krainaksiazek streben nach der erkenntnis 20101029

- znaleziono 8 produktów w 1 sklepie

Eine Darstellung des Frauenlebens im 18. Jahrhundert - 2845288598

80,78 z³

Eine Darstellung des Frauenlebens im 18. Jahrhundert GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Das 18. Jahrhundert in Europa ist geprägt von vielen einschneidenden Ereignissen und einem daraus resultierenden Identitäts- und Wertewandel, weshalb es auch als das Zeitalter der Aufklärung bezeichnet wird. Als Grundlagen dieser kulturellen Veränderung sind das vernunftorientierte Denken und das Streben nach Freiheit beziehungsweise Wahrheit zu nennen. Ausgelöst durch die in Frankreich entwickelten neuen Ideale zur menschlichen Erkenntnis, dehnten sich diese Vorstellungen auch in deutschen Gebieten aus. Ein weiterer Grund für die Entstehung einer veränderten europäischen Gesellschaftskultur ist die Verbreitung des Buchdrucks, welcher die steigende Alphabetisierung zur Folge hatte. Eine Folge dieser Entwicklung war auch ein gesteigertes Engagement der breiten Bevölkerungsschichten für politische und gesellschaftliche Problemstellungen. Eine thematisierte Fragestellung betraf demzufolge auch die Rolle der Frau in Bezug auf die wachsende Gelehrsamkeit. In den vergangenen Jahrhunderten wurde das weibliche Geschlecht auf die Verrichtung ihrer häuslichen Pflichten reduziert und das individuelle Potenzial der meisten Frauen ignoriert. Es bildeten sich Diskussionen zur weiblichen Bestimmung in der Gesellschaft heraus, welche allerding zunächst nicht von den Frauen selbst ausgingen. Diesen aufkommenden Geschlechterdebatten folgte in der Spätaufklärung, welche die letzten Jahrzehnte des 18. Jahrhunderts umfasst, stürmische Gegenreaktionen. Im Jahre 1807 schrieb Johann Wolfgang von Goethe in seinem Schauspiel "Torquato Tasso": "Nach Freiheit strebt der Mann, das Weib nach Sitte". Dieses Zitat bringt die Problematik der Geschlechterverhältnisse auf den Punkt. Es liegt in der Natur des Mannes durch seine Freiheit etwas Bedeutendes zu erreichen. Dagegen hält sich die Frau nach Goethe an moralische, traditionsgebundene Verhaltensnomen und ist demnach abhängiger von der Gesellschaft. Hier wird das ungleiche Machtverhältnis zwischen den Geschlechtern deutlich. Im Verlauf dieser Arbeit möchte ich durch zwei Briefanalysen untersuchen, inwieweit diese Auffassung über das Rollenverständnis von einem weiblichen, wie auch männlichen Vertreter jener Zeit getragen wird. Jedoch erfordert dies zunächst eine kurze Erläuterung zur Bedeutung des Briefes als Kommunikationsmedium, der ich mich im folgenden Punkt widmen werde.

Sklep: Libristo.pl

Am Anfang war das Staunen - 2826725054

73,25 z³

Am Anfang war das Staunen Beck

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Philosophie und Wissenschaft, beide noch ungetrennt, sind dem Staunen, der unbefangenen Neugier der frühen griechischen Denker entsprungen. Das Streben nach Erkenntnis hat Einsichten und Deutungen hervorgebracht und immerzu neue Fragen aufgeworfen - zur Beschaffenheit und den Gesetzmäßigkeiten der Natur, zur Existenz der Menschen, zu ihren Rechtsordnungen, zu den Göttern.§§Die Vorsokratiker - von Thales bis zu den Sophisten, 600 bis 450 v. Chr. - machen dem Appell der Aufklärung alle Ehre, den Immanuel Kant zweitausenddreihundert Jahre später formuliert hat: "Habe den Mut, dich deines Verstandes zu bedienen!". Ihre Geschichte ist die Geschichte vom Erwachen der Vernunft.§§Die Darstellung Albert von Schirndings geht zurück auf seine sechs Rundfunkvorträge aus dem Jahr 1977, die 1978 als Buch erschienen sind. Nach Jahren stets neuer Erprobung in Oberstufenkursen eines Münchner Gymnasiums hat der Autor sie in eine Form gebracht, die jedem einigermaßen lese-geübten Menschen (auch dem nicht gymnasial vorgebildeten) den Zugang ermöglicht. Schirndings Text, flüssig und schlüssig geschrieben, macht etwa zwei Drittel des Buches aus. Das letzte Drittel enthält in betont wortgetreuer Übersetzung die wichtigsten und schönsten Quellentexte, zum Beispiel:§§"In die selben Flüsse steigen wir und steigen wir nicht, wir sind es, und wir sind es nicht." (Heraklit)§§"Die Atome, die im unendlichen Leeren voneinander gesondert sind und sich durch ihre Gestalt, Größe, Lage und Anordnung unterscheiden, treiben im Leeren umher und stoßen, einander einholend, zusammen; die einen prallen ab dorthin, wohin sie gerade fallen, die anderen verflechten sich miteinander gemäß der Symmetrie ihrer Gestalt, Größe, Lage und Anordnung und bleiben verbunden. So entstehen die zusammengesetzten Dinge." (Leukipp)§§"Dann, als die Gesetze die Menschen abhielten, offene Gewalttaten zu tun, sie diese aber heimlich immer noch begingen, damals, denk ich, hat zum ersten Mal ein geistesstarker Mann für die Sterblichen die Furcht vor Göttern erfunden, damit es eine Abschreckung gebe für die Bösen, auch wenn sie heimlich etwas tun oder sagen oder denken." (Kritias)§§"Unter den Affen der schönste ist hässlich im Vergleich zum Menschengeschlecht. Unter den Menschen der weiseste wird gegenüber Gott als Affe erscheinen an Weisheit, Schönheit und allem anderen." (Heraklit)

Sklep: Libristo.pl

Die Erkenntnistheorie Descartes - Untersuchung des Cogito-Argument als Widerlegung des Skeptizismus - 2826687386

102,26 z³

Die Erkenntnistheorie Descartes - Untersuchung des Cogito-Argument als Widerlegung des Skeptizismus GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar: Einführung in die Philosophie Descartes, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Rene Descartes verbindet man den Satz cogito, ergo sum und den Beginn der neuzeitlichen Philosophie. Descartes wollte herausfinden, welches die Möglichkeiten, Bedingungen und Grenzen der Erkenntnis sind. Seine Überlegungen beginnt Descartes mit der Verwerfung jeglichen Wissens und dem Zweifeln. Zweifeln heißt für Descartes: Nach Gewißheit streben, die selbst die extremste Skepsis übersteht.Die Frage, die sich hier nun aufwirft, ist folgende: schaffte Descartes es ein einwandfreies, klares und deutliches Kriterium zu finden, um so sein Wissenssystem begründen zu können? Ich werde im folgenden Descartes Erkenntnisprozeß darstellen. Nicht nur die Meditationen über die Erste Philosophie , auch die Regeln zur Ausrichtung der Erkenntniskraft werde ich hierbei untersuchen. Nachdem ich dann Anhand der Meditationen seinen Weg des Zweifels verfolgt habe, möchte ich im Anschluss sein Cogito- Argument genauer untersuchen. Wie baut Descartes dieses auf, und wie beweist er es?Da Descartes mit diesem Wissenssystem jedoch auch den Skeptizismus widerlegen wollte, werde ich am Ende meiner Arbeit untersuchen ob Descartes dies geschafft hat. Den Skeptizismus nämlich betrachtete er als problematisch und wollte ihn mit Hilfe seiner Meditationen widerlegen. Auch hier spielt das Cogito- Argument wieder eine entscheidende Rolle, da doch gerade dieses für Descartes die erste wahre und deutliche Gewissheit darstellt. Anhand dieser Vorgehensweise soll gezeigt werden, ob eine sichere Vernunftbegründete Erkenntnis möglich ist.

Sklep: Libristo.pl

Das Experiment - Ein Überblick über wissenschaftliche Experimente und wie man Fehler umgeht - 2827078453

78,22 z³

Das Experiment - Ein Überblick über wissenschaftliche Experimente und wie man Fehler umgeht GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Hochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Sozial- und Marktforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Wissenschaft ist das Streben nach Erkenntnis der Wahrheit, und wissenschaftlicher Fortschritt kommt durch immer stärkere Annäherung an diese tatsächlichen realen Sachverhalte zustande. Diese Erkenntnis kann man vor allem auf die Naturwissenschaften beziehen. Hier können Bedingungen und Zustände systematisch beobachtet werden. Das Ganze geschieht unter kontrollierten und genau festgelegten Umfeldeinflüssen die Rede ist vom Experiment. Durch ihren objektiven Erkenntnisgewinn wird dieser Art der Forschung sehr viel Vertrauen und Glaubwürdigkeit geschenkt. Die Forschungsmethode basiert auf Hypothesen, Gesetzen, Theorien oder Modellvorstellungen. Im Experiment werden allerdings nur diejenigen Teilaspekte untersucht, welche im Hinblick auf die Hypothese von Bedeutung sind. Diese Beschränkung ist notwendig, da die kognitive Kapazität des Beobachters nicht ausreicht, um das ganze Spektrum des Beobachtbaren zu erfassen.

Sklep: Libristo.pl

Werke 17711-1773 - 2838460628

627,18 z³

Werke 17711-1773 NZZ Libro

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Band IV legt vier weitere bedeutende Werke vor. Mit dem 'Geheimen Tagebuch. Von einem Beobachter seiner Selbst', den 'Fünfzig Christlichen Liedern', den beiden Abhandlungen 'Von der Physiognomik' sowie den 'Unveränderten Fragmenten aus dem Tagebuche eines Beobachters seiner Selbst' sicherte sich Lavater, nach den 'Aussichten in die Ewigkeit' (JCLW, Band II), seinen Platz in der Gelehrtenwelt des 18. Jahrhunderts. Diese vier Werke zeigen die Spannweite der die Aufklärung bestimmenden Suche des Menschen nach der Erkenntnis seiner selbst. Bei Lavater ist dieses Streben auf moralische Tugend und christliche Frömmigkeit gerichtet.

Sklep: Libristo.pl

Gewinnmaximierung vs. Soziale Verantwortung - Corporate Social Responsibility als Wettbewerbsfaktor - 2826703789

78,22 z³

Gewinnmaximierung vs. Soziale Verantwortung - Corporate Social Responsibility als Wettbewerbsfaktor GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, einseitig bedruckt, Note: 1,2, BVL Campus gGmbH, Veranstaltung: Betriebswirtschaftslehre, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Kolloquiumsarbeit beschäftigt sich mit der Corporate Social Responsibility als Wettbewerbsfaktor. Klimawandel, Hunger und Armut, Arbeitslosigkeit, Ausbeutung die Diskussion um die negativen Folgen des Kapitalismus ist in voller Fahrt. Entsprechend wird untersucht ob unternehmerische Gewinnerzielung bzw. deren Maximierung eine soziale Verantwortung für gesellschaftliche Folgen tatsächlich ausschließt.Ausgangspunkt bildet eine Betrachtung der geschichtlichen Entstehung von Gewinnmaximierung und der sozialen Verantwortung sowie die daraus resultierenden Ansprüche an die heutige Wirtschaft. Sowohl sachlogisch als auch anhand von Studien wird im Anschluss dargestellt, dass eine Maximierung von Gewinnen ohne eine Berücksichtigung gesellschaftlicher Interessen höchst unwahrscheinlich ist und wie diese Erkenntnis im Ansatz der Corporate Social Responsibility strategisch umgesetzt wird. In einer Fallstudie werden darüberhinaus die positiven Erfahrungen des schweizer Lebensmittelkonzerns Nestlé mit einer gesellschaftlich nachhaltigen Strategie auf dem indischen Markt vorgestellt.Es zeigt sich, dass Soziale Verantwortung und das Streben nach maximalen Gewinnen durchaus keinen Gegensatz darstellen. Vielmehr gewinnen immaterielle Vermögenswerte wie das Image einer Marke immer mehr Bedeutung für den Erfolg eines Unternehmens. Klassische Auffassungen, auf materielle, direkt quantifizierbare Vermögenswerte ausgelegt, müssen daher den neuen Gegebenheiten angepasst werden.

Sklep: Libristo.pl

Rechnungswesen versus Accounting - Vergleich ausgewählter Aspekte in Philosophie und praktischer Handhabung in Deutschland und Großbritannien - 2826835849

286,42 z³

Rechnungswesen versus Accounting - Vergleich ausgewählter Aspekte in Philosophie und praktischer Handhabung in Deutschland und Großbritannien GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1.7, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll einen Einblick in die Unterschiedlichkeit zweier Rechnungswesensyteme gewähren, die trotz historisch gleicher Ursprünge äußerst divergierende Methoden zur Umsetzung ihrer marktwirtschaftlichen Funktionen ausgeprägt haben. Sie ist kein weiterer Baustein im Gefüge der seit einigen Jahren relevanten Diskussion um die Adaption eines angelsächsisch geprägten Rechnungswesensystems, speziell in puncto Rechnungslegung. Philosophie als Streben nach Wahrheit und Erkenntnis soll hier nicht die Systeme verifizieren. Vielmehr soll ein gegenseitiges Verständnis und Hinterfragen in beiden Ländern relevanter Problemstellungen intendiert werden. Aktuell ist die Thematik deshalb, weil die Rechnungswesensysteme Deutschlands und Großbritanniens stellvertretend als Pole der weltweiten Diskussion um Harmonisierung im Rechnungswesen gesehen werden können. Die heutzutage sehr leichtfertige synonyme Übernahme von Begrifflichkeiten und Bedeutungen ins deutsche Rechnungswesen, speziell aus dem angelsächsischen Sprachgebrauch, und das daraus resultierende Unverständnis für feine aber bedeutsame Unterschiede sind Motivationspunkte dieser Arbeit. Vor allem um Divergenzen herauszuarbeiten, ist die Verwendung englischsprachiger Erklärungen und Zitate unabdingbar.

Sklep: Libristo.pl

Die Philosophie des Kletterns - 2826817834

92,64 z³

Die Philosophie des Kletterns mairisch Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Warum Klettern, wenn man auch abstürzen kann? Wie wurde aus dem Klettern eigentlich ein Sport? Und was hat das Erklimmen eines Berges mit Individualität zu tun? Ist Solo-Klettern Wahnsinn oder moralisch vertretbar? Was kann man vom Scheitern am Berg lernen? Und ist es ethisch richtig, Haken in den Fels zu schlagen? Wie sieht es überhaupt mit dem Naturschutz aus? Und warum macht Klettern so frei und so glücklich?§In "Die Philosophie des Kletterns" erzählen internationale Autoren aus verschiedenen Disziplinen Philosophieprofessoren, Sportjournalisten, Kletterprofis kenntnisreich von den Abenteuern, die zwischen Auf- und Abstieg liegen, und was man aus ihnen lernen kann. Seit der Klettersport vor genau 150 Jahren im deutschen Elbsandsteingebirge erfunden wurde, steigt die Zahl derjenigen, die verrückt danach sind, immer weiter.§Und es gibt viele gute Gründe, sich auf die Gefahren des Kletterns einzulassen neben der Faszination fürs Risiko spielt dabei aber auch das Streben nach Erkenntnis eine große Rolle. Das Klettern kann uns verändern, es kann unsere Möglichkeiten erweitern, es kann unseren Charakter schulen, es vermittelt uns Freundschaften und kann sogar dazu beitragen, ein glückliches Leben zu führen. Davon erzählt dieses Buch.

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl streben nach der erkenntnis 20101029

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.023, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.023

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER