krainaksiazek die sprache des geldes 20102743

- znaleziono 21 produktów w 1 sklepie

How to Speak Money. Die Sprache des Geldes, englische Ausgabe - 2835284701

65,23 z³

How to Speak Money. Die Sprache des Geldes, englische Ausgabe Faber & Faber, London

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

InHow to Speak Money, John Lanchester explains everything about the world of finance. This is a primer, a polemic and a reference book you'll find yourself reading in one sitting. It blows open the world of finance and arms you with knowledge, ready for the moment they try to sell us the Next Big Thing

Sklep: Libristo.pl

Der Aufstieg des Geldes - Die Währung der Geschichte, DVD - 2844570998

62,99 z³

Der Aufstieg des Geldes - Die Währung der Geschichte, DVD WVG Medien

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Technische Angaben:§Bildformat: 16:9 (1.78:1)§Sprache / Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0)§Ländercode: 2

Sklep: Libristo.pl

Da seht nur her, ist das wohl Geldes wert? Ein Essay über Zauberblätter , Kapitalismus und Unternehmertum in Goethes 'Faust' - 2826961892

102,26 z³

Da seht nur her, ist das wohl Geldes wert? Ein Essay über Zauberblätter , Kapitalismus und Unternehmertum in Goethes 'Faust' GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Essay aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar: Die Geschichte des Faust-Stoffes (I), 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Essay entstand im Rahmen zweier Lehrveranstaltungen. "Die Geschichte des Faust-Stoffes" und "Literatur und Ökonomie". Er befasst sich in erster Linie mit dem ökonomischen Aspekt in Goethes Faust. , Abstract: Auch wenn die Entstehung von Goethes Faust I und Faust II nunmehr rund zwei Jahrhunderte zurückliegt, sind beide Werke von besonderer Aktualität. Insbesondere im zweiten Teil der Tragödie lassen sich Analogien in Bezug auf wirtschaftliche und dadurch bedingte gesellschaftliche Ordnungen erkennen. Natürlich konnte Goethe seinerzeit die Entwicklung nicht eindeutig voraussehen, dennoch sind die Beschreibungen in beeindruckender Art und Weise in die Wirklichkeit übertragen worden. Goethes Kritik an der wirtschaftlichen Entwicklung, deren Auswirkungen auf soziale, gesellschaftliche und technische Veränderungen, sind damals wie heute von prägnanter Aktualität. Auf Basis des Fauststoffes werden die Entwicklung der industriellen Revolution und die Etablierung kapitalistischen Wirtschaftens deutlich dargestellt. Goethe, der die Anfänge dieser Entwicklung selbst miterlebt hat insbesondere auch als Geheimer Rat am Weimarer Hof, wo er mit wirtschaftlichen Fragen betraut war , versetzt sie mit den beiden Faust-Dramen ins Reich der Magie, der Zauberei und der Alchemie.

Sklep: Libristo.pl

Stand der Wissenschaft zu ausgewählten Themen des neuen Lehrplans für die Österreichischen Handelsakademien - 2845524954

141,53 z³

Stand der Wissenschaft zu ausgewählten Themen des neuen Lehrplans für die Österreichischen Handelsakademien GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 1, Karl-Franzens-Universität Graz (Institut für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte), Veranstaltung: Forschungsseminar für das Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit legt die Grundlage für eine umfangreiche Dissertation. Sie reißt die genannten Themen daher nur skizzenhaft an. Der neue Lehrplan für die österreichischen Handelsakademien wurde per 27. August 2014 in Rechtskraft gesetzt. Damit wurde der alte Lehrplan aus dem Jahr 2004 ersetzt. Für die Lehrinhalte des Gegenstandes Volkswirtschaft im fünften Jahrgang des Schultyps haben sich für die Stoffinhalte hinsichtlich "Geld und Finanzen" (nunmehr als "Bereich Geld und Finanzwirtschaft" bezeichnet) geändert und verfeinert. Auffällig ist, dass der Grad der Detaillierung stark zugenommen hat. In dieser Arbeit werden einzelne Punkte des neuen Lehrplanes näher betrachtet, da diese in fachwissenschaftlicher Hinsicht eine größere Herausforderung bezüglich der Orientierung am Stand der Wissenschaft darstellen. Es wird hier von der Hypothese ausgegangen, dass für die genannten Punkte der Stand der Wissenschaft eben nicht so klar bzw. bei den Schulbüchern inhaltlicher Handlungsbedarf gegeben ist: - "die Stufen der Geldentwicklung", - "die Erscheinungsformen", - "die Funktionen", - "die Eigenschaften des Geldes", - "den Geldschöpfungsprozess der Geschäftsbanken". Der Punkt, "die Stufen der Geldentwicklung" ist fachwissenschaftlich der Wirtschaftsgeschichte zuzuordnen. Die Themen "die Erscheinungsformen", "die Funktionen" und "die Eigenschaften des Geldes" sind fachwissenschaftlich sowohl in der Bankbetriebslehre als auch in der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre zu verorten. Die Thematik "den Geldschöpfungsprozess der Geschäftsbanken" betrifft sowohl die Bankbetriebslehre als auch die Finanzbuchhaltung. Dies ist der Themenkreis der geplanten Dissertation.

Sklep: Libristo.pl

Der Transformationsprozess des tschechischen Bankensektors - 2826818137

232,57 z³

Der Transformationsprozess des tschechischen Bankensektors GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,0, Wirtschaftsuniversität Wien (unbekannt, Öffentliche Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:§Kapitel 1 der vorliegenden Arbeit trägt einführenden Charakter. Die Darstellung des Monobankensystems und der Kapitalallokation in der Planwirtschaft soll die Ausgangssituation des Bankensektors und das Wesen des Geldes in den Transformationsländern vor Beginn des Reformprozesses verdeutlichen. Das Wesen und die Elemente des Transformationsprozesses und die Schwierigkeit der zeitlichen und inhaltlichen Abstimmung der einzelnen Reformschritte werden beschrieben. Schließlich soll als weiteres Erkenntnisziel die Notwendigkeit eines funktionsfähigen und stabilen Bankensektors für das Gelingen des gesamten Reformprozesses aufgezeigt und die Rolle des Bankensektors im Zuge dieser historischen Entwicklung herausgearbeitet werden.§Nachdem im Kapitel 1 die Rolle des Bankensektors in der Planwirtschaft verdeutlicht wurde, soll im Kapitel 2 die Rolle des Bankensektors in der Marktwirtschaft dargestellt werden. Eine wesentliche Rolle für die Beurteilung des tschechischen Bankensektors spielen das klare Verständnis der Tätigkeitsbereiche, der Intermediationsfunktion der Banken und die von ihnen zu bewältigenden Risiken. Diese Darstellung der Tätigkeiten und Funktionen des Bankensektors sowie die von den Banken übernommenen Risiken sollen ein genaues Verständnis des Zielzustandes eines marktwirtschaftlichen Bankensystems ermöglichen. Dass der Bankensektor, wenn er ausschließlich dem Wettbewerb überlassen wird, zahlreiche Probleme für das Gesamtergebnis einer Volkswirtschaft aufwirft, wird im letzten Punkt des Kapitels mit dem Versagen der Neoklassischen Theorie und den Ursachen für die Instabilitäten im Bankensektor erklärt. Die Erkenntnisse dieses Kapitels ermöglichen es, im weiteren Verlauf der Arbeit Problemfelder des tschechischen Reformprozesses zu identifizieren und die getroffenen Maßnahmen zu beurteilen. §Die Unvermeidbarkeit von Bankenkrisen während des Transformationsprozesses steht am Beginn von Kapitel 3. Dieser Sachverhalt wird mit der Erklärung des Zusammenhanges zwischen dem Ergebnis einer einzelnen Bank und dem makroökonomischen Umfeld noch vertieft. Zur Lösung des Problems von Bankenkrisen ist es schließlich sehr zielführend, auf bisherige empirische Erkenntnisse über Krisen und Restrukturierungen im Bankensektor zurückzugreifen. Den Schwerpunkt dieses theoretischen Kapitels bildet die Notwendigkeit der frühzeitigen Behebung von Problemen im Bankenbereich, welche mit dem Argument des öffentlichen Gutes und dem Zusammenhang zwischen system-immanenten Bankenproblemen und Bankenkrisen begründet wird.§Kapitel 4 widmet sich den Analysemethoden der Stabilität des Bankensektors und der Restrukturierung des Sektors. Ausgangspunkt für die verschiedenen methodischen Ansätze sind die destabilisierenden Faktoren auf den verschiedenen Betrachtungsebenen. Da der Economic and Incentive Approach im empirischen Teil der Arbeit herangezogen wird, ist diesem Ansatz auch im theoretischen Teil eine ausführliche Darstellung gewidmet. Die vier weiteren Teile des Kapitels befassen sich mit der Restrukturierung des Bankensektors unter besonderer Berücksichtigung des Portfolioproblems der Banken. Nach einer Beschreibung der Ziele, Restriktionen und Kernelemente der Bankenrestrukturierung werden die Ursachen und Auswirkungen des Portfolioproblems auf verschiedene Wirtschaftsbereiche diskutiert. Um den tschechischen Lösungsweg zur Restrukturierung und Privatisierung der Banken zu verstehen, werden die alternativen Lösungsmöglichkeiten zur Bereinigung der Bankenportfolios besprochen.§Im Anschluss an diese theoretischen Betrachtungen soll im Kapitel 5 die Reform des tschechischen Bankensektors erläutert werden. Die Wiederherstellun...

Sklep: Libristo.pl

Ursachen der Großen Depression im Hinblick auf die "Österreichische Geldtheorie" - 2845105539

95,53 z³

Ursachen der Großen Depression im Hinblick auf die "Österreichische Geldtheorie" GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 2,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Veranstaltung: Wirtschaftspolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Weltwirtschaftskrise der dreißiger Jahre kann als die schwerste ökonomische Krise der Zeitgeschichte gesehen werden. Das Ausmaß der Krise und ihre gewaltige Zerstörungskraft suchen auch heute noch ihresgleichen. Die Große Depression von 1929-1941 ist bis heute unübertroffen. Die Volkswirtschaften der Industrienationen wurde grenzüberschreitend zum Erliegen gebracht. Die Weltwirtschaftskrise wird als ein Schlüsselereignis des zwanzigsten Jahrhunderts begriffen, deren Themenkomplexe in zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen eingehend analysiert wurden. Der Kern dieser Hausarbeit konzentriert sich nicht ausschließlich, jedoch vornehmlich auf die "Österreichische Geldtheorie" und dessen Auswirkung und Ursachen auf die Große Depression während der dreißiger Jahre. Das Epizentrum der Weltwirtschaftskrise befand sich in den Vereinigten Staaten, die als wichtigster Kreditgeber und stärkste Nation die Führungsrolle der Weltwirtschaft bekleidete. Unmittelbarer Ausgangspunkt der Großen Depression der 30er Jahre waren krisenhafte Entwicklungen auf dem Finanzmärkten, die auf die reale Wirtschaft übersprangen und dort zu einem Absinken des materiellen Wohlstands, gemessen durch einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts und einem Anstieg der Arbeitslosigkeit führte. Im Rahmen dieser Hausarbeit werden eingangs die Ursachen der Weltwirtschaftskrise herausgestellt und systematisiert. Der Fokus des zweiten Kapitels liegt auf der Weiterentwicklung der bestehenden Depression und deren Gründe. Des weiteren geht die Ausarbeitung im zweiten Kapitel auf die Theorie des Geldes ein und stellt hierzu einen Bezug zur "Österreichischen Geldtheorie" her. Im dritten Kapitel der Facharbeit wird die "Österreichische Geldtheorie" anhand der Grundlagen der Kapitaltheorie erklärt. Hier werden dem Leser die Auswirkungen des Sparens und des Konsums auf die Volkswirtschaft aus österreichischer Sicht näher gebracht. Des weiteren wird dem Leser der Bezug der "Österreichischen Geldtheorie" zu den Ursachen der Großen Depression erörtert. Die Hausarbeit geht genauer im vierten .Kapitel darauf ein, was die Volkswirtschaften der gesamten Welt für Lehren aus der Großen Depression ziehen konnten. Fehler von damals werden aufgezeigt und es werden Gründe genannt, warum eine ähnliche Katastrophe wie 1929 höchst unwahrscheinlich in heutiger Zeit nochmals auftritt.

Sklep: Libristo.pl

Georg Simmels Begriff der individuellen Freiheit unter den Bedingungen des Wandels von der Tausch- zur Geldwirtschaft - 2826890779

68,60 z³

Georg Simmels Begriff der individuellen Freiheit unter den Bedingungen des Wandels von der Tausch- zur Geldwirtschaft GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Georg Simmel - Philosophie des Geldes, Sprache: Deutsch, Abstract: Georg Simmel, Mitbegründer der modernen Soziologie, stellt in seiner 1900 erschienenen Philosophie des Geldes die Frage nach den Zusammenhängen von Geldwirtschaft und der Entstehung neuer Freiheiten.§In der vorliegenden Hausarbeit wurden, seiner Argumentation folgend, wesentliche Merkmale der unterschiedlichen Gestaltung individueller Freiheit in Zeiten des Vorherrschens der Tauschwirtschaft und denen der Geldwirtschaft herausgearbeitet. Neben dem Aspekt zunehmender individueller Freiheit in der Neuzeit sollen dabei auch die problematischen Folgen und sich ergebende gesellschaftliche Einschränkungen aus der Entstehung des Geldverkehrs dargestellt werden.

Sklep: Libristo.pl

Unwort des Jahres (Deutschland) - 2826766778

62,35 z³

Unwort des Jahres (Deutschland) Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Ich-AG, Ethnische Säuberung, Peanuts, Humankapital, Überfremdung, Begleitschaden, Gotteskrieger, Tätervolk, National befreite Zone, Entlassungsproduktivität, Diätenanpassung, Menschenmaterial, Sozialverträgliches Frühableben, Ausländerfrei, Wohlstandsmüll, Rentnerschwemme, Freiwillige Ausreise. Auszug: Überfremdung ist ein politisches Schlagwort, das im deutschen Sprachraum als fremd und vor allem als schädlich bewertete Einflüsse auf Gesellschaft, Kultur, Nation und/oder Sprache bezeichnet. Der Ausdruck wird im Rechtsextremismus oft für ausländer- und fremdenfeindliche Forderungen, Maßnahmen und Ziele benutzt. In der Wirtschaft bezeichnet der Ausdruck den Aufkauf größerer Kapitalanteile eines Unternehmens mit dem Ziel, maßgeblichen Einfluss auf dessen Führung zu gewinnen. Der Ausdruck wird umgangssprachlich auf verschiedene Vorgänge bezogen, jedoch nirgends präzise definiert. Als Schlagwort soll er äußere Einflüsse als fremdartig , übermäßig und bedrohlich kennzeichnen und insofern abwerten. Der Duden zeigt seinen Bedeutungswandel: Er nannte das Substantiv erstmals 1929 und erklärte es ökonomisch als Aufnahme zu vielen ausländischen Geldes . 1934 kam das Eindringen Fremdrassiger , 1941 das Eindringen fremden Volkstums hinzu. 1951/52 nannte der Duden nur die ökonomische Bedeutung. Ab 1961 ersetzte Fremder die Begriffe Fremdrassige und fremdes Volkstum . Ab 1983 tauchten diese wieder auf. Ab 1986 verschwand die wirtschaftliche Bedeutung. Seit 1991 wird nicht mehr das Substantiv, nur noch das Verb Überfremden erklärt: als mit fremden Einflüssen durchsetzen, als fremder Einfluss in etwas beherrschend werden . Dies veranschaulichen Beispiele aus den Bereichen Rasse (Hautfarbe), Sprache, Ausländer, Politik: etwa ein Land ist überfremdet . Nur in der Wirtschaftswissenschaft dient der Begriff als Fachterminus. Manche Sprachpfleger benutzen ihn zur Kritik an Anglizismen. Besonders Rechtsextremisten benutzen ihn als Kampfbegriff, um religiöse, ethnische, rassische oder kulturelle Minderheiten als Gefahr für die Einheimischen , ihre Kultur und/oder Nation darzustellen. Damit verbinden sie politische Ausgrenzungsforderungen. Diese Verwendung stammt aus der Volkstumsideologie und Völkischen Bewegung des 19. Jahrhunderts in deutschsprachigen Ländern. Aber au

Sklep: Libristo.pl

Die Walpurgisnacht - 2826675970

97,45 z³

Die Walpurgisnacht GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Klassiker aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: -, -, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus Die Walpurgisnacht aus: Novellen und Dichtungen in 15 Bänden, Band 9, S. 63-102 , erstmalig erschienen 1851. Ich befand mich fern vom Hause in Geschäften zu Prag. Es war im April. Wie angenehme Zerstreuung es auch für mich gab, konnte ich doch das Heimweh nach unserm Städtchen nicht unterdrücken, wo mein junges Weib schon sieben Wochen auf meine Heimkehr hoffte. Seit unserm Hochzeitstage waren wir nie so lange getrennt gewesen. Freilich Fanny schickte mir regelmäßig alle Wochen Briefchen zu; aber diese Zeilen voller Liebe, Verlangen und Wehmuth waren Oel ins Feuer. Ich wünschte Prag und den heiligen Nepomuk vierunddreißig Meilen nordostwärts hinter mir.Wer nicht ein liebenswürdiges Weibchen von zweiundzwanzig Jahren hat, reizend wie die Liebe, umspielt von zwei blühenden Liebesgöttern; wer in solch ein Wesen nach fünfjähriger Ehe nicht fünfhundertmal verliebter ist, als den Tag vor der Hochzeit, dem erzähle ich vergebens von meinem Heimweh.Genug, ich dankte jauchzend dem Himmel, als die Geschäfte endlich abgethan waren. Ich nahm bei den wenigen Bekannten und Freunden Abschied, und sagte dem Wirth, er solle die Rechnung geben. Andern Tags wollte ich mit der Post fort.Am Reisemorgen erschien der Wirth, gehorsamst aufzuwarten, mit zahlenreicher Rechnung; ich hatte des baaren Geldes nicht genug zur Tilgung meiner Schuld und zu Ausgaben unterwegs. Also wollte ich einen guten Wechsel versilbern. Ich griff nach der Brieftasche, und suchte sie in allen Taschen, allen Winkeln. Sie war fort. Da ward mir nicht wohl: denn ich hatte für mehr denn vierzehnhundert Thaler Papier darin, und das ist doch keine Kleinigkeit unterm Himmel.Es half mir auch nichts, daß ich die Stube umkehrte die Brieftasche blieb verschwunden.

Sklep: Libristo.pl

Socially Responsible Fundsmanagement - 2826925107

450,07 z³

Socially Responsible Fundsmanagement GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,0, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:§Die Anlage des Kapitals unterliegt im Rahmen der klassischen Finanzanalyse den Kriterien Rendite, Sicherheit und Liquidität. Abhängig von ihren jeweiligen Präferenzen bei der Anlage des Geldes gewichten Investoren diese unterschiedlich stark. In jüngster Zeit ist aber verstärkt die Erweiterung des Kriterienkatalogs um eine vierte Dimension zu beobachten: die Mittelverwendung. Die aktuelle Diskussion über das Thema nachhaltige Entwicklung , also die gleichberechtigte Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ökonomischer Belange in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, fand auch Eingang in die Anlage des Kapitals. Der Druck der öffentlichen Meinung und der Investoren veranlasste immer mehr Unternehmen, das Thema soziale Verantwortung in Geschäftsberichten oder gar in seperaten Nachhaltigkeitsberichten aufzugreifen, Unternehmenskulturen neu zu definieren und den Dialog mit den verschiedenen Anspruchsgruppen (Stakeholdern) zu suchen.§Anthony Burgsman, CEO Unilever You cannot build shareholder value at the expense of society, otherwise society will eventually destroy your shareholder value. Nachhaltige Kapitalanlagen bzw. socially responsible investments (SRI), die bei der Anlage des Geldes ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien unterliegen, können weltweit ein dynamisches Wachstum verzeichnen. In den USA wird heute bereits mehr als jeder zehnte Dollar in dieses Marktsegment investiert. Treiber dieser Entwicklung sind in erster Linie institutionelle Investoren wie Pensionsfonds, die durch ihre große Anlagemacht die Gelder ihrer Versicherten gezielt nachhaltig investieren. Europa hinkt zwar wie so oft der US-Entwicklung hinterher, ist aber auf gutem Wege aufzuholen. Große europäische Pensionsfonds wie ABP und PGGM aus den Niederlanden oder AP7 aus Schweden, die mit gut 330 Mrd. Euro zusammen bereits genauso viel Kapital verwalten wie die ganze zweite Säule der Altersversorgung in Deutschland ausmacht, haben das Thema aufgegriffen und investieren einen ersten Teil ihres Kapitals unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten. In anderen europäischen Ländern ist eine ähnliche Entwicklung zu beobachten.§Roderick Munsters, Vorstand und Managing Direktor of Investment, PGGM: Letztendlich werden alle institutionellen Investoren nachhaltig anlegen.§Langfristig wird dadurch die heute zu erzielende zusätzliche Rendite verschwinden.§Das ist das eigentliche Ziel. Diejenigen, die zuerst einsteigen, werden die höchsten Renditen einfahren.§In Deutschland ist mit der aktuellen Rentendiskussion und dem In-Kraft-Treten des Gesetztes zur Reform der gesetzlichen Rentenversicherung und zur Förderung eines kapitalgedeckten Altersvermögens (Altersvermögensgesetz AVmG) am 01.01.2002 gezielt die betriebliche Altersversorgung als zweite Säule der Alterssicherung in Deutschland gefördert worden. Die Pensionskassen als größter externer kapitalgedeckter Durchführungsweg können besonders von der jüngsten Entwicklung profitieren. Mit einem Kapitalanlagevolumen von derzeit 72,5 Mrd. Euro verfügen die Pensionskassen über eine ausreichend große Anlagemacht, die Kapitalströme auch in eine umwelt- und gesellschaftspolitische Richtung zu lenken. Das grundsätzliche Interesse an dem Thema nachhaltige Kapitalanlage und die Abwägung von Chancen und Risiken wird determinieren, ob und inwiefern Pensionskassen Socially Responsible Funds- Management betreiben.§Die vorliegende Arbeit wird sich mit der Frage beschäftigen, ob Pensionskassen in ihrer Anlagepolitik bzw. im Portfoliomanagement nachhaltige Kapitalmarktkonzepte berücksichtigen. Was sind die Gründe für eine Einbindun...

Sklep: Libristo.pl

Bitcoin: Geld ohne Banken - ist das möglich? - 2826653956

195,86 z³

Bitcoin: Geld ohne Banken - ist das möglich? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Diplomarbeit erklärt das System Bitcoin, ordnet es in das bestehende Geldsystem ein und versucht einen Blick in die Zukunft.Im ersten Kapitel der Diplomarbeit wird die Problemstellung erörtert, Ziele der Arbeit definiert und der inhaltliche Rahmen abgesteckt.Im zweiten Kapitel wird die Geschichte des Geldes skizziert, um die historisch gewachsene Art des heutigen Geldes und warum es immer wieder zu einem Kollaps der Geldsysteme kam, zu verstehen.Im Kapitel drei werden die Formen und Funktionen von Geld erörtert, wie die Geldmenge definiert ist und wie sie sich erhöht. Die Theorie des Geldes wird insoweit angeschnitten, wie es im Zusammenhang mit der Einordnung von Bitcoin notwendig ist, insbesondere der Zusammenhang der unkontrollierbaren Giralgeldvermehrungder Banken.Wer hat Bitcoin erfunden? Welche Eigenschaften hat Bitcoin? Ist Bitcoin sicher? Diese Fragen beantwortet Kapitel vier.Kapitel fünf erklärt die technische Seite von Bitcoin.Welche Verschlüsselungen werden verwendet? Wie ist das Netzwerk strukturiert? Wie entstehen die Bitcoins?Das sechste Kapitel beantwortet praktische Fragen. Wo bekomme ich Bitcoin her und was kann ich damit anfangen? Hierbei werden unterschiedliche Plattformen genannt, mit deren Hilfe Bitcoins gekauft werden können. Es wird erklärt, wie das Bitcoinmining praktisch vonstatten geht.Das siebte Kapitel schlägt die Brücke zwischen dem derzeitigen Geldsystem und Bitcoin. Wie lässt sich Bitcoin einordnen? Wie ist die derzeitige Situation und sind die Zukunftsaussichten von Bitcoin? Was sollte verbessert werden?

Sklep: Libristo.pl

Das Currency Board-System Konstruktionsmerkmale, Funktionsweise, Chancen und Risiken - 2826932817

117,01 z³

Das Currency Board-System Konstruktionsmerkmale, Funktionsweise, Chancen und Risiken GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Universität Hohenheim (Lehrstuhl für Außenwirtschaft), Veranstaltung: Monetäres Seminar, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Currency Boards sind kein neues Phänomen in der Volkswirtschaftslehre. Sie entstanden bereits vor etwa 150 Jahren. Zuerst existierten sie nur in geringer Zahl, aber erreichten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hohe Popularität um dann nach 40 Jahren fast wieder vollständig zu verschwinden. Seit kurzem erlebt das Konzept des Currency Boards eine Renaissance, vor allem wenn es um Vorschläge zur Bewältigung von Währungskrisen oder von chronischen Schwächen von Finanzsystemen geht. Nach Schweikert (1998, S.421) wurden Currency Board- Systeme (CBS) zum Beispiel in Argentinien, den osteuropäischen Ländern, die sich in die Europäische Union integrieren wollten, sowie in zahlreichen Transformationsländern eingeführt. Zudem zeigen empirische Befunde, dass CBS anderen Festkurssystemen bei der Inflationsbekämpfung überlegen sind und außerdem mit einem höheren realwirtschaftlichen Wachstum einhergehen. Die Definition eines CBS ist in der Literatur sehr uneinheitlich. Für die vorliegende Arbeit wird auf die Definition von Janssen (2002) zurückgegriffen, der ein CBS folgendermaßen definiert: Ein Currency Board- System ist ein System mit einer monetären Institution, dem Currency Board, welches mit der Haltung von hinreichend hohen Auslandsaktiva eine Konvertibilität des Bargelds und gegebenenfalls weiterer Passiva gegen ausländische Währung zu einem festgelegten Wechselkurs durch institutionellen Schutz garantiert. Die vorgeschriebene Deckungsquote der ausgewählten Passivposition durch Auslandsaktiva entspricht in der Regel einhundert Prozent (Janssen 2002, S.22). Besteht ein CBS nur aus einem Currency Board, d.h. ohne zentralbankähnliche Elemente, so wird es als orthodox oder rein bezeichnet. Hierbei hängt die Bereitstellung der Geldbasis vollständig von der Zahlungsbilanz und den daran anknüpfenden Veränderungen der Devisenreserven ab. Ein Zahlungsbilanzüberschuss würde zu einer Erhöhung der Geldmenge führen und ein Zahlungsbilanzdefizit zu einer Verringerung (Dale 1998, S.23). Balino und Enoch (1997, S.1) bezeichnen das reine bzw. pure CBS auch als die einfachste Form eines CBS. Bei dieser Form werden traditionelle Zentralbankfunktionen ausgeschalten, wie beispielsweise die geldpolitische Steuerung und der Lender of Last Resort (LOLR). Kommen zum CBS zentralbankähnliche Elemente hinzu, spricht man von einem weiten oder modifizierten CBS (Janssen 2002, S.20). Dabei bestehen die Zentralbank und das Currency Board nebeneinander, haben aber sehr unterschiedliche Verantwortlichkeiten. Heutige CBS sind mit Zentralbankfunktionen ausgestattet. Die wichtigste Besonderheit eines Currency Boards ist, dass das Board immer bereit ist nationale Währung zum vorgesehenen festen Wechselkurs gegen die ausländische Reservewährung zu tauschen. Um diesen Umtausch zu garantieren, muss das Currency Board genügend Devisenreserven bereithalten um zumindest den Wert des im Umlauf befindlichen inländischen Geldes und die anderen Verbindlichkeiten, die vom Currency Board übernommen werden, zu decken (Dale 1997, S.23f.). Die Frage, die es nun in dieser Arbeit zu beantworten gilt, ist wie ein Currency Board zu beurteilen ist. Welches sind die Chancen und die Risiken dieser festen Wechselkursbindung an eine Ankerwährung?

Sklep: Libristo.pl

Gottfried Feder und sein Einfluss auf das Wirtschaftsprogramm der NSDAP - 2826841538

100,50 z³

Gottfried Feder und sein Einfluss auf das Wirtschaftsprogramm der NSDAP GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 2,0, Universität Hamburg, Veranstaltung: Politische Soziologie, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Kern des Wirtschaftsprogrammes geht auf die von Gottfried Feder verfasste Kampfschrift das Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft des Geldes zurück. Als Verfasser des Programmes gelten aber Anton Drexler und Adolf Hitler.Durch die unbestimmte Art und Weise hatte dieses zum einem einen recht hohen propagandistischen Wert, welcher sich in den von Gottfried Feder benutzten Schlagworten "Gemeinnutz vor Eigennutz", "Brechung der Zinsknechtschaft", "Kampf gegen die (jüdische) Hochfinanz zusammenfassen läßt. Zum anderem lag dem Wirtschaftsprogramm aber auch ein Kern zugrunde, der von Gottfried Feder bis zu seiner politischen Abschiebung kontinuierlich vertreten wurde.Dieser Kern war die "Brechung der Zinsknechtschaft", also die zinslose Geldwirtschaft. Im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern befasste sich Feder aber hauptsächlich mit der staatlichen Seite der zinslosen Wirtschaft.Der Gedanke Geld gegen Zins zu verleihen ist in unserer kapitalistischen Gesellschaft selbstverständlich. Dabei galten noch vor einigen hundert Jahren in der katholischen Welt Europas Zinsverbote und gegen Wucher wurde mit drakonischen Maßnahmen vorgegangen. Auch das Judentum verbietet das Zinsnehmen (wenn auch nur unter Juden), genauso wie die islamische Welt.Als bedeutendster Vertreter gilt wohl Silvio Gesell der in seinem Werk "die natürliche Wirtschaftsordnung" einen negativen Zins auf frei zirkulierende Geldscheine fordert, die so genannte Umlaufsicherungsgebühr. Zum besseren Verständnis der zinslosen Wirtschaft sei hier auf die "Robinsonade" in "die natürlichen Wirtschaftsordnung" verwiesen, die einen schnellen Einblick in die Ansichtsweisen der Verfechter der zinslosen Wirtschaft erlaubt.Obwohl Gesell und Feder zum Teil gleiche Argumente und ähnliche Rechenbeispiele für ihre jeweiligen Beweisketten heranziehen, sind die Schlussfolgerungen doch so unterschiedlich, dass man nicht von einer bedeutenden Inspiration Feders durch Gesell sprechen kann. Feder streitet dies auch mehrmals selbst ab.Die Kritikpunkte am Zins sind hauptsächlich das progressive Wachstum des Vermögens durch Zinseszins, die Vermehrung von Geld ohne den Einsatz von Arbeit sowie die Umverteilung von Wohlstand von unten nach oben.

Sklep: Libristo.pl

Trügerisch, machtvoll, destruktiv - Geld und Gold in Theodor Storms Im Nachbarhause links - 2826850596

110,27 z³

Trügerisch, machtvoll, destruktiv - Geld und Gold in Theodor Storms Im Nachbarhause links GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für deutsche Literatur), Veranstaltung: Theodor Storm: Novellen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Darstellung der zutiefst hasserfüllten und deshalb einsamen, vom Alter schwer gezeichneten und höchst argwöhnischen Madame Sievert Jansen in Theodor Storms Im Nachbarhause links lässt keinen Zweifel, dass im Leben der Greisin etwas gründlich schief gegangen ist, das in ihrem späteren Leben seinen Tribut zollt. Gleichzeitig erleben wir die Bewohnerin des Nachbarhauses links als reuelos und trotz schlechter physischer Verfassung als zäh und äußerst willensstark, was darauf hindeutet, dass sie sich mit ihrer Situation durchaus zu arrangieren weiß. Dafür liefert die Erzählung eine Erklärung: Botilla Jansen fand mit dem Geld einst etwas, das vermag, die normalen menschlichen Bedürfnisse, welche den Ausschluss jedweder sozialer Kontakte eigentlich nicht zulassen, zu kompensieren eine Ersatzbefriedigung. Insbesondere an ihrem Goldschatz, den die Greisin Zeit ihres Lebens angehäuft hat, kann sie nun, da ihr jedes andere Glück abhanden gekommen ist, ihre Triebe und Leidenschaften ausleben. Vom Geiz zerfressen, richtet sich folglich ihr ganzes Bemühen darauf, ihr Vermögen zu schützen komme da, was wolle. Die Chance auf menschliche Nähe hat sie dank einer steten Haltung, die selbst die eigenen Familienmitgliedern zu Schnorrern und potenziellen Dieben erklärt, längst verwirkt. Die vorliegende Arbeit wird untersuchen, wie das Geld in Botilla Jansens Leben einen solchen Stellenwert einnehmen konnte und in welch destruktiver Weise es sich fortan auf ihr Dasein auswirkt. Dazu wird nachvollzogen, inwiefern Geld bzw. Gold die Lebensstadien der Protagonistin beeinflusste und anhand zweier Theorien ein Einblick in die Psyche der Figur gewagt: Zum einen gibt die Erzählung Anhaltspunkte dafür, der Protagonistin eine Besessenheit durch einen Dämon Gold zu attestieren. Zum anderen, doch daran angelehnt, lässt sich die Macht des Geldes mit einem Fetischismus erklären, also einer irrationalen Subjekt-Objekt-Beziehung, die auf dem Glauben Botillas an die Kraft ihres Goldschatzes beruht. Zu Beginn soll jedoch ein Einblick in die Entstehungsgeschichte der Novelle darlegen, weshalb sich Theodor Storm für einen derart desillusionierenden Stoff, bei dem alles auf das düster gezeichnete Ende eines verwirkten Menschenlebens gerichtet ist, entschied. Den Bogen hierzu schlägt das fünfte Kapitel, in dem geklärt wird, ob mit der Figur Mechtilds, Botillas positivem Gegenbild in der Erzählung, ein Anlass zur Hoffnung vermittelt werden soll.

Sklep: Libristo.pl

Retailbanking im Spannungsfeld zwischen kurzfristigem Verkaufserfolg und langfristigem Kundennutzen - 2827105642

237,54 z³

Retailbanking im Spannungsfeld zwischen kurzfristigem Verkaufserfolg und langfristigem Kundennutzen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: -, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde in Zusammenarbeit von Heike Kleefisch, Jessica Wa chter, Katja Zimmer und Oliver Haas im Rahmen des Postbank Finance Awards 2010 verfasst. , Abstract: Das Retailbanking, das Privatkundengeschäft der Banken, tritt auf Grund der Finanzkrise immer mehr in den Vordergrund. Unter anderem führten Fehlberatungen dazu, dass Bankkunden ihr Geld wegen falschen und unsicheren Investitionen verloren haben. Eine Vielzahl von Kunden hat somit auch das Vertrauen in das Bankensystem verloren und weiß nicht, wie und wo sie in Zukunft ihr Geld anlegen sollen. Immer häufiger stellt sich die Frage, ob Banken und Bankberater beim Verkauf ihrer Produkte ihren eigenen Profit oder den Kundennutzen in den Mittelpunkt stellen.Das Spannungsfeld zwischen kurzfristigem Verkaufserfolg und langfristigem Kundennutzen, in dem sich das Retailbanking befindet, ist präsent und wird diskutiert. Auf der einen Seite wollen die Banken möglichst schnell hohen Gewinn erzielen. Auf der anderen Seite aber müssen sie den langfristigen Kundennutzen maximieren, um Erfolg generieren zu können.Das Erwirtschaften hoher kurzfristiger Gewinne ist nur möglich, wenn höhere Risiken eingegangen werden. Spekulationen sind dabei ein Mittel zum Erfolg. Bankberatern wird vorgeworfen, dass sie nur auf den Profit achten und deswegen Kunden falsch beraten haben. Resultat der Fehlberatung war der Verlust des angelegten Geldes. Das bekannteste Beispiel für die Fehlberatungen ist die Investmentbank Lehman Brothers, wobei Zertifikate der Lehman Brothers als Sicherheit für die Zukunft erworben wurden. Wie bei den meisten Anlagen geht es um die Altersvorsorge. Hierbei hat für die Mehrheit der Kunden die Sicherheit die höchste Priorität. Viele Kunden verloren jedoch durch die Finanzkrise einen Großteil ihrer Altersvorsorge. Nicht nur die Fehlberatung der Banken, sondern auch die Finanzkrise an sich sorgte für den Vertrauensverlust in die Banken bei den Kunden.Um das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen, müssen die Banken in der Zukunft den Kundennutzen und den Verkaufserfolg miteinander verknüpfen und den Glauben in das Bankensystem stärken. In der Arbeit werden Strategien und Maßnahmen erläutert, die Banken ergreifen können, um dieses Ziel zu erreichen.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek die sprache des geldes 20102743

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl die sprache des geldes 20102743

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.107, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.107

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER