krainaksiazek vier jahre weltkrieg in deutsch ostafrika 20045933

- znaleziono 10 produkty w 1 sklepie

Die Schutztruppe von Deutsch-Ostafrika im Ersten Weltkrieg - 2826853628

89,08 z³

Die Schutztruppe von Deutsch-Ostafrika im Ersten Weltkrieg GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Krieg und Frieden, Militär, einseitig bedruckt, Note: -, - (Bundeswehr), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Entstehungsgeschichte der Kolonie Deutsch-Ostafrika ist eng mit dem Namen Carl Peters (1856-1918) verbunden. Der damals 27jährige Historiker und Geograph gründete am 28. März 1884 in Berlin die "Gesellschaft für deutsche Kolonisation". Bismarck hielt wenig von ehrgeizigen Kolonialplänen in Übersee und schon gar nicht in Konkurrenz mit Großbritannien. Im Sommer 1884 ließ er daher Peters mitteilen, dass er "alles Land südlich des Sambesi als britische Interessensphäre" betrachte . Mittlerweile war diesem aber die private Finanzierung seines Vorhabens gelungen. Unbeirrt setzte er sich mit einer kleinen Expedition nach Sansibar, dem Tor zur Ostküste Afrikas, in Marsch. Am 9. November 1884 erreichte er das Festland. Sein Motto: "Vorwärts mit der sinkenden Sonne". Seine Leitlinie für die Kolonisation war: Abtretungsverträge mit den Häuptlingen der Eingeborenen und Hissung der deutschen Flagge.Die erste Expedition dauerte vier Monate und endete mit dem Erwerb von Gebieten deren Größe etwa der Süddeutschlands gleichkam . Aus der "Gesellschaft für deutsche Kolonisation" wurde im März 1885 die "Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft Carl Peters und Genossen". Überzeugt durch den Erfolg, erteilte ihr die Reichsleitung nunmehr einen Schutzbrief. Deutsch-Ostafrika wurde zum "Schutzgebiet". Eine Flottendemonstration bewog am 14. August den Sultan von Sansibar, den Tatbestand anzuerkennen. Ein deutsch-englisches Abkommen ("Sansibar-Vertrag") grenzte am 1. November 1886 die Interessensphäre ab.

Sklep: Libristo.pl

"Deutsch-Mittelafrika" als Kriegsziel im Zweiten Weltkrieg - 2834143881

192,93 z³

"Deutsch-Mittelafrika" als Kriegsziel im Zweiten Weltkrieg GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2,0, FernUniversität Hagen ( Historisches Institut), Veranstaltung: Einführung in die afrikanische Geschichte, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus der Einleitung:Die deutschen Kriegsziele in beiden Weltkriegen in Afrika sind heute weitestgehend in Vergessenheit geraten. Allenfalls ist im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg und Afrika der Kampf Lettow-Vorbecks noch ein Begriff, beim Zweiten Weltkrieg und Afrika ist den allermeisten nur das Afrikakorps und der Wüstenfuchs Rommel. Und die Erinnerungen an die deutsche Kriegsführung in Afrika sind nicht selten glorifiziert und mit einem Hauch von Kolonial- und Wüstenromantik umgeben. Dass es in beiden Kriegen hingegen mit umfangreichen kolonialen Forderungen in Mittel-afrika weitaus größere Kriegsziele gab als nur die räumlich beschränkten Kampagnen in Deutsch-Ostafrika und Nordafrika ist den wenigsten Deutschen heute bekannt.Aber wie standen die in beiden Kriegen erhobenen Forderungen nach einem umfangreichen Kolonialreich in Mittelafrika, zwischen den 20. Breitengraden nördlicher und südlicher Breite einzuordnen, im Zusammenhang zueinander, beziehungsweise, bestand überhaupt ein Zusammenhang?Entsprangen die Kriegszielpläne für Mittelafrika im Zweiten Weltkrieg der nationalsozialistischen Ideologie oder standen sie stattdessen in einer Kontinuität zu den afrikanischen Kriegszielen des Ersten Weltkrieges. Also noch einmal konkreter: Waren die kolonialen Bestrebungen Deutschlands im Zweiten Weltkrieg Ausdruck einer neuen Weltanschauung oder griffen sie nur die Kriegsziele auf, die 25 Jahre vorher nicht verwirklicht werden konnten?

Sklep: Libristo.pl

Playing Lawrence on the other Side - 2842085114

182,48 z³

Playing Lawrence on the other Side Nicolai Berlin

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die Expedition Klein und das deutsch-osmanische Bündnis im Ersten Weltkrieg sind weithin genauso vergessen wie der Krieg im Osmanischen Reich. Die Tatsache, dass Deutschland und das Osmanische Reich vier Jahre lang zusammen als Verbündete kämpften und die türkische Seite mit einer Todesrate von mindestens einem Viertel aller eingesetzten Soldaten eine der höchsten Verlustziffern des Ersten Weltkriegs aufwies, ist fast völlig aus dem allgemeinen Bewusstsein verschwunden.§Dieses inzwischen so gut wie unbekannte Kapitel der deutsch-türkischen Partnerschaft, ihre politischen und militärischen Rahmenbedingungen und ihre praktische Umsetzung in den interkulturellen Kontakten wird in diesem Buch dargestellt. Es wird auch auf Beziehungen Deutschlands zu den Nachbarstaaten des Osmanischen Reichs wie Persien und Afghanistan eingegangen.§§Etwa 20 Jahre nach seinem Orienteinsatz griff der Adjutant der Expedition, Edgar Stern-Rubarth, nachdem ihn die Nationalsozialisten aufgrund seiner jüdischen Herkunft ins englische Exil getrieben hatten, zur Feder und gab seinen Erinnerungen den Titel "Playing Lawrence on the Other Side".

Sklep: Libristo.pl

Neuordnungsvorstellungen der Gewerkschaften und Parteien und Alliierte Deutschlandpolitik - 2826932049

75,98 z³

Neuordnungsvorstellungen der Gewerkschaften und Parteien und Alliierte Deutschlandpolitik GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, einseitig bedruckt, Note: 2, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in das sozialwissenschaftliche Studium Teil II, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (...)Anders auch als nach dem Ersten Weltkrieg ist Deutschland nun vollständig von den Truppen der vier Siegermächte besetzt und jeder eigenen staatlichen Gewalt beraubt. Vor allem führt diese zweite Niederlage das Ende des deutschen Nationalstaates in seiner 1871 von Bismarck begründeten Form herauf. Preußen, Kernland dieses Reiches, wird aufgelöst, die Ostprovinzen werden abgetrennt, die nationale Einheit geht verloren. Unter der Herrschaft der Besatzungsmächte fallen dann jene Entscheidungen, die die Entwicklung der Bundesrepublik in vielfacher Hinsicht bis heute bestimmen. Sie gehen vor allem darauf zurück, daß sich die politischen und sozialen Ordnungsvorstellungen der Siegermächte schon bald nach der Besetzung als unvereinbar erweisen. Deutschland wird seit der Jahreswende 1946/47 im Zeichen des Kalten Krieges zum Kampffeld des ideologischen und machtpolitischen Konflikts zwischen Ost und West, zwischen den Hauptkontrahenten Sowjetunion und USA. Dieser Gegensatz führt über eine Vielzahl von Stationen nicht nur zur Spaltung Deutschlands in zwei Staaten, die in sich in gegenüberstehende militärisch-politische Blöcke eingebunden werden. Er bestimmt letztendlich auch darüber, welche politischen Kräfte und welches politisch-soziale System diesseits und jenseits der innerdeutschen Grenze zum Zuge kommen (Fragen an ..., 328) Die wichtigsten Entscheidungen und entscheidenden Ereignisse bezüglich der Entwicklung Deutschlands fanden in den Jahren 1945 bis 1949 statt. Mit eben dieser Zeit beschäftigt sich das vorliegende Referat. Dabei geht es insbesondere um die sich wandelnden und oftmals doch recht unterschiedlichen Vorstellungen der vier alliierten Siegermächte bezüglich der Neuordnung und zukünftigen Behandlung Deutschlands, die nach der bedingungslosen Kapitulation in Deutschland zunächst die Regierungsgewalt übernehmen. Aber auch die gleich-zeitig stattfindende Entstehung der Parteien, mit ihren unterschiedlichen Programmen, Forderungen und Entwicklungen bezüglich der zukünftigen Gestalt und Ordnung Deutschlands, sowie die Neugründung der Gewerkschaften werden thematisiert. Am Ende der Neugestaltung Deutschlands stand die Teilung in zwei Staaten, die Bundesrepublik Deutschland (BRD) und die Deutsche Demokratische Republik (DDR), die rund 40 Jahre existierte.(...)

Sklep: Libristo.pl

Der Klassenrundbrief - 2827042095

305,24 z³

Der Klassenrundbrief VS Verlag für Sozialwissenschaften

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der Leser dieses Buches wird sich vielleicht dieselbe Frage stellen, wie sie die Herausgeberin an mich gerichtet hat: "Wie ist es zu erklaren, daB eine Schulklasse tiber 60 Jahre lang einen so starken Zusammenhalt bewahrt hat, wie er in diesem Rundbrief zum Aus druck kommt?" Beim Nachdenken damber fiel mir ein, wie die Klassengemeinschaft der Id an der Altstadter Hoheren Madchen schule in Dresden zusammenkam. 1m vorletzten Schuljahr wurden die Parallelklassen in verschiedene Richtungen aufgeteilt: Es gab die sprachliche, die naturwissenschaftliche, die allgemeine und die ktinstlerischeAbteilung. Wir kamenin der kilnstlerischenAbteilung zusammen, und hier hatte der Unterricht in musischen Fachern ein besonderes Gewicht. Unsere Kunstlehrerin Magdalene Abendroth und unser Musiklehrer Artur Liebscher waren beide kilnstlerische N aturen, und so war jede einzelne Stunde interessant und wurde von uns Schi. ilerinnen mit Spannung erwartet. Eine besondere Bedeutung hatte filr uns unser Klassenlehrer Her bert Lichtenauer, dessen Andenken wir dieses Buch widmen. Er hat uns gewiB mehr gepragt als unsere Elternhauser. Nach vier Jahren als Soldat im Ersten Weltkrieg begann er seine Laufbahn als Stu dienrat. Er war noch nicht dreiBig Jahre alt, als er unsere Klasse a1s Deutsch-und Geschichtslehrer ilbernahm. Neue padagogische Ideen, die damals -in den zwanziger lahren -aufkamen, versuchte er zu verwirklichen. So durften wir anoyme Fragezettel auf sein Pult legen, die oft zu sehr personlichen, yom bloB en Wissensstoff abwei chenden Diskussionen filhrten. Ihm schwebte ein Lehrer-Schi. iler VerhaItnis frei von Autoritat vor, das in der damaligen Zeit unge wohnlich war.

Sklep: Libristo.pl

Der Bau der Berliner Mauer im August 1961 - 2826977928

114,47 z³

Der Bau der Berliner Mauer im August 1961 GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, einseitig bedruckt, Note: 1,2, Die Offizierschule der Luftwaffe, Fürstenfeldbruck, Sprache: Deutsch, Abstract: I. EinleitungDie deutsche Frage, die seit dem 19. Jahrhundert auf die politische Gestalt Deutschlands vor allem im Rahmen der anderen europäischen Staaten abzielt, wird von Historikern häufig in eingeengter Bedeutung auf die Entwicklung der beiden Staaten auf deutschem Boden nach Ende des zweiten Weltkriegs bezogen. Sie umfasst sowohl die kontroversen politischen Systeme der Bundesrepublik Deutschland auf der einen und der Deutschen Demokratischen Republik auf der anderen Seite, als auch die Hintergründe und Maßnahmen, die zur Teilung Deutschlands und schließlich zur Wiedervereinigung 1989/90 führten. Nach der Niederlage im Zweiten Weltkrieg 1945 erfuhr Deutschland eine Aufteilung. Wurden zunächst vier Besatzungszonen der Siegermächte eingerichtet, so entstanden 1949 daraus die beiden getrennten Staaten Bundesrepublik und DDR. Beide Staaten entwickel-ten sich immer weiter auseinander, sodass sie über 40 Jahre lang unvereinbar nebeneinander existierten. Hinzu kam, dass sich beide Staaten an der Frontlinie der von den beiden Supermächten USA und UdSSR angeführten feindlichen Blöcke gegenüberstanden. Erst durch die Lockerung der Blockstrukturen in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts und einer Annäherungen der beiden deutschen Staaten, aber auch durch innere Probleme der Ostblockstaaten und speziell der DDR wurde schließlich eine Wiedervereinigung 1989/90 möglich.Die Errichtung der Berliner Mauer 1961 schuf im Rahmen dieser Entwicklung neue Verhältnisse , die in verschiedene Dimensionen einzuordnen sind. So bedeutet der Mauerbau das Eingeständnis des Versagens des SED-Systems , aber auch die Herstellung einer gewissen Normalität in der Mitte Europas. Andere Autoren betonen in diesem Zusammen-hang die symbolische Bedeutung der Mauer für die Zementierung der deutschen Teilung und die Zerstrittenheit der beiden Blöcke in Europa nach 1945. Wenn man jedoch eher im Rahmen der Gesamtentwicklung von 1961 bis 1989 nach der Rolle des Mauerbaus sucht, so stellt sich die Frage, ob sie lediglich als ein kurzfristig geschickt genutztes Werkzeug der Ulbricht-Regierung zu sehen ist, um die politische Führung der DDR und den Staat selber zu stabilisieren, oder doch längerfristig als Anfang vom Ende der sozialistischen SED-Herrschaft.

Sklep: Libristo.pl

Person (Judenretter) - 2827047435

79,46 z³

Person (Judenretter) Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Max Windmüller, Jozef Sivák, Itzhak Stern, Károly Szabó, Teddy Kollek, Berthold Storfer, Bernt Engelmann, Eduard Schulte, Saly Mayer, Recha Freier, Heinrich Wolfgang Horn, Wilhelm Krützfeld, Albert Göring, Nicholas Winton, Hugh O Flaherty, Joseph Emonds, Agnes Heineken, Mieczyslaw Pemper, Gisi Fleischmann, Edith Wolff, Käthe Zhao, Werner Scharff, Alfred Johann Levy, Gottlieb Branz, George Mandel-Mantello, Jizchak Schwersenz, Franz Kaufmann, Behiç Erkin, Kurt Müller, Mirjam Pinkhof, Nathan Schwalb, Ehud Avriel, Josef Schleich, Hildegard Jacoby, Beate Berger, Cioma Schönhaus, Jerzy Adam Brandhuber, Károly Koffán, Jean-Marie Musy, Menachem Pinkhof, Liesl Geisler, Gad Beck, Gerhart M. Riegner, Reinhold Bechtle, Gertrud Frischmuth, Gösta von Uexküll, Asher Ben-Natan, Eugen Herman-Friede. Auszug: Max Windmüller, genannt Cor ( 7. Februar 1920 in Emden, Ostfriesland; 21. April 1945 in Cham, Oberpfalz) war ein deutsch-jüdischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Nachdem er mit seinen Eltern vor den Nationalsozialisten in die Niederlande fliehen musste, schloss er sich dort der Gruppe Westerweel an und rettete vielen jüdischen Kindern und Jugendlichen das Leben. Die Mitglieder der Gruppe Westerweel organisierten Ausweispapiere, Verstecke und Fluchtmöglichkeiten vor allem für aus Deutschland geflohene deutsch-jüdische Kinder und Jugendliche. In dieser Gruppe arbeiteten Juden und Angehörige anderer Glaubensgemeinschaften gemeinsam daran, jüdische Verfolgte zu retten. Eine solche Zusammenarbeit war auch in den Niederlanden nicht selbstverständlich. Etwa 100 junge Juden wurden von Windmüller persönlich in die Freiheit geschleust, die gesamte Gruppe Westerweel rettete 393 Juden. Max Windmüller wurde als Sohn des Schlachters und Viehhändlers Moritz Windmüller sowie Jette Windmüller, geb. Seligmann, geboren und hatte vier Geschwister. Die Eltern gaben ihm den Vornamen Max nach dem im Ersten Weltkrieg gefallenen Bruder des Vaters. Von 1926 bis 1933 besuchte er die jüdische Volksschule in Emden. In seinem letzten Schuljahr wurde er Mitglied der sozialistischen Arbeiterjugend. Nachdem die deutschen Behörden dem Vater die Gewerbeerlaubnis entzogen hatten, flüchtete die Familie 1933 in die Niederlande. Die Flucht führte die Familie über Delfzijl nach Beilen zu einer Schwester der Mutter. Von dort ging es weiter nach Groningen. Hier schloss sich Windmüller mit seinem Bruder Isaak einer Gruppe an, welche die Auswanderung von Jugendlichen nach Palästina organisierte. Sein Bruder Isaak wurde Leiter dieser Gruppe, und Windmüller absolvierte als Vorbereitung für die Auswanderung nach Palästina eine landwirtschaftliche Ausbildung auf einem Bauernhof in der Nähe von Assen. Kurz vor Ausbruch des Krieges im Jahre 1939 floh sein Bruder Isaak mit dem Schiff Dora nach

Sklep: Libristo.pl

Charles de Gaulle - Mythos und Legende: Die Führungspersönlichkeit und die mediale Inszenierung eines französischen Politikers - 2826703303

340,58 z³

Charles de Gaulle - Mythos und Legende: Die Führungspersönlichkeit und die mediale Inszenierung eines französischen Politikers GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,6, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Fakultät für Philosophie und Geschichte: Seminar für Zeitgeschichte), 114 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung1.1. Die Ära de Gaulle: Geschichtlicher Hintergrund 1940-1969Charles de Gaulle wurde 1890 in Lille als Sohn des Lehrers Henri de Gaulle und seiner Frau Jeanne Maillot geboren. Nach einer Laufbahn auf der Militärakademie St. Cyr war er Kriegsteilnehmer im Ersten Weltkrieg. Nach Verwundung und deutscher Gefangenschaft verfolgte er nach seiner Rückkehr nach Frankreich 1918 weiterhin seine militärische Karriere. Er nahm höhere militärische Stellungen ein, u.a. im Obersten Kriegsrat. Im Mai 1940 zeichnete er sich als Kommandeur einer Panzerdivision aus und erhielt den Rang eines Brigadegenerals.1 In der III. Republik (1870-1940), unter der Regierung Reynaud, wurde er im Juni 1940 zum Unterstaatssekretär im Verteidigungs- und Kriegsministerium ernannt.2Im Juni 1940 erlitt Frankreich eine militärische Niederlage (Waffenstillstand) gegen Hitlerdeutschland und stand vier Jahre lang unter deutscher Besatzung. Das System der III. Republik (Regierung Reynaud), das für die Niederlage verantwortlich gemacht wurde, wurde durch das autoritäre Vichy-Regime unter Marschall Pétain ersetzt. Frankreich wurde nach dem Waffenstillstand vom 22. Juni 1940 in zwei Teile aufgeteilt. In eine von Deutschen besetzte Zone im Norden und in eine freie Zone im Süden, in der die französische Regierung bis zur totalen Besetzung im November 1942 frei regierte. Die Regierung unter Pétain bemühte sich, die Forderungen der deutschen Besatzungsmacht zu erfüllen und ging ab 1942 eine Politik der Kollaboration ein.3 [...]

Sklep: Libristo.pl

Ich habe zu kurz gelebt - 2842086885

123,26 z³

Ich habe zu kurz gelebt van Eck

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Nora Gräfin Kinsky, 1888 geboren, wächst in den letzten Jahren des Habsburgerreiches in Böhmen auf und wird gemeinsam mit ihren Geschwistern noch ganz in der Tradition der k.u.k. Hocharistokratie erzogen. Die Familie erwartet, dass Nora ihren gebührenden Platz in der Gesellschaft einnimmt, doch die junge Frau entwickelt eigene Vorstellungen von ihrem künftigen Leben. Sie weigert sich, einen ihrer zahlreichen Verehrer zu heiraten und orientiert sich stattdessen an ihrer Tante, der Friedenskämpferin Bertha von Suttner. Französisch, Deutsch, Ungarisch und Tschechisch spricht Nora schon als Kind, nun lernt sie noch vier weitere Fremdsprachen, darunter Russisch und Türkisch, sie interessiert sich für Literatur und Geschichte und lässt sich zur Krankenschwester ausbilden. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, gründet sie ein Lazarett. 1916 reist Nora als Rotkreuzschwester nach Sibirien, um in den Kriegsgefangenenlagern Menschenrechtsverstöße aufzudecken. Was immer sie dazu trieb die Such nach dem Russland ihrer Träume, die Abenteuerlust oder die Sehnsucht nach einer Freiheit, die ihr die Gesellschaft sonst verweigerte , ihre Jahre in Russland führen sie zu sich selbst, zu einem Leben jenseits der Rituale ihrer adligen Herkunft. Als sie nach einer dramatischen Flucht durch die Wirren der Revolution nach Hause zurückkehrt, ist sie ein anderer Mensch.§In dieser Romanbiografie folgt Monika Czernin den Spuren ihrer Urgroßtante und lässt vor unseren Augen das Bild einer couragierten und lebensvollen jungen Frau erstehen.

Sklep: Libristo.pl

Roms Aufstieg zur Weltmacht. Die Folgen des Ersten Punischen Krieges - 2834137348

106,50 z³

Roms Aufstieg zur Weltmacht. Die Folgen des Ersten Punischen Krieges GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Proseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hausarbeit beschäftigt sich mit den Folgen des Ersten Punischen Krieges. Die zeitliche Einordnung umfasst hauptsächlich die Jahre der Zwischenkriegszeit von 241 bis 218.Das erste Kapitel (II) befasst sich mit dem Ende des Ersten Punischen Krieges. Im weiteren Verlauf des Kapitels soll detailliert ausgeführt werden, welche Folgen dieser Krieg für Roms Aufstieg zur Weltmacht hatte. Eng verbunden mit Roms Aufstieg ist die Geschichte Karthagos, die aus diesem Grund parallel zur römischen Geschichte in den nachfolgenden Kapiteln angeführt wird. Das Jahr 241 soll gesondert hervorgehoben werden, da der Lutatiusvertrag eine nachhaltige Wirkung auf die römische Expansion ausübte und sie zudem maßgeblich über die italischen Grenzen ausweitete. Neben diesem Sachverhalt sollen die außen- und innenpolitischen Folgen in Bezug auf Roms Aufstieg zur Weltmacht dargestellt werden.Das zweite Kapitel (III) befasst sich mit vier historischen Gestalten, die maßgeblich diese Epoche der Antike prägten. Hamilkar Barkas und sein Sohn Hannibal trugen ungewollt zu Roms unaufhaltsamen Aufstieg zur Weltmacht bei. Dass die beiden karthagischen Feldherren uns bekannt sind, verdanken wir hauptsächlich den beiden Geschichtsschreibern Livius und Polybios, die uns durch ihre Historien den Zugang zu dieser antiken Epoche eröffnen.Bedauerlicherweise stößt man bei der Beschäftigung mit den Folgen des Ersten Punischen Krieges auf zahlreiche Widersprüche. Diese sind auf die unbefriedigende Quellenlage zurückzuführen, wodurch man dazu angehalten wird eine besonders kritische Haltung gegenüber den antiken Geschichtsschreibern einzunehmen. In Anbetracht dieser Tatsache ist es nötig die Folgen teilweise argumentativ in Frage zu stellen. Nicht mit dem Ziel, die Geschichte zu widerlegen und sie neu zu schreiben, sondern um die zweifelsfreie und unbestrittene römische Expansion im Mittelmeerraum dadurch ergänzend abzurunden. Das zweite Kapitel (III) mag mehr als das erste Kapitel (II) dazu neigen, einen Diskurs zu führen, der dem Titel der Hausarbeit nicht gerecht wird. Es scheint aber unerlässlich diese Anstrengung zu unternehmen, damit man die Folgen des Ersten Punischen Krieges überhaupt fassen und begreifen kann.Das abschließende Fazit (IV) nimmt Stellung zu den beiden vorher erörterten Kapiteln und zieht einen Vergleich zum Ersten Weltkrieg und der Zwischenkriegszeit ...

Sklep: Libristo.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl vier jahre weltkrieg in deutsch ostafrika 20045933

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.051, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.051

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2016 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER