krainaksiazek erinnerungen aus den feldzugen in italien und ungarn 1848 und 1849 20040354

- znaleziono 1 produkt w 1 sklepie

Träger des ö.k. Leopold-Ordens (Ritter) - 2848954869

70,01 z³

Träger des ö.k. Leopold-Ordens (Ritter) Books LLC, Reference Series

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Ludwig von Köchel, Ludwig von Benedek, Adam Brandner, Walther von Unruh, Franz von Holbein-Holbeinsberg, Walther Forstmann, Alfred von Vollard-Bockelberg, Rudolf Singule, Johann Baptist Stephan, Alfons von Boddien, Ernst Philipp von Sensburg, Peter Martin Pirquet von Cesenatico, Ferdinand von Quast, Arthur Freiherr von Bolfras, Lothar von Arnauld de la Perière, Heino von Heimburg, Benno Fiala von Fernbrugg, Johann Kaspar von Seiller, Martin Chales de Beaulieu, Godwin Brumowski, Franz von Thun und Hohenstein, Theodor von Karajan, Albrecht Freiherr von Freyberg-Eisenberg-Allmendingen, Viktor zu Leiningen-Westerburg-Altleiningen, Heinrich Thomas von Karcher, Anton von Kalik, Cato Savij von Lerville, Wilhelm Franz von Bibra, Friedrich von Bianchi, Augustin Reslhuber, Sigmund Conrad von Eybesfeld, Moritz von Eigner, Ferdinand von Bauer, Arnold Timothée de Lasaulx, Ignaz von Schurda. Auszug: Ludwig August Ritter von Benedek (Ungarisch: Lovag Benedek Lajos) (* 14. Juli 1804 in Ödenburg, Ungarn; + 27. April 1881 in Graz) war ein österreichischer Feldzeugmeister. Er kommandierte die kaiserliche Armee im Jahre 1866 in der Schlacht von Königgrätz gegen die preußische Armee. Ludwig von Benedek war der Sohn eines Arztes und wurde an der Militärakademie in Wiener Neustadt ausgebildet. 1822 trat er als Fähnrich in die Armee ein, wurde als Oberleutnant 1833 dem Generalquartiermeisterstab der Armee in Italien zugewiesen, 1835 Hauptmann, 1840 Major und Adjutant beim Generalkommando in Galizien, 1843 Oberstleutnant, 1846 Oberst. Er trug im Februar des Jahres wesentlich zur schnellen Unterdrückung eines Aufstandes in den westlichen Teilen Galiziens bei. Man nannte ihn danach den "Falken von der Weichsel" und er erhielt das Ritterkreuz des Leopold-Ordens. Durch die Verleihung des Ordens wurde er in den Ritterstand erhoben. Im August 1847 wurde Benedek mit dem Kommando des Infanterieregiments Graf Gyulay Nr. 33 in Italien betraut. Zu Beginn der Aufstände in Mailand führte er sein Regiment aus seiner Garnison Pavia geordnet zur Hauptarmee zurück. Am 5. April 1848 übernahm er das Kommando über eine Brigade. Er zeichnete sich im ersten italienischen Unabhängigkeitskrieg mehrfach aus, namentlich am 29. Mai bei Curtatone, wo er an der Spitze seiner Brigade den entscheidenden Sturmangriff leitete. Dafür wurde er mit dem Maria-Theresia-Orden ausgezeichnet. Am folgenden Tag nahm er an der Schlacht von Goito teil. Im Feldzug von 1849 erwarb er neue Lorbeeren bei der Einnahme von Mortara (21. März) und in der Schlacht bei Novara. Erzherzog Albrecht, der Divisionär Benedeks, überreichte ihm als Anerkennung den Degen seines Vaters, des Erzherzogs Karl, des Siegers von Aspern. Am 3. April 1849 wurde er zum Generalmajor befördert und zum Chef der Generalquartiermeisterstabsabteilung (Generalstabschef) bei der 2. Armee in Italien ernannt. Während des Aufstandes in Ungarn wurde Benede

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl erinnerungen aus den feldzugen in italien und ungarn 1848 und 1849 20040354

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.019, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.019

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER