krainaksiazek mit sinn und ziel 20101517

- znaleziono 75 produktów w 2 sklepach

Sinn-volle Geschichten. Bd.3 - 2826818096

46,73 z³

Sinn-volle Geschichten. Bd.3 Ziel

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Dieses Buch ist eine Fundgrube für besondere Menschen, die sich gerne auf einfache und nachhaltige Weise von Geschichten berühren lassen wollen. Sie finden viele alte Weisheiten, wunderschön in Geschichten verpackt, sowie eine bunte Mischung für viele Lebensbereiche und fürs Herz. Ein aufwändiges Stichwortverzeichnis erleichtert das Finden von passenden Texten für viele Gelegenheiten und Situationen. Sie können mit diesem Büchlein auch die Ihnen wertvollen Menschen mit Sinnvollen Erzählungen inspirieren. Daher ist diese Sammlung auch ideal zum Verschenken.

Sklep: Libristo.pl

Die göttliche Sprache zum Ziel - inhaltliche und sprachliche Entwicklungstendenzen in der Lyrik Nelly Sachs - 2826641711

102,80 z³

Die göttliche Sprache zum Ziel - inhaltliche und sprachliche Entwicklungstendenzen in der Lyrik Nelly Sachs GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universität Potsdam (Institut für Germanistik), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht wesentliche Aspekte der Sprache und des Inhalts in der Lyrik Nelly Sachs sowie deren Weiterentwicklung. Eine Analyse der ausgewählten Gedichte ist nicht denkbar ohne die Einbeziehung der 1951 in seinem Aufsatz Kulturkritik und Gesellschaft aufgestellten Thesen von Theodor W. Adorno, welche die Forschung und Diskussion nachhaltig beeinflusst haben.(...)Adorno hielt das Schreiben nach Auschwitz schon für möglich, allerdings nur solches, welches der Vergangenheit gedachte und das Leid zum Ausdruck brachte. Mit seinem Satz, dass es barbarisch sei, nach Auschwitz noch Gedichte zu schreiben, zeigte er vordergründig eben auch das Dilemma auf, in welchem sich Intellektuelle im Allgemeinen und Autoren im Speziellen direkt nach Auschwitz befanden. Nach Adorno sollte schon geschrieben und erzählt werden, aber nicht so, als hätte der Holocaust nie stattgefunden. Die Schwierigkeit für alle Nachkriegsautoren war es somit, die Gratwanderung zwischen Banalisierung des Geschehenen und völliger Erstarrung bzw. Verstummung zu meistern. Adorno hat also nur das zum Ausdruck gebracht, was viele Autoren der damaligen Zeit gedacht und gefühlt haben mögen, denn mit dem Holocaust ging eine grundlegende Sprach- und Sinnkrise einher, in der sowohl jegliche Sinnkonstruktion als auch ein sinnvolles Sprechen in Frage gestellt wurde. Die Frage nach dem Sinn sowie der Zweifel an Sinngegebenheiten führten zu einer unbefriedigenden Suche nach einem Sinn und einer Allgemeingültigkeit und ließ somit die Sprache oft als stammelnd, unvollständig und unabgeschlossen wirken. Aus diesen Erfahrungen entwickelte sich bei vielen Autoren eine lyrische Sprache, die oft verschlossen wirkt und somit auch als hermetische Lyrik bezeichnet wird. Die Dichter misstrauten der zutiefst fragwürdig gewordenen Sprache und begannen daher, die Sprache zu verschlüsseln. Die Chiffre, also die absolute Metapher, wurde demzufolge zum zentralen Begriff der neuen Lyrik. Neben Paul Celan, Rose Ausländer und Ingeborg Bachmann war eben auch Nelly Sachs ein wichtiger Vertreter dieser literarischen Richtung. Inwiefern sie dies in ihren Gedichten zum Ausdruck brachte und ob sich eine hermetische Schreibweise durch ihr ganzes lyrisches Werk zieht, wird auf den folgenden Seiten zu untersuchen sein.

Sklep: Libristo.pl

Das "Sinn des Lebens"-Projekt - 2826788949

67,80 z³

Das "Sinn des Lebens"-Projekt Moderne Verlagsges. MVG

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Jeder kennt diese Momente, wenn man sich fragt: Ist das alles? Müsste da nicht noch etwas sein? Kommt da jetzt noch was Aufregendes, Erkenntnisreiches und Tiefsinniges in diesem Leben oder geht das jetzt einfach immer nur so weiter, bis man in die Grube fällt? §Alexandra Reinwarth ist es leid, sich mit oberflächlichen Dingen zu beschäftigen. Sie wollte den tieferen Sinn in ihrem Leben entdecken. Mit einer ebenso vagen wie hoffnungsvollen Ahnung, da draußen möge tatsächlich irgendetwas sein, macht sie sich auf die Suche: nach der höheren Ordnung, nach etwas, das der Lebensgestaltung eine Orientierung gibt und nach diesem vermaledeiten Sinn des Lebens. Um dieses Ziel zu erreichen, tritt sie unter anderem mit Schamanen und Engeln in Kontakt, schwingt sich im Trance-Dance in andere Welten, heilfastet, versucht die alte Fehde mit der Mutter zu lösen und selbst Mutter zu werden. Nach ihren erfolgreichen Büchern Das Sexprojekt , Das Fitnessprojekt und Das Glücksprojekt veröffentlicht Alexandra Reinwarth nun Das "Sinn des Lebens"-Projekt . In gewohnt amüsantem Stil und mit absoluter Unterhaltungsgarantie.

Sklep: Libristo.pl

Die Trennung der Liebenden - Die schöne Magelone im Vergleich mit Gabriotto und Reinhard - 2826812773

102,80 z³

Die Trennung der Liebenden - Die schöne Magelone im Vergleich mit Gabriotto und Reinhard GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: sehr gut, Freie Universität Berlin (Fachbereich Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Thema der Arbeit ist der Liebesroman Die schöne Magelona von Veit Warbeck. Der Text folgt einer traditionellen Erzählstruktur, innerhalb derer die Trennung der Liebenden ein wichtiges Moment darstellt.Speziell für die schöne Magelona stellt sich die Frage, welchen Sinn die Trennung von Peter und Magelona zu erfüllen hat und wodurch sie begründet wird. Gleichzeitig ist auch der auf die Trennung folgende Weg beider Charaktere von Bedeutung und wie die Zusammenführung vom Erzähler konstruiert wurde. Als Vergleich zur Trennung von Peter und Magelona soll der Liebesroman Gabriotto und Reinhart von Georg Wickram herangezogen werden. Die in diesem Text vorgestellten Liebespaare Gabriotto und Philomena sowie Reinhart und Rosamunda werden im Lauf ihrer Geschichte ebenfalls voneinander getrennt, ihre Trennung nimmt jedoch ein völlig anderes Ende. Doch folgt auch diese Erzählung traditionellen Mustern. Welche Funktion erfüllt bei Wickrams Text im Vergleich zur schönen Magelona die Trennung und wie ist sie gestaltet? Welche Konsequenzen hat sie hier für die Liebespaare?Die Liebesromane folgen trotz durchaus variierender Handlungszusammenhänge einer bestehenden Tradition und einer relativ festgelegten Struktur. Die Trennung der Liebenden ist ein fester Teil dieser Struktur und verfolgt in der jeweiligen Erzählung ein bestimmtes Ziel mit festgelegten Intentionen.

Sklep: Libristo.pl

Eine Kosmobiologie der Kultur. Der entschlüsselte Kultur Code mit der kulturellen DNA - 2849852768

171,23 z³

Eine Kosmobiologie der Kultur. Der entschlüsselte Kultur Code mit der kulturellen DNA GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, , Veranstaltung: interkulturelle Forschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Erkenntnistheoretisch kann man sagen, dass, basierend auf der Komplementaritätsmetapher, der komplementäre anatomisch-psychophysiologische Ansatz oder der semiotisch-semantische, die Natur der Kultur und ihrer Prozesse in ihrer umfassenderern Gänze entschlüsseln können. Hinter der Anatomie des Kulturellen ist ein interdisziplinär wissenschaftlich nachvollziehbares Skript mit einer ordnenden Syntax und Integration der diversen sprachlichen Ausdrucksformen des Kulturellen verborgen. Das Kulturelle ist nun kein Fragment mehr, sondern seine offensichtliche Ordnung konvergiert in einer allumfassenden Einheit. Und in dieser Einheit mit ihrer Ordnung gibt es keine dialektischen Prozesse und somit keine kulturellen Antagonismen mehr. Die kulturellen Wellen, die das Psychomentale auf dem Ozean von Zeit und Raum ausgelöst hat, kommen zur Ruhe, weil die Wellen mit dem Ozean und der steuernden kosmischen Ordnung zusammen wahre Bedeutung und tiefen Sinn ergeben. §Der Aufbruch in der Welt der Kultur hat uns einen Aspekt der Wahrheit der Schöpfung offenbart. Und diese Wahrheit ist befreiend, wenn sie in den Kontext der Schöpfungsordnung und des Schöpfers gestellt wird. Es resultiert kosmische Ordnung, symbolisiert in der zwölf Ebenen Hierarchie des TP von der Kosmik über das raum-zeitlich bedingte kulturelle menschliche Wesen bis hin zu der physischen Kultur des Planeten. Und wenn das kulturelle Fragment seinen Platz in der Einheit der Existenz findet, dann resultiert Friede, kultureller Friede! Und somit ist das Ziel der Erforschung des ambivalent erscheinenden, sowohl differenzierend Antagonisierenden, als auch Integrierenden des Kulturellen erreicht. Der Abbau und die Überwindung interkultureller Barrieren im Zuge dieser übergeordneten Kulturerkenntnis sind ein natürliche Folge.

Sklep: Libristo.pl

Zu Platon: das Schöne und das Gute und seine Bedeutung für den Menschen - 2837312626

104,55 z³

Zu Platon: das Schöne und das Gute und seine Bedeutung für den Menschen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Theologische Fakultät: Christliche Religionsphilosophie), Veranstaltung: Hauptseminar: Klassische Theorien der Liebe, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Stellung des Menschen in der göttlichen Ordnung und seinemPlatz in der Welt beschäftigte die Menschheit schon immer. Dabei finden sie verschiedeneErklärungen für die besondere Bedeutung des Menschen im Kosmos und des Aufbausdes Weltganzen. Auch wenn in den fast 2500 Jahren seit Platons Wirkzeit einigesgeschehen ist, die existentiellen Grundfragen nach einem Sinn des Ganzen und einerErklärung des menschlichen Seins sind doch die selben geblieben. Daraus weiterentwickeln sich dann die konkreten Fragen nach einem sinnvoll gelebtem, also gutemmenschlichen Leben.Da der Besuch des Seminars Klassische Theorien der Liebe Teil meines ethischphilosophischenGrundlagenstudiums ist, werden in der vorliegenden Arbeit v.a. dieethischen Aspekte der im Seminar besprochenen Themen berücksichtigt. Als Grundlagemeiner Ausführungen dient daher nicht nur Platons Symposion über das Wesen derLiebe, sondern ebenfalls sein Philebos , der zum Ziel hat, die Bedingungen für das bestemenschliche Leben zu klären und damit in den ethischen Bereich hineinreicht.Platons Lehre von den Ideen bildet die Grundlage für das Verständnis seinerPhilosophie, nicht nur in Hinblick auf seine politische Philosophie und seine Metaphysik,sondern letztendlich auch für die Ethik, und soll daher im Folgenden erläutert werden.Auch wenn eine genaue Darstellung der Ideenlehre für das Verständnis des Symposionnicht zwingend notwendig ist, erleichtert dies doch das weitere Vorgehen. Daher wirdPlatons Darstellung des Schönen und Guten im Symposion erst im Anschluss näheruntersucht und verständlich dargestellt werden. Im Hinblick auf mein ethischphilosophischesGrundlagenstudium folgt eine Darstellung des guten Lebens wie sie imPhilebos versucht wird, da der Dialog auch der empirischen Lebenswirklichkeit gerecht zuwerden versucht 1 und damit in den ethischen Bereich verweist. Platon verbindet hier die allgemein-ontologischen Frage nach dem Seienden ... mit der ethischen Frage nach demGuten .2Meine Arbeit gliedert sich demnach in drei Teile, wobei ich mit der Darstellung derIdeenlehre vom großen Ganzen ausgehe, so dass sie quasi der Rahmen für das weitereVerständnis bildet. Denn Hauptteil der Arbeit bildet eine detaillierte Erläuterung der Liebe,des Eros als das Streben des Menschen nach Unsterblichkeit, und der darausresultierenden Bestimmung des Guten. Abschließend werden die Bedingungen für das bestmögliche menschliche Leben, das ein Leben in Eudaimonia ermöglicht, dargestellt.Da eine Ethik immer abhängig (ist) von einem Entwurf des Wesens des Menschen,der sowohl das Ziel des Lebens als auch den Weg zu diesem Ziel weitgehend bestimmt,und damit letztlich von der zugrunde liegenden Ontologie 3, scheint mir diese Gliederungsinnvoll. Bei den Griechen war die höchste Tugend und somit der erstrebenswertesteZustand die Kalokagathia, also das Schön- und Gutsein und dieses Lebensziel soll imFolgenden näher untersucht werden.

Sklep: Libristo.pl

Überlegung zur Frage nach Glück und Moral anhand der Beispiele von Anna Karenina und Paul Gauguin - 2826639696

62,09 z³

Überlegung zur Frage nach Glück und Moral anhand der Beispiele von Anna Karenina und Paul Gauguin GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), einseitig bedruckt, Note: -, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen, verschiedenen Geschlechts und Sozialstatus haben etwas gemein sie wollen ein glückliches und erfülltes Leben erlangen. Sie alle, trotz ihres Alters oder Bildungsgrades, verfolgen das gleiche Ziel das Glück. Das Glück jedes einzelnen Menschen ist sehr individuell und speziell: einige finden die Glückseligkeit durch die Selbstentfaltung, ob sportlicher, künstlerischer oder wissenschaftlicher Art, andere streben nach dem Familienglück und nach der Liebe, manche sind durch ein asketisches Leben glücklich. Es ist nicht zu bestreiten, dass jeder Mensch den Sinn seines Lebens im höchsten Gut für sich zu finden versucht. Jedoch steht eine Frage offen, ob die andere Personen und deren Interessen auch zählen, wenn der Mensch sein eigenes Glück anstrebt. Kann das Glück einer Person die Mittel dazu rechtfertigen, wenn die Gefühle der anderen dabei verletzt wurden? Das Dilemma der Moral und des Glücks nimmt seinen Anfang in der Antike, zieht sich durch die ganze Philosophiegeschichte und wird bis heute nicht gelöst. Im Versuch dieses Dilemma darzustellen, beschäftigt sich diese Arbeit mit dem Glücksstreben in Verknüpfung mit dem moralischen Handeln sowie deren moralische Rechtfertigung anhand des Aufsatzes von Bernard Williams Moralischer Zufall , in dem er die Lebensgeschichte des Malers Paul Gauguin und das Liebesleben des Romancharakters Anna Karenina als Beispiele für das kritische Verhältnis von Moral und Glück darstellt. Dazu werden im Folgenden die genannten Beispiele untersucht, die die menschlichen Entscheidungen und Handlungen auf dem Weg zum aufgestellten Ziel beschreiben. Das Verhalten dieser Personen wird betrachtet und kritisiert sowie eine alternative Lösung gegeben. Hauptaugenmerk des Problems von Glück und Moralität wird dabei der moralische Zufall sein. Die Arbeit konzentriert sich nicht nur darauf, wie der Mensch sein Ziel verfolgt und welche Konsequenzen daraus entstehen, sondern versucht auch eine mögliche moralische Rechtfertigung zu liefern. Außerdem werden in dieser Arbeit die Begriffe Glück und Moral definiert und deren Interpretationen aus verschiedenen Zeitepochen dargestellt. Im abschließenden Fazit wird versucht, eine mögliche Antwort auf die gestellte Frage, zum Verhältnis von Glück und Moralität herzuleiten.

Sklep: Libristo.pl

Die Gute Nachricht Bibel, Taschenausgabe mit Spätschriften, auqamarin (Nr.1680) - 2826881273

57,34 z³

Die Gute Nachricht Bibel, Taschenausgabe mit Spätschriften, auqamarin (Nr.1680) Deutsche Bibelgesellschaft

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die Übersetzung der Gute Nachricht Bibel ist in interkonfessioneller Zusammenarbeit entstanden. Sie ist die erste deutsche Bibelübersetzung nach der "kommunikativen" Übersetzungsmethode, deren Ziel es ist, vor allem den Sinn des Textes möglichst klar und verständlich zum Ausdruck zu bringen. Sie verbindet Leichtverständlichkeit mit großer Genauigkeit und voller Ausschöpfung des Textsinns. Revidierte Fassung von 1997.

Sklep: Libristo.pl

Politische Gerechtigkeit und Staatslegitimität bei Platon und Augustinus - 2826943409

93,62 z³

Politische Gerechtigkeit und Staatslegitimität bei Platon und Augustinus GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universität Rostock (Institut für Politik-und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Klassiker des politischen Denkens I, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit wird die Staatslegitimation in Verbindung mit politischer Gerechtigkeit bei Platon und Augustinus untersuchen. Warum muss ein Staat entstehen, was ist sein Ziel und wodurch wird eine Gemeinschaft erst zu einem gerechten Staat? Alle diese Fragen werden hier aus dem Blickwinkel der beiden Staatsphilosophen analysiert und miteinander verglichen werden. Die Wahl der beiden Philosophen zum gegenseitigen Vergleich ist ungewöhnlich, da zwischen ihnen ca. 700 Jahre liegen und sie zu unterschiedlichen Epochen gehören. Platon, ist wohl der bedeutendste griechische Philosoph der Antike, über den gesagt wird, die ganze abendländische Philosophie sei eine einzige Fußnote zu seinen Werken. Augustinus Wirken ist nicht weniger bedeutend, weil er durch seine Schriften die Kirchenpolitik und Moraltheologie der folgenden Jahrhunderte entscheidend mitgeprägt hat. Diese Nachwirkung hat dazu geführt, dass er heute eher als streitbarer Kirchenvater und katholischer Heiliger wahrgenommen wird denn als, antiker Mensch, der zu der intellektuellen Elite am römischen Kaiserhof und im nordafrikanischen Klerus (Fuhrer, 2004: 5). Gerechtigkeit ist ein nicht abschließend definierter Grundbegriff der Ethik, der Rechts-und Sozialphilosophie, [ ], sowie ein wünschenswertes Grundprinzip der sozialen Organisation und zentraler normativer Begriff der Politik, der allen Ideen von Recht, Staat und Gesellschaft als deren Leitziel zugrunde liegt (Meyers Lexikon). Da der Gerechtigkeitsbegriff keine statische semantische Bedeutung hat, muss erst untersucht werden in welchem Sinn er in der platonischen beziehungsweise der augustinischen Philosophie gebraucht wurde. Nach Platons Ideenlehre, ist das Gerechtigkeitskonzept untrennbar von der Idee des Guten, die das eigentliche Ziel des Staates darstellt. Gerechtigkeit (dikaion/dikaiosyn

Sklep: Libristo.pl

PR und KMU - Social Media als Public Relations-Instrument für Kleine und Mittelständische Unternehmen in Österreich unter besonderer Berücksichtigung - 2826951541

267,07 z³

PR und KMU - Social Media als Public Relations-Instrument für Kleine und Mittelständische Unternehmen in Österreich unter besonderer Berücksichtigung GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Note: 2, Universität Salzburg (Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeit Public Relations und KMU. Social Media als Public Relations-Instrument für Kleine und Mittelständische Unternehmen in Österreich unter besonderer Berücksichtigung der Kleinstunternehmen. , ist die Konzeption einer Social Media-Strategie für ein Kleinstunternehmen. Dies wurde einerseits durch die Zusammenführung der theoretischen Ergebnisse aus der Literaturanalyse über die Bereiche der Public Relations und der Social Media und andererseits durch die empirischen Erkenntnisse, aus den für diese Arbeit geführten qualitativen Befragungen in Form von Experteninterviews erreicht. Zentrale Forschungsfrage dieser Arbeit: Wie muss ein gutes, im täglichen Geschäftsleben praktikables und vor allem kostengünstig umsetzbares Social Media-Konzept im Bereich der Public Relations für ein Kleinstunternehmen aussehen? Hypothesen, die im Zusammenhang mit dieser Arbeit aufgestellt wurden, waren 1) dass Kleinstunternehmen keine Public Relations im klassischen Sinn betreiben und 2) dass, je kleiner und damit vermutlich finanziell schwächer ein Unternehmen ist, desto eher wird Social Media als Public Relations-Instrument eingesetzt. Hypothese 1 konnte so nicht bestätigt werden und musste, um für den Zusammenhang Public Relations - Social Media - Kleinstunternehmen und die Erkenntnisse aus dieser Arbeit betreffend, Gültigkeit zu haben, folgendermaßen ergänzt werden: Kleinstunternehmen betreiben keine strategisch geplanten, nachhaltigen und organisationsorientierten Public Relations . Hypothese 2 betreffend: auch diese konnte so nicht bestehen und musste ebenfalls den Erkenntnissen aus dieser Arbeit angepasst werden und lautet nun folgendermaßen: Je kleiner und damit vermutlich finanziell schwächer ein Unternehmen ist, desto eher wird Social Media als Instrument der Unternehmenskommunikation eingesetzt . Resümee aus dieser schriftlichen Abschlussarbeit: Benötigt jedes Unternehmen eine Social Media-Strategie? Ja, wenn diese Maßnahmen a) strategisch geführt sind und in die schon vorhandene Unternehmenskommunikation integriert werden. Und b), wenn das Unternehmen genügend Material zu Verfügung hat, dass es seinen schon vorhandenen oder potentiellen Zielgruppen einen interessanten Social Media-Auftritt garantieren kann, der durch dessen bildlichen oder literarischen Inhalt nicht ein negatives Image für das Unternehmen produziert.

Sklep: Libristo.pl

Das wertorientierte und wachstumsgenerierende Management von Wissen in Strategischen Allianzen - 2834153482

273,40 z³

Das wertorientierte und wachstumsgenerierende Management von Wissen in Strategischen Allianzen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Universität Stuttgart (unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:§Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, mittels eines Vorgehens, das den drei unten beschriebenen Wissenschaftszielen gerecht wird, aufzuzeigen, wie Wissen innerhalb Strategischer Allianzen gemanagt werden kann, um für die beteiligten Partner Wachstum zu generieren und einen Mehrwert zu schaffen. Hierzu erfolgt zuerst eine Erläuterung der Ziele der Wissenschaft. Anschließend werden die folgenden Inhalte und das gewählte Vorgehen dieser Arbeit kurz skizziert. Schließlich wird aufgezeigt, welche Inhalte diesen Zielen Rechnung tragen.§Der Betriebswirtschaftslehre liegen drei Wissenschaftsziele zugrunde. Diese sind das Deskriptive, das Theoretische und das Pragmatische. Aufgabe des zuerst genannten ist die Beschreibung, Abgrenzung und Systematisierung eines Gegenstandes, Problems oder einer gegenwärtigen bzw. einer vergangenen Situation. Der Sinn eines solchen Vorgehens ist es, ein Bild der Realität und ein Fundament für das anschließende theoretische Wissenschaftsziel zu schaffen. Kann ein beobachtetes reales Phänomen erklärt werden, so wird es möglich, Bausteine für eine Theorie bereitzustellen. Theorien sind notwendig, da sie die Kardinalvoraussetzung zur Lösung von Problemen sind. Erklärungen oder Theorien sind mögliche Antworten auf solche Fragen, mit denen Ursachen und dadurch Ansatzpunkte für die Gestaltung identifiziert werden können. Sie liefern also die Grundlage für das gestaltende, pragmatische Wissenschaftsziel. Dieses soll dem Streben des Menschen nach einer Lageverbesserung zumindest ansatzweise gerecht werden.§Vorliegende Arbeit besteht aus sechs Kapiteln. Das zweite Kapitel beschäftigt sich mit den begrifflichen Grundlagen der Themenkomplexe Lernende Organisation und Wissensmanagement. Vor dem Hintergrund, dass es sowohl in der Literatur als auch in der Praxis des Öfteren divergierende Interpretationen dieser Begriffe gibt, ist es nicht das Ziel, eine Wertung vorzunehmen. Vielmehr soll ein gemeinsames und für diese Arbeit gültiges Verständnis der verwendeten Terminologie geschaffen werden, um eine möglichst effiziente Zuführung auf den noch vorzustellenden Ansatz zu ermöglichen. Hierbei werden zuerst die Termini der Lernenden Organisation und des Wissens beschrieben. Im Anschluss wird darauf aufbauend der Begriff Wissensmanagement erläutert und in einen Zusammenhang mit der Lernenden Organisation gebracht.§Kapitel 3 beschäftigt sich mit der Kooperationsform der Strategischen Allianz, zunächst jedoch noch ohne auf das Management von Wissen einzugehen. Es werden Begriff, Ziele, Erfolgsfaktoren und das Management Strategischer Allianzen betrachtet. Eine kritische Betrachtung schließt sich an.§Das darauf folgende Kapitel verbindet die in Kapitel 2 und 3 erarbeiteten Grundlagen miteinander und erörtert, wie Wissen als Bindeglied von Unternehmen im Rahmen einer Strategischen Allianz fungieren kann. Dabei wird zunächst auf die Voraussetzungen von Wissensallianzen eingegangen. Anschließend wird aufgezeigt, wie Wissen interorganisational transferiert bzw. wie es an der Wissensschnittstelle (WSS) gemanagt werden kann.§Im Rahmen des fünften Kapitels werden Ansatzpunkte vorgestellt, mit denen Wissen interorganisational, wertorientiert und wachstumsgenerierend gemanagt werden kann. Hierzu wird davon ausgegangen, dass jeder Allianzpartner bereits über eine Balanced Scorecard verfügt. Die Scorecards dieser Kooperationspartner werden über die Wissensperspektiven auf unterschiedliche Art miteinander verknüpft. Der Erläuterung dieser Gedanken geht eine kurze Betrachtung sowohl bestehender wertbezogener Ansätze als auch der Funktionsweise der in der Praxis vielfach eingesetzten Balanced Scorecard voraus. Sie werden dann miteinander verwoben, um d...

Sklep: Libristo.pl

Arbeitszeitverkürzung: Eine soziologische Betrachtung der Gewerkschaftsforderungen gestern und heute - 2826782667

62,09 z³

Arbeitszeitverkürzung: Eine soziologische Betrachtung der Gewerkschaftsforderungen gestern und heute GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,3, Technische Universität Darmstadt, Veranstaltung: Atypische Beschäftigung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die im Jahre 1949 neugegründete Bundesrepublik Deutschland zeichnete sich in der Zeit des Wiederaufbaus bis zum Ende der 1950er Jahre mit anhaltend sinkenden Arbeitslosenzahlen aus. In der darauffolgenden Phase des Wirtschaftswunders bis ca. 1973 lag die Arbeitslosigkeit sogar unter 2%, sodass schon von Vollbeschäftigung und Arbeitskräftemangel, gesprochen wurde. So unerwartet schnell das deutsche Wirtschaftswunder die Bundesrepublik mit Wohlstand und Arbeit versorgte, kam auch genauso plötzlich 1973 die Ölpreiskrise, die eine gegenläufige Entwicklung mit sich brachte: Die schlagartig ansteigende Massenarbeitslosigkeit als Dauererscheinung. So stieg die Arbeitslosigkeit fast treppenförmig im Jahre 1975 auf über eine Million und ab 1983 auf über 2,2 Millionen Arbeitslose an. Dies hatte eine heftige Kontroverse in der Öffentlichkeit über mögliche Lösungsansätze zur Folge. So wurde vor allem auf Arbeitnehmerseite der historisch gehaltvolle Ruf nach Arbeitszeitverkürzung, bei teilweise bis vollem Lohnausgleich, lauter die Arbeitgebervertreter forderten hingegen überwiegend eine Lockerungen der Tarifverträge und die Senkung der Lohnstückkosten. §Im Folgenden soll besonders auf die Herkunft der Arbeit und das Bedürfnis des Arbeiters nach kürzeren Arbeitszeiten im geschichtlichen Kontext eingegangen werden. Hierbei wird vor allem auf die Gewerkschaften als wichtige Institution zur Erreichung dieser, aufmerksam gemacht. Schließlich betrachten wir besonders die Forderung nach Arbeitszeitverkürzung vor dem Hintergrund der Massenarbeitslosigkeit ab den 1980er-Jahren und vergleichen diese mit der der jüngeren Arbeitszeitregulierung. Ziel der folgenden Hausarbeit ist es somit den tieferen Sinn der Arbeitszeitverkürzung und die tatsächliche Realisierung zu ergründen.

Sklep: Libristo.pl

KORFU - Mediterrane Landschaft und byzantinisches Christentum - 2826726037

183,91 z³

KORFU - Mediterrane Landschaft und byzantinisches Christentum Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Korfu Mediterrane Landschaft und byzantinisches Christentum - Ein ganz besonderes Reisetagebuch für alle, die Natur und Glauben lieben§Die ionische Insel Korfu ist ein Geheimtipp, insbesondere für Wanderer, die ein bisschen Anstrengung nicht scheuen, und ein Mekka für Glaubensuchende, die nach lebendigen Spuren der Alten Kirche fahnden. Zwar wird auch der Pauschalurlauber, der 14 Tage lang seinen Körper am Swimmingpool eines korfiotischen Hotels röstet und sich vom Hotelpersonal verwöhnen lässt, am Ende meinen, sich erholt zu haben; ihm ist aber nicht bewusst, welche Fülle an Eindrücken für Leib, Seele und Geist ihm dabei zugleich entgangen ist. Davon will dieses sehr persönliche Büchlein erzählen.§Das gut aufgemachte Buch lenkt den Blick sehr eindrücklich auf eine faszinierende, wilde, artenreiche und inspirierende Landschaft; zugleich beschreibt es die in die Landschaft eingestreuten Marterl, Klöster und Kirchen als Grundbestandteil der korfiotischen Kultur, die weit über 1000 Jahre lang dem Islam und der Osmanischen Bevormundung widerstanden hat.§Hier wird nicht nur ein mitteleuropäisch beeinflusstes Griechentum in seiner klassischen und modernen Form sichtbar, sondern es leuchtet auch die Tradition des jahrtausendalten und immer noch lebendigen byzantinischen Christentums auf, das bis heute immer noch den ganzen Osten und Süden Europas prägt und das in seiner geheimnisvollen und symboltiefen, byzantinischen Ausprägung Menschen der Gegenwart anzuregen vermag, nach Sinn und Ziel des eigenen Lebens zu fragen. In dieser Konzeption, die das Erwandern der facettenreichen der korfiotischen Natur verbindet mit einem Blick auf die Spiritualität des ostkirchlichen byzantinischen Christentums, ist diese Buch einmalig auf dem Markt.§112 Seiten im Farbband mit Großformat 21x21 cm, mit 148 z.T. großformatigen Farbbildern und Paperback mit Strukturprägung laden ein, eine bezaubernde Landschaft mit gastfreundschaftlichen Menschen zu erleben, von der schon Odysseus bezirzt war und sich großen Kapiteln europäischer Geschichte und Kultur zu öffnen, die bis ins Heute reichen.

Sklep: Libristo.pl

WPA zwischen der EU und den AKP-Staaten - 2826835790

95,52 z³

WPA zwischen der EU und den AKP-Staaten GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, einseitig bedruckt, Note: 1, Universität Zürich (Institut für Politikwissenschaft, Abteilung Internationale Beziehungen), Veranstaltung: Kolloquium Kernkompetenz Internationale Beziehungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Abschluss der Römischen Verträge im Jahr 1957 pflegen europäische Staaten besondere Beziehungen zu ihren ehemaligen Kolonien. Die Lomé-Abkommen lieferten in den Jahren 1975 bis 2000 eine vertragliche Grundlage für die Zusammenarbeit. Sie schafften es jedoch nicht, die Entwicklung der AKP-Staaten, einer Anzahl Länder in Afrika, der Karibik und im Pazifikraum, nachhaltig zu fördern. Immerhin ermöglichte das Abkommen den Entwicklungsstaaten einen zollfreien Marktzugang für einen Grossteil ihrer Produkte ohne selber auf Zollschutz verzichten zu müssen. Als Nachfolge-Abkommen folgte 2000 das Cotonou-Abkommen. Mit dem gleichen Fernziel der Armutsbekämpfung verfolgt es die wirtschaftliche, kulturelle und soziale Entwicklung der AKP-Staaten und zielt auf Friede und Sicherheit, sowie auf ein stabiles und demokratisches politisches Umfeld. Das Cotonou-Abkommen ist das weltweit wichtigste und umfassendste Entwicklungsabkommen zwischen einer Gruppe von Industrienationen und einer Vielzahl von Entwicklungsländern. Im Rahmen des Cotonou-Abkommens wurden in Anpassung an die Regeln der Weltwirtschaftsorganisation Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (WPA), auch Economic Partnership Agreements (EPAs) oder Freihandelsabkommen genannt, vereinbart. Nach Regeln der WTO müssen Zollbeziehungen immer reziprok sein. Die WPA beinhalten daher die schrittweise Zollbeseitigung bis zur vollständigen Integration der AKP-Länder in die Weltwirtschaft. Über diese Integration erhofft sich die EU längerfristige Wettbewerbsfähigkeit der Entwicklungsländer, regere Handelsbeziehungen und sinkende Armut. Die WPA werden von Gegnern stark kritisiert. Der EU wird vorgeworfen, sie versuche nur vordergründig, die Armut in den AKP-Ländern zu bekämpfen und verfolge als wesentliches Ziel die vollständige Abschaffung der Importzölle, um ihre eigenen Waren exportieren zu können. Im Zusammenhang mit dieser Kritik stellt sich die folgende Frage:Ist es sinnvoll, die AKP-Staaten im Rahmen der WPA in die Weltwirtschaft zu integrieren? Dazu lässt sich die folgende These aufstellen: Die EU verfolgt in der Entwicklungszusammenarbeit hauptsächlich ihre eigenen Interessen. Es geht ihr mehr um die Verfügung über Rohstoffe und Ressourcen der AKP-Staaten sowie um den vereinfachten Export eigener Produkte als um echte Armutsbekämpfung. Diese Arbeit liefert eine Diskussion zum Sinn der WPA.

Sklep: Libristo.pl

Selbstinszenierungen einer Autorin: Elfriede Jelinek als literarische Figur und öffentliche Person - 2826848521

310,00 z³

Selbstinszenierungen einer Autorin: Elfriede Jelinek als literarische Figur und öffentliche Person GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Seminar für Deutsche Literatur und Sprache), 43 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nobelpreisträgerin 2004, Elfriede jelinek, inszeniert sich bewusst selbst - öffentlich wie im eigenen Werk. Weil auch ihre Gegner und konstruktiven Kritiker immer ein Stück Jelinek-Inszenierung wagen. Wechselwirkungen zeigen und Ursachenforschung sind Ziel dieser Arbeit.So sehr Jelinek die Zustände in der modernen Gesellschaft, vornehmlich in ihrer Heimat Österreich, mittels brutal anmutender Bilder anprangert und mit dem literarischen Finger auf jene zeigt, die ihrer Ansicht nach eine Schuld an den Missständen tragen, muss man doch davon ausgehen, dass sie keine Lehrfigur im Sinne einer Moralpredigerin sein will. Schon gar nicht ist sie ein Star im Boulevard-Sinn. Vielmehr geht es der Autorin darum, das, was ihrer Meinung nach ful ist im Staate Österreich, beim Namen zu nennen, es laut auszusprechen, um eben nicht zuzulassen, dass das passiert, was in Österreich als Negativbeispiel nach dem Zweiten Weltkrieg geschehen ist: Verdrängung und Vertuschung. Das Moralisieren, das Lehren ist zwar nicht Jelineks Sache. Trotzdem kann man gerade in den neueren Texten wie Ein Sportstück und Das Werk beobachten, dass Autorin-Figuren auftreten. Diese heißen entweder explizit Autorin oder im Sportstück Elfi Elektra. Solche Auftritte legen nahe, dass Jelinek bestimmten Inhalten eine besondere Stellung zu geben wünscht. Die teilweise übertrieben sarkastisch wirkenden Bühnenanweisungen bekräftigen diese Vermutung. Jelinek will Einfluss nehmen, allerdings zeigt die Ironie, mit der das geschieht, wie schwierig ihr diese Mission erscheint. Die Auftritte der Autorin-Figuren sowie die Regieanweisungen stellen deshalb einen wichtigen Aspekt bei der Selbstkonzeption Jelineks dar. An ihnen lässt sich ein interessantes Bild ablesen über ihre Selbstsicht, ihre Wahrnehmung der öffentlichen Sichtweise ihrer Person sowie ihre Auffassung der eigenen Position im Theater. In den ersten beiden Abschnitten dieser Arbeit wird das literarische Werk Jelineks auf Merkmale von Selbstinszenierung untersucht. Dabei ist auch eine möglichst umfassende Interpretation der fraglichen Textstellen zu leisten, weil aus dem unmittelbaren Kontext Rückschlüsse zur Frage nach der Selbstinszenierung entstehen. Im dritten Teil folgt eine Beleuchtung Elfriede Jelineks als öffentlicher Person. Darin wird untersucht, wie und in welchem Maß das öffentliche Auftreten der Autorin auf eine Selbstinszenierung auch abseits der Bühne schließen lässt. Denn alles Leben ist immer auch Schauspiel.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek mit sinn und ziel 20101517

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl mit sinn und ziel 20101517

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.077, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.077

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER