krainaksiazek sagen aus hessen und nassau 20124835

- znaleziono 17 produktów w 2 sklepach

Sagen und Aberglaube aus Hessen und Nassau - 2835643606

87,88 z³

Sagen und Aberglaube aus Hessen und Nassau Hansebooks

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Sagen und Aberglaube aus Hessen und Nassau ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1885.§Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres.Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Sklep: Libristo.pl

Die schönsten Sagen aus Hessen - 2826790037

52,76 z³

Die schönsten Sagen aus Hessen Prolibris Verlag Rolf Wagner

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Alte Sagen neu belebt und exklusiv illustriert§Quer durch Hessen, von Witzenhausen bis Heppenheim, von Limburg bis Fulda nehmen uns der Autor Burckhard Garbe und der Künstler Albert Völkl mit auf eine imaginäre Reise in die Welt der Zwerge, Hexen, Teufel, Geisterreiter und tollkühnen Frauen. Aus dem Fundus der heimischen Sagen hat Burckhard Garbe, Germanist und Grimm-Kenner, die schönsten ausgewählt. Er hat ihren überlieferten Kern stets erhalten, ihn aber liebevoll zu einer Geschichte ausgeschmückt und den Sagen damit ihren ursprünglichen Unterhaltungswert zurückgegeben.§Die exklusiven Scherenschnitte von Albert Völkl ergänzen die Texte auf besonders harmonische Weise. Wie die Sagen lassen sie vieles im Dunkeln und beflügeln so die Phantasie des Lesers. Der Scherenschnittkünstler und Schattentheaterspieler Albert Völkl aus Nordhessen gestaltete den sagenhaften Heppenheimer Laternenweg mit seinen etwa 120 Scherenschnitten eine einzigartige hessische Sagensammlung.

Sklep: Libristo.pl

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter, erster Teil - 2826969807

139,18 z³

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter, erster Teil Dogma

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Historiker Friedrich Wilhelm Ernst Roth (1853 - 1924) hat sich in einem dreiteiligen Werk eindringlich mit den Legenden und Sagenwelten des Herzogtums Nassau befasst. Im hier vorliegenden ersten Band hat er mühevoll Mythen aus dem Rhein-Main Gebiet und dem Taunus zusammengetragen und begleitet den Leser auf eine Reise, die an viele verschiedene und bis heute bekannte Schauplätze dieses Territoriums führt.§Überarbeiteter Nachdruck der Auflage von 1881.

Sklep: Libristo.pl

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter - 2826639023

139,18 z³

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter Dogma

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Autor Friedrich Wilhelm Ernst Roth sammelt, in dem hier vorliegenden Werk, Sagen und Märchen aus Nassau und Umgebung. Die Sammlung, die in Mundart des Volkes verfasst ist, wurde durch den Autor kritisch hinterfragt und besteht insgeamt aus drei Teilen. Es handelt sich hierbei, bereits um den dritten Teil der Chronik. In diesem Band reiht der Autor die Sagen des südlichen Westerwaldes und den Gebiet um die Lahn, auf.§Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1879.

Sklep: Libristo.pl

50 Jahre Verfassung des Landes Hessen - 2826765746

295,84 z³

50 Jahre Verfassung des Landes Hessen VS Verlag für Sozialwissenschaften

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

des Hessischen Ministerpräsidenten Das Land Hessen begeht die Gedenktage seiner Verfassung in einer Tradition der Zurückhaltung. 30 Jahre mußten vergehen, bis es der Landesregierung wie dem Hessischen Landtag vertretbar erschien, den Stand der Verfassungs-und Ver waltungsentwicklung in einer der Landesverfassung gewidmeten Festschrift doku mentieren zu lassen. Erwin Stein, deren Herausgeber und einer der großen Ver fassungsväter, rechtfertigte dieses Unternehmen als Möglichkeit einer immerhin vorläufigen Bilanz - und das, obgleich die Verfassung doch schon damals einer ganzen Generation als Grundlage für die politische Gestaltung ihres Gemeinwesens gedient hatte. Diese Zurückhaltung mögen die aus der Katastrophe unseres Jahr hunderts erwachsenen Zweifel genährt haben, ob die rechts- und sozialstaatliche Demokratie der Hessischen Verfassung von den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur als Staatsform akzeptiert, sondern - wie Georg August Zinn sich dies immer gewünscht hatte - zugleich als Lebensform verstanden und angenommen worden seI. Heute ist diese älteste Nachkriegsverfassung eines deutschen Landes 50 Jahre in Kraft. Keine demokratische Verfassung in Deutschland kann auf ein längeres Bestehen zurückblicken. Der Zeitablauf hat jene frühere Skepsis nicht nur als grundlos erwiesen - mehr noch: ohne den Zweifel der Vorläufigkeit, aber mit dem Wissen um die Begrenztheit des Urteils läßt sich sagen, daß sich die Hessische Verfassung bewährt hat. Sie ist nicht nur verläßliche Rahmenordnung, funktio nierendes "instrument of government", leistungsfähiges Organisationsstatut des staatlich-politischen Lebens, sondern die von der Bürgerschaft anerkannte Grund lage der demokratischen politischen Kultur unseres Landes.

Sklep: Libristo.pl

Die Entfuehrung Aus Dem S - 2839449344

129,99 z³

Die Entfuehrung Aus Dem S C-MAJOR

Muzyka>Klasyczna

1. (Keine Angaben) - Vorspann 2. Bolton, Ivor - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 3 3. Ouvertuere 4. Hier Soll Ich Dich Denn Sehen, Konstanze (1. Akt) 5. Wer Ein Liebchen Hat Gefunden 6. Konnt Ich Mir Noch So Einen Schurken Auf Die Nase 7. Solche Hergelauffne Laffen 8. Bester Herr, Ists Moglich? 9. Konstanze! Dich Wiederzusehen - O Wie Aengstlich, 10. Marsch 11. Singt Dem Grossen Bassa Lieder 12. Immer Noch Traurig, Geliebte Konstanze? 13. Ach, Ich Liebte, War So Gluecklich 14. Ach, Ich Sagt Es Wohl 15. Herr, Verzeih, Dass Ich Es Wage 16. Marsch, Marsch, Marsch! Trollt Euch Fort! 17. Vorspann Zum Zweiten Akt 18. Des Zankens, Befehlens Und Murrens (2. Akt) 19. Durch Zaertlichkeit Und Schmeicheln 20. Ei, Seht Doch Mal 21. Ich Gehe, Doch Rate Ich Dir 22. Wer Kann Schon Wider Den Strom Schwimmen! 23. Welcher Wechsel Herrscht In Meiner Seele 24. Traurigkeit Ward Mir Zum Lose 25. Ach, Mein Bestes Fraeulein! 26. Martern Aller Arten 27. Ist Das Ein Traum? 28. Welche Wonne, Welche Lust 29. Dass Es Schon Vorbei Waere! 30. Frisch Zum Kampfe! 31. Na, Gehts Hier So Lustig Zu? 32. Vivat Bacchus! Bacchus Lebe! 33. Wahrhaftig, Ich Muss Gestehen 34. Wenn Der Freude Traenen Fliessen 35. Ich Habe Ein Schiff In Bereitschaft 36. Ach, Belmonte! Ach, Mein Leben! 37. Wenn Unsrer Ehre Wegen 38. Vorspann Zum Dritten Aufzug 39. Ach, Wenn Ich Sagen Sollte (3. Akt) 40. Ich Baue Ganz Auf Deine Staerke 41. Alles Liegt Auf Dem Ohr 42. In Mohrenland Gefangen War 43. Sie Macht Auf, Herr 44. Oh, Wie Will Ich Triumphieren 45. Herr! Es Ist Die Schaendlichste Verraeterei 46. Welch Ein Geschick! 47. Meinetwegen Musst Du Sterben 48. Blondchen, Was Werden Sie Nur Mit Dir Anfangen? 49. Nie Werd Ich Deine Huld Verkennen 50. Bassa Selim Lebe Lange! 51. (Keine Angaben) - Applaus 52. (Keine Angaben) - Abspann

Sklep: Gigant.pl

Mozart: Die Entfuhrung Aus Dem Serail - 2839286091

72,49 z³

Mozart: Die Entfuhrung Aus Dem Serail C Major

Muzyka>Klasyczna

1. (Keine Angaben) - Vorspann 2. Bolton, Ivo - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 38 3. Ouvertuere 4. Hier Soll Ich Dich Denn Sehen, Konstanze 5. Wer Ein Liebchen Hat Gefunden 6. Konnt Ich Mir Noch So Einen Schurken Auf Die Nase 7. Solche Hergelaufne Laffen 8. Bester Herr, Ists Moglich? 9. Konstanze! Dich Wiederzusehen... O Wie Aengstlich 10. Marsch 11. Singt Dem Grossen Bassa Lieder 12. Immer Noch Traurig, Geliebte Konstanze? 13. Ach, Ich Liebte, War So Gluecklich 14. Ach, Ich Sagt Es Wohl 15. Herr, Verzeih, Dass Ich Es Wage 16. Marsch, Marsch, Marsch! Trollt Euch Fort 17. (Keine Angaben) - Vorspann Zum 2. Akt 18. Bolton, Ivo - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 38 19. Des Zankens, Befehlens Und Murrens 20. Durch Zaertlichkeit Und Schmeicheln 21. Ei, Seht Doch Mal 22. Ich Gehe, Doch Rate Ich Dir 23. Wer Kann Schon Wider Den Strom Schwimmen 24. Welcher Wechsel Herrscht In Meiner Seele 25. Traurigkeit Ward Mir Zum Lose 26. Ach, Mein Bestes Fraeulein! 27. Martern Aller Arten 101. Ist Das Ein Traum? 102. Welche Wonne, Welche Lust 103. Dass Es Schon Vorbei Waere 104. Frisch Zum Kampfe! 105. Na, Gehts Hier So Lustig Zu? 106. Vivat Bacchus! Bacchus Lebe! 107. Wahrhaftig, Das Muss Ich Gestehen 108. Wenn Der Freude Traenen Fliessen 109. Ich Habe Ein Schiff In Bereitschaft 110. Ach, Belmonte! Ach, Mein Leben! 111. Wenn Unsrer Ehre Wegen 112. (Keine Angaben) - Vorspann Zum 3. Akt 113. Bolton, Ivo - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 38 114. Ach, Wenn Ich Sagen Sollte 115. Ich Baue Ganz Auf Deine Staerke 116. Alles Liegt Auf Dem Ohr 117. In Mohrenland Gefangen War 118. Sie Macht Auf, Herr 119. Oh, Wie Will Ich Triumphieren 120. Herr! Es Ist Die Schaendlichste Verraeterei 121. Welch Ein Geschick! 122. Meinetwegen Musst Du Sterben! 123. Blondchen, Was Werden Sie Nur Mit Dir Anfangen? 124. Nie Werd Ich Deine Huld Verkennen 125. Bassa Selim Lebe Lange! 126. (Keine Angaben) - Applaus 127. (Keine Angaben) - Abspann

Sklep: Gigant.pl

Getauft, verstoßen - und vergessen? - 2826947647

146,30 z³

Getauft, verstoßen - und vergessen? CoCon-Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das Schicksal der evangelischen Christen jüdischer Herkunft in Hessen während des Nationalsozialismus wurde lange verdrängt und ist so weitgehend unbekannt. Nach nationalsozialistischer Definition galten diese Christen als "Juden" und wurden antisemitisch verfolgt. In Hessen waren sie einer oft tödlichen Verfolgung ausgesetzt, hunderte wurden im Holocaust ermordet. Die evangelischen Kirchen schwiegen zur Verfolgung der Juden. Auch ihre eigenen Kirchenmitglieder mit jüdischer Herkunft schützten sie nicht und grenzten sie aus. Die Landeskirche von Nassau-Hessen schloss ihre Mitglieder sogar aus der Kirche aus. Das Sakrament der Taufe wurde verraten. Nur einzelne Menschen aus der Kirche standen den Bedrängten zur Seite.

Sklep: Libristo.pl

Der Rheingau und der Rhein - 2827127567

167,02 z³

Der Rheingau und der Rhein Saga

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Friedrich Wilhlem Ernst Roth führt in diesem Werk volkstümliche Geschichten der preußischen Provinz Hessen-Nassau auf. Die Sammlung, die in Mundart des Volkes verfasst ist, wurde von dem Autor kritisch hinterfragt und besteht insgeamt aus drei Teilen. Der hier vorliegedende zweite Teil beschäftigt sich mit dem Gebiet des Rheingaus, das sich über ein Hügelland bis zum Rhein erstreckt.§Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1879.

Sklep: Libristo.pl

BdV-Mitglied - 2843498158

69,75 z³

BdV-Mitglied Books LLC, Reference Series

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Erika Steinbach, Herbert Hupka, Hans Edgar Jahn, Paul Latussek, Otto Ulitz, Wenzel Jaksch, Herbert Czaja, Hartmut Koschyk, Alfred Dagenbach, Richard Türk, Alfred Gille, Rudolf Wagner, Hans Erich Seuberlich, Wilhelm von Gottberg, Otto Freiherr von Fircks, Wolfgang Thüne, Erich Schellhaus, Herbert Prochazka, Oskar Eggert, Reinhold Rehs, Hans Krüger, Arnold Tölg, Frank Seiboth, Gustav Wabro, Bernd Fabritius, Hermann Götz, Georg Baron Manteuffel-Szoege, Rudolf Friedrich, Georg Prusko, Fritz Wittmann, Linus Kather, Heinrich Mühl, Walter Preißler, Astrid Mannes, Eckhard Ohl, Rudolf Hilf, Gerhard Kuske, Matthias Sehling, Sepp Waller, Josef Walter, Rüdiger Goldmann, Friedrich-Wilhelm Schallwig, Siegbert Ortmann, Viktor Aschenbrenner, Stephan Grigat, Christian Knauer, Helmut Sauer, Harry Poley, Ursula Richter, Michael Herbricht, Albrecht Schläger, Klaus Stein, Edmund Hoffmann, Karl Walter Ziegler, Adolf Fetsch. Auszug: Erika Steinbach geb. Hermann (* 25. Juli 1943 in Rahmel, Reichsgau Danzig-Westpreußen (seit 1945 wieder Rumia, Polen)), ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie ist seit 1990 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 1998 Präsidentin des Bundes der Vertriebenen (BdV). Sie ist Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und gehört dem Fraktionsvorstand an. Erika Steinbach ist die Tochter des im hessischen Hanau geborenen Elektroingenieurs Wilhelm Karl Hermann, der 1941 als Feldwebel der Luftwaffe in das seit 1939 vom Deutschen Reich besetzte Rumia/Rahmel beordert und im Februar 1945 von dort in russische Kriegsgefangenschaft geriet. Ihre Mutter, Erika Hermann geborene Grote, stammte aus Bremen, wuchs in Berlin auf und kam 1943 als Luftwaffenhelferin nach Rumia/Rahmel, wo sie zwei Töchter gebar. Im Januar 1945 flüchtete Erika Hermann über die Ostsee mit der 18 Monate alten Erika und der drei Monate alten zweiten Tochter vor der Roten Armee nach Schleswig-Holstein, wo die Familie bis 1948 auf Bauernhöfen in Kleinjörl, Großjörl und Stieglund lebte. Von 1948 bis 1950 lebte die Familie in Berlin, danach wuchs Erika in Hanau auf. Seit 1972 ist sie mit dem Dirigenten Helmut Steinbach verheiratet. Nach privatem Violinstudium und Orchesterkonzerten war sie von 1970 bis 1977 als Verwaltungswirtin und Informatikerin beim Kommunalen Gebietsrechenzentrum Frankfurt am Main angestellt, für das sie ab 1974 als Projektleiterin die Automatisierung der Bibliotheken in Hessen verantwortete. Seit 1974 ist sie Mitglied der CDU. Steinbach trat im Jahre 2003 aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau aus, weil "sich die evangelische Kirche in Teilen aufführt wie eine Ersatzpartei statt Geborgenheit und Orientierung im Glauben zu geben" und "ziemlich platt und unverblümt weltliche Politik" betreibe. Sie wechselte in die altkonfessionelle Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche. Sie wurde am 9. Juli 2009 mit dem Bayerischen Verdienstorden aus

Sklep: Libristo.pl

"Auf zum letzten Gefecht" - 2826726750

186,92 z³

"Auf zum letzten Gefecht" VAS-Verlag für Akademische Schriften

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Vor dem Hintergrund von vierzig Jahren deutscher Geschichte und ebenso langer Parteigeschichte beschreibt der Autor die Entwicklung der KPD von einer kleinen, durchaus zunächst in den demokratischen Traditionen der Arbeiterbewegung wurzelnden Gruppe ("Spartakusbund") zur stalinistischen Massenpartei unter der Befehlsgewalt der Komintern. Er stellt dies am Beispiel des Bezirks Hessen-Frankfurt (Bezirk 23 mit Hessen-Nassau, Süd- und Rheinhessen, Oberhessen und Osthessen bis Fulda) dar, zugespitzt auf die rhein-mainische Industrieregion zwischen Hanau und der Mainmündung. Er schildert ebenso den innerparteilichen Widerstand gegen diese Entwicklung, der sich im Bezirksgebiet, vor allem in Hanau und Offenbach zeigte. Aufgezeigt werden auch die vergeblichen Bemühungen, der Sozialdemokratie mittels vielerlei taktischer Wendungen ihre proletarische Massenbasis in den Freien Gewerkschaften und in den Industriebetrieben streitig zu machen. Die seit 1929/30 praktizierte "Doppelstrategie", Sozialdemokratie und Nazismus als angebliche "Zwillingsbrüder" zeitgleich zu bekämpfen, führte die KPD - trotz zunehmender Wahlerfolge - direkt in die Isolation. Sie erwies sich als "Massenpartei ohne Massenbasis" sowie als unfähig, den reklamierten alleinigen Führungsanspruch auch einzulösen. Sie wurde zu einer "gescheiterten Partei". Die Abhängigkeit von Weisungen der Komintern beraubte die KPD auch im Widerstand gegen Hitler jeglicher Unabhängigkeit. Anhand von Instrukteursberichten wird die verheerende Wirkung nachgewiesen, die dem Realitätsverlust von Parteiführung und Komintern notwendig folgen musste. Ein angebliches Frankfurter Einheitsfrontabkommen mit der SPD war schon 1935 der KPD-Auslandsleitung als Fälschung bekannt, wurde aber dennoch nach 1945 als politisches Instrument weiter benutzt. Der Verfasser verschweigt nicht das Doppelgesicht des KPD-Widerstands gegen Hitler, verweist aber auf den hohen persönlichen Einsatz der Männer und Frauen, die ihn leisteten - zunehmend unabhängig von der Parteiführung, oft gegen deren Vorgaben, ein Widerstand, der selbst in den Konzentrationslagern noch fortgesetzt wurde. Er reklamiert für diese Menschen die gleiche Hochachtung, wie sie dem Widerstand aus anderen Bevölkerungskreisen gezollt wird. Die unter den veränderten Bedingungen des besetzten und geteilten Deutschlands zunächst geübte realistischere Politik der KPD und ihr Versuch, den antifaschistischen Konsens von 1945 auch im Zeichen des Kalten Krieges zu bewahren, scheiterte alsbald. Die folgende erneute Stalinisierung und die jedermann sichtbare Abhängigkeit von fremden Weisungen führten wiederum in die Isolation und ließen die KPD schon vor dem Verbot von 1956 in der Bedeutungslosigkeit versinken. Der Verfasser stützt sich in diesem Beitrag zur regionalen Parteiengeschichte fast auschließlich auf Originaldokumente: Parteitagsprotokolle, Berichte und Protokolle der Bezirksund Unterbezirksparteitage, Vorstandsprotokolle, die Parteipresse und die Instrukteursberichte aus der Zeit der Illegalität, die überwiegend erst seit 1989 allmählich zugänglich wurden. Das gestattete auch (gewissermaßen "nebenbei") manche Vertuschung, Auslassungen und Verfälschungen zu benennen, wie sie in "parteioffiziellen" Darstellungen vorkommen, und Irrtümer zu korrigieren, wie sie in nichtkommunistischen Publikationen - teils seit Jahrzehnten - gelegentlich zu finden sind.

Sklep: Libristo.pl

Krebs eine Chance zum Leben - 2826719904

115,88 z³

Krebs eine Chance zum Leben Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

EinleitungImmer wieder geschieht es, dass man durch Krankheiten auf sein Ich zurückgeführt wird. So geschah es auch mir. Ich lebte nach meiner Scheidung ein sehr ungesundes, stressiges, qualvolles Leben. Meine Spiritualität fing eigentlich schon in der Kindheit an, ich hatte Vorahnungen und Träume die sich bewahrheiteten. Es hieß immer, das Kind spinnt schon wieder. Mir sagte man, ich soll aus meinen Träumereien aufwachen und endlich mal Ruhe geben. Es kam der Tag, da sagte ich nichts mehr. So verlor sich diese Intuition, Vorahnung, für eine Zeit. Ich lebte in meiner Märchenwelt und behielt alles für mich. Aber auch meine Ehe war nicht einfach, dazu später. Was ich mir und meinen Kindern zumutete, durch einen Partner nach meiner Ehe, der in seinen Rauschzuständen uns die Kraft nahm, andererseits, auch wieder gab, dass alles kann ich heute nicht mehr gutmachen. Es ist passiert. Es sollte wohl alles so sein, um zu lernen. Vergangenheit, kann man nur im Jetzt verschwinden lassen. So sind auch die Schuldgefühle und Schmerzen verschwunden. Irgendwann kam ich dann aus der Angst und der Lethargie heraus. Ich war vorher dreiundzwanzig Jahre verheiratet, eigentlich kannten wir uns fünfundzwanzig Jahre mit denen vor der Ehe. Der Mann ging irgendwann einen ganz anderen Weg. Viele Frauen sind in einer ähnlichen Lage, nur mit anderen Bildern. Durch meinen neuen Lebenspartner, mit dem, noch schlimmeres kam, waren es genau vierunddreißig Jahre Lebenserfahrung, um zu wachsen. Bis ich mich auch noch von meinem neuen Lebenspartner befreite und er verschwand, das heißt, ich hatte ihn schon vorher rausgeworfen. Wir wohnten nicht mehr zusammen, doch wollten wir es nur noch mal versuchen, ich ließ ihn nicht mehr zu mir in meine Wohnung einziehen. Er hatte seine eigene Wohnung unter mir, die ich ihn bat damals zu nehmen, als wir von Lampertheim nach Hofheim zogen. Keine Ahnung warum. Es war nur so ein Gefühl, wobei es bei mir nur noch eine Frage der Zeit gewesen wäre, bis ich komplett Schluss gemacht hätte. Er kam mir zuvor. Er war sehr Materiell eingestellt und nutzte meinen Strom zum arbeiten an den Booten. Ich ließ es zu, aber, als ich mich einmal wagte zu sagen, er solle bitte seinen Strom für eine Weile nutzen, mir fällt ständig der PC aus, da du Starkstrom benutzt und ich muss dringend etwas fertigmachen, und dann schrie er: Nun habe ich die Nase voll, wenn man nicht mal den Strom benutzen darf, es ist aus! Danke , sagte ich, du hast deinen eigenen Strom, ist ja nicht weit bis dorthin . Ich war ganz still, hoffte nur, dass er es sich nicht anders überlegte. Es klappte. Ein halbes Jahr danach wollte er, dass wir wieder zusammen ein neues Leben beginnen. Zum Glück war ich zu diesem Zeitpunkt so stark, dass ich nein sagen konnte. Der Krebs entstand zum Teil, Gen bedingt und doch im großen und ganzen durch meine Psyche. Heute bin ich geheilt. Ich hatte eine sehr tolle Hausärztin, Frau Dr. Winter aus Lampertheim, ihr verdanke ich es und natürlich auch, den Ärzten in der städt. Klinik in Worms und der Klinik in Heidelberg und das ich anfing mich selbst zu lieben, zu fühlen, dass er sich nicht ausbreitete. Er wurde in Heidelberg in den Vorstufen erkannt. Bösartig war die Diagnose.

Sklep: Libristo.pl

Ausgewählte Aufsätze - 2843910425

385,82 z³

Ausgewählte Aufsätze Thorbecke Jan Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Band vereint 22 Aufsätze des bekannten Mediävisten, Landes- und Verfassungshistorikers Hans Patze (1919-1995). Das Themenspektrum reicht von übergreifenden, grundsätzlichen Beiträgen zur aktuellen Situation der Landesgeschichtsforschung über Einzeluntersuchungen zu zentralen Themen der sächsischen, thüringischen, hessischen und niedersächsischen Landesgeschichte des Mittelalters bis hin zu Patzes wegweisenden Studien zur Reichsgeschichte, den großen Dynastien und den landesherrlichen Residenzen im Spätmittelalter. Es umfasst daneben auch einige forschungsgeschichtlich aufschlussreiche biographische und autobiographische Texte. Neben der beeindruckenden thematischen Weite macht die Aufsatzsammlung die imponierende methodische Vielfalt deutlich, die den landesgeschichtlichen Ansatz Hans Patzes auszeichnete, und zeigt zugleich, welche entscheidenden Neuanstöße von den Arbeiten Patzes für die deutsche und internationale Mediävistik etwa im Bereich der Erforschung adeliger Traditionsbildung der spätmittelalterlichen Historiographie, der Konstituierung spätmittelalterlicher Fürstenherrschaft oder der Entstehung der spätmittelalterlichen fürstlichen Residenzen ausgingen. Aus dem Inhalt: Allgemeines: Probleme der Landesgeschichte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Festvortrag anlässlich des 30jährigen Bestehens des Instituts für bayerische Geschichte an der Universität München am 25. November 1977; Die Herrschaftspraxis der deutschen Landesherren während des späten Mittelalters; Adel und Stifterchronik, Frühformen territorialer Geschichtsschreibung im hochmittelalterlichen Reich; landesherrliche 'Pensionäre'. achsen - Thüringen - Hessen - Niedersachsen: Die Pegauer Annalen, die Königserhebung Wratislaws von Böhmen und die Anfänge der Stadt Pegau; Zur Chemnitzer Fälschung auf Friedrich II. zu 1226 April 30 Parma; Die topographische Entwicklung der Stadt Gotha im Mittelalter; Zum ältesten Rechtsbuch der Reichsstadt Mühlhausen in Thüringen; Erzbischof Gerhard II. von Mainz und König Adolf von Nassau, Territorialpolitik und Finanzen; Zur Rechtsgeschichte des Klosters Walkenried; Bürgertum und Frömmigkeit im mittelalterlichen Braunschweig; (Mit Karl-Heinz Ahrens) Die Begründung des Herzogtums Braunschweig im Jahre 1235 und die 'Braunschweigische Rheinchronik'. Kaiser, Dynastien, Residenzen: Karl IV., Kaiser im Spätmittelalter; Die Wittelsbacher in der mittelalterlichen Geschichte Europas; Die Wettiner in der Geschichte des Reiches und Europas; Die Bildung der landesherrlichen Residenzen im Reich während des 14. Jahrhunderts; (Mit Gerhard Streich) Die landesherrlichen Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Biographisches: Willy Flach zum Gedächtnis; Kriegsende in Frankfurt. Persönliche Erinnerungen; Rückblick und Dank am 20.10.1984. Schriftenverzeichnis Hans Patze.

Sklep: Libristo.pl

Adolf Deißmann - 2841438901

221,07 z³

Adolf Deißmann Betascript Publishing

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Gustav Adolf Deißmann (auch: Deissmann, 7. November 1866 in Langenscheid; 5. April 1937 in Wünsdorf) war ein deutscher evangelischer Theologe, Paläograph und Ökumeniker. Deißmann stammte aus einer Pfarrersfamilie. Nach dem Abitur in Wiesbaden studierte er evangelische Theologie an den Universitäten Tübingen und Berlin sowie am Theologischen Seminar der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Herborn. 1890 wurde er Vikar in Dausenau bei Nassau (Lahn); 1892 Repetent und Privatdozent in Marburg. Nach einer Zwischenzeit als Dozent am Theologischen Seminar in Herborn erhielt er 1897 einen Ruf als Professor für Neues Testament an die Universität Heidelberg; 1908 ging er in gleicher Funktion als Nachfolger von Bernhard Weiß nach Berlin. 1930/31 hatte er das Amt des Rektors der Berliner Universität inne.

Sklep: Libristo.pl

Aufzeichnungen - 2834153866

85,61 z³

Aufzeichnungen Rimbaud-Verlagsges.

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Stilistisch betrachtet bedarf die Sprache Benders keiner weitschweifigen Metaphorik, um auf des Pudels Kern zu kommen. Faktische Zurückhaltung und anteilnehmende Distanz scheinen seine Losung zu sein, sei es, ob es sich auf Reisen oder daheim um Kunst, Musik oder Literatur handelt.§Joachim Rönneper§§Was den Eindruck von hingeworfenen Notizen macht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als ausgefeiltes und hintergründiges Konzept, sich, vielleicht aus Gründen des "hohen" Alters, dem Verfassen einer Erzählung oder eines Romans zu entziehen, ohne aufs Erzählen ganz verzichten zu müssen. Denn erzählt wird vieles, was über die Beschreibung dessen hinausgeht, was sich aus dem Alltag herausstreckt. Zwar räsonniert Bender immer wieder über sich selbst, darüber hinaus aber interessieren ihn vor allem die anderen. Wie wirken sie auf ihn, wie wirkt er auf sie?§Alain Claude Sulzer§§Kein Wichtigtuer in eigener Sache, kein eitles Brillantfeuerwerk, kein dröhnender Zeitzeuge inszeniert da seine Auftritte. Der Autor Hans Bender, der einst mit Romanen begonnen hat, der mit seinen Erzählungen und Kurzgeschichten Maßstäbe setzte, ist in den Aufzeichnungen vor allem darauf bedacht, sich selbst zu entsprechen, in der Wahl oder beim finden seiner Sujets wie in ihrer Darbietung. Geschwätzigkeit ist ihm zuwider, Genauigkeit strebt er an.§Wolfgang Werth§§Aus den Aufzeichnungen solle, so hat Bender einmal geschrieben, "die eigene Stimme" sprechen: "die Erfahrung, der Gedanke, die Einsicht", und sie sollten die "Konzentration eines Gedichts erzielen": "ohne dessen Stilgebärde, dessen Angestrengtsein oder gar dessen Schmuck". So präsentieren sie sich auch; gradlinig, bestimmt und sanft. Viele von ihnen sprechen von Literatur und, untrennbar für Bender mit ihr verbunden, von Leben mit Literatur.§Heinz Ludwig Arnold§§Der Lügner, mag er noch so brillant sein, hat mit Aufzeichnungen keine Chance, das Publikum hat eine feine Nase und würde ihn erschnuppern. Er sollte im Fiktiven bleiben. Aufzeichnungen dagegen leben von der Ehrlichkeit, und Ehrlichkeit braucht Mut. Und wenn ein Mensch wie Hans Bender, dieser Ausbund an Zartheit und Empfindsamkeit, etwa den Mut aufbringt, zu seinen vielerlei Ängsten zu stehen der Angst vor den Mitmenschen, vor dem Alter, vor dem Tod usw. dann lässt sich nur eines sagen: er verdient seinen Ruhm.§Barbara König

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek sagen aus hessen und nassau 20124835

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl sagen aus hessen und nassau 20124835

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.051, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.051

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER