krainaksiazek sagen aus hessen und nassau 20124835

- znaleziono 22 produkty w 2 sklepach

Sagen und Aberglaube aus Hessen und Nassau - 2835643606

84,98 z³

Sagen und Aberglaube aus Hessen und Nassau Hansebooks

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Sagen und Aberglaube aus Hessen und Nassau ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1885.§Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres.Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Sklep: Libristo.pl

Landeskunde des Grossherzogtums Hessen, der Provinz Hessen-Nassau und des Fürstentums Waldeck - 2826993292

134,50 z³

Landeskunde des Grossherzogtums Hessen, der Provinz Hessen-Nassau und des Fürstentums Waldeck Vero

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das Gebiet, das in diesem Band behandelt werden soll, umfaßt das Großherzogtum Hessen, die preußische Provinz Hessen-Nassau und das Fürstentum Waldeck. Es liegt zwischen dem 49. und 51 Grad nördlicher Breite, dem 7. und 11. Grad östlicher Länge von Greenwich, bildet einen Teil des westlichen Mitteldeutschlands und erstreckt sich vom Neckar im Süden bis zur Weser nach Norden und von dem Rhein im Westen bis zu der Werra im Osten. Vom geographischen Standpunkt aus bildet es keine in sich geschlossenen Einheit und besteht auch nicht aus einer Vielheit von ihm ganz umfaßter, in sich einheitlicher Landschaften, sondern wie es an einer Anzahl von Einzellandschaften Anteil hat, so greifen diese ihrerseits wieder fast sämtlich über die Grenzen unseres Gebiets hinaus und erstrecken sich in andere deutsche Staaten bzw. preußische Provinzen. Das ist eine gewöhnliche Erscheinung, wenn die Begrenzung eines Gebiets nach politischen Grenzen vorgenommen wird, da diese nicht nur durch natürliche Verhältnisse, sondern auch durch den geschichtlichen Entwicklungsgang mitbestimmt werden und deshalb die geographischen Landschaften meist ohne Rücksicht auf ihre natürliche Zusammengehörigkeit auseinanderschneiden. Um einigermaßen der Aufgabe gerecht zu werden, eine zusammenfassende Schilderung zu geben, ist es deshalb bei der Feststellung der natürlichen Verhältnisse nicht zu vermieden, daß hier und da über die Grenzen des Gebiets hinausgeschaut wurde: leichter fällte es bei den anthropogeopgraphischen Teilen, bei den wirtschaftlichen und Siedlungsverhältnissen, die ihrerseits bis zu einem gewissen Grad von den politischen Grenzen abhängen, sich an diese zu halten. [...]§§Umfassend beschreibt der Autor den Odenwald, das rheinhessische Hügelland, Rhein- und Mainebene, den Vogelsberg, Taunus und Westerwald, das hessische Bergland sowie Spessart und Rhön.§Dieses Buch ist ein Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1908.

Sklep: Libristo.pl

Die schönsten Sagen aus Hessen - 2826790037

54,08 z³

Die schönsten Sagen aus Hessen Prolibris Verlag Rolf Wagner

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Alte Sagen neu belebt und exklusiv illustriert§Quer durch Hessen, von Witzenhausen bis Heppenheim, von Limburg bis Fulda nehmen uns der Autor Burckhard Garbe und der Künstler Albert Völkl mit auf eine imaginäre Reise in die Welt der Zwerge, Hexen, Teufel, Geisterreiter und tollkühnen Frauen. Aus dem Fundus der heimischen Sagen hat Burckhard Garbe, Germanist und Grimm-Kenner, die schönsten ausgewählt. Er hat ihren überlieferten Kern stets erhalten, ihn aber liebevoll zu einer Geschichte ausgeschmückt und den Sagen damit ihren ursprünglichen Unterhaltungswert zurückgegeben.§Die exklusiven Scherenschnitte von Albert Völkl ergänzen die Texte auf besonders harmonische Weise. Wie die Sagen lassen sie vieles im Dunkeln und beflügeln so die Phantasie des Lesers. Der Scherenschnittkünstler und Schattentheaterspieler Albert Völkl aus Nordhessen gestaltete den sagenhaften Heppenheimer Laternenweg mit seinen etwa 120 Scherenschnitten eine einzigartige hessische Sagensammlung.

Sklep: Libristo.pl

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter, erster Teil - 2826969807

136,70 z³

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter, erster Teil Dogma

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Historiker Friedrich Wilhelm Ernst Roth (1853 - 1924) hat sich in einem dreiteiligen Werk eindringlich mit den Legenden und Sagenwelten des Herzogtums Nassau befasst. Im hier vorliegenden ersten Band hat er mühevoll Mythen aus dem Rhein-Main Gebiet und dem Taunus zusammengetragen und begleitet den Leser auf eine Reise, die an viele verschiedene und bis heute bekannte Schauplätze dieses Territoriums führt.§Überarbeiteter Nachdruck der Auflage von 1881.

Sklep: Libristo.pl

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter - 2826639023

134,50 z³

Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter Dogma

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Autor Friedrich Wilhelm Ernst Roth sammelt, in dem hier vorliegenden Werk, Sagen und Märchen aus Nassau und Umgebung. Die Sammlung, die in Mundart des Volkes verfasst ist, wurde durch den Autor kritisch hinterfragt und besteht insgeamt aus drei Teilen. Es handelt sich hierbei, bereits um den dritten Teil der Chronik. In diesem Band reiht der Autor die Sagen des südlichen Westerwaldes und den Gebiet um die Lahn, auf.§Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1879.

Sklep: Libristo.pl

Familien des 18. und frühen 19. Jahrhunderts in Cleeberg (Hessen) - 2827040140

337,47 z³

Familien des 18. und frühen 19. Jahrhunderts in Cleeberg (Hessen) GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Dokument aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: -, -, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Zusammenstellung Cleeberger Familien des 18. und frühen 19. Jahrhunderts (Kapitel 2) beruht auf der Auswertung des Personenstandsverzeichnisses Cleeberg der Jahre 1817 bis 1825. Die Familienzusammenstellung enthält zudem ergänzende Angaben aus weiterführenden Quellen (Kirchenbuchduplikate der preußischen Nachbarorte). Die bearbeitete Quelle stammt aus einer Zeit als Cleeberg zum Amt Usingen im Herzogtum Nassau gehörte. Hier wurde bereits am 1. November 1817 das Zivilstandswesen eingeführt. Der Gemeindepfarrer war verpflichtet neben dem Kirchenbuch ein Personenstandsverzeichnis zu führen. In Cleeberg übernahm diese Aufgabe der aus Hachenburg stammende Ernst Philipp Elias Eyring (Immatrikulation an der Universität Gießen im Fach Theologie am 27. April 1812; von 1836 bis 1843 Pfarrer zu Bärstadt).Die Familien sind alphabetisch nach dem Familiennamen geordnet, sodann nach dem Geburtsdatum des Familienoberhaupts. Zur besseren Übersicht erscheint der Name des Familienoberhaupts in Fettdruck, der Name der Ehefrau bzw. Partnerin ist unterstrichen. Personen, die ihrer Herkunftsfamilie nicht zugeordnet werden konnten, sind einzeln aufgeführt und mit einem Verweis versehen. Obwohl das hier ausgewertete Personenstandsverzeichnis nur neun Jahrgänge umfaßt, lassen sich doch 184 evangelische und 4 jüdische Familien nachweisen.Die Einträge im Personenstandsverzeichnis (Heiraten, Geburten, Sterbefälle) sind in transkribierter Form als Dokumentation beigefügt (Kapitel 3) und hier mit einer fortlaufenden Nummerierung versehen (Nr. 0001 - 0265). Die Nummer des Eintrags wird in der Familienzusammenstellung als Referenz verwendet und ist bei den angeführten Personendaten jeweils in Klammern angegeben. Wurde das Geburtsjahr einer Person errechnet, so ist es mit einem Fragezeichen versehen. Ein Index (Kapitel 4) erschließt das Personenstandsverzeichnis.

Sklep: Libristo.pl

Das Ortsgericht in Hessen - 2827013473

72,89 z³

Das Ortsgericht in Hessen Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Hessen ist ein Land in der Mitte Deutschlands und gehört vor allem mit seinen südlichen Landesteilen zu den am dichtesten besiedelten und wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Die Landeshauptstadt ist Wiesbaden, die größte Stadt Frankfurt am Main. Seine unmittelbaren Vorgängerstaaten waren der Volksstaat Hessen und die preußischen Provinzen Kurhessen und Nassau. Ortsgerichte bestehen in Hessen, in dem früheren Volksstaat Hessen und dem bereits 1866 zu Preußen gekommenen Nassau, seit nun weit mehr als einem Jahrhundert. Auf Grund dessen mussten vorher errichtete Schätzungsämter und Feldgerichte ihre Tätigkeit einstellen. Ortsgerichte sind nur in Hessen vorkommende Hilfsbehörden der Justiz, Dienstaufsichtsbehörde ist das jeweilige Amtsgericht. Für jedes Ortsgericht werden ein Ortsgerichtsvorsteher und mindestens vier Ortsgerichtsschöffen bestellt. Rechtsgrundlage ist das seit 1. Januar 1953 geltende hessische Ortsgerichtsgesetz (OGG) vom 06. Juli 1952 (GVBl. I S. 124), das in der Zwischenzeit mehrfach geändert und am 02. April 1980 (GVBl. I S. 114) neu gefasst wurde. Weitere Änd.-Fass. erfolgte am 17. Dez. 1998 (GVBl. I S. 562); Das Ortsgerichtsgesetz findet jew. i.d.z.Zt.gült.Fass. Anwendung. Den Ortsgerichten obliegen die durch v.g. Gesetz näher bezeichneten Aufgaben auf dem Gebiete der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des Schätzungswesens. Sie führen das Landessiegel. Ortsgerichte setzen sich zusammen aus unbescholtenen orts- und gemarkungskundigen Bürgern. Ihre Ernennung erfolgt auf Vorschlag der Gemeinde durch den Präsidenten bzw. Direktor des zuständigen Amtsgerichts.Ortsgerichtsmitglieder sind vereidigte ehrenamtliche Beamte des Landes; sie erhalten weder Gehalt noch eine Aufwandsentschädigung sondern bekommen lediglich die vereinnahmten Gebühren, die durch eine vom Land beschlossene Gebührenordnung (GebO) festgesetzt sind. Ferner haben sie Anspruch auf Erstattung ihrer baren Auslagen (z.B. Fahrtkosten) sowie evtl. Verdienstausfall. Solche Auslagen fallen jedoch nur in einzelnen Fällen (z.B.bei Grundstücksschätzungen) an. Das Ortsgericht wendet sich vor allem an die Bürgerinnen und Bürger im Lande Hessen.Das vorliegende Handbuch enthält: als wesentliche Rechtsvorschrift das Hessische Ortsgerichtsgesetz (OGG). Die Zusammenstellung der Ortsgerichte (S.32-123) soll für die vielfältigen Bedarfsfälle der unmittelbaren Kontaktaufnahme für die Bürgerinnen und Bürger dienen, damit sie sich ggfs. an das richtige für sie zuständige Ortsgericht wenden können.

Sklep: Libristo.pl

50 Jahre Verfassung des Landes Hessen - 2826765746

305,24 z³

50 Jahre Verfassung des Landes Hessen VS Verlag für Sozialwissenschaften

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

des Hessischen Ministerpräsidenten Das Land Hessen begeht die Gedenktage seiner Verfassung in einer Tradition der Zurückhaltung. 30 Jahre mußten vergehen, bis es der Landesregierung wie dem Hessischen Landtag vertretbar erschien, den Stand der Verfassungs-und Ver waltungsentwicklung in einer der Landesverfassung gewidmeten Festschrift doku mentieren zu lassen. Erwin Stein, deren Herausgeber und einer der großen Ver fassungsväter, rechtfertigte dieses Unternehmen als Möglichkeit einer immerhin vorläufigen Bilanz - und das, obgleich die Verfassung doch schon damals einer ganzen Generation als Grundlage für die politische Gestaltung ihres Gemeinwesens gedient hatte. Diese Zurückhaltung mögen die aus der Katastrophe unseres Jahr hunderts erwachsenen Zweifel genährt haben, ob die rechts- und sozialstaatliche Demokratie der Hessischen Verfassung von den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur als Staatsform akzeptiert, sondern - wie Georg August Zinn sich dies immer gewünscht hatte - zugleich als Lebensform verstanden und angenommen worden seI. Heute ist diese älteste Nachkriegsverfassung eines deutschen Landes 50 Jahre in Kraft. Keine demokratische Verfassung in Deutschland kann auf ein längeres Bestehen zurückblicken. Der Zeitablauf hat jene frühere Skepsis nicht nur als grundlos erwiesen - mehr noch: ohne den Zweifel der Vorläufigkeit, aber mit dem Wissen um die Begrenztheit des Urteils läßt sich sagen, daß sich die Hessische Verfassung bewährt hat. Sie ist nicht nur verläßliche Rahmenordnung, funktio nierendes "instrument of government", leistungsfähiges Organisationsstatut des staatlich-politischen Lebens, sondern die von der Bürgerschaft anerkannte Grund lage der demokratischen politischen Kultur unseres Landes.

Sklep: Libristo.pl

Madita und Lisabet aus Birkenlund - 2827008195

58,02 z³

Madita und Lisabet aus Birkenlund Oetinger

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Als Lisabet sich eine Erbse in die Nase steckt, kommt Madita sich ganz groß und vernünftig vor. Da hat sie wohl vergessen, wer sonst in der Familie die meisten Dummheiten macht! Die besten Ideen hat Madita nämlich selbst - wie zum Beispiel, als der erste Schnee fällt. Da schlägt Madita ihrer kleinen Schwester einen Ausflug nach Apelkullen vor. Allerdings ohne Mama und Papa Bescheid zu sagen. §Der Sammelband enthält die Geschichten "Als Lisabet sich eine Erbse in die Nase steckte" und "Wie gut, dass es Weihnachtsferien gibt, sagte Madita". Zum Vorlesen und Selberlesen - mit vielen farbigen Bildern.

Sklep: Libristo.pl

Die Entfuehrung Aus Dem S - 2839449344

129,99 z³

Die Entfuehrung Aus Dem S C-MAJOR

Muzyka>Klasyczna

1. (Keine Angaben) - Vorspann 2. Bolton, Ivor - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 3 3. Ouvertuere 4. Hier Soll Ich Dich Denn Sehen, Konstanze (1. Akt) 5. Wer Ein Liebchen Hat Gefunden 6. Konnt Ich Mir Noch So Einen Schurken Auf Die Nase 7. Solche Hergelauffne Laffen 8. Bester Herr, Ists Moglich? 9. Konstanze! Dich Wiederzusehen - O Wie Aengstlich, 10. Marsch 11. Singt Dem Grossen Bassa Lieder 12. Immer Noch Traurig, Geliebte Konstanze? 13. Ach, Ich Liebte, War So Gluecklich 14. Ach, Ich Sagt Es Wohl 15. Herr, Verzeih, Dass Ich Es Wage 16. Marsch, Marsch, Marsch! Trollt Euch Fort! 17. Vorspann Zum Zweiten Akt 18. Des Zankens, Befehlens Und Murrens (2. Akt) 19. Durch Zaertlichkeit Und Schmeicheln 20. Ei, Seht Doch Mal 21. Ich Gehe, Doch Rate Ich Dir 22. Wer Kann Schon Wider Den Strom Schwimmen! 23. Welcher Wechsel Herrscht In Meiner Seele 24. Traurigkeit Ward Mir Zum Lose 25. Ach, Mein Bestes Fraeulein! 26. Martern Aller Arten 27. Ist Das Ein Traum? 28. Welche Wonne, Welche Lust 29. Dass Es Schon Vorbei Waere! 30. Frisch Zum Kampfe! 31. Na, Gehts Hier So Lustig Zu? 32. Vivat Bacchus! Bacchus Lebe! 33. Wahrhaftig, Ich Muss Gestehen 34. Wenn Der Freude Traenen Fliessen 35. Ich Habe Ein Schiff In Bereitschaft 36. Ach, Belmonte! Ach, Mein Leben! 37. Wenn Unsrer Ehre Wegen 38. Vorspann Zum Dritten Aufzug 39. Ach, Wenn Ich Sagen Sollte (3. Akt) 40. Ich Baue Ganz Auf Deine Staerke 41. Alles Liegt Auf Dem Ohr 42. In Mohrenland Gefangen War 43. Sie Macht Auf, Herr 44. Oh, Wie Will Ich Triumphieren 45. Herr! Es Ist Die Schaendlichste Verraeterei 46. Welch Ein Geschick! 47. Meinetwegen Musst Du Sterben 48. Blondchen, Was Werden Sie Nur Mit Dir Anfangen? 49. Nie Werd Ich Deine Huld Verkennen 50. Bassa Selim Lebe Lange! 51. (Keine Angaben) - Applaus 52. (Keine Angaben) - Abspann

Sklep: Gigant.pl

Mozart: Die Entfuhrung Aus Dem Serail - 2839286091

129,99 z³

Mozart: Die Entfuhrung Aus Dem Serail C Major

Muzyka>Klasyczna

1. (Keine Angaben) - Vorspann 2. Bolton, Ivo - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 38 3. Ouvertuere 4. Hier Soll Ich Dich Denn Sehen, Konstanze 5. Wer Ein Liebchen Hat Gefunden 6. Konnt Ich Mir Noch So Einen Schurken Auf Die Nase 7. Solche Hergelaufne Laffen 8. Bester Herr, Ists Moglich? 9. Konstanze! Dich Wiederzusehen... O Wie Aengstlich 10. Marsch 11. Singt Dem Grossen Bassa Lieder 12. Immer Noch Traurig, Geliebte Konstanze? 13. Ach, Ich Liebte, War So Gluecklich 14. Ach, Ich Sagt Es Wohl 15. Herr, Verzeih, Dass Ich Es Wage 16. Marsch, Marsch, Marsch! Trollt Euch Fort 17. (Keine Angaben) - Vorspann Zum 2. Akt 18. Bolton, Ivo - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 38 19. Des Zankens, Befehlens Und Murrens 20. Durch Zaertlichkeit Und Schmeicheln 21. Ei, Seht Doch Mal 22. Ich Gehe, Doch Rate Ich Dir 23. Wer Kann Schon Wider Den Strom Schwimmen 24. Welcher Wechsel Herrscht In Meiner Seele 25. Traurigkeit Ward Mir Zum Lose 26. Ach, Mein Bestes Fraeulein! 27. Martern Aller Arten 101. Ist Das Ein Traum? 102. Welche Wonne, Welche Lust 103. Dass Es Schon Vorbei Waere 104. Frisch Zum Kampfe! 105. Na, Gehts Hier So Lustig Zu? 106. Vivat Bacchus! Bacchus Lebe! 107. Wahrhaftig, Das Muss Ich Gestehen 108. Wenn Der Freude Traenen Fliessen 109. Ich Habe Ein Schiff In Bereitschaft 110. Ach, Belmonte! Ach, Mein Leben! 111. Wenn Unsrer Ehre Wegen 112. (Keine Angaben) - Vorspann Zum 3. Akt 113. Bolton, Ivo - Die Entfuehrung Aus Dem Serail Kv 38 114. Ach, Wenn Ich Sagen Sollte 115. Ich Baue Ganz Auf Deine Staerke 116. Alles Liegt Auf Dem Ohr 117. In Mohrenland Gefangen War 118. Sie Macht Auf, Herr 119. Oh, Wie Will Ich Triumphieren 120. Herr! Es Ist Die Schaendlichste Verraeterei 121. Welch Ein Geschick! 122. Meinetwegen Musst Du Sterben! 123. Blondchen, Was Werden Sie Nur Mit Dir Anfangen? 124. Nie Werd Ich Deine Huld Verkennen 125. Bassa Selim Lebe Lange! 126. (Keine Angaben) - Applaus 127. (Keine Angaben) - Abspann

Sklep: Gigant.pl

Getauft, verstoßen - und vergessen? - 2826947647

141,36 z³

Getauft, verstoßen - und vergessen? CoCon-Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Das Schicksal der evangelischen Christen jüdischer Herkunft in Hessen während des Nationalsozialismus wurde lange verdrängt und ist so weitgehend unbekannt. Nach nationalsozialistischer Definition galten diese Christen als "Juden" und wurden antisemitisch verfolgt. In Hessen waren sie einer oft tödlichen Verfolgung ausgesetzt, hunderte wurden im Holocaust ermordet. Die evangelischen Kirchen schwiegen zur Verfolgung der Juden. Auch ihre eigenen Kirchenmitglieder mit jüdischer Herkunft schützten sie nicht und grenzten sie aus. Die Landeskirche von Nassau-Hessen schloss ihre Mitglieder sogar aus der Kirche aus. Das Sakrament der Taufe wurde verraten. Nur einzelne Menschen aus der Kirche standen den Bedrängten zur Seite.

Sklep: Libristo.pl

Der Rheingau und der Rhein - 2827127567

164,07 z³

Der Rheingau und der Rhein Saga

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Friedrich Wilhlem Ernst Roth führt in diesem Werk volkstümliche Geschichten der preußischen Provinz Hessen-Nassau auf. Die Sammlung, die in Mundart des Volkes verfasst ist, wurde von dem Autor kritisch hinterfragt und besteht insgeamt aus drei Teilen. Der hier vorliegedende zweite Teil beschäftigt sich mit dem Gebiet des Rheingaus, das sich über ein Hügelland bis zum Rhein erstreckt.§Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1879.

Sklep: Libristo.pl

"Auf zum letzten Gefecht" - 2826726750

192,10 z³

"Auf zum letzten Gefecht" VAS-Verlag für Akademische Schriften

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Vor dem Hintergrund von vierzig Jahren deutscher Geschichte und ebenso langer Parteigeschichte beschreibt der Autor die Entwicklung der KPD von einer kleinen, durchaus zunächst in den demokratischen Traditionen der Arbeiterbewegung wurzelnden Gruppe ("Spartakusbund") zur stalinistischen Massenpartei unter der Befehlsgewalt der Komintern. Er stellt dies am Beispiel des Bezirks Hessen-Frankfurt (Bezirk 23 mit Hessen-Nassau, Süd- und Rheinhessen, Oberhessen und Osthessen bis Fulda) dar, zugespitzt auf die rhein-mainische Industrieregion zwischen Hanau und der Mainmündung. Er schildert ebenso den innerparteilichen Widerstand gegen diese Entwicklung, der sich im Bezirksgebiet, vor allem in Hanau und Offenbach zeigte. Aufgezeigt werden auch die vergeblichen Bemühungen, der Sozialdemokratie mittels vielerlei taktischer Wendungen ihre proletarische Massenbasis in den Freien Gewerkschaften und in den Industriebetrieben streitig zu machen. Die seit 1929/30 praktizierte "Doppelstrategie", Sozialdemokratie und Nazismus als angebliche "Zwillingsbrüder" zeitgleich zu bekämpfen, führte die KPD - trotz zunehmender Wahlerfolge - direkt in die Isolation. Sie erwies sich als "Massenpartei ohne Massenbasis" sowie als unfähig, den reklamierten alleinigen Führungsanspruch auch einzulösen. Sie wurde zu einer "gescheiterten Partei". Die Abhängigkeit von Weisungen der Komintern beraubte die KPD auch im Widerstand gegen Hitler jeglicher Unabhängigkeit. Anhand von Instrukteursberichten wird die verheerende Wirkung nachgewiesen, die dem Realitätsverlust von Parteiführung und Komintern notwendig folgen musste. Ein angebliches Frankfurter Einheitsfrontabkommen mit der SPD war schon 1935 der KPD-Auslandsleitung als Fälschung bekannt, wurde aber dennoch nach 1945 als politisches Instrument weiter benutzt. Der Verfasser verschweigt nicht das Doppelgesicht des KPD-Widerstands gegen Hitler, verweist aber auf den hohen persönlichen Einsatz der Männer und Frauen, die ihn leisteten - zunehmend unabhängig von der Parteiführung, oft gegen deren Vorgaben, ein Widerstand, der selbst in den Konzentrationslagern noch fortgesetzt wurde. Er reklamiert für diese Menschen die gleiche Hochachtung, wie sie dem Widerstand aus anderen Bevölkerungskreisen gezollt wird. Die unter den veränderten Bedingungen des besetzten und geteilten Deutschlands zunächst geübte realistischere Politik der KPD und ihr Versuch, den antifaschistischen Konsens von 1945 auch im Zeichen des Kalten Krieges zu bewahren, scheiterte alsbald. Die folgende erneute Stalinisierung und die jedermann sichtbare Abhängigkeit von fremden Weisungen führten wiederum in die Isolation und ließen die KPD schon vor dem Verbot von 1956 in der Bedeutungslosigkeit versinken. Der Verfasser stützt sich in diesem Beitrag zur regionalen Parteiengeschichte fast auschließlich auf Originaldokumente: Parteitagsprotokolle, Berichte und Protokolle der Bezirksund Unterbezirksparteitage, Vorstandsprotokolle, die Parteipresse und die Instrukteursberichte aus der Zeit der Illegalität, die überwiegend erst seit 1989 allmählich zugänglich wurden. Das gestattete auch (gewissermaßen "nebenbei") manche Vertuschung, Auslassungen und Verfälschungen zu benennen, wie sie in "parteioffiziellen" Darstellungen vorkommen, und Irrtümer zu korrigieren, wie sie in nichtkommunistischen Publikationen - teils seit Jahrzehnten - gelegentlich zu finden sind.

Sklep: Libristo.pl

BdV-Mitglied - 2843498158

72,00 z³

BdV-Mitglied Books LLC, Reference Series

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Erika Steinbach, Herbert Hupka, Hans Edgar Jahn, Paul Latussek, Otto Ulitz, Wenzel Jaksch, Herbert Czaja, Hartmut Koschyk, Alfred Dagenbach, Richard Türk, Alfred Gille, Rudolf Wagner, Hans Erich Seuberlich, Wilhelm von Gottberg, Otto Freiherr von Fircks, Wolfgang Thüne, Erich Schellhaus, Herbert Prochazka, Oskar Eggert, Reinhold Rehs, Hans Krüger, Arnold Tölg, Frank Seiboth, Gustav Wabro, Bernd Fabritius, Hermann Götz, Georg Baron Manteuffel-Szoege, Rudolf Friedrich, Georg Prusko, Fritz Wittmann, Linus Kather, Heinrich Mühl, Walter Preißler, Astrid Mannes, Eckhard Ohl, Rudolf Hilf, Gerhard Kuske, Matthias Sehling, Sepp Waller, Josef Walter, Rüdiger Goldmann, Friedrich-Wilhelm Schallwig, Siegbert Ortmann, Viktor Aschenbrenner, Stephan Grigat, Christian Knauer, Helmut Sauer, Harry Poley, Ursula Richter, Michael Herbricht, Albrecht Schläger, Klaus Stein, Edmund Hoffmann, Karl Walter Ziegler, Adolf Fetsch. Auszug: Erika Steinbach geb. Hermann (* 25. Juli 1943 in Rahmel, Reichsgau Danzig-Westpreußen (seit 1945 wieder Rumia, Polen)), ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie ist seit 1990 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 1998 Präsidentin des Bundes der Vertriebenen (BdV). Sie ist Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und gehört dem Fraktionsvorstand an. Erika Steinbach ist die Tochter des im hessischen Hanau geborenen Elektroingenieurs Wilhelm Karl Hermann, der 1941 als Feldwebel der Luftwaffe in das seit 1939 vom Deutschen Reich besetzte Rumia/Rahmel beordert und im Februar 1945 von dort in russische Kriegsgefangenschaft geriet. Ihre Mutter, Erika Hermann geborene Grote, stammte aus Bremen, wuchs in Berlin auf und kam 1943 als Luftwaffenhelferin nach Rumia/Rahmel, wo sie zwei Töchter gebar. Im Januar 1945 flüchtete Erika Hermann über die Ostsee mit der 18 Monate alten Erika und der drei Monate alten zweiten Tochter vor der Roten Armee nach Schleswig-Holstein, wo die Familie bis 1948 auf Bauernhöfen in Kleinjörl, Großjörl und Stieglund lebte. Von 1948 bis 1950 lebte die Familie in Berlin, danach wuchs Erika in Hanau auf. Seit 1972 ist sie mit dem Dirigenten Helmut Steinbach verheiratet. Nach privatem Violinstudium und Orchesterkonzerten war sie von 1970 bis 1977 als Verwaltungswirtin und Informatikerin beim Kommunalen Gebietsrechenzentrum Frankfurt am Main angestellt, für das sie ab 1974 als Projektleiterin die Automatisierung der Bibliotheken in Hessen verantwortete. Seit 1974 ist sie Mitglied der CDU. Steinbach trat im Jahre 2003 aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau aus, weil "sich die evangelische Kirche in Teilen aufführt wie eine Ersatzpartei statt Geborgenheit und Orientierung im Glauben zu geben" und "ziemlich platt und unverblümt weltliche Politik" betreibe. Sie wechselte in die altkonfessionelle Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche. Sie wurde am 9. Juli 2009 mit dem Bayerischen Verdienstorden aus

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek sagen aus hessen und nassau 20124835

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl sagen aus hessen und nassau 20124835

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.097, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.097

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2016 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER