krainaksiazek flora der provinz der westfalen 20097636

- znaleziono 16 produktów w 2 sklepach

Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen 777-1313 - 2849152180

86,00 z³

Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen 777-1313

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen - 2849152179

170,58 z³

Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen 901-1234 - 2849152178

148,32 z³

Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen 901-1234

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Kritische Flora Der Provinz Schlezwig-Holstein, Des Angrenzenden Gebiets Der Hansestadte Hamburg Und Lubeck Und Des Furstentums Lubeck - 2851493482

108,25 z³

Kritische Flora Der Provinz Schlezwig-Holstein, Des Angrenzenden Gebiets Der Hansestadte Hamburg Und Lubeck Und Des Furstentums Lubeck

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Flora Der Provinz Brandenburg, Der Altmark Und Des Herzotums Magdeburg - 2851454566

126,06 z³

Flora Der Provinz Brandenburg, Der Altmark Und Des Herzotums Magdeburg

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Flora Von Berlin Und Der Provinz Brandenburg - 2851876056

108,25 z³

Flora Von Berlin Und Der Provinz Brandenburg

Ksi±¿ki

Sklep: KrainaKsiazek.pl

Flora Von Bielefeld Zugleich Die Standorte Der Seltneren Pflanzen Im Brigen Westfalen - 2835279236

147,89 z³

Flora Von Bielefeld Zugleich Die Standorte Der Seltneren Pflanzen Im Brigen Westfalen BiblioLife

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Sklep: Libristo.pl

Beigeordneter (Nordrhein-Westfalen) - 2850279307

74,19 z³

Beigeordneter (Nordrhein-Westfalen) Books LLC, Reference Series

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Carl Friedrich Goerdeler, Jürgen Rüttgers, Heinrich Kamp, Walter Scheibler, Florian Mausbach, Wilhelm Brügmann, Kuno von Eltz-Rübenach, Carl Hugo Steinmüller, Wilhelm Warsch, Thomas Eßer, Heinrich Oidtmann, Heinrich Weitz, Egbert Möcklinghoff, August Servaes, Just Dillgardt, Josef Nacken, Franz Gielen, Carl Englerth, Eckhard Ruthemeyer, Ludwig Friedrich Seyffardt, Wilhelm Farwick, Anton Hoppe, Gerd Willamowski, Hermann Piecq, Eduard Spoelgen, Hermann Merkel, Stefan Hundt, Eberhard Munzert, Wilhelm Wiggenhagen, Ernst Hammans, Johannes Handschumacher, Carl Winchenbach, Bodo Nowodworski, Hubert Holzschneider, Peter Paul Ahrens, Michael Eckhardt, Werner Kolter, Helmut Etschenberg, Carl Baumann, Hugo Merckens, Gustav Platzhoff, Heinrich Willde, Caspar Thywissen. Auszug: Carl Friedrich Goerdeler (* 31. Juli 1884 in Schneidemühl, Provinz Posen; + 2. Februar 1945 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Jurist, nationalkonservativer Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Er gehörte zu den führenden zivilen Köpfen der Widerstandsbewegung und sollte nach dem Attentat vom 20. Juli 1944, an dessen Planung er maßgeblich beteiligt war, das Amt des Reichskanzlers übernehmen. Goerdeler entstammte einer preußischen Beamtenfamilie. Er war seit 1911 als Kommunalpolitiker tätig und von 1930 bis 1937 Oberbürgermeister von Leipzig. Geistig orientierte Goerdeler sich an der preußischen Tradition und einem wirtschaftsliberalen Wertkonservatismus. Der Verwaltungsfachmann war in den 1920er Jahren mehrfach als Reichskanzler im Gespräch, bevor er 1931/1932 und 1934/1935 das Amt des Reichskommissars für Preisüberwachung innehatte. Die nationalsozialistische "Machtergreifung" bewertete Goerdeler zunächst positiv. Aus seiner konservativen Weltanschauung heraus weigerte er sich jedoch von Anfang an Mitglied der NSDAP zu werden und entwickelte sich bis 1936 zu einem entschiedenen Gegner des Regimes. Als in Leipzig im November 1936 das Denkmal des jüdischen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy abgerissen wurde, trat Goerdeler demonstrativ vom Amt des Oberbürgermeisters zurück. In den folgenden Jahren reiste er durch die Staaten der Westmächte, um vor dem Nationalsozialismus zu warnen und die alliierten Regierungen zu beraten. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges bildete sich um Goerdeler ein konservativer Kreis des zivilen Widerstands heraus, der das Ende der NS-Herrschaft herbeiführen wollte. Dieser sogenannte "Goerdeler-Kreis" war ein geistiges Zentrum der Opposition gegen Hitler und verfügte über zahlreiche Kontakte zu anderen Widerstandsgruppen, insbesondere zum militärischen Widerstand um Ludwig Beck. Nach dem Scheitern des Attentats vom 20. Juli wurde Goerdeler im August 1944 denunziert, vom "Volksgerichtshof" zum Tode verurteilt

Sklep: Libristo.pl

Organisation der Landespolizei (Deutschland) - 2850279295

107,82 z³

Organisation der Landespolizei (Deutschland) Books LLC, Reference Series

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 94. Kapitel: Polizei Schleswig-Holstein, Polizei Niedersachsen, Polizei Bayern, Der Polizeipräsident in Berlin, Polizei Bremen, Polizei Hamburg, Hessische Polizei, Polizei Baden-Württemberg, Gewerbeaußendienst, Polizei Nordrhein-Westfalen, Wachpolizei, Kavala, Polizei Brandenburg, Landespolizei, Stadtpolizei Frankfurt, Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Landespolizeischule Niedersachsen, Kommunalpolizei Darmstadt, Polizei im Saarland, Polizei Sachsen-Anhalt, Polizei Mecklenburg-Vorpommern, Thüringer Polizei, Polizei Rheinland-Pfalz, Gemeindevollzugsdienst, Einheit für besondere Lagen und einsatzbezogenes Training, Kreispolizeibehörde, Polizeimusikkorps Karlsruhe, Wasserschutzpolizeischule Hamburg, Bildungszentrum der Thüringer Polizei, Hochschule der Polizei Hamburg, Hochschule der Sächsischen Polizei, Fachhochschule der Polizei Sachsen-Anhalt, Polizeiakademie Niedersachsen, Akademie der Polizei Baden-Württemberg, Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen, Logistik Zentrum Niedersachsen, Ordnungspolizei, Saarbataillon, Polizeipräsidium Alexanderplatz, Hochschule für Polizei Villingen-Schwenningen, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege, Logistikzentrum Baden-Württemberg, Landespolizeiorchester Baden-Württemberg, Anti-Konflikt-Team, Landespolizeipräsidium, Wedde, Kommunaler Ordnungsdienst, Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen, Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten, Ordnungsamt, Polizeidirektion, Hubschrauberstaffel der Polizei Mecklenburg-Vorpommern, Mobile Einsatztrupps gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit. Auszug: Die Polizei Schleswig-Holstein (umgangssprachlich: Schleswig-Holsteinische Polizei) ist die Landespolizei des nördlichsten deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein. Seit 1936 ist aus den Polizeien der deutschen Länder - und damit auch der Provinz Schleswig-Holstein als Teil des Landes Preußen - die "Deutsche Polizei" entstanden. Sie untersteht dem Reichsführer SS und Chef der Deutschen Polizei, H. Himmler. Die Polizei (Oberbegriff "Ordnungspolizei" - OrPo) ist gegliedert in die Schutzpolizei des Reiches, die Schutzpolizei der Gemeinden und die Gendarmerie. Die Reichspolizei ist zuständig in den Städten, die Gemeindepolizei in Gemeinden mit mehr als 2.000 Einwohnern und die Gendarmerie in Gemeinden unter 2.000 Einwohnern. Organisatorisch ist die Polizei Wehrkreisen zugeordnet. Schleswig-Holstein gehört zusammen mit Hamburg und dem (heute) nordwestlichen Niedersachsen zum Wehrkreis X mit der polizeilichen Bereichskennung "Nordwest" und ab 1940 "Nordsee". Die Polizei in SH wird geleitet durch "Höhere SS- und Polizeiführer" (von 1937-1945: Prützmann, Querner und von Bassewitz-Behr) mit Sitz in Hamburg. Im dortigen Stab gibt es einen "Befehlshaber der Ordnungspolizei" (1939 bis 1945: Querner, Becker, Liessem, Retzlaff, Abraham). In den Provinzen, u.a. in SH einen Inspekteur beim Oberpräsidenten Hinrich Lohse in Kiel, dann einen Inspekteurstab und zuletzt nur einen Sachbearbeiter für polizeiliche Angelegenheiten beim Regierungspräsidenten in Schleswig. Polizeipräsidien in SH gibt es in Kiel, Lübeck und Flensburg. In den Landkreisen von SH agieren Kommandeure der Schutzpolizei und der Gendarmerie. Für die Wasserschutzpolizei besteht seit 1941 in Kiel das WSP-Kommando "Westliche Ostsee" mit den seit 1937 eingerichteten WSP-Revieren Flensburg, Kiel und Lübeck (mit WSP-Station Travemünde). In Kiel gibt es eine "Landespolizei-Inspektion" (b...

Sklep: Libristo.pl

DEUTSCHES REICH 1895 Eisenbahnstreckenlexikon [Eisenbahnstreckenatlas] - 2852760139

181,53 z³

DEUTSCHES REICH 1895 Eisenbahnstreckenlexikon [Eisenbahnstreckenatlas] Rockstuhl

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Nachdruck, 206 Seiten in A4 mit 32 nach politischen Gebieten und Provinzen getrennten Spezialkarten 4 ?bersichtskarten und eim vollst?ndigen Stationen-Verzeichnis. Originaltitel: "Atlas der Eisenbahnen des Deutsches Reiches, ?sterreich-Ungarns und der Schweiz"??KARTEN:?Provinz SCHLESWIG - HOLSTEIN. Karte Nr. 1?MECKLENBURG, PROVINZ POMMERN - Westlicher Teil. Karte Nr. 2?PROVINZ POMMERN - ?stlicher Teil und PROVINZ WESTPREUSSEN. Karte Nr. 3?PROVINZ OSTPREUSSEN. Karte Nr. 4?PROVINZ HANNOVER - N?rdlicher Teil und OLDENBURG. Karte Nr. 5?PROVINZ SACHSEN, HANNOVER - S?dlicher Teil, BRAUNSCHWEIG UND ANHALT. Karte Nr. 6?PROVINZ BRANDENBURG. Karte Nr. 7?PROVINZ POSEN. Karte Nr. 8?PROVINZ RHEINLAND - N?rdlicher Teil und WESTFALEN. Karte Nr. 9?PROVINZ RHEINLAND - S?dlicher Teil und Uebersicht des RHEINISCH - WESTF?LISCHEN KOHLEN REVIERS. Karte Nr. 10?PROVINZ HESSEN - NASSAU, und GROSSHERZOGTUM HESSEN - N?rdlicher Teil. Karte Nr. 11?TH?RINGISCHE STAATEN. Karte Nr. 12?K?NIGREICH SACHSEN. Karte Nr. 13?PROVINZ SCHLESIEN - Westlicher Teil. Karte Nr. 14?PROVINZ SCHLESIEN - ?stlicher Teil. Karte Nr. 15?BAYR. PFALZ und GROSSHERZOGTH. HESSEN - S?dlicher Teil. Karte Nr. 16?ELSASS - LOTHRINGEN. Karte Nr. 17?W?RTTEMBERG und BADEN. Karte Nr. 18?BAYERN - N?rdlicher Teil. Karte Nr. 19?BAYERN - S?dlicher Teil. Karte Nr. 20?NORDWESTLICHES DEUTSCHLAND. Karte Nr. 21?NORD?STLICHES DEUTSCHLAND. Karte Nr. 22?S?D DEUTSCHLAND. Karte Nr. 23?B?HMEN - N?rdlicher Teil. Karte Nr. 24?B?HMEN - S?dlicher Teil. Karte Nr. 25?M?HREN und SCHLESIEN. Karte Nr. 26?GALIZIEN und BUWOWINA. Karte Nr. 27?OBER und NIEDER OESTERREICH. Karte Nr. 28?OESTERREICH. OST - ALPENL?NDER. Karte Nr. 29?UNGARN - Nord - Westlicher Teil. Karte Nr. 30?UNGARN - Nord - ?stlicher Teil. Karte Nr. 31?UNGARN - S?d - Westlicher Teil. Karte Nr. 32?UNGARN - S?d - ?stlicher Teil. Karte Nr. 33?KRATIEN - SLAVONIEN, DALMATIEN und BOSNIEN. Karte Nr. 34?OESTERREICH - UNGARN. Karte Nr. 35?SCHWEIZ. Karte Nr. 36

Sklep: Libristo.pl

Hist. Karte: Preussen 1865 (plano) - 2826806636

89,96 z³

Hist. Karte: Preussen 1865 (plano) Rockstuhl

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Nachdruck. Die Karte von Preussen 1865 (B x H) 68 x 58 cm.§§Zeigt das preussische Gebiet zwischen München, Duisburg, Greifswald und Breslau. Rechts unten der Titel mit Erklärung der Zeichen und Meilenzeiger, links davon Legende zur Einteilung der 8 Provinzen. Unterhalb der Darstellung der Vermerk: "Bearbeitet von H. Kiepert u. A. Gräf 1857. Revidiert 1865." In der Mitte die Angabe: "Weimar: Geographisches Institut." Rechts: "Gestochen v.W. Kratz. Terrain v. Kern." Gradnetz.§§Maßstab 1: 800 000§§Der Preussische Staat wird eingeteilt in 8 Provinzen.§1. Ost- und West-Preussen mit 4 Regierungsbezirken und 55 Kreisen§2. Posen mit 2 Regierungsbezirken und 35 Kreisen§3. Brandenburg mit 2 Regierungsbezirken und 33 Kreisen§4. Pommern mit 3 Regierungsbezirken und 26 Kreisen§5. Schlesien mit 3 Regierungsbezirken und 58 Kreisen§6. Sachsen mit 3 Regierungsbezirken und 40 Kreisen§7. Westfalen mit 3 Regierungsbezirken und 35 Kreisen§8. Rhein-Provinz mit 5 Regierungsbezirken und 61 Kreisen, dazu die Hohenzollerschen Lande mit mit 1 Regierungsbezirk und 2 Oberamtsbezirken.§§Weiter Abkürzungen auf der Karte:§B. Baiern; Br. Braunschweig; C.u.G. Coburg-Gotha; Gb. Hamburg; H. Hessen; H.L. Hohenzollersche Lande; L. Lübeck; M. Mecklenburg; N. Niederlande; O.Oldenburg; P. Preussen; R. Reussische Länder; S. Schwarzburg; Wa. Waldeck und W. Weimar§§Auf der Karte finden wir weiterhin:§- Landstrassen, Chausseen, Eisenbahnstrecken§- Entfernungen in Deutsche Meilen; Preussische Meilen§§[Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g]

Sklep: Libristo.pl

Gartenschau - 2827047386

108,46 z³

Gartenschau Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 85. Kapitel: Bundesgartenschau, Landesgartenschau, Landesgartenschau Hemer 2010, Westpark, Landesgartenschau Zülpich 2014, Bundesgartenschau 2011, Bundesgartenschau 2005, G59 1. Schweizerische Gartenbau-Ausstellung, Bundesgartenschau 2007, Bundesgartenschau 1957, Reichsgartenschau 1939, Bundesgartenschau 2009, Landesgartenschau Norderstedt 2011, Landesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010, Landesgartenschau Memmingen 2000, Landesgartenschau Apolda 2017, Grugapark, Landesgartenschau Bad Nauheim 2010, Internationale Gartenschau, Landesgartenschau Aschersleben 2010, Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017, Landesgartenschau Rosenheim 2010, Internationale Gartenbauausstellung 2003, Bundesgartenschau 1975, Bundesgartenschau 1987, Park der Gärten, Landesgartenschau Bamberg 2012, Landesgartenschau Hamm, Bundesgartenschau 1951, Garten Tulln, Landesgartenschau Prenzlau 2013, Südwestdeutsche Gartenschau, Chelsea Flower Show, Bundesgartenschau 2015, Internationale Gartenbauausstellung 2013, Blumenkorso, Floriade, Deutsche Gartenbau- und Schlesische Gewerbe-Ausstellung, Flora Westfalica, Bundesgartenschau 1981. Auszug: Die Landesgartenschau Hemer war die 15. Landesgartenschau (auch: LGS oder LaGa) des Landes Nordrhein-Westfalen und fand gemeinsam mit fünf anderen Landesgartenschauen in Deutschland im Jahre 2010 statt. Sie war vom 17. April bis 24. Oktober 2010 in Hemer geöffnet und stand unter dem Motto Zauber der Verwandlung . Die LGS Hemer war die erste Landesgartenschau im Sauerland und damit die erste Gartenschau in NRW auf hügeligem Gelände. Die Blücher-Kaserne vor ihrer SchließungAm 1. November 2004 gab der damalige Bundesverteidigungsminister Peter Struck das neue Stationierungskonzept der Bundeswehr bekannt. Dies hatte für die Stadt Hemer zur Folge, dass sämtliche Truppenteile und Dienststellen verlegt beziehungsweise aufgelöst wurden. Im Dezember 2004 und Mai 2006 gab es die ersten beiden Konversionsforen. Die Schließung der am Rande des Stadtzentrums liegenden Blücher-Kaserne folgte im November 2006 mit symbolischer Schlüsselübergabe am 2. Oktober 2007. Durch die Aufgabe des durch Garnisonvertrag vom 30. Oktober 1936 entstandenen militärischen Standortes Hemer gab es nunmehr 30 Hektar ungenutztes Kasernengelände mit 39 nicht unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden und Freiflächen. Das Nutzungskonzept für die Konversion sieht Wohn- und Gewerbeflächenbebauung mit Grüngürtel vor. Seit August 2006 gab es Überlegungen zur Ausrichtung einer Landesgartenschau mit Integration in das Flächenkonzept Hemer Eastend . Nachdem grundsätzliche Rahmenbedingungen für die Ausrichtung einer Landesgartenschau positiv beurteilt wurden, beauftragte der Haushalts- und Finanzausschuss die Verwaltung am 24. Oktober 2006 einstimmig, Bewerbungsunterlagen einschließlich einer Machbarkeitsstudie zu erstellen. Von Anfang November 2006 bis Februar 2007 erfolgte ein breiter Dialog mit der Bevölkerung. Während dieser Zeit gab es auch Überlegungen, das örtliche Gymnasium in einem Teil der Kasernengebäude unterzubringen. Am 27. Februar 2007 entschied der Rat der Stadt Hemer, das Gelände der Kaserne für ei

Sklep: Libristo.pl

Bergbau (Bochum) - 2834140316

90,12 z³

Bergbau (Bochum) Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Kohlenzeche (Bochum), Stillgelegtes Bergwerk (Bochum), Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Zeche Hannover, Zeche Centrum, Zeche Hasenwinkel-Himmelscroner Erbstolln, Zeche Vereinigte Constantin der Große, Zeche Vereinigte Dickebaeckerbank & Anna Catharina, Zeche Carolinenglück, Zeche Vereinigte Gibraltar Erbstollen, Zeche Iduna, Zeche Verlorener Sohn, Zeche Lothringen, Bahnstrecke Essen-Überruhr Bochum-Langendreer, Zeche Vereinigte Maria Anna Steinbank, Zeche Klosterbusch, Zeche Glückswinkelburg, Zeche General & Himmelscroner Erbstolln, Zeche Carl Friedrich Erbstollen, Gibraltar Erbstolln, Zeche Hasenwinkeler Stolln, Zeche Glocke, Zeche Berneck, Zeche Haarmannsbänker Stollen, Zeche Vereinigte General & Erbstollen, Zeche Friedrich, Zeche Friedlicher Nachbar, Zeche Alte Steinkuhle, Zeche Friederika, Geologischer Garten Bochum, Zeche Flora, Zeche Julius-Philipp, Zeche Altemann, Zeche Alte Mann, Zeche Hannibal, Zeche Carl Wilhelm, Zeche Robert Müser, Zeche Vereinigte Engelsburg, Zeche Vereinigte Dahlhauser Tiefbau, Zeche Ignatius, Zeche Prinz Regent, Zeche Der neue Weg & Wilhelm s Erbstollen, Zeche Holland, Zeche Hülfe Gottes, Zeche Glückssonne, Zeche Backwinkler Erbstolln, Zeche Dannenbaum, Zeche Hagensieperbank, Zeche Alwine, Zeche Heinrich Gustav, Zeche Gottes Segen, Zeche Pfingstblume, Zeche Fröhliche Morgensonne, Zeche Christians Erbstollen, Zeche Gekrönte Antonia, Zeche Großebank, Zeche Mansfeld, Zeche Neu-Iserlohn, Bergbauwanderweg Bochum-Süd, Zeche Vollmond, Zeche Glück & Segen, Zeche Vereinigte Präsident, Zeche Amalia, Zeche Bruchstraße, Zeche Siebenplaneten, Zeche Fortuna, Zeche Sonnenschein, Zeche Brockhauser Tiefbau, Zeche Sonnenscheiner Stolln, Zeche Colonia, Zeche Neuruhrort, Zeche Haus Weitmar, Zeche Besserglück, Zeche Alte Mißgunst, Zeche Baaker Mulde, Schacht Hector, Bergbauwanderweg Wattenscheid, Zeche Gottesglück, Zeche Eulenbaum, Zeche Küper-Kaeseberg, Zeche Agricola II, Rauendahler Schiebeweg, Zeche Zollstraße, Bergbauwanderweg Dahlhausen, Zeche Albert III, Zeche Constanze, Halde Lothringen, Zeche Neu Mecklingsbank, Brikettwerk Dahlhausen, Julius Philipp Heintzmann, Generaler Kohlenbahn. Auszug: Die Zeche Hannover in Bochum war ein Steinkohlen-Bergwerk, sie ist heute ein Standort des Westfälisches Industriemuseums vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Das Bergwerk besaß insgesamt sechs Schächte, die in zwei Schachtanlagen zusammengefasst waren (1/2/5 und 3/4/6). Fördermaschinenhaus und Schachtgebäude, der graue Turm rechts und die gelbe Einschienenhängebahn gehören zur Zeche Knirps. Malakow-Turms über Schacht 1 und das angebaute Fördermaschinengebäude. Malakow-Turm von der Rückseite des Gebäudes aus. Grubenlüfter mit Austrittsdiffusoren. Innenraum des Malkow-Turms. Dreietagiges Fördergestell. Die restaurierte Fördermaschine von Schacht 1. In der Bildmitte die Treibscheibe (Koepe-Scheibe), über deren Mitte das Förderseil lief, das durch die Dachöffnungen zu den Seilscheiben in der Turmspitze und von dort in den Schacht geführt war. Lager der Treibscheibe (Koepe-Scheibe). Arbeitsplatz des Fördermaschinisten.Am 14. Juni 1847 wurden dem Rittergutsbesitzer Karl Richard vom Hymmen in Kaiserswerth und dem Kaufmann Julius Möller in Elberfeld die Schürferlaubnis in der Landgemeinde Hordel erteilt. Eine Probebohrung mit dem Bohrturm Sechs Brüder auf dem Gelände des Landwirtes Schulte-Schünen, genannt Ahmann, erreichte in 92 Meter Tiefe das Steinkohlengebirge. Die politischen Bedingungen un...

Sklep: Libristo.pl

Geographie (Kolumbien) - 2850279588

112,01 z³

Geographie (Kolumbien) Books LLC, Reference Series

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 100. Kapitel: Berg in Kolumbien, Fluss in Kolumbien, Insel (Kolumbien), Inselgruppe (Kolumbien), Nationalpark in Kolumbien, Ort in Kolumbien, Provinz in Kolumbien, See in Kolumbien, Bogotá, Liste der Städte in Kolumbien, Amazonas, Norte de Santander, Orinoco, Río Magdalena, Cartagena, Medellín, Caquetá, Rio Negro, Naturparks in Kolumbien, Muzo, Palmira, San Andrés und Providencia, Cali, Río Guaviare, La Guajira, Restrepo, Popayán, Quibdó, Parque Nacional Natural Chingaza, Bucaramanga, Barranquilla, Santa Marta, Santa Fe de Antioquia, Nationalpark Los Katíos, Villa del Rosario, Tapón del Darién, Japurá, Totasee, Liste von Vulkanen in Kolumbien, Soacha, Pasto, Cundinamarca, Parque Nacional Natural Sumapaz, Río Bogotá, Buga, Mompós, Sierra Nevada del Cocuy, Villavicencio, Parque Nacional Natural Utría, Cúcuta, Santuario de Fauna y Flora los Flamencos, Cesar, Putumayo, Pereira, Área Natural Única Los Estoraques, Duitama, Nevado del Ruiz, Nevado del Huila, Chinchiná, Chocó, San José de Apartadó, Gorgona, Parque Nacional Natural El Tuparro, Casanare, La Esmeralda, Leticia, Guatavita, Malpelo, Timbiquí, Río Meta, Alberto-Lleras-Talsperre, San José del Guaviare, Galeras, Río Vaupés, Girardot, Vichada, Serranía de la Macarena, Atlántico, Urrao, Ibagué, Barrancabermeja, Quindío, Villa de Leyva, Guajira-Halbinsel, Armenia, Kolumbianische Departamentos, Buenaventura, Risaralda, Florencia, Río Tomo, Serrana Bank, Guainía, Boyacá, Pamplona, Río Cauca, Arauca, Sierra Nevada de Santa Marta, Zipaquirá, Armero, Pitalito, Valle del Cauca, Turbo, Córdoba, Valledupar, Bolívar, Neiva, Tuluá, Soledad, Tierradentro, Miel I, Tolima, Caldas, Sucre, Nariño, ISO 3166-2:CO, Manizales, Río Atrato, Guasca, Tunja, La Mesa, Riohacha, Islas del Rosario, Río Apaporis, Parque Nacional Natural Tayrona, Galán, Nevado del Tolima, Chiquinquirá, Tres Fronteras, Serranía de Chiribiquete, Berlin, Floridablanca, Ipiales, Honda, Golf von Darién, Hatillo de Loba, San Vicente del Caguán, Capurganá, Puerto Nariño, Pico Cristóbal Colón, Salto del Tequendama, Páramo, Sabanalarga, Nationalpark Amacayacu, Puracé, María La Baja, San Agustín, Santa Cruz del Islote, Puerto Inírida, Aracataca, Arjona, Sardinata, Güepsa, Golf von Urabá, Punta Gallinas, Parque Nacional Natural Las Orquídeas, Azufral, Puerto Asís, Mitú, Magangué, El Rosal, Tatacoa-Wüste, Pico Simón Bolívar, Sogamoso, Jamundí, Yopal, Isla Grande, El Carmen de Bolívar, Palmar de Varela, Nuquí, Orito, Altos del Rosario, Candelaria, San Gil, Santa Rosa del Sul, Arenal del Sur, Mocoa, Calamar, Cumaribo, Fuerte, Vélez, Taganga, Santandercito, La Estrella, Cabo de Vela, Bello, San Luis de Palenque. Auszug: Bogotá - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Bogotá Bogotá und dessen HauptverkehrsadernDie Stadt liegt in einer fruchtbaren Hochebene der Anden, der Sabana de Bogotá, 2.640 Meter über dem Meeresspiegel, am Fuß der zwei Kordillerenberge Guadalupe (3.317 Meter) und Monserrate (3.152 Meter). Die Fläche der Stadt beträgt 1.775,98 Quadratkilometer. Davon sind 384,3 Quadratkilometer (21,64 Prozent) städtisches Gebiet (área urbana) und 1.391,68 Quadratkilometer (78,36 Prozent) ländliches, überwiegend gebirgiges, Gebiet. Die Metropolregion (Región Metropolitana) hat eine Fläche von 4.321 Quadratkilometern und schließt neben Bogotá 25 ...

Sklep: Libristo.pl

Peter Joseph Lenné - 2826675045

181,53 z³

Peter Joseph Lenné Edition Braus

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Seine Parks beglücken uns bis heute: Peter Joseph Lenné war der genialste deutsche Gartenkünstler des 19. Jahrhunderts. Er prägte mit weiträumigen grünen Paradiesen die Landschaft Preußens. Im Auftrag preußischer Könige ließ er gemeinsam mit Karl Friedrich Schinkel Architektur und Gartenkunst zu einer virtuosen Einheit verschmelzen heute Weltkulturerbe. Weitere seiner über 300 Schöpfungen finden sich in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern. Zum 225. Geburtstag Lennés im September 2014 zeigt dieses Buch mehr als 25 seiner schönsten, heute noch erhaltenen Schöpfungen: vom berühmten Sanssouci über den Kurpark Bad Homburg bis zu bewunderungswürdigen Kleinoden, mit denen Gutshäuser in tiefster Provinz geadelt wurden. Eine Entdeckungsreise auf Lennés Spuren zu grünen Sehnsuchtsorten, mit prachtvollen Bildern und wertvollen Tipps.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek flora der provinz der westfalen 20097636

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl flora der provinz der westfalen 20097636

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.052, t2=0, t3=0, t4=0.025, t=0.053

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER