krainaksiazek die analyse der empfindungen 20109970

- znaleziono 7 produktów w 1 sklepie

Die Analyse der Empfindungen - 2826805676

211,18 z³

Die Analyse der Empfindungen Vero Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Dieses Buch über die Analyse der Empfindungen und das Verhältnis des Physischen zum Psychischen ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe der neunten Auflage von 1922. Illustriert mit über 35 historischen Abbildungen.§§Der Vero Verlag ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres.§Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.§Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Der Vero Verlag verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Sklep: Libristo.pl

Die verkannte Bedeutung des Geruchsinnes - neu entdeckt und definiert in Patrick Süskinds "Das Parfum" - 2826984440

104,35 z³

Die verkannte Bedeutung des Geruchsinnes - neu entdeckt und definiert in Patrick Süskinds "Das Parfum" GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Medien- und Literaturtheorien, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Ästhetik widerfährt in der heutigen Zeit einer zwiespältigen Betrachtung: es wird nicht mehr nur nach einer einzig richtigen ästhetischen Wahrheit oder einer politisch ergriffenen Kunst gesucht, sondern eine Verbindung von Kunst und Markt, die Theorie und Praxis der neuen Medien und der Siegeszug einer globalen Popularkultur , rückt in das vordergründige Interesse. Mit der Abwendung des klassischen Kunstbegriffs ist die Ausdehnung des Kunstanspruchs und der weite Begriff der Ästhetik in den Mittelpunkt getreten. Jedoch möchte ich von der Begriffsbedeutung der Ästhetik des 18. Jahrhunderts ausgehen. Der Begriff Ästhetik stammt von dem griechischen Wort aisthesis ab und bedeutet sinnliche Wahrnehmung . Diese ursprüngliche Bedeutung des Ästhetikbegriffs, die Lehre von sinnlichen Wahrnehmungen in Kunst, Philosophie und Wissenschaft wurde jedoch bis heute vielfach in den Hintergrund gerückt. Kaum Aufmerksamkeit wird der Kategorie der Empfindung geschenkt, auch wenn sie seit der höchstbedeutenden ästhetischen Theorie Adornos 1970 eine Reihe von Umdeutungen und vor allem Ausweitungen erfahren hat. Ich werde nach einer Einführung der ästhetischen Empfindungen nach Konrad Paul Liessmann anhand des Romans Das Parfum (1985) von Patrick Süskind das verloren gegangene Bewusstsein der sinnlichen Wahrnehmung für Gerüche und Düfte wieder neu entfachen. Es ist die Geschichte eines Mörders in der Süskind die Nase und das Parfum erstmals in der literarischen Ästhetikgeschichte den absoluten Vorrang über Auge und Bild sowie Ohr und Musik gewinnnen. Diese Einbeziehung von Empfindung und Wahrnehmung in die Künste reaktiviert Patrick Süskind mit seinem Parfum . Diese olfaktorische Codierung der Weltdarstellung repräsentiert Süskind anhand seiner Hauptfigur Jean Baptiste Grenouilles, der seine Umwelt nur durch seinen göttlichen Riechsinn trotz fehlenden Eigengeruchs wahrnimmt. Das Hauptaugenmerk dieser Analyse ist die Umsetzung der Reduktion der Wahrnehmung auf den Geruch als Medium der Wahrnehmung, der Erkenntnis und der Konstruktion von Welt und Kommunikation.

Sklep: Libristo.pl

Thomas Reid - Über den Interpretationismus der Wahrnehmung - 2826973463

80,96 z³

Thomas Reid - Über den Interpretationismus der Wahrnehmung GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Allgemeines, Kunsttheorie, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage Was ist Wahrnehmung? hat in der Geschichte der Philosophie über die Jahrhunderte hinweg bis in das heutige Zeitalter die Gelehrten immer wieder beschäftigt und verweist auf den Horizont eines Themengebietes, das klassisch den Namen Erkenntnistheorie' trägt Die Überlegungen zur Thematik der Wahrnehmung des schottischen Philosophen Thomas Reid (1710-1796) genießen dabei in dessen Hauptwerk Inquiry into the Human Mind on the Principles of Common-Sense von 1764 einen besonderen Stellenwert, da der gesunde Menschenverstand (common-sense) als Grundlage aller philosophischen Denkweisen verstanden wurde. Dem menschlichen Prozess der Wahrnehmung sollte Reid nicht länger ein Modell zuordnen, welches sich auf die technische Entwicklung der Camera obscura bezog, sondern viel mehr als die Tätigkeit eines Leseaktes aufgefasst werden, bei dem die Empfindungen einer eigenen Interpretationsleistung unterliegen. Damit schuf Reid einen für seine Zeit revolutionären Gedanken und stellte sich gleichzeitig gegen die Positionen von René Descartes oder John Locke, welche seiner Auffassung nach bloß im philosophischen Skeptizismus gipfeln würden. Doch worin genau unterscheidet sich die Position Reids von denen der anderen Philosophen? Haben sich die Theorien Reids im Hinblick auf die Wahrnehmung bewähren können? Mit diesen Fragen soll sich die vorliegenden Hausarbeit nun genauer auseinandersetzen. Um einen besseren Überblick über die Philosophie der Wahrnehmung zu erlangen, soll zunächst ein kurzer Überblick über die zentralen Theorien präsentiert werden, wobei im Besonderen auf die Positionen von René Descartes, John Locke und George Berkeley Wert gelegt wird. Zentraler Kern der Seminararbeit sollen anschließend die Thesen von Thomas Reid über die visuelle Wahrnehmung sein, wobei sein Standpunkt während der Analyse von zudem in Detailfragen mit denen der vorher besprochenen Philosophen verglichen wird. Am Ende dieser Hausarbeit folgt eine Auswertung der erzielten Ergebnisse, sowie ein Ausblick auf weitere, mögliche Untersuchungen zu dieser Thematik.

Sklep: Libristo.pl

Kontrastiver Vergleich des italienischen und des deutschen Wortschatzes im Bereich des Geruchs am Beispiel der Übersetzung von Süskinds Roman 'Das Par - 2827003774

467,82 z³

Kontrastiver Vergleich des italienischen und des deutschen Wortschatzes im Bereich des Geruchs am Beispiel der Übersetzung von Süskinds Roman 'Das Par GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Magisterarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,35, Ludwig-Maximilians-Universität München (Sprach- und Literaturwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:§Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Problem der Versprachlichung von Gerüchen und Geruchsempfindungen im Deutschen und deren Wiedergabe im Italienischen. Mit Patrick Süskinds Roman Das Parfum steht als empirisches Korpus ein literarisches Werk im Vordergrund, in dem die Darstellung von Geruchssinn und allen Arten von Gerüchen und Geruchsnuancen eine zentrale Rolle spielt.§Der Geruchssinn des Menschen, verglichen mit anderen Sinnen, ist relativ schlecht entwickelt und deshalb kognitiv kaum gegliedert. Kein anderes Sinnesgebiet leidet so sehr unter sprachlichen Unvollkommenheiten wie der Geruch, da einer praktisch unübersehbaren und kaum klassifizierten Vielfalt von Empfindungen eine vergleichsweise geringe Anzahl von sprachlichen Bezeichnungen gegenüber steht. Sprachlich wird dieses Problem im Deutschen durch verschiedene Strategien gelöst: die metaphorisch-synästhetische Übertragung aus anderen Sinnesbereichen (süß, scharf) oder die metonymische Verschiebung von Geruchsträger auf den Geruch (blumig, knoblauchartig). Bei der Beschreibung von Gerüchen werden auch sekundäre Verfahren wie substantivische Komposita, adjektivbasierte Verfahren, Partizipien, Genitivattribute, Präpositionalattribute usw. verwendet. Im kontrastiven Vergleich stellt sich fest, dass im Italienischen zum Teil die anderen sprachlichen Mittel zur Darstellung von Gerüchen zur Verfügung stehen.§Zusammenfassung:§Der kontrastive Vergleich des italienischen und des deutschen Wortschatzes im Bereich des Geruchs erbrachte eine ganze Reihe von interessanten und zum Teil unerwarteten Ergebnissen.§Das wichtigste Ergebnis der vorliegenden Untersuchung scheint die empirisch belegte Tatsache zu sein, dass es interlingual keine (bestenfalls sehr wenige) uneingeschränkte Äquivalenzen oder Entsprechungen gibt. Dieser Umstand kann keineswegs überraschen. Denn jede Sprache entwickelt sich abhängig von den Bedürfnissen einer Sprachgemeinschaft, ihrer Geschichte und Kultur. Eine Sprachgemeinschaft kann auf einem Gebiet mit nur wenigen Sprachzeichen auskommen, während sie in den anderen Bereichen sehr viele Bezeichnungen bereitstellt. Diese Eigengesetzlichkeiten einer Sprachgemeinschaft zeigen sich dann in den Eigentümlichkeiten ihrer Sprache. Die Ungleichheiten verschiedener Sprachen können sich in der Denotation, der Konnotation oder in beiden Bedeutungsbereichen zeigen. Bei der Übersetzung stoßt man oft auf Probleme der Diversifikation und Neutralisation.§Jede Sprache besitzt verschiedene Kategorien von Wortarten. Die Analyse des Wortschatzes nach Wortarten hat gezeigt, dass diese instrumentale Kategorisierung keinen universellen Charakter hat. Es wurde festgestellt, dass viele formale Entsprechungen nach der Wortart keine funktionellen Äquivalente sind.§Es bestätigt die Aussage von Wandruszka (1969: 528) über Sprachsysteme: Es sind höchst zufällig, höchst launenhaft, höchst unbekümmert asymetrische Systeme. Bewundernswert ist aber nicht die asystematische Struktur jeder Sprache, sondern ihre Anpassungsfähigkeit an das Neue, das Unerwartete, ihre Offenheit für das Unvorhersehbare, ihre Aufnahmebereitschaft für das noch nie Gesagte (Wandruszka 1969: 528). Solche Aufnahmebereitschaft zeigt zum Beispiel das Italienische in bezug auf Wiedergabe von deutschen ad-hoc-Komposita. Für das Italienische konnte zwar nachgewiesen werden, dass es nicht über eine derartige, gleichermaßen den lexikalischen und den syntaktischen Aspekt umfassende Struktur verfügt. Jedoch zeigte sich zugleich, dass sich hier verschiedene Strukturen die Aufgaben des deutschen Nominalkompositums teilen. Welcher der zur Verfügung stehenden Entsprechungstyp...

Sklep: Libristo.pl

Der Begriff Selbstbewusstsein bei F. W. J. Schelling und Michael Pauen - 2826936570

94,23 z³

Der Begriff Selbstbewusstsein bei F. W. J. Schelling und Michael Pauen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Selbstbewusstsein ist spätestens seit Descartes ein zentraler Aspekt zur Analyse des §menschlichen Selbstverständnisses. Umgangssprachlich wird der Begriff §Selbstbewusstsein zur Beschreibung einer Person verwendet, die ein besonders sicheres §und couragiertes Auftreten beweist. §§Im philosophischen Sinne dagegen wird eine Person als selbstbewusst charakterisiert, wenn sie ihre eigenen mentalen Zustände kennt und sich ihrer bewusst ist. Diese mentalen Zustände umspannen alle geistigen, psychischen §Phänomene, Ereignisse oder Prozesse einer Person. Dazu gehören Empfindungen oder §Wahrnehmungen wie zum Beispiel eines Schmerzes oder einer Rotwahrnehmung, Gefühle §wie Trauer oder Freude, aber auch Einstellungen (Wünsche, Überzeugungen, Hoffnungen, §Befürchtungen usw.).§Die vorliegende Arbeit untersucht die Frage, was ist Selbstbewusstsein, vergleichend in §den Werken Schellings und Pauens. Hierbei geht es vor allem darum, Unterschiede sowie §möglicherweise Gemeinsamkeiten hervorzuheben. §§Der am 27. Januar 1775 in der württembergischen Stadt Leonberg geborene Schelling §befasste sich früh mit naturwissenschaftlichen Problemen und suchte Antworten auf die §Frage, wie der Mensch als ideelles Wesen mit der Natur in Einklang gebracht werden §kann. Ein ähnliches Anliegen steht gegenwärtig dem philosophischen Interesse Pauens §voran, der mit den Bedenken aufräumt, dass die Forschungsergebnisse der §Neurowissenschaften langfristig betrachtet unser Selbstverständnis als bewusster, §selbstbewusster und freier Person umstoßen Wie aber kann der Konflikt zwischen Natur §und Mensch aufgelöst werden? Welches Verständnis von Selbstbewusstsein ist dem §zugrunde zu legen? §§Es wird sich zeigen, dass sowohl Schelling als auch Pauen hierauf einen §mehr oder minder gleichen Erklärungsansatz bevorzugen und Selbstbewusstsein als einen §ontogenetischen Prozess sowie als Leistung des Verstandes interpretieren.

Sklep: Libristo.pl

Diskriminierung im Film "District 9" - 2836515932

99,20 z³

Diskriminierung im Film "District 9" GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Lebenswelten und Sozialräume im populären Spielfilm, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung geht es um den Diskriminierungsaspekt im Film District 9 . Der Aspekt der Diskriminierung ist in der heutigen Gesellschaft von immenser Bedeutung, sowie das Verstehen und der respektvolle Umgang verschiedener Kulturen. In dem vorliegenden Film werden diese Typen der Diskriminierung und der gesellschaftliche Hintergrund in einem realen medialen Kontext wiedergegeben, sodass eine Analyse dieses Filmes aus erziehungswissenschaftlicher Ansicht einen interessanten Aspekt darstellt. Hierbei wurde vor allem auf Aspekte zurückgegriffen, die sich auch allgemein auf die Diskriminierung zwischen verschiedenen Gesellschaftsschichten übertragen lassen.§Die einzelnen Menschen gehören innerhalb einer Gesellschaft verschiedenen Gruppen und Kategorien an, die die Zuordnung und Rolle des Einzelnen im gesellschaftlichen Ganzen entscheidend formen. Bestimmte persönliche Motive und Charakterzüge begünstigen die Entwicklung eines Menschen hinsichtlich der Stärke der Toleranz. Persönliche Motive können aber auch die politische Haltung eines Menschen bestimmen, sowie eine konservative Haltung die Diskriminierung fördern. Empfindungen und Orientierungslosigkeit, Angst vor dem Neuen, das Verlangen nach Sicherheit und Schutz und das Bedürfnis, die Kontrolle über seine eigene oder eine fremde Umgebung zu erlangen, können in der heutigen Gesellschaft zur Ausgrenzung von Randgruppen führen. Zwar sind die oben genannten bei vielen Menschen schon instinktiv verfügbar, sie können aber ebenfalls durch persönliche oder gesellschaftliche Ereignisse ausgelöst werden, sodass Vorurteile und Diskriminierung hervorgerufen werden.

Sklep: Libristo.pl

Foodpairing - 2826636227

219,31 z³

Foodpairing FONA

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Trendküche: Glücksgefühle für Gaumen, Auge und Nase §Die Kombination von Lebensmitteln ist mehrheitlich durch Gewohnheiten geprägt. So wird vor allem innerhalb derselben oder bekannten Geschmacksrichtungen kombiniert. Gleiches mit Gleichem zu paaren ist kulinarisch jedoch eine eher langweilige Angelegenheit. Zudem entfalten sich die Aromen in den unterschiedlichen Lebensmittelkombinationen für den Laien unvorhersehbar. Für ein tieferes Verständnis haben die Autoren tief in den molekularen Eigenschaften der Duftstoffe geforscht und deren "Geschmack" genauer erfasst.§Schmecken können wir nur wenige und voneinander unabhängige Grundgeschmacksrichtungen: "süss", "sauer", usw., was darüber hinausgeht, ist eine Sache der Nase. Dazu kommen noch die trigeminalen Empfindungen wie kühl, prickelnd usw. Und die "Textur", die Beschaffenheit des Lebensmittels, bestimmt, wie schnell oder langsam der Geschmack auf die Zunge und die Aromen in die Nase gelangen. Erst das Zusammenspiel von Geschmack, Aroma und Textur ergibt den "Flavour".§In zehn Kapiteln werden zehn Grundprodukte von Apfel über Karotte bis zu Käse in Wort und Diagramm detailliert charakterisiert. In jeweils fünf Rezepten werden diese dann sehr unterschiedlich eingesetzt und das Zusammenspiel der Aromen vielfältig umgesetzt. Jedes Rezept wird zudem in Wort und Diagramm analysiert eine Fundgrube für alle, die gerne wissen, was die Grundlage für Genusserlebnisse ist. Mit einfachen und wenigen Zutaten sind kulinarische Offenbarungen entstanden, die meisterlich ins Bild gesetzt wurden. Zusätzliche Getränketipps erweitern die Palette und machen das Buch zum perfekten Ratgeber.§Aus dem Inhalt Einführung Was ist Foodpairing? Geschmack, Geruch und Textur Geruch und Molekültypen Aromapairing und Flüchtigkeit: Kopfnote, Herznote, Basisnote Foodpairing und Kontrast Zum Gebrauch des Buches Analyse und Rezepte zu den Hauptakteuren Apfel, Erdbeere, Gurke, Käse, Zitrone, Traube, Honig, Tomate, Karotte und Kartoffel Gewürze

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl die analyse der empfindungen 20109970

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.029, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.029

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2016 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER