krainaksiazek die schlacht bei kulm 1813 20046012

- znaleziono 8 produktów w 2 sklepach

Die Schlacht Bei Kulm, 1813 - 2851493480

68,62 z³

Die Schlacht Bei Kulm, 1813

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Die Schlacht bei Kulm 1813 - 2839139213

144,60 z³

Die Schlacht bei Kulm 1813 Europäischer Geschichtsverlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Helfert behandelt in diesem Buch die Schlacht bei Kulm, die im Rahmen der Befreiungskriege mit einem Sieg der preußisch-österreichisch-russischen Koalition über Frankreich endete. Nachdruck des Originals von 1863.

Sklep: Libristo.pl

Historische Landkarte: Völkerschlacht bei Leipzig am 16. und 18. Oktober 1813 aus Vogelsicht ( (A2 gefaltet auf A4) - 2852752797

45,27 z³

Historische Landkarte: Völkerschlacht bei Leipzig am 16. und 18. Oktober 1813 aus Vogelsicht ( (A2 gefaltet auf A4) Rockstuhl

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Reprint einer Karte aus der Gartenlaube Nr. 42, Jahrgang 1863. Darstellung um 40 % vergrößert zum Original.§Außenformat (Breite x Höhe): 59,4 x 42 x cm §Darstellungsgröße (Breite x Höhe): 58,7 x 38,8 x cm§Gefaltet von A2 auf A 4 (geliefert in einer Klarsichthülle)§Der in Langensalza geborene Verleger der Gartenlaube Ernst Keil (1816 1878) veröffentlichte 50 Jahre nach der Schlacht im Jahr 1863 eine Karte von der Völkerschlacht aus der Vogelperspektive.§Passend zum Jubiläum hat der Verlag Rockstuhl jetzt diese historische Landkarte Vogelansicht des Schlachtfeldes von Leipzig 1813 neu herausgegeben. Diese zeigt die Schlachtstellungen der Armeen am 16. Oktober mit den Schlachten bei Wachau und Möckern sowie am 18. Oktober mit der Schlacht und Sieg bei Leipzig.Das Besondere der Karte: Der Betrachtungswinkel und die räumliche Ansicht der Stadt Leipzig und der Dörfern in der realen Siedlungsgröße von 1813. Desweiteren wurde mit roten Linien der jetzige (also 1863 d. A.) Umfang der Stadt Leipzig und ihrer Vororte sowie die heutigen Eisenbahnlinien hineingezeichnet.§Der Verlag Rockstuhl vergrößerte die Karte aus dem Jahr 1863 um 40 % auf A2 und wird gefaltet in A4 angeboten. Der Verlag entschied sich auch die Markierungen der Französischen Linien sowie der Linien der Verbündeten farblich darzustellen.

Sklep: Libristo.pl

Napoleon - Großgörschen 1813 - 2826735039

113,01 z³

Napoleon - Großgörschen 1813 Stekovics

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Am 2. Mai 1813 errang Napoleon in der Schlacht bei Großgörschen, in Frankreich bekannt als bataille de Lutzen , einen durch hohe Verluste gekennzeichneten Sieg gegen die preußische und russische Armee, ohne diese jedoch entscheidend zu schlagen. Vorangegangen waren das russisch-preußische Neutralitätsbündnis durch die Konvention von Tauroggen vom Dezember 1812, die preußische Kriegserklärung vom März 1813 und das folgende Gefecht bei Möckern am 5. April 1813. §Bei der Schlacht von Großgörschen, die den Auftakt zum sogenannten Frühjahrsfeldzug darstellte, standen erstmals preußische und russische Truppen dem von Napoleon geführten gemeinsamen Feind gegenüber. Dieser rückte am Tag der Schlacht aus Lützen, wo er übernachtet hatte, nach Leipzig vor, während Marschall Neys Korps auf seinen Befehl hin zur Flankensicherung in den Dörfern Groß- und Kleingörschen, Rahna und Kaja stehen blieb. Nachdem die preußischen und russischen Verbände die rechte Flanke von Neys Korps angegriffen und alle vier Orte erobert hatten, kehrte Napoleon mit der Hauptstreitmacht um. Nach mehrfachen (Rück-)Eroberungen der vier Dörfer sowohl durch die Franzosen als auch durch deren Gegner konnte schließlich Großgörschen von den Truppen des Franzosenkaisers behauptet werden. Auf Initiative des russischen Generalfeldmarschalls Wittgenstein traten die Besiegten unter Zar Alexander I. und dem preußischen König Friedrich Wilhelm III. den Rückzug an. §Noch heute wird der Schlacht bei Großgörschen, die auch als Vorspiel der Leipziger Völkerschlacht den Anfang vom Ende Napoleons markiert, während des alljährlich wiederkehrenden Scharnhorstfestes gedacht. Der Name geht zurück auf den preußischen General Gerhard Johann David von Scharnhorst (1755-1813), der unter anderem als führender Kopf der Militär-Reorganisationskommission großen Anteil an der Neugestaltung der preußischen Armee nach 1806 hatte. Er starb infolge einer Verwundung während der Großgörschener Schlacht acht Wochen später in Prag. Sein Name ist bis zum heutigen Tag in der militärischen Tradition verankert. So wurde sein 200.Geburtstag im Jahr 1955 zum Gründungstag der Bundeswehr. Zahlreiche Denkmäler wie die Schinkel-Pyramide, deren Originalsockel noch heute auf dem Monarchenhügel bei Großgörschen steht, erinnern an die Kämpfe vom 2. Mai 1813. Museen in Lützen und Großgörschen widmen sich ebenfalls dem Ereignis. §Um die vier Ortsteile Groß- und Kleingörschen, Rahna und Kaja wurde vor zwei Jahrhunderten erbittert gekämpft. Die bataille de Lutzen ist zu einem historisch bedeutenden Ereignis geworden. Aus Anlass ihres 200. Jahrestages erscheint dieses Buch. Es enthält Beiträge zur Schlacht, gibt Einblicke in die historischen Zusammenhänge und beantwortet unter anderem die Fragen, welche Schuhe die einfachen Soldaten in der Schlacht trugen, wie sie durch Militärmusik motiviert wurden oder welche Belastungen der Krieg für die Zivilbevölkerung brachte. Es ist ein gemeinsames Projekt der Museen in Lützen, Weißenfels und Großgörschen, die im Jahr 2013 neben dieser Publikation auch entsprechende Ausstellungen zur 200. Wiederkehr des Schlachttages von Großgörschen präsentieren.

Sklep: Libristo.pl

Okres Ústí nad Labem - 2826648868

73,77 z³

Okres Ústí nad Labem Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Chlumec u Chabarovic, Ort im Okres Ústí nad Labem, Ústí nad Labem, Libouchec, FK Ústí nad Labem, Trmice, Velké Chvojno, Dolní Zálezly, Ceský Újezd, Prestanov, HC Slovan Ústectí Lvi, Povrly, Strízovice, Chuderov, Habrovany u Rehlovic, Naklérov, Krásný Les, Schlacht bei Kulm, Tyssaer Wände, Telnice, Malecov, Stebno, Chabarovice, Petrovice u Chabarovic, Babiny I, Ryjice, Stradov, Rehlovice, Homole u Panny, Jan-Evangelista-Purkyne-Universität Ústí nad Labem, Burg Strekov, Ostrov u Tisé, Rájec, Österreichischer Verein für Chemische und Metallurgische Produktion, Tisá, Tasov, Zubrnice, Varvazov, Zandov u Chlumce, Erste Schlacht bei Chlumec, Zweite Schlacht bei Chlumec, Landkreis Aussig, Velké Brezno, Adolfov, Hrbovice, Malé Brezno nad Labem, Rýdec, Brozánky. Auszug: Ústí nad Labem ( ; deutsch Aussig) ist eine Stadt im Norden von Böhmen, Tschechien. Es ist Zentrum des nordböhmischen Industrie- und Ballungsgebietes, Verkehrsknotenpunkt sowie Sitz des Okres Ústí nad Labem und des Ústecký kraj. Die Stadt hat 95.477 Einwohner (2010), die auf einer Fläche von 9.392 Hektar in 22 Ortsteilen wohnen. Die Altstadt von Aussig liegt am linken Elbufer an der Einmündung des Flüsschens Bílina (dt. Biela), 14° 2' 30" östlicher Länge und 50° 39' 33" nördlicher Breite. Aussig um 1910 Begrüßung einmarschierender deutscher Truppen (hier gepanzerter Funkwagen Sd.Kfz. 232) mit Hitlergruß, Hakenkreuz-Fahnen und einem Transparent mit dem Text "Wir danken unserem Führer" (Bundesarchiv) BombenschädenDer Name der Stadt wurde vermutlich vom alttschechischen Wort ustie (= ústí) abgeleitet, das Zusammenfluss bedeutet. Der lateinische Name lautete Usk super Albium. Schon 993 wurde die Ansiedlung als Handelsplatz an der Elbe erwähnt. Premysl Otakar II. erhob in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts den Ort zur Königsstadt. Die Rechte bestätigten und erweiterten die Könige Johann von Luxemburg und Karl IV.. Die Stadt wurde nach dem Magdeburger Recht verwaltet. Während der Hussitenkriege gehörte die Stadt den Markgrafen von Meißen und wurde von den Hussiten belagert. Die Kämpfe erreichten 1426 ihren Höhepunkt am Hügel Na Behání. Die Deutschen verloren den Kampf. Nach der Eroberung der Stadt am 16. Juni in der Schlacht bei Aussig verübten die siegreichen Hussiten unter Andreas Prokop ein Massaker an den deutschen Bewohnern der Stadt und zerstörten Aussig. Danach herrschte Jakoubek von Vresovice. Die Chroniken beschreiben, dass die Sieger in Folge friedlich mit der deutschen Bevölkerung weiter lebten. Einen großen Aufschwung brachten das 16. und das 17. Jahrhundert. Die Stadt beteiligte sich nicht am Aufstand gegen Ferdinand I. 1547 und konnte sich dadurch wirtschaftlich entwickeln. In der zweiten Hälfte des 16. Jh. zogen verstärkt Deutsche zu, die bald mehr als

Sklep: Libristo.pl

Region in Sachsen-Anhalt - 2852750994

95,26 z³

Region in Sachsen-Anhalt Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Magdeburger Börde, Harz, Anhalt, Altmark, Fläming, Metropolregion Mitteldeutschland, Region Magdeburg, Ballungsraum Leipzig-Halle, Freistaat Anhalt, Saale-Unstrut-Region, Mansfelder Land, Colbitz-Letzlinger Heide, Goldene Aue, Thüringer Toskana, Gau Serimunt, Fiener Bruch, Mansfelder Platte, Anhalt-Wittenberg, Querfurter Platte. Auszug: Der Fläming ist ein eiszeitlich gebildeter Höhenzug und gleichzeitig eine historisch gewachsene Kulturlandschaft im südwestlichen Brandenburg und östlichen Sachsen-Anhalt. Er erstreckt sich östlich von Magdeburg über mehr als 100 Kilometer bis zur Dahme. Der Fläming ist als 30 bis 50 Kilometer breiter Höhenrücken Teil des Südlichen Landrückens, der insbesondere in der Saaleeiszeit geformt wurde. Die Stadt Jüterbog gilt als Grenze zwischen dem Hohen Fläming im Westen und dem Niederen Fläming im Osten. Den Namen führt der Fläming nach den Flamen (Flemingen), die nach der Gründung der Mark Brandenburg 1157 und dem anschließenden Landesausbau in hoher Zahl den Höhenzug besiedelten. Jahrhundertelang stellte der Fläming den Grenzwall zwischen Slawen und Deutschen und anschließend zwischen Kursachsen und Brandenburg dar. Mit der Schlacht bei Hagelberg und der Schlacht bei Dennewitz fanden 1813 wichtige Schlachten im Befreiungskrieg gegen die französische Fremdherrschaft im Fläming statt. 1815 wurde nach der französischen und sächsischen Niederlage der gesamte Fläming dem Königreich Preußen eingegliedert. Der dünnbesiedelte Landstrich und insbesondere die Lutherstadt Wittenberg gelten als früher Ausgangspunkt der Reformation. Mittelalterliche Feldsteinkirchen prägen das Bild vieler Dörfer. Seit den 1990er Jahren haben sich in der land- und forstwirtschaftlich dominierten Hügellandschaft vielfältige touristische Infrastrukturen herausgebildet wie beispielsweise die Flaeming-Skate, einer der längsten Rundkurse seiner Art. Der Naturpark Hoher Fläming und mit ersten Angeboten auch der im Jahr 2005 erklärte Naturpark Fläming stellen eine Vielzahl von Touren, Wanderungen und Reiterwegen bereit. Der Fläming stellt nach der naturräumlichen Gliederung Deutschlands durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) auch eine naturräumliche Haupteinheit Deutschlands dar. Sie wird vom BfN unter der Kennziffer D11 geführt. Drachenmühle (Turmholländermühle) und Streuobstwiese bei Haseloff östlich

Sklep: Libristo.pl

In vier Armeen gegen Napoleon - 2846349586

71,49 z³

In vier Armeen gegen Napoleon Epee Edition

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Autor Wichard Freiherr von Lützow konnte nach ausführlichen Recherchen und anhand von Originaldokumenten die Lebensgeschichte seines Ururgroßvaters Leopold Wichard Heinrich von Lützow (1786-1844) nachskizzieren.§Leopold kämpfte unter anderem 1806 in der Schlacht bei Jena und Auerstedt, 1813 in der Völkerschlacht bei Leipzig und 1815 in der letzten Schlacht gegen Napoleon bei Waterloo. In seinen 58 Lebensjahren durchzog er als preußischer Leutnant, österreichischer Oberleutnant, spanischer Kapitän, französischer Kriegsgefangener und russischer Oberst Europa - von Schweden bis nach Spanien, von Russland bis nach Belgien.

Sklep: Libristo.pl

Scharnhorst - 2835031950

95,59 z³

Scharnhorst Druffel & Vowinckel

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Er war einer der ausgezeichnetsten Männer unserer Zeit Was er dem Staate gewesen ist und dem Volke und der ganzen deutschen Nation, mögen wenige oder viele erkennen, aber es wäre unwürdig, wenn einer davon gleichgültig bliebe bei dem traurigen Todesfall schrieb Neidhardt von Gneisenau in seinem Nachruf für Berliner und Breslauer Zeitungen auf Gerhard von Scharnhorst, der am 28. Juni 1813 in Prag gestorben war.§Geboren am 12.November 1755, am Vorabend des Siebenjährigen Krieges im hannoverschen Bordenau, machte Scharnhorst, aus einfachen Verhältnissen stammend, eine einmalige Karriere zunächst in der hannoverschen, dann ab 1801 in der preußischen Armee. Scharnhorst zählte dann zu den entscheidenden Köpfen, die nach dem Zusammenbruch des friderizianischen Preußen in der Schlacht von Jena und Auerstedt und der Demütigung Preußens durch Napoleon im Frieden von Tilsit 1807 sich daran machten, den am Boden liegenden Staat geistig und politisch wieder aufzurichten. §Scharnhorst war es, der als einer der Ersten die elementare Kraft der Französischen Revolution erkannte, wesentliche Elemente daraus für ein neues Preußen formte und so die Voraussetzungen für den Befreiungskampf gegen den französischen Imperator schuf.§Der erst 57jährige konnte die Früchte seiner Arbeit aber nicht mehr ernten. Im Gefecht bei Großgörschen war er verwundet worden und auf dem Weg nach Wien starb er an den Folgen dieser Verwundung, wohl in dem Bewusstsein einer gültig bleibenden und weiter wirkenden Lebensleistung.§Der Verfasser entwirft ein ebenso spannendes Lebens- wie historisch gewissenhaftes Zeitbild dieses rastlosen Mannes und seines Zeitalters, das eine der aufregendsten Epochen der deutsch-europäischen Geschichte war. Der Freiherr vom Stein, Karl August Freiherr von Hardenberg, Ernst Moritz Arndt und Johann Gottlieb Fichte, Feldmarschall Blücher, General Gneisenau, Carl von Clausewitz gehörten zu Männern, die am Schicksal Preußens ebenso wenig verzweifelten wie Königin Luise, Theodor von Schön oder Wilhelm von Humboldt.§Aufgrund seiner weitsichtigen Reformen, die bis ins 21. Jahrhundert nicht an Bedeutung verloren haben, und des von ihm entwickelten Bildes des modernen Soldaten als Staatsbürger in Uniform, nimmt Scharnhorst eine Vorbildfunktion ein, die gerade auch der Bundeswehr in ihrer derzeitigen problematischen Suche nach einer Neuorientierung weiterhelfen kann.§Klaus Hornung führt in diesem großen Wurf dem Leser einen Zeitabschnitt und seine Protagonisten vor Augen, die in ihrem umsichtigen Wesen und in ihrem zielorientierten Handeln in wenigen Jahren Einmaliges schufen und deren geistiges Erbe auch über unsere Gegenwart hinaus fortwirkt.

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl die schlacht bei kulm 1813 20046012

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.036, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.036

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER