende politische, ökonomische und soziale Konsequenzen für Ostdeutschland nach sich, sondern wirkten sich auch nahezu "implosionsartig" auf die Bevölkerungsentwicklung aus. Mehr als zwei Millionen Menschen haben seit Herbst 1989 die Deutsche Demokratische Republik beziehungsweise seit der Wiedervereinigung die fünf neuen Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie den Ostteil Berlins verlassen, Ziel waren fast ausschließlich die Alten Bundesländer. Neben dieser hohen Zahl an Abwanderern ist der enorme Bevölkerungsverlust Ostdeutschlands ab Anfang der neunziger Jahre auch auf einen zweiten Aspekt zurückzuführen, den dramatischen Geburtenrückgang. In den achtziger Jahren brachte eine Frau in der DDR noch durchschnittlich 1,7 Kinder zur Welt, heute liegt die TFR (Total Fertility Rate) bei nur noch 1,1.§§Die dritte Komponente der Bevölkerungsentwicklung, die Sterblichkeit, hat im Gegensatz zu Migration und Fruchtbarkeit nur marginalen Einfluß auf die Bevölkerungsverluste Ostdeutschlands. Insgesamt (mit Einwanderungen) hat Ostdeutschland von den ca. 16 Millionen Bürgern im Sommer 1989 heute nur noch knapp 15 Millionen Einwohner.1 2§§Ich werde mich in dieser Arbeit mit den Ursachen und Merkmalen, Folgen und möglichen Lösungsansätzen der hier bereits angerissenen Phänomene beschäftigen und dabei nicht nur Ostdeutschland als einheitliches Gebilde betrachten,[...]

Sklep: Libristo.pl

Auswirkungen von Trainerwechseln auf den sportlichen Erfolg in der Fußball-Bundesliga - 2862140417

864,37 z³

Auswirkungen von Trainerwechseln auf den sportlichen Erfolg in der Fußball-Bundesliga GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaft, Innovationsforschung und Technologiemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:§Der Fußball ist in Deutschland seit Jahrzehnten unangefochten die Sportart Nummer Eins und die Fußballbundesliga zieht Spieltag für Spieltag Tausende von Zuschauern in die Stadien sowie Millionen vor die Fernsehschirme. Auch im wirtschaftlichen Sinn ist der professionelle Fußball von einer Sportart zu einem gewaltigen Wirtschaftsgeschäft und Vereine zu großen Wirtschaftsunternehmen geworden. Dies verdeutlichte auch schon Prof. Dr. Dr. Picot vor zehn Jahren: Die wirtschaftliche Bedeutung des professionellen Sports, insbesondere auch des professionellen Teamsports ist in den letzten Jahren erstaunlich gewachsen. Als Teil der Freizeit- und Unterhaltungsindustrie kommt diesem Bereich im Zeitalter der Massenmedien immer größere wirtschaftliche Bedeutung zu .§Der durchschnittliche Gesamtumsatz pro Verein in der ersten Bundesliga stieg von 10,3 Millionen Euro in der Saison 1989/90 auf mittlerweile knapp 60 Millionen Euro in der Saison 2003/04. Dies bedeutet einen Gesamtumsatz für die erste Bundesliga von 1,06 Milliarden Euro bei einem Betriebsergebnis von 52 Millionen Euro in der Spielzeit 2003/04. Allein die Einnahmen der TV-Vermarktung der Bundesliga sind von Null auf ein zwischenzeitliches Rekordhoch von knapp 350 Millionen Euro in der Saison 2000/01 gestiegen.§Ebenso spielen sich die Gehälter von Spielern, Trainern und Managern im Millionenbereich ab und ähneln denen von Managereinkommen in Industrieunternehmen. Insofern lassen sich die Fußballvereine der Profiligen inzwischen auf Grund der finanziellen Entwicklungsmöglichkeiten und der Veränderung der Rechtsformen durchaus mit mittelständischen Unternehmen vergleichen.§Die sportlichen Erfolge der Vereine, ob sie zum Beispiel um den Verbleib in der finanziell attraktiveren ersten Liga oder um einen Platz in einem europäischen Wettbewerb spielen, sind somit ähnlich wichtig wie die Performance oder Managementleistungen von Wirtschaftsunternehmen. Falls diese hinter den Erwartungen zurückbleiben, wird der Ruf nach personellen Konsequenzen sehr schnell lauter. Die Entlassung von Spitzenführungskräften wie Vorstände oder Top-Manager ist eine logische Konsequenz und nach den wirtschaftlichen Schwankungen der letzten Jahre deswegen auch vermehrt in den Medien zu hören. Wie bei klassischen Wirtschaftunternehmen werden Kernmitarbeiter von Fußballvereinen, zu denen Trainer, Manager und Spieler zählen, am jeweiligen Erfolg der Mannschaft gemessen.§Während sich bei Unternehmen der freien Wirtschaft die Managementleistung direkt auf die Finanzen auswirkt, ist der sportliche Erfolg von Fußballvereinen indirekte Voraussetzung für finanzielle Erträge. Als schwächstes Glied in der Kette der Verantwortlichen für die sportliche Leistung hat sich seit Einführung der Bundesliga im Jahr 1963 der Trainer herausgestellt, der am leichtesten auszutauschen scheint. Ähnlich wie Wechsel von Führungskräften von großen Industrieunternehmen gehören die Trainerwechsel bei Bundesligisten zu den Topnachrichten der Medien.§Inzwischen betreiben Sportmagazine sogar Umfragen vor jeder Saison, welcher Trainer als erster gehen muss. Sogar Wettanbieter bieten Wetten auf den ersten Trainerwechsel der Saison an (Intertops.com). Damit wird deutlich, welchen Stellenwert der Fußball als liebstes Kind der Deutschen im alltäglichen Leben eingenommen hat.§In der aktuellen Spielzeit 2004/05 sind nach einem Drittel der Saison bereits vier Trainer entlassen worden. Beim Vergleich der Mannschaftsleistungen vor den Wechseln unter den alten Trainern mit der Performance nach dem Wechsel zeigt sich ein sehr uneinheitliches Bild. Zwei Mannschaften, Schalke 04 und der Hamburger SV, konnten ih...

Sklep: Libristo.pl

Die pronatalistische Bevölkerungspolitik des Nicolae Ceausescu im bevölkerungswissenschaftlichen und -politischen Kontext - 2862099918

93,76 z³

Die pronatalistische Bevölkerungspolitik des Nicolae Ceausescu im bevölkerungswissenschaftlichen und -politischen Kontext GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Zusammenbruch der kommunistischen Staaten Europas im Jahre 1989 besteht ein großes wissenschaftliches Interesse an der Erfassung und Aufarbeitung der diversen Ausformungen und Auswirkungen der kommunistischen Politik. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Folgen des Kommunismus für die jeweilige Bevölkerung, unter anderem im Hinblick auf bevölkerungspolitische Maßnahmen. Die besonders restriktive pronatalistische Bevölkerungspolitik Rumäniens unter Nicolae Ceausescu, der das Land von 1965 bis zu seinem Sturz im Jahre 1989 regierte, ist in diesem Kontext ein besonders aufschlussreiches Beispiel.§Die Bevölkerungsthematik ist auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts ein sehr aktuelles und viel diskutiertes Problemfeld. Begriffe wie Bevölkerungsexplosion und Überbevölkerung auf der einen und Überalterung und Aussterben von Gesellschaften auf der anderen Seite prägen die politischen und öffentlichen Debatten in vielen Ländern dieser Welt. Vor dem Hintergrund dieser aktuellen Bevölkerungsdiskurse haben sich zahlreiche Forschungszweige mit Ceausescus Familienpolitik und deren Auswirkungen beschäftigt. In den meisten Fällen liegt der Fokus hierbei auf der Bedeutung des Abtreibungsverbotes für die rumänischen Frauen und die so genannten Dekretkinder, die aus Ceausescus pronatalistischer, das heißt die Fortpflanzung befürwortenden, Politik hervorgingen. Die amerikanischen Kulturwissenschaftlerinnen Gail Kligman und Susan Gal befassen sich aus einer eher anthropologischen Perspektive mit den Folgen von Ceausescus Familienpolitik für rumänische Frauen. Sie untersuchen vor allem auch die Langzeitfolgen dieser Politik nach dem Ende der kommunistischen Herrschaft in Rumänien. In ihren Studien ergründen Kligman und Gail, wie Fortpflanzung und Geschlechterrollen durch die Regierung unter Ceausescu politisiert und so zu Gender Politics und Politics of Reproduction wurden. Kligman versucht zudem, aus den Ereignissen in Rumänien Lehren für die heutige Familienpolitik, besonders die Abtreibung betreffend, in den USA zu ziehen. Katherine Verdery beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen nationalistischem Denken und der rumänischen Bevölkerungspolitik , während Thomas Keil und Viviana Andreescu die Folgen des Dekrets 770 aus einer demographischen Perspektive betrachten. [...]

Sklep: Libristo.pl

Einkommensverteilung in West- Und Ostdeutschland - 2862037664

200,33 z³

Einkommensverteilung in West- Und Ostdeutschland Bachelor + Master Publishing

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Mit dem Fall der innerdeutschen Mauer am 09. November 1989 erfolgte die Vereinigung von der BRD und der DDR auf Bundesebene. Gleichzeitig war die territoriale Wiedervereinigung Deutschlands der Grundbaustein für eine wirtschaftliche Wiedervereinigung zwischen West- und Ostdeutschland. Mit in Kraft treten des Vertrages über die Wirtschafts-, Währungs- und§Sozialunion, ist schließlich eine Grundlage geschaffen worden, die wirtschaftliche Vereinigung zwischen West- und Ostdeutschland in Gang zu setzen.§Ein politisches Ziel der Bundesrepublik Deutschland nach der Wiedervereinigung war zum einen die Angleichung ostdeutscher Lebensverhältnisse und zum anderen die Angleichung der Einkommenshöhe an das westdeutsche Niveau. Mehr als 20 Jahre später lässt sich erkennen, dass dieser Angleichungsprozess zwar schon Erfolge zu Gunsten des Ostens erzielen konnte,§die Höhe des Einkommens der ostdeutschen Bevölkerung aber weiterhin deutlich unter der Höhe des Einkommens der westdeutschen Bevölkerung liegt. Diese Tatsache bedingt eine nähere wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Problematik.§Die Zielsetzung dieser Arbeit besteht in der Analyse der unterschiedlichen Einkommensniveaus und der Einkommensverteilungen im Vergleich zwischen West- und Ostdeutschland, der Entwicklung bzw. Angleichung der Löhne und die für die Entwicklung verantwortlichen Ursachen und Gründe der Lohndispersion. Am Ende dieser Arbeit soll ein Fazit gezogen und ein Ausblick für die Zukunft aufgezeigt werden, welcher insbesondere auch den politischen Handlungsbedarf thematisiert.

Sklep: Libristo.pl

Tot an der Innerdeutschen Grenze - 2862175243

114,78 z³

Tot an der Innerdeutschen Grenze GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Geschichte), Veranstaltung: Die Mauer. Errichtung. Überwindung. Erinnerung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vom Gründungsdatum der DDR am 07.10.1949 bis zu ihrem Ende am 03.10.1990 kamen zahlreiche Menschen bei dem Versuch die Innerdeutsche Grenze oder die Berliner Mauer zu überwinden ums Leben. Allein in Berlin starben 136 Menschen, die Zahl der an der Innerdeutschen Grenze Getöteten dürfte weitaus höher liegen, ist jedoch nach jetzigem Stand der Forschung nicht hinreichend ermittelt. Unklar bleiben wird wahrscheinlich auch eine genaue Zahl der bei einem Fluchtversuch Verletzten oder Inhaftierten, wobei diese nach Schätzungen im sechsstelligen Bereich liege dürfte. Die ehemalige SED-Herrschaft polarisiert auch heute noch. Um den Opfern den nötigen Respekt zu zollen und um uns an diese in angemessener Form zu erinnern, ist es als Historiker unsere Aufgabe die historischen Ereignisse kritisch zu hinterfragen und in ihrer vollen Dimension aufzuklären.Daher liegt das Ziel dieser Arbeit neben der Analyse der Motive der SED-Diktatur für die Verhinderung von Grenzdurchbrüchen, in der Darstellung des Umgangs der DDR-Führung mit Republikflüchtlingen. Dabei soll sowohl das Feindbild der DDR erläutert, als auch die Folgen eines ungesetzlichen Grenzdurchbruchs für die Betroffenen, ihre Familien und ihr gesellschaftliches Umfeld thematisiert werden. Zu diesem Zweck wird eine Akte des Ministeriums für Staatssicherheit herangezogen und bildet damit die zentrale Quellengrundlage dieser Arbeit. Die Akte umfasst den bereits erwähnten gescheiterten Fluchtversuch von zwei Jugendlichen. Das wichtigste sekundärliterarische Werk, welches dieser Arbeit zu Grunde liegt, ist das von Klaus-Dietmar Henke 2011 herausgegebene Buch Die Mauer. Errichtung, Überwindung, Erinnerung. Dieser Sammelband sollte als Grundlagenwerk angesehen werden, denn er enthält eine Vielzahl von Aufsätzen mit großer thematischer Spannweite. Ferner war zum besseren historischen Verständnis auch der Sammelband Lernfeld DDR-Geschichte , welcher von Heidi Behrens, Paul Ciupke und Norbert Reichling herausgegeben wurde sowie die Monographie von Ehrhart Neubert Geschichte der Opposition in der DDR 1949-1989 , nützlich.Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass sich bei der vorliegenden Thematik, ein weites Forschungsfeld ausbreitet, welches hier nur unter den Bedingungen der quantitativen Anforderungen an die Arbeit erfasst werden kann.Sehr interessant wäre es auch nach der Schuld der Grenzsoldaten oder nach den Auswirkungen auf die Erinnerungskultur zu fragen.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek deutschland und polenbilder in der literatur nach 1989 20124854

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl deutschland und polenbilder in der literatur nach 1989 20124854

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.062, t2=0, t3=0, t4=0.025, t=0.063

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER