krainaksiazek erziehung entwicklung und sozialisation 20103811

- znaleziono 8 produktów w 1 sklepie

Kinder brauchen Väter. Die Bedeutung des Vaters bei der Sozialisation des Kindes - 2827148526

90,92 z³

Kinder brauchen Väter. Die Bedeutung des Vaters bei der Sozialisation des Kindes GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Elterliches Wohlbefinden, Partnerschafsqualität und Geschlechterrollen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Familie ist die primäre Sozialisationsinstanz für Kinder, die ihnen weiteren Werdegang maßgeblich beeinflusst. Sie ist die erste Gruppe, der ein Individuum angehört und sie prägt sowohl die physische, kognitive, emotionale, psychische aber auch die soziale Entwicklung des Kindes. In den ersten Jahren werden so die Grundstrukturen der Persönlichkeit festgelegt (vgl. Textor 1991). Die Rolle des Vaters bei der Entwicklung des Kindes wurde früher oft als nebensächlich behandelt, doch seit den 1980er Jahren ist die Vaterforschung auch in diesem Bereich intensiviert worden. Die Annahme in der Bindungstheorie ist, dass beide Elternteile Bezugspersonen für das Kind darstellen, die es beeinflussen. §Wie im Anfangszitat erkennbar, wende ich mich in meiner Hausarbeit der Frage zu, welchen Anteil der Vater zur Entwicklung und Erziehung des Kindes beiträgt und welche Einflüsse dabei auf ihn selbst wirken und ihn evtl. behindern können.

Sklep: Libristo.pl

Die historische Entwicklung des Sozialisationsbegriffes - 2845100058

95,52 z³

Die historische Entwicklung des Sozialisationsbegriffes GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, einseitig bedruckt, Note: "-", Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nachfolgende Hausarbeit stellt eine Zusammenfassung des vermittelten Inhaltes der Veranstaltung Theorien und Forschungen zu Erziehung und Sozialisation I dar. Im ersten Teil werden die wichtigsten Theorien zur Sozialisation dargestellt. Es wird Bezug genommen auf Parsons Systemtheorie, Hurrelmanns Analyseeinheiten, Meads symbolische Interaktion und den sozialen Raum, wie ihn Bourdieu beschrieben hat. Diese Theorien werden im zweiten Teil auf ihre Kritikpunkte hin untersucht und diskutiert.

Sklep: Libristo.pl

Familien in Kamerun und Deutschland - 2845289379

95,52 z³

Familien in Kamerun und Deutschland GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 2,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Seminar: Interkulturelle Familienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Grundlage dieser Arbeit ist der Artikel Mütterliches Sozialisationsverhalten in Kamerun. Kontinuität und Veränderung. von Therese M. Tchombe (In: Nauck, Bernhard 1997, S. 124 ff.). Nach einer kurzen Einführung in Form von Hintergrunddaten über Kamerun beschreibe ich das Familiensystem und den Prozess der Sozialisation in diesem afrikanischen Land. Anschließend berufe ich mich auf eine, in Tchombes Text dargelegte Studie, welche sich mit den Zielen elterlichen Erziehungsverhaltens in Kamerun beschäftigt. Therese Tchombe weist in ihrem Artikel darauf hin, dass in der heutigen Erziehung in Kamerun eine Schwerpunktverschiebung stattgefunden habe und eindeutig mehr Wert auf die Bildung der Kinder gelegt werde als zuvor. Dies hängt untrennbar zusammen mit dem Wandel der Familienstrukturen und anderen gesellschaftlichen Einflüssen. Daher möchte ich in dieser Arbeit unter anderem näher auf den Wandel der Familienstrukturen in Kamerun eingehen. Da Mütter in Kamerun immer noch die Hauptrolle in der Erziehung der Kinder spielen, beschäftige ich mich hier überwiegend mit ihrer Funktion im Sozialisationsprozess und weniger mit der Rolle des Vaters. Besonders auffällig werden Veränderungen im mütterlichen Sozialisationsverhalten, wenn man in diesem Zusammenhang auch die Entwicklung in den westlichen Ländern betrachtet. Deutschland und Kamerun, zwei von Familienstruktur und Sozialisationsprozess sehr unterschiedliche Länder und Kulturen, sollen in dieser Arbeit näher betrachtet werden. Ich versuche, die Entwicklung der Familie, bestimmte Sozialisationsverhaltensmuster und insbesondere die Erziehungsziele in zwei verschiedenen Kulturen zu beschreiben und gegenüberzustellen.

Sklep: Libristo.pl

Zur Bedeutung der Vaterrolle für Jungen aus Scheidungsfamilien/ Einelternfamilie - 2826770665

84,59 z³

Zur Bedeutung der Vaterrolle für Jungen aus Scheidungsfamilien/ Einelternfamilie GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Rollen des Vaters für die Erziehung und Entwicklung des Kindes wurde zunehmend in denletzten Jahren in der Öffentlichkeit diskutiert. Aber auch die Wissenschaft hat sich ihrer angenommenund brachte einige Beiträge zur Diskussion.Doch wenn wir dem Vater eine entscheidende Wichtigkeit beimessen wollen und dieses auch inder Wissenschaft zum Teil bestätigt wurde, stellt sich auch die Frage, wie die Entwicklung desKindes, und in dieser Arbeit des Jungen, beeinträchtigt ist.Immer mehr Familien in Deutschland mit minderjährigen Kindern trennen sich. Die Hälfte derTrennungskinder sind Jungen, die zum Teil gänzlich ohne ihre Väter aufwachsen müssen. Oft gelingtden Müttern der Spagat zwischen Versorgerin der Kinder und Erzieherin. Doch wie beeinträchtigtsind die Jungen wirklich, wenn sie gezwungen sind, ohne männliche Identitätspersonaufzuwachsen? Welche Rolle hat der Vater für das Kind und speziell für den Jungen, um zu ei -nem für die Gesellschaft mündigen und handlungsfähigen Menschen zu werden? Und wie trägtder Vater zur kognitiven, sozialen und emotionalen Entwicklung des Jungen bei und welche Rollespielt er für die Geschlechtsidentität?Diese Fragen versuche ich in meiner Arbeit mit Hilfe der anerkannten Sozialisationstheorien vonHurrelmann zu beantworten. Zur Ergänzung der Vaterrolle und der männlichen Sozialisation benutzeich theoretische Literatur, wie zum Beispiel von Böhnisch und Winter und empirische Untersuchungen,unter anderem von Fthenakis, sowie auch Beiträge von anerkannten Psychologenund Pädagogen aus Zeitschriften.Ich erläutere Anfangs die Sozialisationstheorien, die aktuelle Rolle des Vaters und die Bedeutungvon Vaterschaft. Dabei gehe ich auf die Bedeutung des Vaters in den verschiedenen Entwicklungsstufendes Jungen ein.Anschließend stelle ich die aktuelle Lage von (Ein-)Elternfamilien in Deutschland dar und diskutieredie Folgen von Abwesenheit des Vaters für die männliche Sozialisation. Hierbei bediene ichmich empirischer Befunde und theoretischer Annahmen.Im letzten Teil gebe ich Anregungen für ein mögliches Forschungsdesign, die die Lücken in empirischenUntersuchungen zur Rolle des Vaters und die Folgen von Abwesenheit bei Jungen ergänzensollen.

Sklep: Libristo.pl

Seminararbeit zum Thema Jugendkriminalität - 2826815070

163,95 z³

Seminararbeit zum Thema Jugendkriminalität GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 1,9, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Veranstaltung: Erziehung, Bildung, Sozialisation, Sprache: Deutsch, Abstract: Angeheizt durch Medienberichte über spektakuläre Fälle, hat das Thema Jugendkriminalität in der öffentlichen Diskussion zuletzt einen besonders hohen Stellenwert erfahren. Banden oder Einzeltäter, die in der Schule, gegenüber Obdachlosen, Ausländern oder anderen Minderheiten gewalttätig werden, geraten regelmäßig in die Schlagzeilen der Presse. (Polizei Beratung 2010)In der Vorlesung Erziehung, Bildung, Sozialisation wurde deutlich, dass Verhalten, und somit auch die Abweichung dessen, durch diese drei zusammenhängenden Begriffe stark geprägt wird. Es soll dargestellt werden, wie dies in Kontext mit dem Thema der Jugendkriminalität zu betrachten ist.Der Leser wird in dieser wissenschaftlichen Arbeit zunächst durch Erläuterungen grundsätzlicher Begriffe sowie den verschiedenen Formen von Jugendkriminalität in das Thema eingeführt.Um die Aktualität des Themas aufzuzeigen, wird daraufhin auf die Entwicklung der Jugendkriminalität eingegangen. In den Medien ist das Thema ständig präsent, doch sind die aktuellen Zahlen tatsächlich besorgniserregend? Besteht wirklich solch ein akuter Handlungsbedarf für Sozialpädagogen und andere helfenden Instanzen?Desweiteren wird zur Veranschaulichung des Themas ein aktuelles Fallbeispiel erläutert und dazu die Meinung der Regierung dargestellt. Hierbei äußern sich Politiker explizit zu dem genannten Sachverhalt.Daraufhin wird näher auf die Einflussfaktoren eingegangen, um in späteren Punkten der Arbeit darauf aufbauend verschiedene Präventions- und Interventionsmöglichkeiten aufzuzeigen. Was beeinflusst also einen Jugendlichen, kriminell zu werden und wie kann vorgebeugt und/oder interveniert werden? Wie gehe ich mit diesem Klientel professionell um?Auf Prävention und Intervention liegt der Schwerpunkt der vorliegenden Ausarbeitung, da diese in der sozialpädagogischen Praxis umgesetzt werden und somit von großer Relevanz für den professionellen Umgang mit delinquenten Jugendlichen sind. Weiterhin wird sich mit der Bedeutung der Kriminalität für den Einzelnen sowie der Gesellschaft beschäftigt. Denn auch Menschen, die nicht direkt mit Kriminalität konfrontiert werden, können von der Problematik betroffen sein. Inwiefern die Kriminalitätsfurcht hierbei eine große Rolle spielt, wird durch die Beantwortung folgender Fragen deutlich: Was ist überhaupt Kriminalitätsfurcht, wie wird sie ausgelöst und wie kann ihr entgegengewirkt werden?

Sklep: Libristo.pl

Wandel der Familie - 2826814963

70,81 z³

Wandel der Familie GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: "-", Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: 1EinleitungWas könnte besser und schöner sein als eine glückliche Familie, lebend am Rande der Erde mit ihren kleinen Freuden des Lebens. Schon in der Zeit der Renaissance entwic-kelte sich ein Idealtyp der Gesellschaft, das Bild ...des natürlichen Miteinanders von Eltern und Kindern .Doch was können wir in der heutigen Zeit über diese Utopie sagen? In den Medien ist ständig die Rede von Scheidungen, Wiederverheiratungen, sinkenden Geburtenrate und neuen Beziehungsformen, wie z.B. homosexuelle Partnerschaften. Man müsste sich kritisch mit diesem Thema auseinandersetzen, denn in der vorindustriellen Zeit existier-ten auch Vorstellungen einer Drei-Generationen-Familie, als typische und meist ver-breitete Familienform. Später jedoch wurde diese Theorie widerlegt, denn die geringe Lebenswahrscheinlichkeit und hohe Sterblichkeit der Kinder verhinderten die Bildung eine Großfamilie. Fakt ist aber, dass sich die Familie bzw. die Familienstruktur in ge-schichtlichen Kontext verändert hat. Doch in wie weit hat sich der Sozialisationsprozess verändert? Wird er nicht dadurch gestört?In dieser Hausarbeit möchte ich mich mit der Veränderung der Familienstruktur, die gleichzeitig die Sozialisation beeinflusst, die wiederum die gesamtgesellschaftliche Entwicklung lenkt, auseinandersetzten und herausfinden was diese Veränderung für die Sozialisation des Kindes bedeutet. Denn die Familie ist die wichtigste Sozialisationsin-stanz, in der das Kind zum ersten Mal erfährt was das Gute und Böse ist. Hierbei ver-wende ich das Buch Familie heute. Wandel der Familienstrukturen und Folgen für die Erziehung von Rosemarie Have-Herz. Zu beachten ist aber, dass dieses Thema sehr komplex ist und ich nur einen groben Überblick in dieser Hausarbeit darstellen kann. Der Aufbau des vorliegenden Textes sieht wie folgt aus: Nach eine kurzen Definition der wichtigsten Begriffe wird im Kapitel drei die Familie als Sozialisationsinstitution in groben Zügen beschrieben. Im Anschluss daran widmet sich das vierte Kapitel dem Hauptthema dieser Hausarbeit, dem Wandel der Familie und den Folgen für die Soziali-sation. Schließlich werden im fünften Kapitel die zentralen Aussagen und Feststellun-gen der vorliegenden Arbeit in konzentrierter Form zusammengefasst.2Definition2.1 FamilieIn der Soziologie bezeichnet die Familie verschiedene Ansichten und Zusammenset-zungen einer familialen Lebensform, die mindestens zwei Generationen umfasst. Au-ßerdem weist sie einen dauerhaften Zusammenh

Sklep: Libristo.pl

Zur Lebenslage von Kindern in Ein-Elternteil-Familien - 2826668768

102,80 z³

Zur Lebenslage von Kindern in Ein-Elternteil-Familien GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Theorien der Sozialisation: Kindheit, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Allgemeinen wird unter dem Begriff Familie eine soziale Einheit verstanden, bestehend aus Mann, Frau und Kind(ern), die Kernfamilie. Abgesehen von dieser Form der Familie gibt es aber noch weitere Formen, wie die Ein-Elternteil-Familie, die Thema dieser Arbeit ist. Eine Ein-Elternteil-Familie besteht, wie die Bezeichnung schon aussagt, aus einem Elternteil, Vater oder Mutter und einem oder mehreren Kindern, die zusammen in einem Haushalt leben.Alleinerziehende Eltern sind keineswegs ein Phänomen des 20. Jahrhunderts. Ein Blick in die Geschichtsbücher zeigt, dass es schon in der Vergangenheit zu der Situation kam, dass sich Vater oder Mutter alleine um die Erziehung der Kinder kümmern musste.In der heutigen Zeit sind die Gründe dafür wahrscheinlich andere als in vergangenen Jahrhunderten, jedoch das Resultat ist dasselbe geblieben: Kindern in der Ein-Elternteil-Situation fehlt der zweite Elternteil. Sei es Mutter oder Vater, der andere Elternteil kann diesen Verlust nur schwer ausgleichen und schon gar nicht ersetzen. Doch welche Auswirkungen hat diese Situation auf die Entwicklung der Kinder in einer solchen Ein-Elternteil-Familie? Diese Arbeit versucht, diese Auswirkungen, seien sie positiv oder negativ, darzustellen. Zunächst werden die Gründe für das Entstehen einer Ein-Elternteil-Familie aufgezeigt. Anschließend erfolgt eine Darstellung eben dieser Familiensituation. Dabei werden neben den Folgen der Trennungssituation für die Kinder auch die ökonomische Situation, die Wohnsituation, die sozialen Netzwerke, die Bedeutung der Schule und die Freizeitsituation der Kinder zum Thema. In einem nächsten Kapitel werden die Beziehungen innerhalb einer solchen Ein-Elternteil-Familie näher beleuchtet: Die Beziehung zu den Eltern (sowohl dem erhalten gebliebenen Elternteil, als auch dem verlorenen Elternteil), zu Stiefeltern und zu eventuell vorhandenen leiblichen Geschwistern und Stiefgeschwistern.Außerdem präsentiert diese Arbeit in einem weiteren Punkt die Situation der Ein-Elternteil-Familie aus der Sicht der Kinder.

Sklep: Libristo.pl

Abiturskript Erziehungswissenschaft - 2848543009

33,11 z³

Abiturskript Erziehungswissenschaft Stark

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Systematischer Leitfaden durch alle prüfungsrelevanten Inhalte des Lernplans unter Berücksichtigung der inhaltlichen Schwerpunkttehmen bis 2016. Ideal zur kurzfristigen und gezielten Abiturvorbereitung, sowohl für den Grundkurs als auch für den Leistungskurs. Themengebiete: Entwicklung, Sozialisation und Identität Normen und Ziele in der Erziehung Identität und Mündigkeit Buchbesprechung zur Vorauflage: "So ist ein Band entstanden, den man in die Hand jeder Abiturientin und jedes Abiturienten geben möchte; ein Band, der dann entstehen kann, wenn Erfahrung im Konstruieren von Schulbüchern, fachwissenschaftliche Gediegenheit und viel Unterrichtspraxis zusammenkommen."(Eckehardt Knöpfel, in: PädagogikUNTERRICHT 4, 2015)

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl erziehung entwicklung und sozialisation 20103811

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.067, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.067

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER