krainaksiazek vor jahr und tag 20106186

- znaleziono 198 produktów w 2 sklepach

Wie Vor Jahr & Tag - 2839423539

38,99 z³

Wie Vor Jahr & Tag INTERCORD

Muzyka>Pop

1. Was Kann Schoner Sein Auf Erden, Als Politiker ... 2. Susann 3. Ich Bin Klemptner Von Beruf 4. Zwei Huehner Auf Dem Weg Nach Vorgestern 5. Der Alte Baer Ist Tot Und Sein Kaefig Leer 6. Mein Testament 7. Wie Vor Jahr Und Tag 8. Ueber Den Wolken 9. Es Gibt Keine Maikaefer Mehr 10. Wie Ein Baum, Den Man Faellt 11. Aber Deine Ruhe Findest Du Trotz Alledem Nicht ... 12. Die Zeit Des Gauklers Ist Vorbei

Sklep: Gigant.pl

Der altersgerechte Einstieg in die Welt des Tanzes im Vor- und Grundschulalter - 2826752518

324,92 z³

Der altersgerechte Einstieg in die Welt des Tanzes im Vor- und Grundschulalter GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,0, Hochschule Merseburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Als ehemaliger Tänzer und zukünftiger Tanzpädagoge lag es mir besonders am Herzen, das Kind und seine vielfältigen tänzerischen Möglichkeiten im Vor- und Grundschulbereich unter verschiedenen Aspekten zu analysieren und in einer Diplomarbeit aufzuzeigen. Dazu lagen sowohl die körperliche wie auch geistige Entwicklung des Kindes, das Stilisieren ausgewählter Tanzarten und die Auseinandersetzung des tanzpädagogischen Wirkens im Kindertanzbereich im Mittelpunkt der Betrachtung. Der Schwerpunkt zu Beginn dieser Arbeit bildete jedoch die Entwicklung von Tanz in Schulen vom 17. Jahrhundert bis zum heutigen Tag, um eine realistische Einschätzung von der Integration tänzerischer Elemente im Schulalltag widerzuspiegeln. Diese Veranschaulichung ist besonders für die Arbeit eines Kulturpädagogen essentiell, um entscheidende Fortschritte oder Optimierungsprozesse im Vor- und Grundschulleben herbeizuführen. Wie sich die theoretischen Erkenntnisse mit dem praktischen Geschehen in Bildungseinrichtungen im Raum Sachsen und Sachsen-Anhalt deckten, zeigte die abschließende Studie mit Kindern, Eltern, Pädagogen und Medizinern.

Sklep: Libristo.pl

Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag - 2826899214

72,51 z³

Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag FISCHER Taschenbuch

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Im Scheitern bin ich richtig gut!§Es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Außerdem: Übers Gewinnen schreiben Leute wie Maschmeyer, und da will man ja wohl automatisch lieber das Gegenteil. §Scheitern kann man eigentlich immer und überall. Es ist ein günstiges Hobby für die ganze Familie, und ich als Scheidungskind weiß, wovon ich rede.§Aber keine Angst. Dies ist kein deprimierendes Buch. Im Gegenteil. Es ist genau richtig für all die, die sich schon mal entschlossen an ihren Computer gesetzt haben, um zum Beispiel ihre Diplomarbeit zu Ende zu schreiben, und dann Stunden lang bei YouTube-Videos von Haushaltsunfällen und Katzenbabys hängen geblieben sind. §Perfekt für alle, die sich jedes Jahr drei Tage vor dem Urlaub in ihre Bikinifigur hungern wollen, alle, die eigentlich große Pläne für ihr Leben hatten und jetzt plötzlich eine Einbauküche abbezahlen, und für alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag. Ein Tag, an dem man endlich mal alles erledigen könnte §Ein Buch wie wenn Horst Evers eine klasse Frau wäre!

Sklep: Libristo.pl

Botschaften aus dem Jahr 2118 - 2841419518

91,54 z³

Botschaften aus dem Jahr 2118 Kopp Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die, die uns seit Jahrtausenden beobachten, werden sich schon bald offenbaren

Sklep: Libristo.pl

Ein Jahr im Wald - 2845521323

60,76 z³

Ein Jahr im Wald ars edition

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Großer Wimmelspaß für die ganze Familie!§§Bären, Füchse, Vögel, Eichhörnchen, Hasen - im Wald leben viele Tiere!Von Januar bis Dezember zeigt jede Seite den Wald bei verschiedenem Wetter und zu verschiedenen Tageszeiten. So finden kleine Entdecker Antworten auf die Fragen: Was spielen die Tiere und wie ruhen sie sich aus? Wer schläft am Tag und wer in der Nacht? Wer mag wen? Was fressen sie am liebsten? Eine zusätzliche Doppelseite stellt alle Tiere des Waldes vor. Außerdem gibt es noch ein tolles Spiel.§§Stundenlang können Klein und Groß die fantasievollen stimmungsvollen Bilder von Emilia Dziubak betrachten, immer wieder alt bekannte und neue Dinge entdecken, Geschichten erzählen und erfinden und so die eigene Wahrnehmung schärfen und das logische Denkvermögen verbessern.

Sklep: Libristo.pl

365 Geschichten für jeden Tag - 2834151175

48,23 z³

365 Geschichten für jeden Tag Xenos

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Eine Geschichte für jeden Tag - 365 Geschichten übers Jahr!§Diese wunderbar illustrierte und liebevoll zusammengestellte Geschichtensammlung enthält Märchen und Geschichten von bekannten Erzählern wie Grimm und Andersen oder modernen Schreibern wie Kipling oder Baldwin. Es finden sich auch Sagen und Mythen und tradierte Erzählungen unbekannten Ursprungs aus vielen verschiedenen Ländern.§So ist die allabendliche Vorlesezeit gesichert und mit abwechslungsreichen Inhalten gefüllt.§Ein großes Vor-Lese-Vergnügen für die ganze Familie!

Sklep: Libristo.pl

Bir Gün. Zwei an einem Tag, türkische Ausgabe - 2843911370

75,68 z³

Bir Gün. Zwei an einem Tag, türkische Ausgabe Pegasus Yayinlari

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Alle sind sich einig: der schönste Liebesroman der letzten Jahre!§"Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!" Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

Sklep: Libristo.pl

Die Schlacht bei Langensalza am 27. Juni 1866 und die Beschreibung der Denkmäler und Gräber - 2836773737

228,46 z³

Die Schlacht bei Langensalza am 27. Juni 1866 und die Beschreibung der Denkmäler und Gräber Rockstuhl Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

401 Abbildungen, darunter 160 schwarz-weiß und 175 farbige Fotos, 49 schwarz-weiß und 16 farbige Zeichnungen und eine Tabelle Inhalt: Vorwort 1. Bemerkungen zur Vorgeschichte 2. Das Königreich Preußen. 3. Das Königreich Hannover. 4. Der Preußisch - Österreichische Krieg 1866. 5. Die Besetzung Hannovers und Hessens 5.1. 13.Division - von Goeben. 5.2. Kombiniertes Korps - von Manteuffel 5.3. Kombinierte Division - von Beyer 6. Die Armee des Königreichs Hannover 6.1. 1.Infanterie-Brigade. 6.2. 2.Infanterie-Brigade 6.3. 3.Infanterie-Brigade 6.4. 4.Infanterie-Brigade 6.5. Die 5. oder Reserve-Kavallerie-Brigade 7. Von Göttingen nach Langensalza 8. Die Schlacht bei Langensalza am 27. Juni 1866 8.1. Die Defensivstellung der Hannoveraner. 8.2. Der Vormarsch des Detachements von Flies 8.3. Verlauf der Schlacht bei Langensalza 8.4. Die Verluste 8.4.1. Die Königlich Hannoversche Armee 8.4.2. Das Detachement des General-Majors Eduard von Flies. 8.5. Militärische Beurteilung des Gefechts bei Langensalza 8.6. Die Bewaffnung 8.6.1. Die Königlich Preußische Armee und das Zündnadelgewehr.7 8.6.2. Die Königlich Hannoversche Armee 8.7. Der Einsatz der Artillerie. 8.7.1. Die Königlich Preußische Artillerie. 8.7.2. Die Königlich Hannoversche Artillerie 8.7.3. Allgemeine Ausführungen. 9. Der weitere Gefechtsweg der Main-Armee. 10. Auszeichnungen 10.1. Die Hannoversche "Langensalza-Medaille" von 1866. 10.2. Das Preußische Erinnerungskreuz 1866 "Der Main-Armee" 11. Politische Konsequenzen für das Königreich Hannover. 12. Der Einsatz des "Roten Kreuzes". 13. Lazarette und Pflege der Verwundeten. 13.1. Heynemannsches Kaffeehaus. 13.2. Höhere Bürgerschule. 13.3. Rheinhardsbrunner Hof 13.4. Blaues Haus 13.5. Hofmeierei. 13.6. Bürgerschule 13.7. Im Haus des Buchhändlers Gre§ler. 13.8. Städtisches Krankenhaus. 13.9. Gräsers Fabrik (Untermühle) 13.10. Rasenmühle 13.11. Siechenhof. 13.12. "Cafe francais" 13.13. Schwefelbad 13.14. Die Lazarette in Merxleben 13.15. Die Lazarette in Kirchheilingen 13.16. Verwundete in Familienpflege 14. Die Denkmäler und Grabstätten 14.1. Das Denkmal der Stadt Langensalza. 14.2. Das Denkmal der Hannoveraner. 14.2.1. Hannoveraner 14.2.2. Preußen 14.2.3. Coburg-Gothaer 14.3. Zwei Steine für gefallene Hannoveraner 14.4. Die Denkmale auf dem Friedhof in Merxleben. 14.4.1 Hannoversches Massengrab 14.4.2. Die Offiziersgräber. 14.4.3. Die hannoverschen Artillerieoffiziere 14.5. Grab und Denkstein in der Merxleber Hintergasse 14.6. Das Hannoversches Denkmal im Badewäldchen 14.7. Das 2. Schlesische Grenadier-Regiment Nr. 11 14.8. 1.Bataillon des 2. Schlesischen Grenad.-Reg. Nr. 11 14.9. Das 1. Rheinische Infanterie-Regiment Nr. 25. 14.10. Das 3. Brandenburg. Landwehr-Regiment Nr. 20. 14.11. Die Gefallenen des Regiments Coburg-Gotha. 14.12. Das Massengrab an der ehemaligen Liebfrauenkirche. 14.13. Das Kriegergrab bei Kallenbergs Mühle. 14.14. In der Nägelstedter Feldflur. 14.15. Der "Hannoversche Gottesacker" in Kirchheilingen. 14.16. Das Kreuz des Rittmeisters William von Einem 14.17. Der preu§ischen Seconde Lieutenant Bernhard Veit. 14.18. Der Seconde Lieutenant Curt von Ponickau. 14.19. Gedenkstein für den Unteroffizier Rudolf Bechstedt. 14.20. Grab des Premier Lieutenants Bertholt Pasch 14.21. Das steinerne Kreuz des Majors Gustav Braun 14.22. Das Soldatengrab im Siechenhof. 14.23. Der Grabstein im Kirchhof in Illeben 14.24. Der Karreestein 14.25. Gefallene Bürger der Stadt Langensalza 14.26. Preu§ische Soldatengräber in Henningsleben 14.27. Preu§ische Soldatengräber in Gotha 14.28. Der Premier Lieutenant Ernst von Linsingen 14.29. Weitere Soldatengräber 14.30. Das Trauergeläut Literatur und Quellen Abbildungsverzeichnis Danksagung Anhang: Plan des Schlachtfeldes. VORWORT: Am 27. Juni 1989 gründeten sechs engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Merxleben, nachdem sie sich etwa fünf Jahre mit den Ereignissen der Schlacht bei Langensalza beschäftigt hatten, den Arbeitskreis "27. Juni 1866". Für die Tätigkeit des Arbeitskreises wurden vorerst folgende Schwerpunkte erarbeitet: . Pflege des progressiven Geschichtserbes . Registratur und Pflege der Denkmäler zur Erinnerung an die Schlacht bei Langensalza im Territorium und . Vorbereitung des 125. Jahrestages der Schlacht bei Langensalza am 27.06.1991. Bei der Aufgabenstellung zur Pflege der Denkmäler im Zusammenhang mit dem Geschichtserbe stützte sich der Arbeitskreis vor allem auf die Ausführungen zur Schlacht bei Langensalza der Autoren Erich Neuß und Klaus Pfeifer im Heft "Wissenschaftliche Beiträge 1966/22" der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg in dem dargelegt wurde, das Krieger- Denkmale Erinnerungsstätten ihrer Zeit sind. Besonders die Denkmäler von Langensalza, die an eine der beklagenswertesten Begegnungen Deutscher auf dem Schlachtfeld erinnern, sind es Wert, erhalten zu werden. Diese Denkmäler sind Totenehrungen und Warnungen an die Nachwelt vor ähnlichen Bruderkämpfen und verherrlichen in keiner Weise den Krieg als solchen. Nach der politischen Wende waren die Möglichkeiten zur Pflege und Restaurierung der Denkmäler und Grabstätten, jetzt vor allem durch die personelle und materielle Unterstützung des Welfenbundes Hannover, weitaus größer. Letztendlich wurde die Organisation und Leitung der umfangreichen Arbeiten zur Restaurierung (in manchen Fällen sogar Wiedererrichtung) durch den Welfenbund Hannover übernommen. Unter Anleitung von Maurermeister Friedhelm Meyer aus Hannover konnten bereits zum 124. Jahrestag im Jahr 1990 erste Erfolge sichtbar gemacht werden und zum 125. Jahrestag im Jahr 1991 waren die grundhaften Renovierungsarbeiten im wesentlichen abgeschlossen. Dank des unermüdlichen Einsatzes der Mitglieder des Welfenbundes unter der organisatorischen Leitung durch Herrn Joachim Wedemeyer und mehrerer Bürger aus unserer Region, vor allem der Orte Bad Langensalza, Merxleben und Kirchheilingen, wurde bis zum heutigen Tag in regelmäßigen Einsätzen der jetzige Zustand der Denkmäler hergestellt und erhalten. Für diese Hilfe ist allen Beteiligten herzlich zu danken. Dieses Buch ist ein Versuch, vor allem der jüngeren Generation Hintergründe, Ursachen, Verlauf und Auswirkungen der Schlacht von Langensalza zu erklären und Verständnis für die Pflege der Denkmale und Grabstätten zu entwickeln. (Horst Großmann Merxleben im Juni 2008)

Sklep: Libristo.pl

Umfrage und Auswertung zum individuellen Musikgeschmack und dessen Beeinflussung - 2826831638

67,59 z³

Umfrage und Auswertung zum individuellen Musikgeschmack und dessen Beeinflussung GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Hochschule für Musik Saar Saarbrücken, Sprache: Deutsch, Abstract: Musik ist aus dem gegenwärtigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Längst beherrscht sie alle modernen Medien, es gibt kaum eine Möglichkeit, über einen Tag hinweg keine Musik zu hören, egal ob bewusst oder unbewusst. Das wirkt sich natürlich auch auf den Musikgeschmack des Einzelnen aus.§Ist Musikgeschmack wirklich noch individuell? Durch welche äußeren Faktoren wird er beeinflusst?§§Noch vor einigen Jahrzehnten gab es für viele Menschen nicht die Bandbreite an Möglichkeiten, Musik zu hören. Zum einen lag das darin begründet, dass die Technik noch nicht so weit fortgeschritten war und viele Menschen nur ein Radio ihr Eigen nannten. Mit der Entwicklung von Abspielgeräten für Medien, auf denen Musik gespeichert werden konnte (angefangen mit der Schallplatte über Kassetten, CDs bis hin zur vollständigen Digitalisierung in modernen Formaten wie Mp3) war ein großer Schritt getan. Jeder hat heute die Möglichkeit, seine eigene Sammlung von Musik aufzubauen und je nach Laune abzuspielen.§§Zum anderen wird Musik mittlerweile instrumentalisiert. Jeder Werbespot im Fernsehen ist mittlerweile mit einer eigens dafür komponierten Melodie oder gar kompletten Stücken versehen, die den Wiedererkennungswert des angepriesenen Produktes steigern. Am 1. August 1981 wurde erstmals der neue Fernsehsender MTV (Music Television) ausgestrahlt1, der den Grundstein für eine richtige Flut an ähnlichen Musiksendern legte. Zum ersten Mal gab es einen Fernsehsender, welcher ausschließlich Musikvideos abspielte.§All diese Dinge zeigen, dass es heutzutage zwar sehr einfach ist, an unterschiedlichste Musik zu gelangen, aber es gerade diese Vielfalt sehr schwierig macht, eine eigene Hörer-Individualität zu entwickeln.§§Diese Seminararbeit stellt die Auswertung einer Umfrage dar, die untersuchen soll, inwieweit äußere Einflüsse für die Gestaltung und auch Änderung des individuellen Musikgeschmacks verantwortlich sind. Verschiedene Fragen, beziehungsweise Thesen, die ich vor der Durchführung der Umfrage aufgestellt habe, stelle ich in einem der folgenden Kapiteln vor und werde diese am Ende der Auswertung beantworten.

Sklep: Libristo.pl

Analyse der Beziehungen zwischen Fernsehprogrammanbietern und den Distributoren Kabel und Satellit in Deutschland - 2826724517

356,66 z³

Analyse der Beziehungen zwischen Fernsehprogrammanbietern und den Distributoren Kabel und Satellit in Deutschland GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), 235 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Fernsehen ist für eine große Anzahl von Menschen in Deutschland ein fester Bestandteil des Alltags. Aktuelle Studien kommen zu dem Ergebnis, dass mehr als 89 Prozent der Bevölkerung täglich fernsehen. Die Deutschen konsumieren jeden Tag durchschnittlich drei Stunden Fernsehen. Damit ist es das meistgenutzte Massenmedium in Deutschland. Die Zuschauer informieren sich bei Nachrichtensendungen und Dokumentationen, vor allem aber suchen Sie Entspannung und Unterhaltung. Schon immer wird ausgesprochen gerne über die Qualität der Programminhalte diskutiert, denn bei der hohen Anzahl von Zuschauern kann sich fast jeder Bürger dazu äußern. Die Veränderungen auf technologischer und infrastruktureller Ebene, von denen das Medium Fernsehen seit einigen Jahren betroffen ist, wurde von der Öffentlichkeit dagegen weit weniger aufmerksam verfolgt. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass jeder Zuschauer weis, auf welchem Weg das Programm zum heimischen Fernseher gelangt? Manche Zuschauer können sich diese Information zusammenreimen , weil sie monatlich 15 Euro Kabelgebühren zahlen oder bei Gewitter die Bildqualität spürbar nachläßt. Einem großen Teil der Menschen ist aber vermutlich egal, ob sie Kabel oder Satellit nutzen. So lange es um die reine Dienstleistung der Übertragung von Fernsehsignalen geht, ist das verständlich. Doch in Zukunft wird sich diese Einstellung der Zuschauer ändern. Die Wahl des Übertragungsweges hat Auswirkungen über den Fernsehempfang hinaus. Die digitale Übertragungstechnologie ermöglicht eine Erweiterung der Vielfalt des Programmangebotes. Ebenso schafft sie neue Formen der Vermarktung von Fernsehprogrammen. Zur Umsetzung neuer Geschäftsmodelle sind Veränderungen in den Beziehungen zwischen den Programmanbietern und den Betreibern der Übertragungsnetzwerke notwendig. Nur so lassen sich neben dem Werbemarkt zusätzliche Einnahmequellen etablieren. Dabei ist die Bedeutung der Konzentrationskontrolle in Deutschland, wegen der eingeschränkten Wettbewerbssituation auf den betreffenden Märkten nicht zu unterschätzen.Aus diesem Grund ist die Analyse und Diskussion der ökonomischen Zusammenhänge und marktlichen Beziehungen zwischen den Fernsehprogrammanbietern und den Distributoren das Thema dieser Arbeit.

Sklep: Libristo.pl

Präventive und therapeutische Effekte einer obst- und gemüsereichen Ernährungsweise - 2826661419

99,95 z³

Präventive und therapeutische Effekte einer obst- und gemüsereichen Ernährungsweise GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, Note: -, -, Sprache: Deutsch, Abstract: Die präventiven und therapeutischen Effekte einer Kost, die reich an (Frisch-)Obst und Gemüse ist, läßt sich anhand einer Vielzahl von wissenschaftlichen Studien nachweisen. Eine Obst- und Gemüsereiche Ernährungsweise kann die Entstehung und den Verlauf unterschiedlicher chronischer Erkrankungen positiv beeinflussen. Diese Aussage läßt sich durch eine Vielzahl von Studien gestützt machen. Insbesondere bestimmte Risikofaktoren für§Herz-Kreislauferkrankungen wie Hyperlipoproteinämie, Adipositas,§oxidativer Stress und Hyperhomocysteinämie können durch Befolgen der§sogenannten 5-am-Tag-Regel , d. h. dem Verzehr von 5 Portionen Obst und Gemüse täglich, sowie teilweise auch durch geeignete§Nahrungsergänzungsmittel signifikant reduziert werden. Gegenüber§Krebserkrankungen verfügt der Körper über eine Reihe von§Abwehrmechanismen, die durch eine Obst-Gemüsereiche Kost aktiviert werden können. Das Krebsrisiko kann dadurch nachweislich in Mundhöhle und Rachen, Speiseröhre, Magen, Dickdarm und Lunge gesenkt werden, eine Risikoreduktion ist wahrscheinlich für Kehlkopf-, Pankreas, Brust- und Blasen-Karzinome. Es wird dargestellt wie bestimmte Nahrungsbestandteile aus Obst und Gemüse die unterschiedlichen Abwehrmechanismen gegenüber§Krebserkrankungen beeinflussen. Andere chronische Erkrankungen, die in Entstehung und/oder Verlauf anscheinend durch eine Obst-Gemüse-reiche Ernährung beeinflusst werden können, sind Katarakt, altersabhängige Makuladegeneration, Morbus Alzheimer und Depressionen. Das Immunsystem älterer Menschen, das häufig geschwächt ist, profitiert ebenfalls von einer solchen Kost.§Die in der Diät- und Ernährungsberatung gemachte Empfehlung täglich mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst zu verzehren, scheint vor dem Hintergrund dieser wissenschaftlichen Ausarbeitung tatsächlich begründet. Gemüse und Obst zeichnen sich durch eine niedrige Kaloriendichte, einen relativ hohen Wirkstoffgehalt (Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe) aus. Insbesondere der Verzehr von Gemüse in roher und gekochter Form sollte aus präventivmedizinischer Sicht deutlich erhöht werden. Studien zeigen, dass der Ersatz von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen durch Isolate nicht möglich ist. Die positiven Effekte einer Obst- und Gemüse-reichen Ernährungsweise kann man scheinbar durch herkömmliche Nahrungsergänzungsmittel nicht ersetzen. Sinnvoll scheint die Einnahme von Obst- und Gemüse-Konzentraten.

Sklep: Libristo.pl

Gewinnung, Futterwert, Nährstoffanalysen und Verwendung von Getreideganzpflanzensilagen bei Mastbullen und Milchkühen - 2826820987

183,40 z³

Gewinnung, Futterwert, Nährstoffanalysen und Verwendung von Getreideganzpflanzensilagen bei Mastbullen und Milchkühen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 1986 im Fachbereich Agrarwissenschaften, Note: 1,0, Fachhochschule Weihenstephan; Abteilung Triesdorf (Tierische Produktion), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:§Die Ernte von Ganzpflanzen ist in verschiedenster Form schon seit längerer Zeit bekannt. Dazu zählt z. B. die Erzeugung von Silomais. Aber auch andere Pflanzen werden in dieser Art geerntet, so die Ackerbohnen und auch Getreide.§In Canada und der UdSSR wird diese Art von Ganzpflanzenernte schon jahrelang praktiziert. Neben der Silage werden auch Cobs und Pellets hergestellt. Die steigenden Heizölpreise und die Verknappung von Rohstoffen machen die Pelletierung zu einem Objekt mit fraglicher Wirtschaftlichkeit.§Die Silierung von Getreideganzpflanzen gewinnt deshalb an Bedeutung.§Vor allem wegen der heute gebräuchlichen strohlosen Aufstallungsformen bietet es sich bei Getreide an, neben den Körnern auch die Restpflanze als Futter zu ernten.§In der BRD erregt die Renaissance der Ganzpflanzen die Gemüter, - nicht nur von Landwirten, auch von Wissenschaftlern und der Fachpresse.§In der vorliegenden Arbeit soll zunächst auf anbauspezifische und technische Gesichtspunkte zur Erzeugung von Ganzpflanzensilage guter Qualität eingegangen werden.§Schwerpunktmäßig wird die Futterbewertung und der Einsatz in der Fütterung herausgestellt, um dann eine ökonomische Beurteilung abgeben zu können.§Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:§1.Einleitung§2.Definition§3.Literaturübersicht§3.1Pflanzenbauliche Aspekte§3.1.1Vorteile der Ganzpflanzensilage aus Getreide gegenüber Silomais aus ackerbaulicher Sicht§3.1.2Produktionstechnik§3.1.2.1Standort und Sortenwahl§3.1.2.2N-Düngung§3.1.2.3Behandlung mit Pflanzenschutzmitteln§3.1.2.4Wachstumsregulatoren§3.1.2.5Anbau von Zweitfrüchten§3.1.2.5.1Vorteile des Zwischenfruchtanbaus§3.1.2.5.2Eignung verschiedener Ackerfrüchte§3.2Technische Aspekte§3.2.2Technik der Ernte§3.2.2.1Anforderungen an das Siliergut§3.2.2.2Vorteile des GPS-Ernteverfahrens§3.2.2.3Erntemaschinen§3.2.3Konservierungstechnik§3.2.3.1Geeignete Silobehältnisse§3.2.3.2Beschickung der Silos§3.2.3.3Silierhilfsmittel und Gärverlauf§3.2.4Entnahmetechnik - Futtervorlage§3.3Futterbewertung§3.3.1Schnittzeitversuche und Wachstumsverlauf§3.3.2TS-Gehalt und Strohanteil§3.3.3Rohnährstoffe§3.3.4Verdaulichkeit§3.3.5Energiemaßstäbe und Nettoenergiegehalte§3.3.6Erträge§3.4Einsatz in der Fütterung§3.4.1Anforderungen und Beurteilung von GPS in der Ration§3.4.2Einsatz von GPS in der Bullenration§3.4.3Einsatz von GPS in der Milchviehration§3.5Ökonomik§3.5.1Faktoransprüche, Faktorlieferungen und Produktionskosten§3.5.2Kosten je Nährstoffeinheit§3.5.3Rationskosten bei Einsatz von GPS§3.5.3.1Bullenmastrationen§3.5.3.2Milchkuhrationen§3.5.4Auswirkungen unterschiedlicher Fütterungssysteme auf die Wirtschaftlichkeit des Betriebes§3.5.5Einordnung von GPS in die Betriebsorganisation§4.Eigene Erhebungen§4.1Betriebserhebung§4.1.1Erfassung verschiedener Erntetechniken§4.1.2Silobehältnisse§4.1.3Aussagen der Betriebsleiter zu GPS und Wertung§4.2Analyse von GPS§4.2.1Probensammlung§4.2.2Analysenmethoden§4.3Ermittlung des Nährstoffgehaltes§4.3.1Netto-Energie-Laktation§4.3.2Stärkeeinheiten§4.3.3Nettoenergie-Fett (Rind)§4.4Erhebung von Leistungsdaten§4.4.1Entwicklung der Gesamtmilchmenge und der durchschnittlichen Milchmenge pro Kuh und Tag§4.4.2Entwicklung des Eiweiß- und Fettgehaltes der Milch§4.4.3Entwicklung des Lactose-Gehaltes der Milch§5.Diskussion der Ergebnisse§6.Ausblick§7.Zusammenfassung§8.Literatu...

Sklep: Libristo.pl

Der Kupferverzehr Erwachsener Deutschlands in Abhängigkeit von Kostform, Geschlecht, Lebensraum, Bundesland, Zeit und Alter - 2848539663

227,35 z³

Der Kupferverzehr Erwachsener Deutschlands in Abhängigkeit von Kostform, Geschlecht, Lebensraum, Bundesland, Zeit und Alter GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:§In der Diplomarbeit "Der Kupferverzehr Erwachsener in Abhängigkeit von Kostform, Geschlecht, Lebensraum, Bundesland, Zeit und Alter" wurde die nutritive Kupferaufnahme erwachsener Mischköstler und Vegetarier mittels der Duplikatmethode untersucht. Die Darstellung des Kupferverzehrs der Mischköstler erfolgt getrennt nach Geschlecht, Alter und Region. Der Versuchszeitraum erstreckte sich von 1988 bis 1995, so daß die Auswirkungen veränderter Verzehrsgewohnheiten der Bevölkerung vor und nach der Wiedervereinigung Deutschlands auf die Kupferzufuhr untersucht werden konnten. Die Bestimmung der Kupferaufnahme von Vegetariern ist von besonderem Interesse, da bisher in Deutschland zu diesem Thema nur wenige Daten existieren. §Der Kupferverzehr erwachsener Normalköstler wurde anhand von 12 Testpopulationen, bestehend aus mindestens sieben Frauen und sieben Männern, mit Hilfe der Duplikatmethode untersucht. Weiterhin nahmen 1995 ein Testkollektiv aus jeweils zehn weiblichen und zehn männlichen Vegetariern an einer Duplikatstudie teil. Die Versuchsteilnehmer sammelten über sieben aufeinanderfolgende Tage sämtliche verzehrsfertig zubereitete Nahrung (einschließlich der Getränke) als Duplikat. Die Duplikate wurden bei 105 °C getrocknet (Trockensubstanz), bei 405 °C trocken verascht und anschließend in 2,5 % Salzsäure aufgenommen. Der Kupfergehalt wurde mittels Flammen-Atomabsorptionsspektroskopie und sequentieller optischer Emissionsspektroskopie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-OES) bestimmt. §Die von Normalköstlern verzehrte Lebensmittel- und Getränketrockensubstanz änderte sich im Versuchszeitraum von 1988 bis 1995 nicht und betrug für Frauen rund 305 g/Tag und für Männer 380 g/Tag. Vegetarier verzehrten demgegenüber statistisch gesichert 25 bis 30 % mehr Nahrungstrockenmasse (Vegetarierinnen: 390 g/Tag, Vegetarier: 479 g/Tag). §Die Betrachtung der verzehrten Nahrungstrockenmasse zeigte, daß sowohl weibliche als auch männliche Vegetarier im Vergleich zu Mischköstlern die kupferreichere Nahrung aufnahmen. Der Unterschied im Kupfergehalt der von Vegetariern und Nichtvegetariern verzehrten Nahrungstrockenmasse betrug 5 (Frauen) bzw. 26 % (Männer). §Der tägliche Kupferverzehr der Mischköstler beider Geschlechter nahm von 1988 bis 1995 um etwa 60 % zu. Weibliche Probanden mit gemischter Ernährungsweise verzehrten 1995 im Mittel 1,1 mg Cu/Tag, männliche 1,3 mg Cu/Tag. Vegetarier nahmen, bedingt durch den höheren Kupfergehalt der Nahrungstrockensubstanz und den höheren Trockenmasseverzehr, hochsignifikant mehr Kupfer als Mischköstler auf. Weibliche Vegetarier verzehrten 45 % (1,6 mg Cu/Tag) und männliche 62 % (2,1 mg Cu/Tag) mehr Kupfer als Nichtvegetarier. §Die Weltgesundheitsorganisation (WHO 1996) schlägt der erwachsenen Bevölkerung für eine sichere Kupferversorgung im Mittel eine Zufuhr von 1,2 mg/Tag für Frauen und 1,3 mg/Tag für Männer vor. Mischköstler erfüllten 1995 diese Empfehlung knapp, während Vegetarier diese deutlich überschritten. Eine weitere Verbesserung der Kupferversorgung von Normalköstlern wäre wünschenswert und kann durch den gesteigerten Verzehr von Vollkornprodukten, Früchten, Leguminosen, blattreiche Salate, Samen, Kakao und Nüssen geschehen. §Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:§Abkürzungsverzeichnis§1.Einleitung1§2.Literaturübersicht: Kupfer3§2.1Geschichte, Verwendung und Bedeutung des Kupfers3§2.2Kupfer in der Umwelt5§2.3Kupfergehalt der Lebensmittel6§2.4Aufnahme, Resorption und Ausscheidung des Kupfers8§2.5Physiologische Bedeutung des Kupfers10§2.6Kupferabhängige Krankheiten11§2.7Kupferbedarf13§2.8Toxizität des Kupfers...

Sklep: Libristo.pl

Komik und Groteske bei Franz Kafka am Beispiel "Der Proceß" - 2826764683

99,95 z³

Komik und Groteske bei Franz Kafka am Beispiel "Der Proceß" GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: keine, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Wer bei Kafka in erster Linie den düsteren Autor der Moderne und auch die düstere Seite in seinem Wesen zu erkennen meint, wird darauf verweisen können, dass es unter den vielen Fotos, auf denen Kafka zu sehen ist, nur wenige gibt, auf denen er lacht oder lächelt. Und selbst diese wenigen Fotos zeigen vor allen Dingen einen Menschen, dessen Mund ein eher skeptisches, unsicheres Lächeln umspielt, wie es z. B. auf einem Foto aus dem Jahre 1922 der Fall ist, das ihn im grauen Anzug mit dunklem Mantel und Hut und verlegen vor dem Körper zusammengefalteten Händen vor dem Haus der Familie am Altstädter Ring, dem "Oppelthaus", zeigt. (Vgl. die Innenumschlagseite von Klaus Wagenbach: "Franz Kafka - Bilder aus seinem Leben") Auf einem früheren Foto aus dem Jahre 1914 steht er neben seiner Lieblingsschwester Ottla ebenfalls vor dem "Oppelthaus", scheinbar lässig an eine steinerne Säule angelehnt, aber wiederum mit verkrampft gefalteten Händen. Sein Lächeln scheint nicht aus der Tiefe seines Herzens zu kommen, sondern wirkt eher wie ein freundliches Zugeständnis an die Erwartungen des Fotografen bzw. des Betrachters. (ebd., Seite 203) Die weitaus meisten Fotos, einschließlich die aus seiner Kindheit, zeigen ihn "stets ernst, wenn nicht gar traurig", und "da man weiß, wie sehr belastet sein Leben war, ist man geneigt, ihnfür einen durchaus schwermütigen Menschen zu halten ... Mit seiner Person wie mit seinem Werk pflegt man Begriffe wie Angst, Ausweglosigkeit, Tragik und Verzweiflung zu verbinden." (Gisbert Kranz, S. 1) Dieses Zitat verdeutlicht sehr nachdrücklich und konkret, warum sich ein klischeehaftes Kafkabild etablieren und bis auf den heutigen Tag erhalten konnte.Natürlich kann es nicht darum gehen, ein vorhandenes Kafkabild durch ein anderes zuersetzen, das einen nunmehr heiteren, gelösten und humorvollen Kafka zeigt und seine düsteren Seiten in den Hintergrund verbannt. Darauf weist Joachim Pfeiffer in seinem Aufsatz "Kafka lacht", Seite 12, besonders hin. Aber es gibt offenbar verschiedene Möglichkeiten, Kafkas Texte zu lesen, und, je nach der gewählten Lesart, wird man sich auf bestimmte Schwerpunkte und Aspekte konzentrieren und andere dafür beiseite oder außer Acht lassen, sich zumindest nicht eingehender mit ihnen beschäftigen. Heinz Hillmann (Seite371) spricht diesen Gedanken ganz unverblümt an, wenn er die Frage stellt, was es bedeute, "Kafka tragisch zu lesen" bzw. "Kafka komisch zu lesen".

Sklep: Libristo.pl

Box Goethe Eins Und Alles - 2842397961

599,99 z³

Box Goethe Eins Und Alles

Muzyka>Inne

1. Faust (Original Version) 2. Prolog Im Himmel (Der Tragodie Erster Teil) 3. Nacht (Der Tragodie Erster Teil) 4. Vor Dem Tor (Der Tragodie Erster Teil) 5. Studierzimmer (Der Tragodie Erster Teil) 6. Auerbachs Keller In Leipzig (Der Tragodie Erster T 101. Faust (Original Version) 102. Hexenkueche (Der Tragodie Erster Teil) 103. Strasse - 1 (Der Tragodie Erster Teil) 104. Abend. Ein Kleines Reinliches Zimmer (Der Tragodie 105. Spaziergang (Der Tragodie Erster Teil) 106. Der Nachbarin Haus (Der Tragodie Erster Teil) 107. Strasse - 2 (Der Tragodie Erster Teil) 108. Garten (Der Tragodie Erster Teil) 109. Ein Gartenhaeuschen (Der Tragodie Erster Teil) 110. Wald Und Hohle (Der Tragodie Erster Teil) 111. Gretchens Stube (Der Tragodie Erster Teil) 112. Marthens Garten (Der Tragodie Erster Teil) 113. Am Brunnen (Der Tragodie Erster Teil) 114. Zwinger (Der Tragodie Erster Teil) 115. Nacht. Strasse Vor Gretchens Tuere (Der Tragodie E 116. Dom (Der Tragodie Erster Teil) 117. Trueber Tag (Der Tragodie Erster Teil) 118. Kerker (Der Tragodie Erster Teil) 201. Faust (Original Version) 202. 1. Bild: Anmutige Gegend - Kaiserliche Pfalz (1. A 203. 2. Bild: Thronsaal (1. Akt) 204. 3. Bild: Weitlaeufiger Saal Mit Nebengemaechern (1 205. 4. Bild: Lustgarten (1. Akt) 206. 5. Bild: Finstere Galerie (1. Akt) 207. 6. Bild: Rittersaal (1. Akt) 208. 7. Bild: Studierstube (2. Akt) 209. 8. Bild: Laboratorium - Klassische Walpurgisnacht 210. 9. Bild: Pharsalische Felder (2. Akt) 301. 10. Bild: Vor Dem Palast Des Menelas Zu Sparta 302. Faust (Original Version) 303. 11. Bild: Arkadien (3. Akt) 304. 12. Bild: Hochgebirg (4. Akt) 305. 12a. Bild: Auf Dem Vorgebirg (4. Akt) 306. 13. Bild: Kaiserzelt (4. Akt) 307. 14. Bild: Offene Gegend (5. Akt) 308. 15a. Bild: Palast (5. Akt) 309. 15b. Bild: Tiefe Nacht (5. Akt) 310. 16. Bild: Palast (5. Akt) 311. 17. Bild: Grosser Vorhof Des Palastes (5. Akt) 312. 18. Bild: Grablegung (5. Akt) 313. 19. Bild: Bergschluchten (5. Akt) 401. Die Leiden Des Jungen Werther (Original Version) 402. Am 4. Mai 1771 - Ankunft Und Einleben In Der Lands 403. Am 12. Mai - Fruehling (Erstes Buch) 404. Am 15. Mai - Homer (Erstes Buch) 405. Den 17. Mai - Volk (Erstes Buch) 406. Am 26. Mai - Zeichnen (Erstes Buch) 407. Am 27. Mai - Laendliche Idylle (Erstes Buch) 408. Am 30. Mai - Der Liebende Bauernbursche (Erstes Bu 409. Am 16. Junius - Der Ball Auf Dem Lande (Erstes Buc 501. Die Leiden Des Jungen Werther (Original Version) 502. Am 19. Junius - Lotte (Erstes Buch) 503. Am 29. Junius - Sehnsucht (Erstes Buch) 504. Am 1. Julius - Besuch Mit Lotte Beim Landpfarrer ( 505. Am 8. Julius - Vielfaches Zusammensein Mit Ihr (Er 506. Am 24. Julius - Wachsende Leidenschaft (Erstes Buc 507. Am 30. Julius - Albert Kommt An (Erstes Buch) 508. Am 8. August - Inneres Schwanken (Erstes Buch) 509. Am 12. August - Geschichte Der Selbstmorderin (Ers 510. Am 21. August - Sehnsucht Nach Unendlichkeit Und T 511. Am 22. August - Wachsende Verzweifelung (Erstes Bu 512. Am 10. September - Naechtliche Gespraeche Mit Lott 601. Die Leiden Des Jungen Werther (Original Version) 602. Am 8. Januar 1772 - Lottes Und Alberts Heirat (Zwe 603. Am 20. Februar - Unverminderte Leidenschaft Fuer S 604. Den 15. Maerz - Kraenkung In Der Adelsgesellschaft 605. Am 5. Mai - Abreise (Zweites Buch) 606. Am 29. Julius - Wieder Bei Lotte Und Albert (Zweit 607. Am 6. September - Gibt Liebe Ein Recht (Zweites Bu 608. Am 15. September - Die Abgehauenen Nussbaeume (Zwe 609. Am 8. November - Dauernde Selbstmordgedanken (Zwei 610. Am 1. Dezember - Tod Und Religiose Existenz (Zweit 701. Die Leiden Des Jungen Werther (Original Version) 702. Am 20. Dezember - Lottes Bitte, Vor Weihnachten Ni 703. Am 20. Dezember - Ossian Vorlesung Colma, Ryno, Al 704. Alpin - Bericht Ueber Werthers Hohepunkte Des Erle 705. Alpin - Verstimmung Zwischen Albert Und Lotte (Zwe 801. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 802. 1. Kapitel (Erstes Buch) 803. 2. Kapitel (Erstes Buch) 804. 3. Kapitel (Erstes Buch) 805. 4. Kapitel (Erstes Buch) 806. 5. Kapitel (Erstes Buch) 807. 6. Kapitel (Erstes Buch) 808. 7. Kapitel (Erstes Buch) 809. 8. Kapitel (Erstes Buch) 810. 9. Kapitel (Erstes Buch) 811. 10. Kapitel (Erstes Buch) 812. 11. Kapitel (Erstes Buch) 813. 12. Kapitel (Erstes Buch) 814. 13. Kapitel (Erstes Buch) 815. 14. Kapitel (Erstes Buch) 816. 15. Kapitel (Erstes Buch) 817. 16. Kapitel (Erstes Buch) 901. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 902. 17. Kapitel (Erstes Buch) 903. 18. Kapitel (Erstes Buch) 904. 19. Kapitel (Erstes Buch) 905. 20. Kapitel (Erstes Buch) 906. 21. Kapitel (Erstes Buch) 907. 22. Kapitel (Erstes Buch) 908. 23. Kapitel (Erstes Buch) 909. 1. Kapitel (Zweites Buch) 910. 2. Kapitel (Zweites Buch) 1001. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1002. 3. Kapitel (Zweites Buch) 1003. 4. Kapitel (Zweites Buch) 1004. 5. Kapitel (Zweites Buch) 1005. 6. Kapitel (Zweites Buch) 1101. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1102. 7. Kapitel (Zweites Buch) 1103. 8. Kapitel (Zweites Buch) 1104. 1. Kapitel (Drittes Buch) 1105. 2. Kapitel (Drittes Buch) 1106. 3. Kapitel (Drittes Buch) 1107. 4. Kapitel (Drittes Buch) 1108. 5. Kapitel (Drittes Buch) 1201. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1202. 6. Kapitel (Drittes Buch) 1203. 7. Kapitel (Drittes Buch) 1204. 8. Kapitel (Drittes Buch) 1205. 9. Kapitel (Drittes Buch) 1206. 10. Kapitel (Drittes Buch) 1207. 11. Kapitel (Drittes Buch) 1208. 12. Kapitel (Drittes Buch) 1209. 13. Kapitel (Drittes Buch) 1210. 14. Kapitel (Drittes Buch) 1301. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1302. 1. Kapitel (Viertes Buch) 1303. 2. Kapitel (Viertes Buch) 1304. 3. Kapitel (Viertes Buch) 1305. 4. Kapitel (Viertes Buch) 1306. 5. Kapitel (Viertes Buch) 1307. 6. Kapitel (Viertes Buch) 1308. 7. Kapitel (Viertes Buch) 1309. 8. Kapitel (Viertes Buch) 1310. 9. Kapitel (Viertes Buch) 1311. 10. Kapitel (Viertes Buch) 1312. 11. Kapitel (Viertes Buch) 1401. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1402. 12. Kapitel (Viertes Buch) 1403. 13. Kapitel (Viertes Buch) 1404. 14. Kapitel (Viertes Buch) 1405. 15. Kapitel (Viertes Buch) 1406. 16. Kapitel (Viertes Buch) 1407. 1. Kapitel (Fuenftes Buch) 1408. 2. Kapitel (Fuenftes Buch) 1501. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1502. 3. Kapitel (Fuenftes Buch) 1503. 4. Kapitel (Fuenftes Buch) 1504. 5. Kapitel (Fuenftes Buch) 1505. 6. Kapitel (Fuenftes Buch) 1506. 7. Kapitel (Fuenftes Buch) 1507. 8. Kapitel (Fuenftes Buch) 1508. 9. Kapitel (Fuenftes Buch) 1509. 10. Kapitel (Fuenftes Buch) 1601. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1602. 11. Kapitel (Fuenftes Buch) 1603. 12. Kapitel (Fuenftes Buch) 1604. 13. Kapitel (Fuenftes Buch) 1605. 14. Kapitel (Fuenftes Buch) 1606. 15. Kapitel (Fuenftes Buch) 1607. 1. Kapitel (Sechstes Buch) 1608. 2. Kapitel (Sechstes Buch) 1609. 3. Kapitel (Sechstes Buch) 1610. 4. Kapitel (Sechstes Buch) 1611. 5. Kapitel (Sechstes Buch) 1612. 6. Kapitel (Sechstes Buch) 1613. 7. Kapitel (Sechstes Buch) 1614. 8. Kapitel (Sechstes Buch) 1701. Wilhelm Meisters Theatralische Sendung (Original V 1702. 8. Kapitel (Sechstes Buch) 1703. 9. Kapitel (Sechstes Buch) 1704. 10. Kapitel (Sechstes Buch) 1705. 11. Kapitel (Sechstes Buch) 1706. 12. Kapitel (Sechstes Buch) 1707. 13. Kapitel (Sechstes Buch) 1708. 14. Kapitel (Sechstes Buch) 1801. Iphigenie Auf Tauris 1802. 1. Aufzug (Original Version) 1803. 2. Aufzug (Original Version) 1804. 3. Aufzug (Original Version) 1901. Iphigenie Auf Tauris 1902. 3. Aufzug (Original Version) 1903. 4. Aufzug (Original Version) 1904. 5. Aufzug (Original Version) 2001. Reineke Fuchs 2002. Erster Gesang (Original Version) 2003. Dritter Gesang (Original Version) 2004. Vierter Gesang (Original Version) 2005. Fuenfter Gesang (Original Version) 2006. Sechster Gesang (Original Version) 2007. Siebenter Gesang (Original Version) 2008. Achter Gesang (Original Version) 2009. Neunter Gesang (Original Version) 2010. Zehnter Gesang (Original Version) 2011. Elfter Gesang (Original Version) 2012. Zwolfter Gesang (Original Version) 2101. Novelle 2201. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2202. 1. Kapitel (Erster Teil) 2203. 2. Kapitel (Erster Teil) 2204. 3. Kapitel (Erster Teil) 2205. 4. Kapital (Erster Teil) 2301. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2302. 5. Kapitel (Erster Teil) 2303. 6. Kapitel (Erster Teil) 2304. 7. Kapitel (Erster Teil) 2305. 8. Kapitel (Erster Teil) 2306. 9. Kapitel (Erster Teil) 2401. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2402. 10. Kapitel (Erster Teil) 2403. 11. Kapitel (Erster Teil) 2404. 12. Kapitel (Erster Teil) 2405. 13. Kapitel (Erster Teil) 2406. 14. Kapitel (Erster Teil) 2407. 15. Kapitel (Erster Teil) 2501. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2502. 16. Kapitel (Erster Teil) 2503. 17. Kapitel (Erster Teil) 2504. 18. Kapitel (Erster Teil) 2505. 1. Kapitel (Zweiter Teil) 2506. 2. Kapitel (Zweiter Teil) 2601. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2602. 3. Kapitel (Zweiter Teil) 2603. 4. Kapitel (Zweiter Teil) 2604. 5. Kapitel (Zweiter Teil) 2605. 6. Kapitel (Zweiter Teil) 2701. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2702. 7. Kapitel (Zweiter Teil) 2703. 8. Kapitel (Zweiter Teil) 2704. 9. Kapitel (Zweiter Teil) 2705. 10. Kapitel (Zweiter Teil) 2801. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2802. 10. Kapitel (Zweiter Teil) 2803. 11. Kapitel (Zweiter Teil) 2804. 12. Kapitel (Zweiter Teil) 2805. 13. Kapitel (Zweiter Teil) 2806. 14. Kapitel (Zweiter Teil) 2901. Die Wahlverwandschaften (Original Version) 2902. 15. Kapitel (Zweiter Teil) 2903. 16. Kapitel (Zweiter Teil) 2904. 17. Kapitel (Zweiter Teil) 2905. 18. Kapitel (Zweiter Teil) 3001. Gedichte (Original Version) 3002. Zueignung (I. Jugendlyrik) 3003. Sarabande - Excerpt 3004. An Den Mond (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3005. Mit Einem Gemalten Band (I. Jugendlyrik) 3006. Ob Ich Dich Liebe Weiss Ich Nicht (I. Jugendlyrik) 3007. Maifest (I. Jugendlyrik) 3008. Ein Grauer, Trueber Morgen (I. Jugendlyrik) 3009. Willkommen Und Abschied (I. Jugendlyrik) 3010. Mahomets Gesang (I. Jugendlyrik) 3011. Heidenroslein, D. 257 (Op.3/3) 3012. Heidenroslein 3013. Am Schwager Kronos (I. Jugendlyrik) 3014. Prometheus (I. Jugendlyrik) 3015. Balladen 3016. Der Konig In Thule (Original Version) 3017. Ganymed, D. 544 Op.19/3 3018. Original Version 3019. Gedichte (Original Version) 3020. Ganymed (I. Jugendlyrik) 3021. An Belinden (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3022. Neue Liebe, Neues Leben (Ii. Ueber Allen Gipfeln I 3023. Auf Dem See (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3024. Wandrers Nachtlied (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ru 3025. Wandrers Nachtlied D 224 3026. Original Version 3027. Warum Gabst Du Uns Die Tiefen Blicke? (An Frau Von 3028. Gedichte (Original Version) 3029. Rastlose Liebe (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3030. Beherzigung (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3031. An Den Mond (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3032. Sarabande - Excerpt 3033. Harzreise Im Winter (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist R 3034. Feiger Gedanken (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3035. Gesang Der Geister Ueber Den Wassern (Ii. Ueber Al 3036. Balladen 3037. Der Fischer (Original Version) 3038. Intermezzo 3039. Gedichte 3040. Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh' (Original Version 3041. Gedichte (Original Version) 3042. Grenzen Der Menschheit (Ii. Ueber Allen Gipfeln Is 3043. Balladen 3044. Erlkonig (Original Version) 3045. Erlkonig D 328 3046. Original Version 3047. Gedichte (Original Version) 3048. Das Gottliche (Ii. Ueber Allen Gipfeln Ist Ruh') 3049. Gedichte (Original Version: Zwei Mignon-lieder) 3050. 2. Heiss Mich Nicht Reden () 3051. Wilhelm Meister 3052. Wer Nie Sein Brot Mit Traenen Ass (Original Versio 3053. Kennst Du Das Land 3054. Gedichte (Original Version: Zwei Mignon-lieder) 3055. 1. Nur Wer Die Sehnsucht Kennt () 3056. Nur Wer Die Sehnsucht Kennt, D.877 No.4 Mignons Ge 3057. Lied Der Mignon D.877 No.4 (Original Version) 3058. Freudvoll Und Leidvoll 3059. Gedichte (Original Version: Romische Elegien) 3060. 1. Saget, Steine, Mir An () 3061. Fromm Sind Wir Liebenden 3062. 5. Froh Empfind Ich Nun () 3063. Gedichte (Original Version) 3064. Naehe Des Geliebten (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3065. Meeres Stille 3066. Glueckliche Fahrt 3067. Bourree - Excerpt 3068. Singet Nicht In Trauertonen 3069. Der Schatzgraeber 3070. Balladen 3071. Der Gott Und Die Bajadere (Original Version) 3072. Intermezzo 3073. Der Zauberlehrling 3074. Die Metamorphose Der Pflanzen 3075. Intermezzo 3076. Natur Und Kunst 3101. Das Sonet 3102. Gedichte (Original Version) 3103. Nachtgesang (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3104. Dauer Im Wechsel (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3105. Waer' Nicht Das Auge Sonnenhaft 3106. Maechtiges Ueberraschen 3107. Die Liebende Abermals 3108. Intermezzo 3109. Das Tagebuch 3110. Intermezzo 3111. Gegenwart 3112. Gefunden 3113. Im Gegenwaertigen Vergangnes 3114. West-ostlicher Divan (Original Version) 3115. Selige Sehnsucht (Buch Des Saengers) 3116. Lied Und Gebilde 3117. Wink 3118. Was Verkuerzt Mir Die Zeit 3119. Intermezzo 3120. Hegire 3121. Es Ist Gut 3122. Talismane 3123. Unbegrenzt 3124. Suleika Spricht 3125. Improvisation 3126. Hatem 3127. Nicht Gelegenheit Mach Diebe (Original Version) 3128. Suleika 3129. Hochbeglueckt In Deiner Liebe (Original Version) 3130. Gingo Biloba 3131. Gedichte (Original Version) 3132. Wiederfinden (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3133. Suleika 3134. Ach! Um Deine Feuchten Schwingen (Original Version 3135. Hatem 3136. Locken! Haltet Mich Gefangen (Original Version) 3137. Bourree - Excerpt 3138. Lesebuch 3139. Fruehling Ueber's Jahr 3140. Entoptische Farben 3141. Gedichte (Original Version) 3142. Urworte, Orphisch / Daemon - Das Zufaellige - Lieb 3143. Um Mitternacht (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3144. Intermezzo 3145. Zwischen Beiden Welten 3146. Allerdings. Dem Physiker 3147. Epirrhema (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3148. Wandersegen 3149. Der Musensohn, D.764 (Op.92/1) 3150. Eins Und Alles (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3151. Gedichte (Original Version: Trilogie Der Leidensch 3152. 3. Aussohnung () 3153. 2. Elegie () 3154. Intermezzo 3155. An Werther 3156. Am Acht Und Zwanzigsten August 1826 3157. Aus Den Gruben (Aus Novelle) 3158. Im Ernsten Beinhaus War's 3159. Jaegers Abendlied, D. 368 3160. Der Guckuck Wie Die Nachtigall 3161. Daemmrung Senkte Sich Von Oben 3162. Nun Weiss Man Erst 3163. Als Allerschonste Bist Du Anerkannt 3164. Gedichte (Original Version) 3165. Der Braeutigam (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3166. Dem Aufgehenden Vollmonde 3167. Schaefers Klagelied, D. 121 (Op.3/1) 3168. Dornburg September 1828 3169. Willst Du Dir Ein Gut Leben Zimmern 3170. Parabel (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3171. Leben Liebt 3172. Zum Sehen Geboren 3173. Alles Vergaengliche 3174. Vermaechtnis (Iii. Wir Heissen Euch Hoffen) 3201. Das Maerchen 3301. Das Maerchen 3302. Der Neue Paris 3401. Die Neue Melusine 3501. Eines Schickt Sich Nicht Fuer Alle 3502. Trost Fuer Christiane 3503. Schlampamps-stuend'chen Und Krabskraelligkeit 3504. Lass Die Menschen Reden, Was Sie Wollen 3505. Trauung 3601. Vorspiel 3602. Annaeherung / 13. Juni - 10. September 1794 3603. Werkstattgespraeche / 29. September 1794 - 7. Janu 3604. Die Musen Saugen Einen Aus / 10. Juni - 16. Oktobe 3605. Die Mitwelt / 21. November - 30. Dezember 1795 3606. Schillers Neue Tapeten / 22. Januar - 10. Februar 3607. Wallensteins Knochengebaeude - Wilhelm Meisters Vo 3608. Geburt Eines Kindes Und Eines Meisterwerks / 11. J 3609. Der Gotter Zweite Jugend / 11. Januar - 27. Februa 3610. Sie Erzaehlen Mir Meine Traeume / 22. - 27. Juni 1 3611. Die Geschichte Eines Hofmeisters In Einem Frankfur 3701. Was Es Heisst, In Meinen Jahren In Die Welt Zu Geh 3702. Wahre Tragodien / 22. November 1979 - 6. Januar 17 3703. Theatralische Sendung / 25. August - 9. Oktober 17 3704. Und So Lege Ich Denn Das Stueck In Ihre Haende / 2 3705. Die Grosse Leere / 1. Maerz - 24. August 1799 3706. Schwere Stunden / 25. Oktober - 4. November 1799 3707. Jahrhundertwechsel - Messestadt Leipzig / 31. Deze 3708. Helena Ist Wirklich Aufgetreten / 12. - 16. Septem 3709. Glaubensbekenntnis / 27. Maerz - 5. April 1801 3710. Johanna Und Iphigenie / 28. April 1801 - 20. Janua 3711. Ein Neues Zuhause Und Ein Neues Theater / 11. Febr 3712. Er Laesst Sein Hinschlendern Ueberhand Nehmen / 17 3713. Ein Fuertreffliches Stueck / 13. Januar - 19. Janu 3714. Ein Abschied Fuer Immer / 3. August 1804 - Anfang

Sklep: Gigant.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek vor jahr und tag 20106186

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl vor jahr und tag 20106186

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.075, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.075

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER