krainaksiazek wider die kunst 20101019

- znaleziono 36 produktów w 1 sklepie

Die Kunst der Armenier im östlichen Europa - 2827024540

199,38 z³

Die Kunst der Armenier im östlichen Europa Böhlau

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Der vorliegende Band versammelt Beiträge von Kunsthistorikern, Bauforschern, Ethnologen und Historikern zur Rolle der Armenier in der frühneuzeitlichen Kunstgeschichte Zentral- und Osteuropas. Behandelt werden sakrale Malerei und illuminierte Handschriften, Architektur und Städtebau, Kunsthandwerk und -sammlungen. Den geografischen Rahmen bilden dabei die heutigen Staaten Polen, Ukraine, Belarus, Rumänien, Moldova und die Russländische Föderation. Die von armenischen Künstlern geschaffenen Werke spiegeln ihre multiethnische und plurikonfessionelle Umgebung wider, ohne dabei ihre ursprünglichen Traditionen aus Mittlerem Osten und Kleinasien zu verleugnen.

Sklep: Libristo.pl

Arte Fronterizo - Transkulturelle Und Intermediale Positionen in Der Performance-Kunst Von Guillermo Gomez-Pena - 2826843881

300,21 z³

Arte Fronterizo - Transkulturelle Und Intermediale Positionen in Der Performance-Kunst Von Guillermo Gomez-Pena GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Installationen, Aktionskunst, 'moderne' Kunst, Note: 1,1, Freie Universität Berlin (Lateinamerika-Institut), 85 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der US-amerikanisch-mexikanische Autor und Performance-Künstler Guillermo Gómez-Peña zeigt in seiner Kunst die Verbindung zwischen Leben, Erfahrung und Performance auf, wie sie in der vorliegenden Arbeit verdeutlicht wird. Durch das Studium transnationaler Räume und vor allem durch die Untersuchung des Grenzraums zwischen Mexiko und USA werden Identitäts- und Grenzdiskurse erläutert. Diese Diskurse spiegeln sich auf wissenschaftlicher Ebene unter anderem in der Kulturtheorie Néstor García Canclinis (Culturas Híbridas) wider und drücken sich in der ästhetischen Praxis der Performance-Kunst aus. In der 'zona fronteriza' bzw. den 'borderlands' treffen multiple Identitäten aufeinander und die Dichotomie Zentrum-Peripherie wird durch Grenzkünstler wie Gómez-Peña aufgehoben. Dieser Prozess ist keineswegs spannungsfrei und statisch, sondern erhält durch künstlerische Manifestationen eine eigene Dynamik. In diesem Zusammenhang ist die Identitätsbildung von KünstlerInnen in Lebensräumen, die von der Migration und deren sozialen, politischen und kulturellen Folgen in besonderem Maße bestimmt sind, relevant. Mit Blick auf die Performances von Gómez-Peña werden in dieser Arbeit einerseits die historische Dimension von Performance-Kunst, andererseits die unterschiedlichen Strategien der Identitätsbildung und die kulturelle und politische Selbstbehauptung im Grenzraum dargelegt. Unter Rückgriff auf theoretische Debatten der Chicano/a Studies wird gleichermaßen die Bedeutung von performativen Praktiken innerhalb der transkulturellen Beziehungen zwischen Mexiko und USA beleuchtet. Im ersten Teil dieser Arbeit werden theoretische Hintergründe der Performance-Kunst erörtert,

Sklep: Libristo.pl

Römische Kunst von der Mittleren Republik bis Augustus - 2827121524

426,87 z³

Römische Kunst von der Mittleren Republik bis Augustus Zabern

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die Zeit von der Mittleren Republik bis zu Augustus war in Rom in jeder Hinsicht unruhig und ereignisreich. Auch die Kunst spiegelt den besonderen Charakter dieser Epoche wider. Gilles Sauron präsentiert das Kunstschaffen dieser spannenden Periode der römischen Geschichte in seinem Band in einem umfassenden Panorama.

Sklep: Libristo.pl

Die Geburt der Tragödie: Nietzsches dionysische und apollinische Kategorien und die Rolle Richard Wagners - 2826969214

105,41 z³

Die Geburt der Tragödie: Nietzsches dionysische und apollinische Kategorien und die Rolle Richard Wagners GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, einseitig bedruckt, Note: keine, Universität Zürich (Deutsches Seminar), Veranstaltung: Die Gewalt der Musik in der Literatur von 1750-1950, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nietzsche gibt zunächst als Altphilologe einen Versuch wider, die griechische Tragödie aus seiner Zeit heraus, die er als krisenhaft erlebte, vor allem wo der deutsche Geist, der nicht vor langem noch den Willen zur Herrschaft über Europa, die Kraft zur Führung Europas gehabt hatte, eben letztwillig und endgültig abdankte und, unter pomphaftem Vorwande einer Reichsbegründung, seinen Übergang zur Vermittelmäßigung, zur Demokratie und den modernen Ideen machte! , zu interpretieren. Er sieht dabei zwei Prinzipien, so verschiedne Triebe bzw. künstlerische Mächte am Wirken, nämlich die dionysischen und apollinischen, die der Grieche durch die Götter Dionysos und Apollo, Kunstgottheiten , so Nietzsche, repräsentiert wissen will.Nietzsche nimmt dabei zunächst einen unvermittelten Gegensatz an, er rührt demnach aus der Natur selbst her. Dieser Gegensatz äussert sich, laut Nietzsche, zum einen in der Bilderwelt des Traumes , zum anderen als rauschvolle Wirklichkeit, die wiederum des einzelnen nicht achtet, sonder sogar das Individuum zu vernichten und durch eine mystische Einheitsempfindung zu erlösen sucht. Im Vermittlungsprozeß jenen gegenüber steht der Nachahmer , ergo der Künstler als entweder apollinischer Traumkünstler oder dionysischer Rauschkünstler oder endlich - wie beispielsweise in der griechischen Tragödie zugleich [als] Rausch- und Traumkünstler [...] In seinem Rekurs auf die griechische Tragödie skizziert er nun den Mangel am degenerativem deutschen Wesen' und an der romantischen, deutschen Musik. Er statuiert ein ernsthaft deutsche[s] Problem . Richard Wagner wird folglich als Vorkämpfer einer ersehnten, erlösenden Kunst und Kultur angesprochen, die höchste Aufgabe und zugleich metaphysische Tätigkeit sind. Ist Nietzsches Rezeption der Wagnerischen Kunst dazu geeignet, an der den Wissenschaften geneigten Moderne das Dilemma eines überhandnehmenden apollinischen Triebes aufzuweisen? Erfüllt oder enttäuscht Wagner bzw. Wagners Kunst die von Nietzsche erhoffte künstlerische Vollendung, ist er zugleich Rausch- und Traumkünstler oder nur nachahmender Barbar? Vermag er es durch das Musikdrama, das Bruderband beider Gottheiten zu symbolisieren: Dionysus redet die Sprache des Apollo, Apollo aber schließlich die Sprache des Dionysus: womit das höchste Ziel der Tragödie und der Kunst überhaupt erreicht ist ?

Sklep: Libristo.pl

Die Kathedrale der Nation: Der Kölner Dom im Spiegel der deutschen Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts - 2826830273

295,31 z³

Die Kathedrale der Nation: Der Kölner Dom im Spiegel der deutschen Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Examensarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen (Historisches Institut ), Sprache: Deutsch, Abstract: Denkmäler benötigen Bewusstsein;denn erst dieses vermag Denkmäler zu schaffen.Ihre Existenz als Denkmal steht und fällt mit der Dauer und Intensität dieser Bewusstmachung.Dieser Grundsatz gilt vor allem für Nationaldenkmäler.In ihnen vollzieht sich die Objektivierung der imaginierten Nation.Dieses Konzept lässt sich bei nahezu allen deutschen Nationaldenkmälern des 19.Jahrhunderts beobachten.Eines dieser zahlreichen deutschen Nationaldenkmäler war der Kölner Dom. Erdacht und erbaut als katholisches Gotteshaus vollzog sich im 19.Jahrhundert - dem Jahrhundert der Nationalbewegung - an ihm ein Bedeutungswandel hin zum Nationaldenkmal.Die vorliegende Arbeit zeichnet diesen Wandel im 19. Jahrhundert nach.In den Fokus gerückt wird der Kölner Dom und seine Bewusstmachung als Nationaldenkmal in den drei Hochphasen der deutschen Nationalbewegung des 19.Jahrhunderts. Bereits im Jahr 1814, unmittelbar im Anschluss der siegreich geführten Leipziger Völkerschlacht gegen Napoleons Armeen, im Rausch des Sieges, taucht die Idee auf, den Befreiungskriegen ein gebührendes Denkmal zu setzen.In diesem Rahmen erfährt die Vollendung des damals noch im Bau befindlichen Kölner Doms als die wieder erstarkte deutsche Nation symbolisierendes Bauwerk eine überkonfessionelle, nationale Deutung.Der Kölner Dom bildet bis zu seiner schlussendlichen Vollendung im Jahr 1880 die dynamische Projektionsfläche des gesellschaftlichen und interkonfessionellen Diskurses. Er spiegelt das Verhältnis zwischen preußischen Staat und katholischer Kirche bzw. zwischen Protestantismus und Katholizismus wider.Dabei weist die Objektivierung der Nation im Denkmal für das 19.Jahrhundert typische Merkmale auf. Einen zentralen Platz in diesem Konzept hat die Rückbesinnung auf eine gemeinsame und glorreiche Vergangenheit, die als Zeit nationaler Einheit, Größe und Schaffenskraft propagiert und herbeigesehnt wird. Eine nicht minder wichtige Bedeutung hat der Zusammenhang zwischen Christentum und deutscher Nation.Christentum und Germanentum werden im deutschen Nationsdiskurs als eine sich gegenseitig befruchtende und das deutsche Wesen veredelnde Symbiose angesehen.Die im Mittelalter noch geeinte und unreformierte Kirche symbolisiere das zu dieser Zeit ebenfalls geeinte deutsche Volk. Schließlich wird der Verbindung zwischen Nation und Kunst in Form der als deutsch gedachten Gotik als Erweis für deutsche Schaffenskraft eine besondere Bedeutung zugedacht...

Sklep: Libristo.pl

Rilke und Rodin - Eine intensive Freundschaft auf dem Weg in die Moderne - 2834142241

113,58 z³

Rilke und Rodin - Eine intensive Freundschaft auf dem Weg in die Moderne GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1,00, West Virginia University, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der am 4. Dezember 1875 in Prag geborenen Dichter René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke, uns besser unter der Kürzung Rainer Maria Rilke bekannt, ist wohl einer jener deutschsprachigen Schriftsteller, die den Anspruch erheben können als besonders lesenswert eingestuft zu werden, um einen Ausspruch Marcel Reich-Ranickis zu verkürzen, für den Generationen deutscher Leser galt und gilt er als die Verkörperung des Dichterischen, sein klangvoll-rhythmischer Name wurde zum Inbegriff des Poetischen (Reich-Ranicki 681).§Rilke ist ein Phänomen. Ein Mann, der viele dichterische und künstlerische Phasen, literarische Gattungseinstufungen und bestehende Auffassungen seiner Lebenszeit sprengte. Einer derjenigen, die sich immer verändern und doch nie ändern, denn Rilke war und ist ein Meister der Sprache und Form, er ist die Melodie der Literatur, die er in unzähligen Facetten und Nuancen seinen Lesern zuteil kommen lässt.§Wie erwähnt wird das Hauptaugenmerk dieser Hausarbeit auf Rilkes Römische Fontäne (Villa Borghese) gelegt, welches Rilke im Jahr 1906 verfasste und in seinem 1907 erschienenen Band die Neuen Gedichte veröffentlichte. §Dieses Gedicht zeigt den sprachlich-stilistischen und rhythmisch-melodischen Wert einer Kunstauffassung verbunden mit einer dichterischen Genauigkeit und spiegelt einen wesentlichen Lebensabschnitt Rilkes wider, den er durch die Zusammenkunft mit einem, für ihn interessantesten und begabtesten impressionistischen Künstlern der Welt, Auguste Rodin, erfahren hat. In dieser Eigenschaft lässt der Dichter die Wirklichkeit der Kunst und Natur erklingen.§Wie und mit welchen Mitteln Rilke diese Art der Dichtung erschaffen hat und wie weitreichend der Rodin'sche Einfluss auf dieses Werk einging, werde ich im Folgenden genau untersuchen und eine formale und inhaltliche Interpretation der Römischen Fontäne geben.§§1. Einleitung§Rainer Maria Rilke und Auguste Rodin sind zwei Künstler, der eine in der literarischen, der andere in der bildenden Kunst, die nicht ohne Schwierigkeiten einer einzelnen Epoche oder eines bestimmten Stils zugeordnet werden können, haben beide doch so vielfältige und weitlaufende Einflüsse in ihrem Leben erfahren, umgesetzt und erzeugt.§[...]

Sklep: Libristo.pl

Deleuze schickt mich in die Bibliothek - 2841670571

62,92 z³

Deleuze schickt mich in die Bibliothek Philo Fine Arts Stiftung

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

1983 musste Robert Fleck, seinerzeit Student von Gilles Deleuze in Paris, einem Wiener Bekannten, dem Herausgeber der Tageszeitung Die Presse Otto Schulmeister, gestehen, dass er zwar Deleuzes Kafka-Lekt?ren, niemals aber Kafka im Original gelesen habe. So entstand die Idee f?r die beliebte Kolumne ?Alte B?cher - neu gelesen?, die sieben Jahre lang in der Samstagsbeilage dieser Wiener Zeitung erschien. Frech-naiv, aber philosophisch und historisch wohlinformiert schrieb sich Fleck durch den Kanon der b?rgerlichen Literatur: Seine kleinen, erhellenden Feuilletons ?ber Franz Kafka, Victor Hugo, Rainer Maria Rilke, Marcel Proust, Theodor Fontane, Louis-Ferdinand C?line, Charles Dickens, Herman Melville und andere setzen sich zu einer subjektiven Geschichte der Literatur zusammen und finden ihre Erg?nzung in einer kleinen Reihe ?ber die ?Kunst der Kritik? (Alois Riegl, Charles Baudelaire, Michel Foucault und Samuel Beckett). Komplettiert wird der Band durch zwei Essays ?ber Gilles Deleuze (dessen Geist auch durch die Seiten der ?alten B?cher? spukt), einen vielbeachteten Versuch ?ber die ?neue franz?sische ?sthetik? der Generation von Foucault, Deleuze, Lyotard, Derrida, Baudrillard und Barthes, Portraits von Emil Szittya und Philippe Soupault sowie - als politisch-literarisches Nachspiel - einen von Robert Fleck angeregten Text von Elfriede Jelinek, die im April 2002 in der Pariser Lib?ration die franz?sischen W?hler wider Le Pen mobilisierte. Der Band l?dt dazu ein, den bekannten Kunstkritiker und Ausstellungsmacher als literarischen Feuilletonisten und Spieler der kleinen Form zu entdecken.

Sklep: Libristo.pl

Zu: Johann Wolfgang von Goethe: "Die Leiden des jungen Werther" - Werther, ein gescheitertes Genie? - 2827044248

115,54 z³

Zu: Johann Wolfgang von Goethe: "Die Leiden des jungen Werther" - Werther, ein gescheitertes Genie? GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität zu Köln, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [Aus der Einleitung] Es ist ein Meisterwerk, worin hinreißendes Gefühl und frühreifer Kunstverstand eine fast einmalige Mischung eingehen. Jugend und Genie sind sein Gegenstand, und aus Jugend und Genie ist es selbst geboren. Ausgehend von diesem Zitat Thomas Manns über Die Leiden des jungen Werthers wird sich diese Arbeit mit dem Genie beschäftigen. Dies mag zwar insofern verwundern, als die unglückliche Liebe zu Lotte lange Zeit allein im Mittelpunkt des Romans für die Rezipienten, seien es Leser oder Kritiker, stand, doch verweist die Forschung ab dem 19. Jahrhundert auf die ungerechtfertigte Reduzierung auf die Liebessemantik, die der Qualität des Briefromans nicht gerecht wird. Die Leiden sind eben nicht nur Ausdruck einer gescheiterten Liebe, sondern spiegeln unter anderem in zentraler Weise das Scheitern eines Menschen wider, der sich selbst als Genie fühlt und den damit verbundenen Anspruch an sich selbst zu erfüllen sucht. Betrachtet man den Werther als ein maßgebliches Werk der Genieperiode, ist es umso interessanter, nach Elementen der Stürmer und Dränger zu suchen und Werthers Genialität zu erfassen und zu beurteilen. Als Zeitgenosse Goethes hatte Lenz zur Beschreibung Werthers schon damals ein bis in die Gegenwart hinein oft zitiertes, prägnantes Wort gefunden, indem er ihn als gekreutzigte[n] Prometheus bezeichnete. Doch inwiefern war Werther wirklich ein Genie, wie es Prometheus, als Idealtypus für die Stürmer und Dränger, war? Kann man den jungen Selbstmörder wirklich als Genie bzw. als gescheitertes Genie ansehen? Was war überhaupt ein Genie? Der Bearbeitung dieser Fragen werden in dem Hauptteil Werther als Genie? drei große Themenblöcke gewidmet, in welchen genialische Merkmale sowie Widersprüche zur Genieidentifizierung Werthers besprochen werden: Gesellschaft, Natur und Kunst. Die jeweiligen spezielleren Unterteilungen werden an Ort und Stelle vorgestellt und begründet. Die Frage nach der Genialität Werthers erfordert zunächst eine Definition davon, was im Sturm und Drang überhaupt als Genie galt. Damit eröffnet die Analyse des Geniebegriffes den Hauptteil und bildet das Grundgerüst der Arbeit.Als Hauptquelle wird die erste Fassung des Werthers von 1774 benutzt, da Goethe (beeinflusst von seiner gehobenen gesellschaftlichen Position und abgekehrt von seinen Idealen des Sturm und Drang) in der zweiten Version von 1787 große sprach-stilistische sowie inhaltliche Eingriffe vorgenommen hat. [...]

Sklep: Libristo.pl

Der innere Klang - 2826672278

109,66 z³

Der innere Klang Begegnungen Verlag für Natur und Leben

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Bäume sind seit jeher enge Begleiter des Menschen. Unsere Beziehung zu§ihnen spiegelt nicht nur unser Verhältnis zur Natur wider. Bäume sind§lebendige und fühlende Wesen und stellen auch zu uns eine Verbindung her.§Wir müssen es nur zulassen, uns ihnen öffnen und auf die leise Stimme in§uns selbst hören.§Marco Grottke, der Autor der 21 Texte, kann dank seiner Medialität§eine intensive Verbindung mit der geistigen Welt eingehen und ist fähig§feinstoffliche Energien wahrzunehmen. Er hat die energetischen§Schwingungen der verschiedenen Bäume empfangen und sie künstlerisch§poetisch in Worte übertragen.§Ulrike Meister hat den Texten in liebevoller Kleinarbeit den Feinschliff§verpasst und den individuellen Baumenergien in 21 Bildern einen Ausdruck§gegeben.§Die Textzeile hinter den Baumnamen bezieht sich auf die energetische Grundidee des§Baumes.§§Ahorn Vertrauen als eines der kraftvollsten Potenziale entdecken§Apfelbaum Ein Freund- gebend und schenkend, um Fülle und Segen dir nahe zu bringen§Birke Ein Erinnern, dir selbst treu zu bleiben§Blutbuche Schöpferisch tätig sein- intuitiv handeln§Eibe - Ein fleißiger Helfer im weißen Gewand sich von alten Verstrickungen lösen§Eiche - Die Kraft der achtsamen Güte und Liebe nutzen§Esche - Zuversichtlich lachend dem eigenen Atem lauschen§Haselnuss - Stück für Stück den Weg in die Liebe zurück§Linde - Streichle zart Blätter und Blüten und nimm sie als einen Ausdruck deines vollkommenen Seins wahr§Pappel - Leichten Herzens kannst du die Welt mit anderen Augen sehen§Pflaume - Die Kunst, Gefühle und Empfindungen als einen Segen innerer Kommunikation zu betrachten§Platane - Bewusstsein als deine göttliche Präsenz hier auf Erden§Robinie - Authentisches Sein, die alten Masken dürfen fallen§Rosskastanie - Sei, fühle und liebe§Schwarzerle - Erfreue dich daran, so wie du bist, ganz wunderbar zu sein§Süßkirsche - Die Süße im Leben willkommen heißen§Sumpfzypresse - Auf allen Ebenen unseres Seins die Flügel ausbreiten§Ulme - Sich öffnen und den inneren Herzmeister erwecken§Walnuss - Empfangen und geben in einem Atemzug§Weide - Halt im Loslassen finden zwischen Kosmos und Erde§Weißdorn - Es wird Zeit, aufzubrechen§§In dem Kapitel Ansichten und Eindrücke gibt es Tipps zur liebevollen Öffnung unserer Wesen für die heilenden und helfenden Energien der Bäume und Vorschläge, wie mit den Texten verfahren werden kann.§§In einem Nachwort wird darauf hingewiesen, dass jeder Mensch über die Wahrnehmungsfähigkeiten verfügt, die Energien der Bäume zu erspüren und dass es dazu keiner besonderen Schulung bedarf. Es genügt, sich auf die Wesen der Natur in Stille einzulassen und seinen eigenen Empfindungen zu vertrauen.

Sklep: Libristo.pl

Gesellschaft, Medien und Umwelt - 2826999269

295,31 z³

Gesellschaft, Medien und Umwelt GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 2.0, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungMit dem Fahrrad geht s zum Bioladen. Der vegetarische Einkauf wird im Stoffbeutel verpackt, die am Tresen ausliegende Petition gegen die Abholzung der Lindenallee unterschrieben. Strom wird aus regenerativen Energiequellen bezogen und der Wasserverbrauch so gut als möglich reguliert oder das Ganze auch nicht. Umweltschonende Verhaltensweisen zeigen sich mannigfaltig und werden mit unterschiedlicher Beliebtheit umgesetzt. Die Freiheit der Entscheidung für oder entgegen umweltschonende Verhaltensweisen macht ein grünes Leben zur individuellen Geschmacksfrage. Doch spätestens mit dem Blick über die Landesgrenze offenbaren sich Differenzen des Umgangs mit der ökologischen Umwelt, die aus einer kulturell deutsch geprägten Identität längst als selbstverständlich erscheinen. Fehlende Wasseraufbereitung, hohe Abgasbelastungen oder eine nicht funktionierende Müllentsorgung erscheinen befremdlich. Die Konfrontation mit anderen Gesellschaften zeigt auf, dass Umweltbewusstsein weitaus mehr ist als individueller Geschmack. Es erstreckt sich auf gesellschaftliche Werte und stellt eine Orientierungslinie kollektiver Handlungen dar. Die Tatsache, dass diese Entwicklung in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern Unterschiede aufweist, signalisiert somit deren kulturspezifischen Prozesscharakter. Daraus ergibt sich die Frage: Über welche grundlegenden Mechanismen werden weitestgehend einheitliche Wahrnehmungen eines Phänomens hervorgerufen? Unabhängig der transnationalen Grenzüberschreitung spiegelt sich die kollektive Wertschätzung der Umwelt in deren medialer Präsenz wider. Umwelt ist kein gesellschaftliches Randthema, sondern kontrovers umstritten und steht im Fokus der Aufmerksamkeit. Mediale Inhalte sind für große Teile der Bevölkerung die wesentliche Informationsquelle zu ökologischen Problematiken. Die Kenntnis ökologischer Risiken kann als wichtige Voraussetzung für die Entwicklung eines gesellschaftlichen Umweltbewusstseins betrachtet werden. Weder Massenmedien noch die Rezipienten gestalten sich dabei derart homogen, als dass eindimensionale Wirkungen zu erwarten wären. So ist zu fragen: Welche medialen Faktoren führten zur gesellschaftliche Wahrnehmung der Umwelt als schützenswertes Gut? Welchen Einfluss üben die Massenmedien auf das Umweltbewusstsein aus?[...]

Sklep: Libristo.pl

Zombielove - 2826652137

118,16 z³

Zombielove Publikat

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Zombies sind überall - in Filmen, Romanen, Musik und Spielen bedrohen sie die Existenz der Menschheit und spiegeln die wachsenden Ängste der Menschen vor Krankheiten, Seuchen, Atomkriegen und dem Tod wider. Seit den ersten populären Zombie-Filmen in den 60ern steigt das Interesse an den untoten Helden der Popkultur. Diese haben WON ABC aus München schon früh fasziniert und ihn zu seinen einzigartigen Zombie- Charakteren inspiriert. Dank ihm haben Zombies nun auch einen festen Platz in der urbanen Kunst. Bereits sein Erstlingswerk Colour Kamikaze aus dem Jahr 1999 überzeugte nicht nur mit seiner Affinität zu untoten Wesen, sondern auch mit filigraner und beeindruckender Detailarbeit, der selbst H.R. Giger schon Tribut zollte. Zombielove tritt nun die langersehnte Nachfolge dieses inzwischen als "Klassiker" bezeichneten Buches an und übertrumpft diese mit noch mehr Vielseitigkeit und Finesse, die WON in seiner illustrierten Zombielove- Geschichte zeigt. Der Schluss blickt auf seine Entwicklung zurück - von seinen Anfängen bis hin zu seiner Entwicklung als weltweit bekannter Künstler, der sich durch seinen unnachahmlichen, morbiden Stil auszeichnet. Das erste Kapitel bildet mit 75 Seiten eine für WON typische Zombie-Story im Comic- und Graffiti-Style: Sie erzählt aus dem Jahr 2101, als ein Wissenschaftler in Paracity versehentlich tote Menschen wieder zum Leben erweckt. Graffiti und Vandalismus sind nicht die einzigen Vorlieben der Zombies: Durch ihren Drang, Menschen zu beißen, verursachen sie eine Zombie- Epidemie, die die Menschheit auszurotten droht. Der Präsident von Paracity schafft es zwar, die Zombies auszurotten, doch eine neue Bedrohung scheint die Apokalypse einzuläuten.§Neben dem künstlerischen Aspekt der Geschichte stehen aber auch philosophische Themen im Raum. WON hinterfragt mit seinen Zombies die Einstellung der Menschen zu ihrer Umwelt, dem Tod und den Untoten und natürlich auch zu Vandalismus und illegalen Kunstformen.§Der zweite Teil von Zombielove bietet eine Zusammenfassung von WONs Arbeiten der letzten 13 Jahre welche in Symbiose zur Geschichte von Zombielove entstanden sind. Seinen Zombie-Virus konnte er durch Gemälde, Murals, Skulpturen, Kurzfilmen und Zügen auf der ganzen Welt verbreiten. Länder wie die USA, Kuba, Jamaika, Thailand und viele mehr hat er bis heute erfolgreich infiziert.

Sklep: Libristo.pl

Das expressionistische Großstadtbild - Ernst Ludwig Kirchners Berliner Straßenszenen 1913 bis 1914 - 2826707874

113,58 z³

Das expressionistische Großstadtbild - Ernst Ludwig Kirchners Berliner Straßenszenen 1913 bis 1914 GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Malerei, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Kunstgeschichte), Veranstaltung: Malerei des Expressionismus, 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit den Berliner Straßenszenen Ernst Ludwig Kirchners - der Darstellung von Prostituierten beim Flanieren auf der Straße aus den Jahren 1913 bis 1914.Was für entscheidende Impulse brachte die Übersiedelung von der Provinz Dresden in die Millionenmetropole Berlin mit sich? Vor welchem Hintergrund entstanden die beeindruckenden Großstadtszenen und welche stilistischen und motivischen Einflüsse spiegeln sich in den Werken wider? Wie reflektiert Kirchner die Dynamik, die Hektik und das Tempo der Großstadt und inwieweit sind Kirchners Straßenszenen Ausdruck der Widersprüche, die der modernen Großstadt zueigen sind? Kirchners Straßenszenen stellen im Hinblick auf das vom ihm geschaffenen Gesamtwerk eine vergleichbar kleine Werkgruppe dar, sind aber das Eigenste und Bedeutsamste seines Schaffens. Anhand von fünf in der Ursprungsform erhaltenen großformatigen Berliner Straßenszenen des Werkkomplexes, der aus insgesamt elf Gemälden besteht, zeigt die vorliegende Arbeit auf, wie Kirchner die Erfahrung des Großstadtlebens mit seinem akzelerierten Tempo reflektiert. Vor der Untersuchung der Straßenszenen wird auf die veränderte Umwelt sowie Einflüsse auf Kirchners Bildsprache eingegangen. In chronologischer Abhandlung vom ersten Gemälde der Fünf Frauen auf der Straße bis zum Potsdamer Platz soll der schrittweise Prozess der Steigerung deutlich werden, in dem sich jede Szenerie als ein verdichtetes und fokussiertes Resultat des voran gegangenen Gemäldes darstellt.

Sklep: Libristo.pl

Dicke Luft in Halbundhalb - 2842080063

52,95 z³

Dicke Luft in Halbundhalb Books on Demand

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Im Dorf Halbundhalb sind die Bewohner der Morgenseite sehr auf Pünktlichkeit bedacht, während die der Abendseite vor allem das Gemütliche schätzen. Als Malte Wolke und Juliane Frischauf sich anfreunden, passt das den Erwachsenen gar nicht -aber trotz dicker Luft in Halbundhalb lassen sich die beiden Kinder nicht mehr auseinander bringen ...Kinderbuchreihe: VOR- UND SELBERLESEN (Großdruck)Zum Vorlesen ab 5 Jahren und Selberlesen ab dem 2. Schuljahr Ausgestattet mit SW-Illustrationen von Hans-Günther Döring, geht "Dicke Luft in Halbundhalb" mit viel Situationskomik gegen Vorurteile und unversöhnliche Streitereien an. Von Kritikern als Gute-Nacht-Geschichtenbuch wie auch als Schulbuchlektüre empfohlen. (Lektürekommentar inkl. ausführlicher Stundenverlaufsplanung für Lehrkräfte an Grundschulen siehe www.dicke-luft.de.vu)Auswahl einiger Pressestimmen und Meinungen zur Erstausgabe von "Dicke Luft in Halbundhalb":"Wie schon beim Ordumok baut diese Geschichte auf einen Sprachwitz, der über die Handlung hinaus für Situationskomik und unerwartete Wendungen sorgt. So gelingt es Karger abermals ohne den Ballast von Ausrufungszeichen für das Aushalten des oder der anderen zu werben. In großen Schrifttypen gesetzt und ausgestattet mit witzig-pfiffigen Illustrationen von Hans-Günter Döring, werden sich nicht nur Erstleser dieses Buch mit großem Vergnügen und Gewinn aneignen."Norbert Ney; Berliner Zeitung, 30.1.1995"Dicke Luft in Halbundhalb, lustig illustriert von Hans-Günter Döring, ist ein nettes Buch, das sich gut zum Vorlesen am Abend eignet. Häppchenweise. Denn auf der Abendseite dauert eben immer alles ein bisschen länger."Susanne Kippenberger; Tagesspiegel, 12.2.1995"Das Lehrstückchen über Vorurteile und Toleranz überzeugt, ist weder aufdringlich noch zu anspruchsvoll. Lebendige Blei-/Federillustrationen von Hans-Günter Döring. - Breit einsetzbar ab 8 Jahre."Heide Germann; ekz-Informationsdienst"Eine phantasievolle Handlung mit ideentiefen, realen Hintergründen, voller Humor, Denkanstöße vermittelnd, Lesehunger weckend. Die an Sprachwitz reiche Form spiegelt Atmosphäre wider!"Müller; AG J.-lit. u Medien in der GEW Hessen"Das Buch spricht Kinder ab 7 Jahren an, die Lust am Lesen haben und die manchmal die Ideen der Erwachsenen auch nicht so ganz verstehen können. Die Geschichte wird aus der Sicht des Malte in klarer, kindgerechter verständlicher Sprache erzählt. Alle Personen wirken lebendig und gehen im Verlauf der Geschichte aufeinander zu. Vorurteile, Verständnislosigkeit, Wut, Mut Freude, Freundschaft werden angesprochen und glaubhaft ab- bzw. aufgebaut. Ein sehr schönes Buch in einer gut lesbaren Sprache, interessant und spannend zugleich."Petra Wedell; AG J.-lit. u Medien in der GEW BerlinAufgenommen in die "Liste empfehlenswerter Bücher für Kinder und Jugendliche" / Wien 9.11.1994 (Österreichisches Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung u. Kunst) Literaturempfehlung 1.-2. Klasse für Aktion "Das lesende Klassenzimmer" Wettbewerb 1995 (Börsenverein des dt. Buchhandels)

Sklep: Libristo.pl

Köln im März 1945 - 2826878785

114,40 z³

Köln im März 1945 Greven

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Die weltberühmte Fotografin Lee Miller hat im März 1945 Köln fotografiert. Die Schülerin, spätere Mitarbeiterin und Geliebte von Man Ray schuf mit ihm zusammen Ikonen der Fotogeschichte. Sie begleitete 1944/45 die kämpfenden Truppen der US-Army und fotografierte dabei im Auftrag der Zeitschrift VOGUE in Dachau, Bergen-Belsen, Frankfurt und auch in Köln soeben befreite Städte, Orte und Menschen. Diese Bilder eines Weltstars der Fotografie sind historisch wie künstlerisch spektakuläre Dokumentationsaufnahmen. §Lee Millers Bilder vermitteln so unmittelbare Eindrücke, als würde man jetzt, hier und heute dabei sein. Sie spiegeln Gesichter wider in Momenten, die für diese Menschen einen Wendepunkt in ihrem Leben darstellen. Sie sind erschütternd, traurig, freudig, lebensbejahend, verzweifelt oder trotz einer extrem schwierigen Zeit optimistisch. Egal ob Lee Miller in diesem Weltereignis der Fotografie Menschen fotografiert hat, die gerade aus dem Klingelpütz kommen oder in die Agnes-Kirche gehen. §Die meisten dieser Fotografien von Köln sind bislang unveröffentlicht. Die Fotokuratorin Dr. Kerstin Stremmel hat diesen Bestand aus dem Lee-Miller-Archiv in Chiddingly (GB, East Sussex) untersucht: etwa 80 Motive, die das Kölner Stadtgebiet unmittelbar nach der Befreiung durch US-amerikanische Truppen dokumentieren vom zerstörten Dom über viele einzelne Straßen züge bis zu befreiten Zwangsarbeitern eben aus dem Klingelpütz. §Gerade diese Bilder Lee Millers sind ein Ausnahmewerk, das von der engen Verbindung zwischen Kölner Geschichte und internationaler Kunst lebt: Grund genug für die Historische Gesellschaft Köln, dieses Kunstwerk als Sonderband herauszugeben.

Sklep: Libristo.pl

Ikonographische Aspekte in Rembrandts Selbstbildnissen - 2827012919

110,48 z³

Ikonographische Aspekte in Rembrandts Selbstbildnissen GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Kunst - Malerei, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie), Veranstaltung: Rembrandts ikonographischer Stil, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Jahr 2006 ist in gewisser Weise ein besonderes Jahr. Am 15. Juli jährte sich Rembrandts 400. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums ist Rembrandt in der Öffentlichkeit besonders präsent durch zahlreiche Ausstellungen , Artikel in entsprechenden Printmedien und Veranstaltungen. Zudem hat ein neuer Rembrandt-Film Premiere. Rembrandt ist also immer noch aktuell. Das große Interesse an dieser Persönlichkeit spiegelt sich auch in der Forschung wider. Die Literatur zu diesem Thema ist sehr vielseitig. Rembrandt wird eigentlich aus allen Perspektiven betrachtet. So untersucht zum Beispiel Jan Bialostocki die Rolle des Sünders in Rembrandts Werken und gelangt zu dem Ergebnis, dass der Sünder zum tragischen Helden wird. Rembrandt stellt den bußfertigen Sünder dar, der auf Vergebung hofft, einen Menschen, der wirklich menschlich wirkt. Christian Tümpel hingegen widmet sich in Aufsätzen zum Beispiel speziell der Nachtwache , wobei er auch ikonographische Aspekte für die Deutung des Bildes heranzieht. In seinem Buch bezieht er sich auf die Person Rembrandts im ganzen und betrachtet dessen Leben und Werke. Weitere Studien, wie zum Beispiel der Beitrag von J.Q. van Regteren Altena befassen sich mit Rembrandts Persönlichkeit, wodurch ein weitergehendes Verständnis seiner Bilder ermöglicht werden soll und eine neue Möglichkeit der Periodisierung seiner Werke geschaffen wird. Speziell mit Rembrandts Ikonographie setzt sich Christian Tümpel in einigen Aufsätzen auseinander. Er widmet sich den Motiven Rembrandts, der Wandlung der ikonographischen Stile und befasst sich mit den Ursprüngen der Barockikonographie. Ziel ist es, durch ein genaueres Verständnis von Rembrandts ikonographischen Motiven seine Bilder genauer deuten zu können. Über seine Selbstbildnisse herrschen in der Forschung unterschiedliche Meinungen. Sie wurden bisher als Ausdruck seiner Eitelkeit interpretiert, als persönlicher Darstellungsdrang, als Wunsch nach Repräsentation und Reputation. Andere Ansichten vertreten die Auffassung, dass es sich, besonders bei den späteren Selbstporträts um eine Art Selbstgespräch handelt, um eine Kommunikation mit dem Ich. Neuere Studien sehen in seinen Selbstbildnissen andere Intentionen. So vertritt zum Beispiel Perry Chapman die Ansicht, seine Selbstbildnisse enthalten auch Aussagen über seine religiösen Ansichten. Dieser kleine Ausblick in die Rembrandt-Forschung zeigt bereits, wie vielschichtig sich dieses Gebiet gestaltet. Die Person Rembrandts und dessen Werke können aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet werden. Die Deutungs- und Verständnismöglichkeiten sind vielseitig.

Sklep: Libristo.pl

szukaj w Kangoo krainaksiazek wider die kunst 20101019

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl wider die kunst 20101019

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.094, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.095

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2016 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER