krainaksiazek philosophie und nachhaltigkeit im umgang mit der natur 20045399

- znaleziono 14 produktów w 1 sklepie

Das Prinzip Nachhaltigkeit - Warum es ein Wert ist und wie es kommuniziert werden muss - 2826810649

335,43 z³

Das Prinzip Nachhaltigkeit - Warum es ein Wert ist und wie es kommuniziert werden muss GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,5, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es um die Kommunikation des Prinzips Nachhaltigkeit. Es ist nur einem Bruchteil der Bevölkerung bekannt, obwohl es nicht zuletzt durch den Klimawandel hochaktuell ist.Dabei wird gezeigt werden, warum die bisherige Nachhaltigkeitskommunikation versagt hat und auf welche Prinzipien sich erfolgreiche Nachhaltigkeitskommunikation beziehen muss.Im ersten Teil wird der Wert von Nachhaltigkeit erarbeitet. Nur aufgrund der Annahme, dass Nachhalt ein Wert ist, macht die Notwendigkeit der Kommunikation von Nachhaltigkeit Sinn. Werte sind Überzeugungen und beziehen sich auf gute Gründe. Überzeugungen allein können aber nicht zu Handlungenen motivieren. Motivieren können Wünsche und Emotionen. Emotionen erweisen sich dabei als geeignet, um in Verbindung mit der Überzeugung vom Wert Nachhaltigkeit, zu nachhaltigem Handeln zu motivieren. Aufgrund dieser Erkenntnisse wird im zweiten Teil gezeigt, dass die konventionelle Nachhaltigkeitskommunikation gescheitert ist, weil sie entweder die emotionale Kommunikation von Nachhaltigkeit vernachlässigt oder negative Emotionen erzeugt hat. Schließlich werden anhand der Produktwerbungen von Krombacher, Audi, BP (Beyond Petroleum) und Toyota, der Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", Beiträgen im Rahmen der Sendung "Welt der Wunder" und dem Kurzfilm "Die Rechnung" vier Prinzipien erarbeitet, anhand derer der WertNachhaltigkeit erfolgreich kommuniziert werden kann:(1) Es muss mit dem Medium Film/Fernsehen kommuniziert werden.(2) Es müssen positive Emotionen erzeugt werden.(3) Es müssen gute Gründe vermittelt werden.(4) Es müssen richtige Handlungsoptionen aufgezeigt werden.

Sklep: Libristo.pl

Darf man Terroristen töten? - Erörterung dieser Frage anhand des Menschenbildes und Rechtsverständnisses in der Philosophie Immanuel Kants - 2826942931

114,47 z³

Darf man Terroristen töten? - Erörterung dieser Frage anhand des Menschenbildes und Rechtsverständnisses in der Philosophie Immanuel Kants GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), einseitig bedruckt, Note: 1,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät S.J.), Veranstaltung: Immanuel Kant, Metaphysische Anfangsgründe der Tugendlehre, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Abstract Darf man Terroristen töten? Diese Frage ist seit dem 11. September 2001 wieder in aller Munde. Aufgrund der aktuellen Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus, habe ich mich dazu entschieden, den Fokus meiner Arbeit auf diesen zu richten. Das Wort islamistisch verwende ich hier nicht in dem Sinn von streng muslimisch gläubig , sondern in der gebräuchlicheren Bedeutung fundamentalistisch muslimisch . Da unser heutiges Rechtsverständnis in Deutschland immer noch von der Philosophie Immanuel Kants bestimmt ist, werde ich die oben gestellte Frage anhand des Menschenbildes und Rechtsverständnisses des Philosophen erörtern. Abschließend werde ich persönlich zum Umgang mit der terroristischen Bedrohung Stellung nehmen und Alternativen zu einer gewalttätigen Bekämpfung aufzeigen.

Sklep: Libristo.pl

Der Einfluss der Philosophie auf wirtschaftsethische Ansätze - 2827005027

121,77 z³

Der Einfluss der Philosophie auf wirtschaftsethische Ansätze GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, einseitig bedruckt, Note: 1,8, FernUniversität Hagen (Institut für Philosophie), Sprache: Deutsch, Abstract: Entscheidungssituationen, in denen ökonomische und ethische Fragestellungen für wirtschaftlich Handelnde aufgrund von konfligierenden Interessens-, Ziel-, Wert- oder Normenvorgaben auftreten, sind zahlreich. Zum Beispiel im Fall eines Unternehmens, das eine Fabrikationsstätte in einem Entwicklungsland errichtet, weil sich ökonomische Vorteile aufgrund der Tatsache ergeben, dass am neuen Standort weitaus niedrigere gesetzlich vorgeschriebene Standards für Arbeitssicherheit gelten. Ein weiteres Beispiel stellt ein Angestellter dar, der durch einen unverschuldeten Betriebsunfall querschnittsgelähmt ist. Eine Wiedereingliederung in das Unternehmen bedeutet deutliche Mehrkosten. Die Alternative wäre, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. Die Aufgabe der Verantwortlichen liegt darin, zwischen unterschiedlichen Zielen, Werten und Interessen des Unternehmens und des Betroffenen zu vermitteln. Eine Auseinandersetzung mit moralischen Fragen ist dabei unausweichlich, weil jede Entscheidung eine Stellungnahme in Form einer konkreten Bewertung von gut oder schlecht verlangt. Auf diese Weise entstehen moralische Dilemmata. Zum einen ist die ökonomische Verantwortung gegenüber dem Unternehmen gefordert, zum anderen muss auch der Verantwortung für die Unversertheit der Betroffenen, dem Umweltschutz und einem nachhaltigen Umgang mit der Natur Rechnung getragen werden. Bei der Wahl eines der zugrunde liegenden Normensysteme wird jeweils das andere verletzt. Entscheidungskonflikte dieser Art fordern von den Verantwortlichen gute Gründe, d.h. Erklärungen für ihre Entscheidung. Diese Erklärungen müssen aufzeigen, dass die Handelnden eine eigene moralische Handlungsdimension anerkennen, d.h. nicht willkürlich oder nach persönlichem Interesse handelt. Für Wittmann ist Ethik eine kategoriale Vorentscheidung . Er bezieht sich auf Ulrich, der betont, dass ein grundlegendes Interesse an ethischer Vernunft bei den Handlungssubjekten liegt und daher ihre Qualität als moralische Subjekte immer schon voraus[gesetzt werden muss] .

Sklep: Libristo.pl

Interaktionen zwischen Philosophie und empirischen Wissenschaften - 2843495539

390,68 z³

Interaktionen zwischen Philosophie und empirischen Wissenschaften Lang, Peter GmbH

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Titel des Buches ist programmatisch und enthält eine provokante These: Es gab und gibt, allen Dementis zum Trotz, Interaktionen zwischen Philosophie und empirischen und experimentellen Wissenschaften. Helmholtz' Mahnung war nicht das letzte Wort:

Sklep: Libristo.pl

Irgendwas mit Umweltschutz - 2827024397

73,49 z³

Irgendwas mit Umweltschutz Edition Aumann

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Natur und Umwelt - eine faszinierende Welt! Nachhaltigkeit ist das Stichwort unserer modernen Gesellschaft. In Zeiten des globalen Klimawandels (und der deutschen Klimawende mit der Abwendung von Atomkraft im Speziellen) werden Berufe im Bereich Natur- und Umweltschutz immer wichtiger und haben beträchtliche Zukunftschancen. Vielen Jugendlichen ist dieses Thema besonders bewusst und sie engagieren sich mit ganzem Herzen in diesem Bereich. Werden sie dann gefragt, was sie beruflich machen wollen, bestätigen sie gerne: "Irgendwas mit Umweltschutz", doch was genau sie tun wollen, ist ihnen oft nicht ganz klar. Damit diese Antwort in Zukunft viel genauer ausfällt, gibt es diese Buch-Reihe! Auf rund 160 Seiten informiert dieser Band von "Irgendwas mit..." umfassend über alle beruflichen Möglichkeiten im Berufsfeld Natur- und Umweltschutz. Es werden Ausbildungen und Studiengänge, Zugangsvoraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten dargestellt - von den klassischen Berufsfeldern wie Abwassertechniker, Biologe, Geowissenschaftler und Schornsteinfeger bis hin zu den modernen Umwelt-Berufen wie Ökologe, Umwelt-Jurist oder Pflanzenarzt. Zudem gibt es einen praktischen Einblick in den Berufsalltag, die schöpferischen Prozesse und der Umgang mit solch ursprünglichen Dingen wie Erde, Wasser und Pflanzen werden klar hervorgehoben. Ob ökologisch, ökonomisch oder sozial betrachtet: Nachhaltigkeit geht immer von etwas Erhaltendem aus. In dem Maße wie wir heute mit dem Leben und den Ressourcen aus der Natur umgehen, legen wir die Lebensgrundlage für künftige Generationen. Wie wichtig ist es also Pflanzen, Tiere oder ganze Kultur- und Landschaftsgebiete zu schützen und zu erhalten? Der Bereich der Berufe zum Thema Natur- und Umweltschutz ist vielfältig und bietet Möglichkeiten, wo auch immer die persönlichen Ambitionen im einzelnen Liegen. Dieses Arbeitsfeld ist für alle Menschen geeignet, deren Herz für Natur, Pflanzen und Tiere schlägt. Wertvolle Tipps und Hilfreiche Informationen, Adressen und Links zum Thema runden diesen Band ab.

Sklep: Libristo.pl

Präimplantationsdiagnostik (PID) - Die genetische Diagnose vor Eintritt der Schwangerschaft - 2841421421

116,62 z³

Präimplantationsdiagnostik (PID) - Die genetische Diagnose vor Eintritt der Schwangerschaft GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), einseitig bedruckt, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Gesundheit, Lebensqualität und Wert des Lebens in der medizinischen Ethik , Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Seminararbeit sollen anhand von ausgewählten Aufsätzen und Abhandlungen verschiedener Autoren, wie Regine KOLLEK, Bernhard IRRGANG und Markus HENGSTSCHLÄGER unterschiedliche philosophische Positionen zu der umstrittenen Thematik der Präimplantationsdiagnostik (PID) näher betrachtet werden. Dabei wird für ein besseres Verständnis neben einer anfänglichen aktuellen Problemstellung der Gegenstand auch in einen kurzen sozialen Kontext eingegliedert. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit soll auf die Vorstellung sowie der ethischen Reflexion der wissenschaftlich-technischen Probleme sowie den biologischen Grenzen, die mit der PID verbunden sind, gelegt werden. Ein Hauptaugenmerk wird dabei der Fragestellung gewidmet sein, inwieweit die möglichen gesundheitlichen Risiken für die betroffenen Frauen und Kinder sowie die daraus resultierenden sozialen, rechtlichen und besonderes auch ethischen Implikationen in der Gesellschaft reflektiert werden. Im Speziellen soll dabei ein grundsätzlicher Blick auf das Machbare und das Nichtmachbare sowie auf das Wünschenswerte und das Nichtwünschenswerte im Zusammenhang mit dem fiktiven Ruf nach genetisch perfekten Kindern durch eine Aufarbeitung der aktuellen biomedizinischen Fortschritte geworfen werden, indem auch der Frage nachgegangen werden soll, in wieweit die neuartigen Qualitäten, welche die PID in das Handlungsfeld der genetischen Untersuchung einbringt, den Umgang mit dem werdenden menschlichen Lebens zukünftig verändern könnte. Als wissenschaftliche Grundlagen zur Klärung dieser Fragen dient unter anderem der umfassende Überblick über den aktuellen Stand der biomedizinischen Forschung aus dem Werk Präimplantationsdiagnostik. Embryonenselektion, weibliche Auto-nomie und Recht der Autorin Regine KOLLEK. Neben Aufsätzen wie Analyse ethischer Positionen zur Präimplantationsdiagnostik von Hans-Martin BRÜLL wird aber auch Sekundärliteratur, wie die Monographien Markus HENGSTSCHLÄGERs Das ungeborene menschliche Leben und die moderne Biomedizin. Was kann man, was darf man? und Soll der Mensch biotechnisch machbar werden? Eugenik, Behinderung und Pädagogik von Otto SPECK sowie die orientierende Abhandlung Einführung in die Bioethik von Bernhard IRRGANG hierfür herangezogen, um auch die Untersuchungen anderer Fachleute sowie den Forschungsstand mit einzubeziehen.

Sklep: Libristo.pl

Die Bedeutung der Entwicklung von Tierrechten für die Menschenrechte - 2826693230

111,48 z³

Die Bedeutung der Entwicklung von Tierrechten für die Menschenrechte GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Was mich am meisten erstaunt hat, ist, dass etwas so Unglaubliches in der Mitte des 20. Jahrhunderts geschehen konnte [...] Es schien geradezu widersinnig primitiv für Menschen, die stolz darauf sind, einem Kulturvolk [...] anzugehören. §Dieses Zitat von Ruth Harrison beschreibt ihr Erstaunen über den heutigen Umgang des Menschen mit den Tieren. Der Mensch neigt in seiner Egozentrik dazu, dass alles um ihn herum als etwas Fremdes angesehen wird. Dieses Phänomen zeigt der Mensch auch nicht allzu selten gegenüber anderen Menschen. Jedoch hat sich die Kultur bis heute schon so weit entwickelt, dass wir zunehmend lernen miteinander, auch im großen Raum, umzugehen und uns zu tolerieren. Daraus ist ein Moralverständnis hervorgegangen in das wir uns, immer großräumiger betrachtet, verstehen einzugliedern. Jedoch gilt dies meist nur begrenzt auf den Menschen, denn das Tier ist uns immer noch ein Fremder. Zwischen dem Tier und dem Menschen ist von uns selbst eine große Trennlinie gezogen worden, die es uns erlaubt, uns über das Tier zu stellen. Jedoch sollte in Anbetracht der Geschichte klar sein, dass dieses Verhalten unter Menschen immer zu Unverständnis und Diskriminierung geführt hat. Wieso sollte also so ein Verhalten anderen Lebensformen gegenüber gerechtfertigt sein? Kants Theorien haben bis heute eine große Auswirkung auf die Menschenrechte hinterlassen. Diese zeigen auf, dass wir dazu in der Lage sind, autonom zu Handeln und stellt so den Menschen in das Zentrum des Geschehens. Daraus resultiert der wichtige Schritt, dass jeder Mensch an und für sich einen Wert besitzt und deshalb jedem Menschen eine Achtung zukommen muss. Tieren wird bei Kants Theorie jedoch dieser Wert abgesprochen. Diese Hausarbeit versucht nun Ansatzpunkte an Kants Theorie zu finden, die uns doch, durch das Einbringen neuerer Theorien zu Tierrechten führen sollen. Jedoch geht es hierbei nicht ausschließlich um Tierrechte, sondern durch deren Existenz, auch um ein besseres Verständnis der Menschenrechte und dem Umgang mit anderen Menschen.

Sklep: Libristo.pl

Diskurs und Reflexion - 2826883207

252,82 z³

Diskurs und Reflexion Königshausen & Neumann

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

D. Krause: Diskurs und Reflexion. Eine Einführung in das Denken Wolfgang Kuhlmanns K.-O. Apel: Diskursethik, Demokratie und Völkerrecht A. Cortina: Öffentliche Vernunft und Anwendungsethiken. Neue Wege der praktischen Vernunft in einer pluralistischen Gesellschaft Chr. Illies: Allenthalben das liebe Selbst. Zu einer evolutionsbiologischen Herausforderung für die Ethik W. Kellerwessel: Walzers Kritik an der Diskursethik. Eine Replik auf Moralischer Minimalismus H.-Chr. Kupfer: Diskursethik und Anthropozentrismus. Zur Frage der Angemessenheit der Diskursethik im Umgang mit der Natur M. Rojas Hernández: Theoretische systematische Aspekte der Transzendentalpragmatik bei Kuhlmann und die Moralbegründung G. Skirbekk: Über die Möglichkeit einer philosophischen Rechtfertigung universal gültiger Prinzipien im Zeitalter einer Ein-Staaten-Vormacht und schwindender zwischenstaatlicher Institutionen M. H. Werner: Ethik als Rekonstruktion von (welcher?) Moral W.-J. Cramm: Wahrheit, epistemische Rechtfertigung und transhumane Welt H. Hoppe: Mit wie wenig Pragmatismus kann die Philosophie zufrieden sein? S. Knell: Urteil und Sprache G. Meggle: Kollektive Identität. Oder: Wer sind wir? G. Schönrich: Macht und Normativität in Regelbefolgungspraxen P. Janich: Begründungsanfänge. Für Wolfgang Kuhlmann zum 65. M. Kudaka: Ist das Fallibilismusprinzip widersprüchlich? Über den Einwand der Transzendentalpragmatik gegen den Fallibilismus D. Wandschneider: Letztbegründung unter der Bedingung endlichen Wissens. Eine Hegel sche Perspektive A. Dorschel: Über das Verstehen und Interpretieren von Kunstwerken J. Hellesnes: Illusion? Bemerkungen zum Thema D. Krause: Über die Möglichkeit kritisch-produktiven Verstehens. Zu H.-G. Gadamers und W. Kuhlmanns Verstehensbegriff M. Niquet: Die lebensanthropologische Hermeneutik des Fremden: Wittgensteins Bemerkungen zu Frazers The Golden Bough H. Brunkhorst: Zwischen Kant und Freud. Adornos Theorie der Freiheit H. Burger: Anthropologie und Ethik bei Kant, Hegel und Plessner V. Hösle: Inferentialismus bei Brandom und Holismus bei Hegel. Eine Antwort auf Richard Rorty und einige Nachfragen an Robert Brandom A.

Sklep: Libristo.pl

Der Historikerstreit - 2827018239

111,48 z³

Der Historikerstreit GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), einseitig bedruckt, Note: -, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer wieder werden in der Bundesrepublik Deutschland wissenschaftliche Debatten über den richtigen und angemessenen Umgang mit der nationalsozialistischen Vergangenheit geführt und auch darüber, wie diese Vergangenheit in der Gegenwart und auch in der Zukunft weltgeschichtlich eingeordnet werden sollte. Sollen wir die Vergangenheit vergessen oder nicht? Und wenn wir sie nicht vergessen sollen, wie gehen wir angemessen und richtig mit ihr um? Können wir mit der nationalsozialistischen Vergangenheit so umgehen wie mit allen anderen Epochen auch? Oder wird das Dritte Reich mit all seinen Verbrechen vor allem dem Holocaust dadurch verharmlost? Diese Fragen wurden häufiger diskutiert, entweder in Universitäten, an Schulen, im privaten Kreise, manchmal aber auch öffentlich, in Presse und Rundfunk. Die bekannteste und bedeutendste und auch am intensivsten und emotionalsten geführte öffentliche Auseinandersetzung ist zweifelsohne der so genannte Historikerstreit aus den Jahren 1986 und 1987.

Sklep: Libristo.pl

Technik und menschliches Selbstverständnis - 2827009277

75,98 z³

Technik und menschliches Selbstverständnis GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), einseitig bedruckt, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Philosophie), Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist zu bezweifeln, dass die Engländer Edwards und Steptoe 1978, als sie das erste Kind in vitro zeugten, wussten, welche Handlungsmöglichkeiten sie, einfach durch die neue Verfügbarkeit, also die Erschaffung eines neuen, weil dem Menschen jetzt zugänglichen Gegenstandes, schaffen würden. Die Technik selber steht nicht außerhalb jeglichen wertenden Rahmens, sondern ist als menschliche Errungenschaft, als menschlich konstruierter Maßstab, der zu Erkenntnisse über die Welt führt, wie es so schön heißt, immer Teil dieses Rahmens und somit per se nicht wertfrei. Eine erste These lautet demnach: Der technisch zugänglich gemachte und erst geschaffene Gegenstand verfügbarer Embryo konfrontiert den Menschen mit zwei Fragen. Erstens, was ist es, das wir unter dem Begriff Embryo klassifizieren. Dies wäre eine erkenntnistheoretische Fragestellung. Zweitens stellt sich die Frage, wie wir diesen Gegenstand in unser bestehendes Begriffssystem integrieren eine moralphilosophische und gesellschaftstheoretische Fragestellung. Zur Erkenntnistheorie ist zum Beispiel die Frage zu stellen, ob wir das, was wir mit dem Begriff Embryo klassifizieren unter den Oberbegriff Mensch fallen lassen. Es ist sofort augenscheinlich, dass diese klassifikatorische Entscheidung über den Umgang mit dem Gegenstand maßgeblich entscheidet.

Sklep: Libristo.pl

Nachhaltige Entwicklung - eine Leitidee - 2826924745

106,50 z³

Nachhaltige Entwicklung - eine Leitidee GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethik, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Technikphilosophie), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir Menschen sind alle untrennbar miteinander verbunden, und gemeinsam entwickeln wir uns in Richtung einer ansteigenden Komplexität. Dadurch wird unser Tun und Handeln langfristig revolutionär verändert. Schließlich werden wir als Menschheit wieder zukunftsfähig. Solch eine Entwicklung kann als nachhaltige Entwicklung bezeichnet werden. Zu einer neuen Einfachheit führt nachhaltige Entwicklung auf keinen Fall. Nachhaltige Entwicklung führt im Gegenteil eher zu einer neuen Art der Komplexität. Aus den Köpfen der Menschen werden einfache Lösungen, lineares Denken und Handeln sowie die Flucht in die Größe weichen müssen. Im Mittelpunkt des täglichen Lebens stehen dann auf gegenseitigem Vertrauen beruhende Nahverhältnisse, komplexe Netzwerke und ausgeklügelte Versorgungs- und Verwertungssysteme sowohl auf lokaler als auch auf globaler Ebene. Letztendlich kann gesagt werden, dass nachhaltige Entwicklung die Vergrößerung der Zukunftschancen durch mehr Komplexität bedeutet. Eine spannend harmonische Entwicklung muss nachhaltige Entwicklung sein. Diese neue Harmonie wird sich sowohl im Umgang mit der Natur als auch im Umgang der Menschen untereinander zeigen. Harmonischer Umgang mit der Natur heißt, mit der Natur in komplexe Wechselwirkung zu treten und die menschlichen Aktivitäten an die Möglichkeiten und an die Tragfähigkeit der Ökosysteme anzupassen. Spannende Harmonie unter den Menschen heißt, ausgeprägte Ungleichgewichte zwischen den Menschen in einem Land und unerträgliche Ungerechtigkeiten unter den Völkern auf verschiedenen Teilen der Erde zu vermeiden. Als eine Vision eines Lebensstils und einer Wirtschaftsweise kann nachhaltige Entwicklung bezeichnet werden, welche eine Lösung für die bestehenden ökologischen, ökonomischen und sozialen Probleme anbietet. Solch eine Vision realisieren zu können, ist keine Frage technischer Machbarkeit oder technischen Könnens. Denn schon längst sind technische Lösungen vorhanden, von der Nutzung nachwachsender Rohstoffe bis zur Solartechnik. Es entsteht nur ein unnötiger Zeitverlust, wenn wir auf die alles lösende Technologie warten, wenn wir nicht selbst an uns arbeiten und etwas in unserer Einstellung verändern. Demzufolge bedeutet nachhaltige Entwicklung eine neue Verantwortung und Möglichkeit der Selbstbestimmung. Ein großes Potenzial an Änderungen birgt eine selbstbewusste Demokratie, die Menschen in den Regionen ihre eigene Zukunft bestimmen lässt. Anderseits werden aber auch Ängste geweckt. Jeder ist gleich wichtig und jeder kann die Entwicklung beeinflussen in einer vernetzten Welt. Alle sind wir zur Aktivität verpflichtet, denn niemand ist zum Zuschauen und Erleiden verdammt. Wir Menschen sind aufgerufen die Wende der nachhaltigen Entwicklung einzuleiten. Nachhaltigkeit stellt sich als Antwort auf die Folgeprobleme der technisch ökonomischen Zivilisation dar. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt heute vor allem in der gegenwärtigen technischen Praxis und ihrer ethischen Vertretbarkeit. Jedoch möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass das Konzept der nachhaltigen Entwicklung kulturell differenziert werden muss. Aus diesem Grund erschien es mir wichtig, in meinen weiteren Ausführungen verstärkt auf die Problematik Übernutzung und Unterentwicklung einzugehen. Um nachhaltige Entwicklung als eine Vision zu verstehen, welche handlungsanleitend sein soll, werde ich in meinem ersten Schwerpunkt auf den Ursprung des Begriffs Nachhaltigkeit zu sprechen kommen.

Sklep: Libristo.pl

Die Lebenskunst bei Jean-Paul Sartre - 2826947678

89,08 z³

Die Lebenskunst bei Jean-Paul Sartre GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Philosophie), Veranstaltung: Ethik-Lebenskunst, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Vorstellungen von Lebenskunst (lateinisch "ars vivendi") reichen vom Bild eines unbeschwertem, hedonistisch, also auf Vergnügen ausgerichteten Lebensstils, des französischen "Savoir-vivre", des italienischen "Dolce Vita" - im Deutschen gibt es nichts entsprechendes zu einem gelassenen, angstfreien Umgang mit all den Schwierigkeiten und Katastrophen, die das Leben unvermeidbar mit sich bringt.§§Lebenskunst kann ein schlaues Durchschwindeln, ein Slalom zwischen allen Widrigkeiten des Alltags sein.§Im Extremfall aber, wenn es um Leben oder Tod geht, oder zumindest um die unmittelbare Existenz, geht der Begriff Lebenskunst in den der Überlebenskunst über.§Lebenskunst ist eine bestimmte Haltung. Zu ihr muss die Bereitschaft gehören, die eigene Situation bewusst wahrzunehmen und die entsprechenden Entscheidungen im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten zu treffen.§Lebenskunst bedeutet eine ständige Herausforderung an das Individuum, auch sich selbst kritisch zu sehen, jedoch optimistisch und in aller Gelassenheit.§§Sartre s Existentialismus ist einzigartig in der Philosophie des 20. und 21. Jahrhunderts: Systematisch geht er von der Phänomenologie zur Ontologie, vom an-sich zum für-sich, von der Kontingenz zur Transzendenz, von der eigenen Persönlichkeit zum Problem des anderen.§Die Ethik Sartre s ergibt sich also aus seiner Ontologie.§Kommt man mit dieser Ethik tatsächlich zu einem Konzept der Lebenskunst? Durchaus. Sartre sagte: Ist die existentialistische Philosophie tatsächlich vor allem eine Philosophie, die betont: die Existenz geht dem Wesen voraus, dann muss sie gelebt werden, um wirklich aufrichtig zu sein.§§Als Existentialist leben heißt bereit sein, für diese Lehre zu zahlen, und nicht, sie in Büchern durchzusetzen.

Sklep: Libristo.pl

Einführung - Anthropologie - Erkenntnistheorie - 2827040274

151,79 z³

Einführung - Anthropologie - Erkenntnistheorie Buchner

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Band 1 gliedert sich in drei gleich gewichtete Teile im Rang von Halbjahresthemen: Einführung in die Philosophie, Anthropologie oder (wahlweise) Erkenntnistheorie.§"Kurs 1: Anlässe und Methoden zum Philosophieren" führt zunächst in die Tätigkeit des Philosophierens ein. Mit den Fragen nach unserem Naturverständnis und Umgang mit der Natur sowie nach unserem Verhältnis zum Körper werden dann erste exemplarische Einblicke in zwei alltagsnahe philosophische Problembereiche gewährt. Diese beiden "Anlässe zum Philosophieren" werden ergänzt durch sieben Methodenkurse (Auf zum Diskurs; Mit Gedanken arbeiten; Begriffe klären; Argumente verwenden; Das ABC der Bilder; Im Dialog mit Texten; Schreiben im Philosophieunterricht). Der Einführungskurs schließt mit einer Übersicht über mögliche Themengebiete der Philosophie und leitet so zu den anthropologischen und erkenntnistheoretischen Fragestellungen (Kurs 2 und 3) über.§Band 2 setzt das Konzept mit drei Einheiten zur Ethik und Staats- oder Geschichtsphilosophie fort.§In Kurs 1 werden klassische und moderne Grundpositionen der Ethik analysiert und mit aktuellen Anwendungsgebieten in Verbindung gebracht. An einzelnen Texten des Kurses werden als Methodenkurs 8 "Philosophische Arbeitsmethoden" (phänomenologische, hermeneutische, analytische, dialektische und spekulative Methode nach Ekkehard Martens) anwendungsbezogen erläutert.§In Kurs 2 zur Rechts- und Staatsphilosophie geht es dann um das Verhältnis zwischen dem Einzelnen und der Gemeinschaft, um die Frage nach Legitimation und Begrenzung von Macht, die Grundlagen staatlicher Gemeinschaften oder Probleme der "Weltgesellschaft".§In Kurs 3 lernen die Kollegiaten Positionen der "Geschichtsphilosophie" von der Antike bis zur Gegenwart kennen.

Sklep: Libristo.pl

Haben Tiere Anspruch auf menschlich definierte Gerechtigkeit? Eine Untersuchung anhand des Gleichheitsgrundsatzes Artikel 3, Deutsches Grundgesetz - 2826947307

101,36 z³

Haben Tiere Anspruch auf menschlich definierte Gerechtigkeit? Eine Untersuchung anhand des Gleichheitsgrundsatzes Artikel 3, Deutsches Grundgesetz GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Leuphana Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Umgang des Menschen mit Tieren ist durch zahlreiche Paradoxa gekennzeichnet: Wenngleich sich beinahe jegliche Mensch-Tier-Beziehung auf die einer Instrumentalisierung zurückführen lässt, tätigt der Mensch hier jedoch zahlreiche Differenzierungen. Ein besonders naheliegender Kontrast manifestiert sich zwischen dem sogenannten Haustier und Nutztier : Während ersteres in den meisten Fällen der Befriedigung emotionaler wie sozialer Bedürfnisse dient, ist letzteres für die Hervorbringung von Produkten und damit zu maximaler Wirtschaftlichkeit bestimmt. Diese Intentionen ziehen einen unterschiedlichen Umgang nach sich: So sind es Nutztiere , welche der Kennzeichnung durch Brandzeichen, nicht-artgerechten Haltungsbedingungen und Transporten bis zum Schlachthof ausgesetzt sind, während Haustiere emotionale Zuwendung und Pflege erhalten. Weitere Formen der Instrumentalisierung von Tieren sind die zu medizinischen oder kosmetischen Zwecken (Tierversuche), des Amüsements (Stierkampf, Hahnenkampf, Zoo, Zirkus, Safari) oder des Mittels zur sportlichen Betätigung: Ein anschauliches Beispiel lässt sich an zwei Huftieren durchführen, deren identische Gattungszugehörigkeit und damit enge Verwandtschaft auf ein ähnliches Empfindungsverhalten schließen muss: Pferde genießen häufig emotionale Zuwendung und Pflege; der Sinn des Lebens einer Kuh hingegen wird in den meisten Fällen auf ihre Abgaben und Schlachtung reduziert. Gerade dieser Aspekt veranschaulicht die Kontingenz des menschlichen Umgangs mit Tieren: Die Tatsache, dass in der Kulturgeschichte Indiens Kühe für unantastbar erklärt wurden, verweist auf eine prinzipielle Kultur- und Zeitabhängigkeit. Die recht junge Geschichte des Zoos ist ein Beispiel dafür, dass die Haltung von Tieren in Zoos aus keiner historischen Selbstverständlichkeit gewachsen ist. Die Novitäten der jüngeren Geschichte (...) bedingen eine Notwendigkeit der Modifizierung etablierter Codizes in der Ethik und im Recht. Traditionelle anthropologische Ethik- und Gerechtigkeitskonzepte werden in ihrem Gültigkeitsbereich demnach fragil aufgrund veränderter Phänomene, die aus postmodernen Voraussetzungen resultieren.§Es stellt sich die Frage, inwiefern Recht und Gerechtigkeit angesichts veränderter historischer Phänomene weiterhin als Alleinstellungsmerkmal des Menschen betrachtet werden können. Im Zentrum steht die Frage: Haben Tiere einen Anspruch auf menschlich definierte Gerechtigkeit?

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl philosophie und nachhaltigkeit im umgang mit der natur 20045399

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.056, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.056

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2016 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER