krainaksiazek friedrich list die politik der zukunft 20045444

- znaleziono 7 produktów w 1 sklepie

Die Parteiendifferenzhypothese und die neue Mitte. Entstehung und Zukunft der AfD - 2840798508

84,68 z³

Die Parteiendifferenzhypothese und die neue Mitte. Entstehung und Zukunft der AfD GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 2,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: Der Einfluss von Parteien und Interessengruppen auf die Staatstätigkeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Kaum eine Partei hat in den vergangenen zwei Jahren für so viel Aufsehen gesorgt wie die Alternative für Deutschland, kurz AfD. Innerhalb kürzester Zeit war sie in der Lage, sich zu etablieren und bei Wahlen zu bewähren. Die Debatte um die Partei nimmt kein Ende und besonders die Union aus CDU und CSU sieht sich von der neuen Partei bedroht. Es scheint als fülle die AfD die Lücke rechts von der CDU aus und erreiche Wähler, die von der Union nicht mehr angesprochen werden.§Dies steht in Zusammenhang mit einem seit den 1990er Jahren beobachtbaren kontinuierlichen Transformationsprozess der Parteifamilien in Europa. Neue Parteien sind entstanden und haben mehr Erfolg und Einfluss auf die Regierungstätigkeit als je zuvor. Scheinbar nähern sich die etablierten Parteien der Sozialdemokratie und der Christdemokratie programmatisch immer weiter an die politische Mitte an, während neue Parteien auf linker und rechter Seite des politischen Spektrums immer erfolgreicher im Kampf um Wähler werden.§§Darum stellt sich nun die Frage: "Machen Parteien heute noch einen Unterschied und füllt die AfD die Lücke rechts der CDU?".§Um diese Frage zu beantworten, soll in der folgenden Arbeit zunächst die Theorie der Parteiendifferenzhypothese erläutert werden. Anschließend wird der Transformationsprozess der Parteifamilien untersucht. Dann soll vor dem Hintergrund der Entstehung der Partei "Die Alternative für Deutschland" eine Analyse von Parteiprogrammen und Wahlergebnissen vorgenommen werden, um die Frage abschließend beantworten zu können.

Sklep: Libristo.pl

Ist der eindimensionale Mensch Marcuses eine Weiterführung des letzten Menschen bei Nietzsche? - 2827013350

62,20 z³

Ist der eindimensionale Mensch Marcuses eine Weiterführung des letzten Menschen bei Nietzsche? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Politisches Denken bei Friedrich Nietzsche, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Pendel der philosophischen Reflexion schwingt zwischen gesellschaftlicher Utopie und Dystopie und im Mittelpunkt dieser Analyse steht zumeist der Mensch und die ihn umgebende Gesellschaft. Falls das Pendel in die Richtung der Utopie schwingt, entstehen Bilder einer Gesellschaft, die eine positive Entwicklung durchmacht oder durchmachen wird, wie sie z.b. im Fortschrittsglauben des Positivismus zu finden ist. Im gegenteiligen Fall ertönen Kassandrarufe, die der Gesellschaft eine Zukunft voraussagen, die voll von schwarzmalerischen Bildern ist. Exemplarisch hierfür kann die Dialektik der Aufklärung von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gelten. §Doch es gibt gleichermaßen philosophische Denkrichtungen, die sich nicht auf eine starr prognostizierte Zukunft festlegen, sondern proklamieren, dass der Zustand der Gesellschaft sich zu beiden Seiten hin auflösen kann. Letzteres ist der Fall vor allem bei Friedrich Nietzsche und Herbert Marcuse. Sowohl bei Nietzsche, in seinem Monumentalwerk Also sprach Zarathustra , als auch bei Marcuse, in Der Eindimensionale Mensch , steht die Gesellschaft entweder vor einem Wandel oder macht ihn gerade durch. Beide Philosophen lassen in ihrer Analyse kein gutes Haar an den bestehenden Verhältnissen. Aber sie geben sich mit einer harschen Kritik nicht zufrieden, sondern entwerfen Gegenkonzepte. Jedoch gilt für beide in gleicher Weise, dass sie die Entwicklung der Gesellschaft mit Sorge betrachten, da die Anzeichen eher dafür sprechen, dass sich die Menschen für die negative Option entscheiden würden.§In der vorliegenden Arbeit sollen die Ähnlichkeiten der beiden Denker untersucht werden und zwar gerade im Hinblick auf dieses dystopische Element. Ginge es darum, die Sichtweise von Nietzsche und Marcuse aphoristisch auf den Punkt zu bringen, genügt ein Verweis auf Albert Einstein: Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (...) Trotz dieser zeitlichen Differenz von ca. 80 Jahren scheint es auf den ersten Blick so, als ob der eindimensionale Mensch Marcuses genau den Kriterien eines letzten Menschen bei Nietzsche entspricht. Damit dieser Vergleich, Ähnlichkeiten in der Philosophie Nietzsches und der Marcuseschen Konzeption herauszufinden, ein fruchtbarer ist, gilt es, die Essenzen der jeweiligen Postulate herauszukristallisieren und in Beziehung zueinander zu setzen.

Sklep: Libristo.pl

Die erscheinende Welt - 2841434454

704,77 z³

Die erscheinende Welt Duncker & Humblot

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die Festschrift "Die erscheinende Welt" ist Klaus Held zu seinem 65. Geburtstag gewidmet. Held ist einer der einflußreichsten Repräsentanten und weltweit tätigen Initiatoren der phänomenologischen Bewegung in der Gegenwart. Sowohl Schüler des Husserl-Assistenten Ludwig Landgrebe als auch des Gadamer-Schülers Karl-Heinz Volkmann-Schluck vereint er Phänomenologie und Hermeneutikim Spannungsfeld der Gründerfiguren Husserls und Heideggers. Bekannt sind neben seinen phänomenologischen Arbeiten seine Interpretationen der Antiken Philosophie und seine Erörterungen einer Philosophie der Politischen Welt. Er ist der Begründer eines phänomenologischen Forschungszentrums in Wuppertal mit interkultureller und internationaler Ausstrahlung. Darüber hinaus war Klaus Held Präsident der Deutschen Gesellschaft für Phänomenologie.Die Festschrift versammelt Aufsätze von berühmten Phänomenologen aus der ganzen Welt. Gemäß dieser Vielfalt entfaltet sich die Festschrift in die Kapitel "Natur und Leib", "Ethik und Politik", "Geschichte und Kultur" sowie "Sprache und Dichtung". Beiträge zu einer "Phänomenologie des Bewußtseins" beschließen den reichen Band. Er enthält Artikel von Forschern wie Bernhard Waldenfels, John Sallis, Mario Ruggenini, Wolfgang Janke, Tadashi Ogawa, Franco Volpi, Jean-François Courtine, Françoise Dastur, Rudolf Bernet, Friedrich-Wilhelm von Herrmann und László Tenegelyi. Auch jüngere und kommende Wissenschaftler ergreifen das Wort, um den Geehrten und seine Sache zu feiern.Die Phänomenologie ist eine philosophische Strömung, der es um das Verstehen des Erscheinens der "Sachen selbst" geht. Dabei verfolgt sie die Methode, frei von Vorurteilen und jenseits von verengenden Haltungen das Erscheinende selbst zur Sprache zu bringen. Ihre Bedeutung für die Zukunft der Philosophie überhaupt ist auf Grund ihrer Befreiung aus festgelegten Denk-Stellungen kaum zu überschätzen. Die Gründung von Phänomenologischen Gesellschaften in der ganzen Welt (wie zuletzt z. B. in China, Portugal und Argentinien) kann hier als ein Beleg dienen. An dieser Entwicklung und ihrem Ausbau ist Klaus Held maßgeblich beteiligt. Die vorliegende Festschrift ist ein Echo dieser einzigartigen Wirkung.

Sklep: Libristo.pl

Einem solchen Namen wird keine Interpretation gerecht. Rezeptionsstränge Niccolo Machiavellis im 20. Jahrhundert - 2835284069

62,20 z³

Einem solchen Namen wird keine Interpretation gerecht. Rezeptionsstränge Niccolo Machiavellis im 20. Jahrhundert GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Machiavellis Lehre war ein Schwert, das in den staatlichen Leib der abendländischen§Menschheit gestoßen wurde und sie aufschreien und sich aufbäumen machte. 1§Jacques Maritain bemerkte, die Ausführungen des Niccolo seien die grausamste§Verstümmelung, die der praktische Verstand des Menschen je erlitten hat.2 Ist er ein Lehrer des Bösen 3 oder Begründer der Wissenschaft von der Politik?4§In Bezug auf die Aussagen Friedrich Meineckes können innerhalb der Wissenschaft§äquivalente Meinungen zum Leben und Wirken Niccolo Machiavellis konstatiert§werden.5 Gemäß den Aussagen Quentin Skinners ist es geboten, damit§Missverständnisse präventiv ausgeräumt werden, [ ] dass wir, um Machiavellis Lehren§zu verstehen, erst einmal die Probleme verstehen müssen, denen er sich selbst [ ] in§[ ] seinen Schriften über politische Philosophie gegenübersah. Um seine Perspektive§einnehmen zu können, müssen wir der Reihe nach den Kontext rekonstruieren, in dem§diese Werke ursprünglich verfasst worden sind. 6§Sofern der zuletzt aufgeführte Autor in seinen Postulaten von Problemen zu Zeiten der§Renaissance spricht, benennt er damit den Ausgangspunkt des Denkens Machiavellis§im humanistischen Stil. Dabei wird seitens Niccolo Machiavellis der Versuch§unternommen, die Geschichte von Florenz in eine republikanische Zukunft zu§transferieren. Vor dem Hintergrund des fundamentalen Bruchs mit christlichen§Moralitäten, sowie westlich geprägter Denktraditionen, können mögliche politische und§staatstheoretische Konsequenzen lediglich erahnt werden.§Das genaue Thema der Hausarbeit beschäftigt sich primär mit der Frage, inwieweit§Interpretationsstränge durch die den Autoren anhaftenden Charakteristika geprägt sind.§Ferner werden diese Rezeptionslinien bis zu einem symbiotischen Urteil weitergeführt.§Dabei werden methodisch Implikationen der machiavellschen Lehre vom politischen§Handeln dargestellt. §1 Meinecke, Friedrich, Die Idee der Staatsräson in der neueren Geschichte, 1. Auflage, München 1927, S.§61.§2 Vgl. Maritain, Jacques, The End of Machiavellianism, in: Review of Politics, New York 1942, S. 1-33.§3 Strauss, Leo, Thoughts on Machiavelli, 1. Auflage, Chicago 1958, S. 9.§4 Vgl. Buck, August, Machiavelli, 1. Auflage, Darmstadt 1985, S. 156 ff.§5 Den besten Überblick liefert Cochrane. Vgl. Cochrane, Eric W., Machiavelli 1940-1960, in: Journal of§Modern History, Chicago 1961, S. 113-136.§6 Skinner, Quentin, Machiavelli zur Einführung, 2. Auflage, Hamburg 1990, S. 12.§4

Sklep: Libristo.pl

Star Trek. Eine politische Utopie? - 2850426467

89,40 z³

Star Trek. Eine politische Utopie? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Politische Utopien, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Science-Fiction-Franchise Star Trek feiert 2016 50- jähriges Jubiläum. Über die Jahre hinweg entstanden stets neue Serien und Verfilmungen. So gibt es bisher sechs Seriensequels und bis dato 12 Kinofilme. 2016 kommt der 13. Film "Star Trek - Beyond" in die Kinos. Daneben gibt es unzählige Romane, Comics, Fachbücher, Zeitschriften und Computerspiele, sowie etliche Merchandise-Artikel. Außerdem treffen sich die "Trekkies" regelmaßig bei den 200 mal jährlich stattfindenden Conventions und zahlreichen Trekdinnern. Selbst von Seiten der Wissenschaft erhält Star Trek enorme Resonanz. So veröffentliche z.B. der renommierte Physiker Lawrence M. Kraus das Buch "Die Physik von Star Trek". Außenstehende "Nicht-Fans" können den Hype um das Franchise nicht immer verstehen. Star Trek Fans werden außerhalb ihrer Fan-Gemeinde deshalb oft belächelt. Dabei zieht Star Trek die Menschen nicht nur auf Grund seines Unterhaltungscharakters in den Bann. Der Inhalt des oben stehenden Zitats lässt darauf schließen, dass hinter der Idee zu Star Trek weit mehr steckt als reine Unterhaltung. So verrät es, dass geradezu paradiesische Zustände in der fiktiven Zukunft der Serie herrschen. Genauer betrachtet, gelingt es der Serie mit diesem angebotenen Zukunftsbild, an gegenwärtige Problemlagen anzuschließen. Was steckt dahinter? Zeigt uns das Star Trek Universum eine zukünftige Idealgesellschaft? Steckt hinter der Serie eine Philosophie, die uns eine gewisse Botschaft vermitteln soll? Könnte die Serie gar utopische Züge aufweisen? Eine Utopie sein? In dieser Arbeit wird deshalb genau der Frage nachgegangen, ob und inwiefern Star Trek als eine politische Utopie gelten kann. Dazu folgt zunächst eine kurze Biografie des Schöpfers von Star Trek, Gene Roddenberry und der Entstehungsgeschichte der Serie. Danach gibt es einen Überblick über das Star Trek Universum in dem alle Serien vorgestellt und im Rahmen ihrer jeweiligen Entstehungszeit beleuchtet werden. Die politischen Strukturen der fiktiven Zukunft von Star Trek werden genauer analysiert, um danach auf den Utopiegehalt der Serie einzugehen.

Sklep: Libristo.pl

Geopolitik - 2826708125

63,83 z³

Geopolitik Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Mitteleuropäischer Wirtschaftstag, Karl Haushofer, Lebensraum, Grand Area, Heartland-Theorie, Mit offenen Karten, Eurasismus, Alexander Nikuradse, Landkrieg, Rudolf Kjellén, Strategische Ellipse, Splendid isolation, Jean-François Thiriart, Heinz Brill. Auszug: Der Mitteleuropäische Wirtschaftstag (MWT) war von August 1931 bis 1944 ein Interessenverband der führenden deutschen Konzerne, Banken und Wirtschaftsverbände, der zunächst das Ziel verfolgte, den mitteleuropäischen Markt wirtschaftlich zu erobern und politisch indirekt zu beherrschen. Nach der Hegemonie über den süd- und osteuropäischen Markt sollte in einer zweiten Stufe der Kampf um den Weltmarkt aufgenommen werden. Der MWT betrieb damit nicht primär mit militärischen Mitteln, sondern in erster Linie mit wirtschaftlichen und handelspolitischen Maßnahmen eine geopolitische Strategie. Während die frühe Forschung den MWT nur als einen Teil der deutschen Aufrüstung und Kriegsvorbereitung betrachtete, sieht die neuere Forschung den MWT in Opposition zum militärischen Imperialismus des inneren Kabinetts um Hitler. Nach Darstellung des MWT-Mitarbeiters Alfred Sohn-Rethel und der MWT-Forschung steht der Mitteleuropäische Wirtschaftstag für eine bis dahin historisch einmalige Konzentration von deutschen Wirtschaftsinteressen, da dieser Zusammenschluss die führenden Vertreter der wichtigsten Institutionen in Wirtschaft, Militär und Staatsbürokratie für dieses konkrete politische Programm bis Ende 1935 vereinen konnte. Im Laufe der NS-Diktatur verlor der MWT zunehmend seinen Einfluss auf die politische Strategiebildung, doch der Hitler-Stalin-Pakt brachte noch einmal das Primat der Politik vor dem Krieg vorübergehend zur Geltung. Der Beginn des Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 gilt zugleich als das endgültige Scheitern und das Ende dieser ökonomischen Strategie, da bald darauf der Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg gegen das Dritte Reich erfolgte. Danach beschränkte sich der MWT auf wirtschaftliche Aktivitäten und ordnete sich der von Hitler durchgesetzten militärischen Expansion unter. Staaten der Kleinen Entente in SO-EuropaSeit dem Wirtschaftstheoretiker Friedrich List gab es in Deutschland eine Kontinuität an europastrategischen Üb

Sklep: Libristo.pl

Militärperson (Zweite Republik Österreich) - 2826700866

72,30 z³

Militärperson (Zweite Republik Österreich) Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Karl Habsburg-Lothringen, Liste der österreichischen Militärattachés, Karl Lütgendorf, Wilhelm Ergert, Alois Hirschmugl, Walther Schaumann, Erwin Fussenegger, August Ségur-Cabanac, Karl Wohlgemuth, Friedrich Adrario, Wilhelm Kuntner, Edmund Entacher, Franz Zejdlik, Albert Bach, Emil Liebitzky, Johann Freihsler, Hubert Wingelbauer, Erich Wolf, Walter A. Schwarz, Zdenko Paumgartten, Robert Lang, Anton Leeb, Ernst Konzett, Thomas Treu, Eduard Fally, Gottfried Schröckenfuchs, Rudolf Striedinger, Friedrich Birsak, Karl Österreicher, Otto Seitz, Alois Nitsch, Günter Höfler, Engelbert Lagler, Roland Ertl, Thomas Starlinger, Emil Spannocchi, Gert-René Polli, Helge Wolfgang Endres, Ernst Rudelitsch, Wolfgang Wosolsobe, Christian Segur-Cabanac, Siegbert Kreuter, Helmut Kreuzhuber, Karl-Heinz Fitzal, Horst Pleiner, Othmar Commenda, Dietmar Franzisci, Gustav Hauck, Karl Majcen, Kurt List, Franz Reißner, Johann Heinrich Blumenthal, Bernhard Bair, Norbert Sinn, Karl Semlitsch, Hugo Onjerth, Raimund Schittenhelm, Susanne Baus, Hans Helmut Moser, Wolfgang Jilke, Wilhelm Hillek. Auszug: Karl Habsburg-Lothringen ( 11. Jänner 1961 in Starnberg, Bayern) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker der ÖVP und seit 1984 Land- und Forstwirt. Er ist der älteste Sohn von Otto Habsburg und dessen Frau Regina, geborene Prinzessin von Sachsen-Meiningen, und seit dem 1. Jänner 2007 familienintern Oberhaupt des Hauses Habsburg . Der Sohn des letzten Kronprinzen der österreich-ungarischen Monarchie und Enkel des letzten Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn Karl I./IV. ist von Geburt an Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies, dessen Souverän und Großmeister er seit dem 30. November 2000 ist. Er ist Träger des Großkreuzes des Souveränen Malteser-Ritterordens und Ehrenritter des Deutschen Ordens. Karl Habsburg ist seit 1986 Präsident der Paneuropa Bewegung Österreich und seit 1994 Mitglied des Präsidiums der Paneuropa-Union. Außerdem ist er Gründer und Vorsitzender des Paneuropakreises Alpen-Adria . Seit 2002 ist er Generaldirektor der Organisation der nicht-repräsentierten Nationen und Völker (UNPO). Als Militärpilot der Luftstreitkräfte ist er Hauptmann der Miliz im Österreichischen Bundesheer. Er war für die ÖVP neben seiner Tätigkeit als enger Mitarbeiter vom Salzburger Landeshauptmann Haslauer nach einem sehr erfolgreichen Vorzugsstimmenwahlkampf von 1996 bis 1999 Abgeordneter des Europäischen Parlaments und setzte sich besonders für Minderheiten ein. Habsburg sorgte für Aufsehen, als er das Abtreibungsmedikament Mifegyne mit der Todesstrafe verglich. Im Mai 1990 leitete Habsburg einen Hilfskonvoi der Paneuropa-Union in das von den Sowjets belagerte Litauen. Mit Blick auf seinen geplanten Einstieg in die Politik leitete Habsburg vom September 1992 bis April 1993 kurzzeitig einige Folgen einer neuen Fernsehquizshow im staatlichen Sender ORF ( Who is Who ), die ihm zu öffentlicher Bekanntheit verhelfen sollte: Ich habe natürlich auch meine Tätigkeit beim Fernsehen unter dem Aspekt gesehen Und wenn ich in Österreich auch politisch tätig werden mochte

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl friedrich list die politik der zukunft 20045444

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.031, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.031

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER