krainaksiazek zur darstellung von christiane vulpius und johann wolfgang von goethe im film die braut 20097308

- znaleziono 3 produkty w 2 sklepach

Zur Darstellung von Christiane Vulpius und Johann Wolfgang von Goethe im Film "Die Braut" - 2847571361

66,69 z³

Zur Darstellung von Christiane Vulpius und Johann Wolfgang von Goethe im Film "Die Braut" GRIN Verlag

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Seminar Schriftstellerbiografien als Film, Sprache: Deutsch, Abstract: "Sollte man wohl glauben, daß diese Person schon zwanzig Jahre mit mir gelebt hat? Aber das gefällt mir eben an ihr, daß sie nichts von ihrem Wesen aufgibt, und bleibt, wie sie war."§Dieses von Goethe stammende Zitat beschreibt recht gut den Eindruck, den man von Christiane Vulpius in dem Film "Die Braut" bekommt. Sie ist die Hauptfigur im Film von Egon Günther, der Regie geführt und Drehbuch anlässlich des 250. Geburtstags Goethes geschrieben hat.§Christiane Vulpius wird von Veronica Ferres und Johann Wolfgang von Goethe von Herbert Knaup gespielt. Die Rolle der Charlotte von Stein vertritt Sybille Canonica. Zudem treten Christoph Waltz (als Herzog Karl August), Franziska Herold (als Charlotte von Lengefeld-Schiller), Friedrich Wilhelm Junge (als Wieland) und Rüdiger Vogler (als Meyer) auf. Gezeigt werden die 28 Jahre, die Goethe mit Christiane Vulpius verbracht hat.§§Zentrale Fragestellung dieser Arbeit soll sein, wie diese gemeinsame Zeit im Film umgesetzt wird. Daneben gilt es zu erfragen, inwieweit Goethe als Schriftsteller dargestellt wird.§Dazu soll analysiert werden, in welcher Art und Weise Christiane und Goethe im Film repräsentiert werden und wie dies im Zusammenhang mit der historischen Wirklichkeit steht. Außerdem möchte ich näher auf die Darstellung Goethes bezüglich seiner Arbeit als Schriftsteller eingehen.§Zum Abschluss sollen die gewonnenen Ergebnisse in der Schlussbetrachtung aufgezeigt und zusammengefasst werden.§§Zu ihrer Zeit und auch noch bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Christiane als die ungebildete Mätresse Goethes beschrieben. Erst ab Mitte des 20. Jahrhunderts erschienen auch objektive Werke über Goethes Frau. 1916, zum 100. Todestag von Christiane, erschien erstmals der Briefwechsel mit 601 erhaltenen Briefen zwischen Goethe und Christiane. Leider sind nicht alle Briefe erhalten. Dennoch konnte nun erstmalig Einblick in eine Beziehung Goethes aus der Sicht der Frau gewonnen werden, wie dies auch der Film versucht.§Als Literaturgrundlage dienten Werke über Christianes Beziehung zu Goethe. Eckart Kleßmanns "Christiane. Goethes Geliebte und Gefährtin", "Frauen um Goethe" von Astrid Seele eignen sich gut als Einstiegsliteratur. Sigrid Damms "Christiane und Goethe" bietet einen detaillierten Einblick in Christianes Leben. Außerdem habe ich "Behalte mich ja lieb", ebenfalls von Damm, zur Recherche der Briefe genutzt.

Sklep: Libristo.pl

Johann W. von Goethe, Joseph Kiermeier-Debre - Faust - 2826863198

37,70 z³

Johann W. von Goethe, Joseph Kiermeier-Debre - Faust DTV

Ksi±¿ki / Literatura obcojêzyczna

"Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust"§§Wer kennt es nicht, das dramatische Schicksal und Handeln des "Faust"! Es gibt wohl kaum ein Schüler, der ihm nicht einmal in seiner Schulzeit begegnet wäre, für den Bildungsbürger gehört er sowieso zum Kanon. Zurecht! Denn was Johann Wolfgang von Goethe in 60-jähriger Schaffenszeit mit dem "Faust" zuwege gebracht hat, sucht in der deutschen Dichtung seinesgleichen, lässt sich nur mit dem Begriff der Weltliteratur angemessen fassen und steht auf einer Ebene mit dem "Don Quijote" oder der "Göttlichen Kommödie".§§Faust, der umfassend gebildete Universalgelehrte, befindet sich in einer tiefen Krise bei seiner Suche nach dem, "was die Welt im Innersten zusammenhält". Eingesperrt in seine Gelehrtenstube drängt es ihn schließlich bis nahe an den Selbstmord. Nur die Osterglocken retten ihn. Beim berühmten Osterspaziergang wird ihm bewusst, dass er sich nach umfassendem Weltwissen gleichermaßen wie nach irdischer Weltlust sehnt. Da er sich aber vo n allen irdischen Lebenswerten abgeschnitten sieht, verflucht er das Leben. Hier nun wittert der Teufel in Gestalt des Mephisto seine Chance und bietet Faust einen Pakt an: Würde dieser auch nur einen Augenblick das Leben genießen und dabei verweilen wollen, wäre Fausts Seele auf immer verloren.§§Faust lässt sich auf den Handel ein und wird von Mephisto nun mit derbsten Sinnesgenüssen überschüttet: Aber sowohl die Studentenrunde in Auerbachs Keller als auch den Spuk in der Hexenküche erträgt Faust nur widerwillig. Erst die Begegnung mit dem nur 14-jährigen Gretchen erweckt in Faust irdisches Verlangen. Nun nimmt das Drama seinen Lauf ...§§Bei aller Individualität des Schicksals von Faust, der uns hier in einer Charaktertragödie entgegentritt, verweist das Stück klar über das Einzelschicksal hinaus auf ein allgemeines Menschheitsdrama. Dies macht ihn zu einem zeitlosen Lese- und Theatererlebnis bis in unsere Zeit.§§"Trotz der 60jährigen Schaffenszeit und der Mannigfaltigkeit d er theatralischen wie poetischen Mittel bildet die Dichtung eine dramatisch-strukturelle Einheit, deren Handlungsziel durch die Wette des Herrn mit Mephisto festgelegt ist: der verworrene Mensch ist zur Klarheit prädestiniert, der Irrende wird zum Urquell zurückfinden, ein guter Mensch in seinem dunklen Drange ist sich des rechten Weges wohl bewusst. Gegen den Glauben des Herrn an das Gute im Menschen setzt Mephisto sein diffamierendes Menschenbild. Der Teufel, das verneinende und zerstörende Prinzip, hat doch zugleich im Weltenplan gegen seinen Willen eine die natürliche Trägheit des Menschen anstachelnde Funktion."§Gero v. Wilpert: "Lexikon der Weltliteratur" §§Johann Wolfgang von Goethe, geboren in Frankfurt a.M. am 28. 8. 1749 und gestorben in Weimar am 22. 3. 1832, verbrachte seine Jugendzeit in Frankfurt und erlebte dort die Besetzung durch die Franzosen. Studium in Leipzig von 1765-68, danach Lizenziat der Rechte in Straßburg 1770-71, wo er auch Friedericke Brion, die Tocht er des Pfarrers von Sesenheim kennen und lieben lernte. 1771-75 Anwalt in Frankfurt. Ab 1775 wurde Goethe an den Hof Herzog Karl Augusts nach Weimar berufen und stieg schnell zum hohen Staatsbeamten als "Geheimer Rat"(1779) und "Leiter der Finanzkammer" (1782) auf. 1786-88 beurlaubte sich Goethe aus dem Staatsdienst und begab sich auf seine berühmte Reise nach Italien, wo er dichterisch und ideell zur klassischen Form reifte. Wieder in Weimar lebte er in freier Liebe mit der Bürgerlichen Christiane Vulpius zusammen, die er aber erst 1806 ehelichte. Verzicht auf seine Staatsämter und von 1791 bis 1817 Direktor des Hoftheaters. 1790 zweite italienische Reise, aber mit kritischer Distanz. Ab 1794 verbindet sich Goethe künstlerisch mit Schiller und sie bilden gemeinsam das Zentrum der deutschen Klassik in Weimar. Ab 1805, nach dem Tod Schillers, beginnt Goethes Alterwerk. Seine wichtigsten Erlebnisse waren die Begegnung mit Napoleon 1808, die Rheinfahrt

Sklep: Libristo.pl

Pochodne instrumenty kredytowe - Izabela Pruchnicka-Grabias - 2848491204

51,27 z³

Pochodne instrumenty kredytowe - Izabela Pruchnicka-Grabias

Ksi±¿ki & Multimedia > Ksi±¿ki

Opis - Ksi±¿ka, posiadaj±ca istotne walory praktyczne, jest pierwsz± pozycj± polskiej autorki w tak kompleksowy sposób analizuj±c± nie tylko istotê funkcjonowania kredytowych instrumentów pochodnych, ale równie¿ modele ich wyceny, doskonalenie których autorka s³usznie uznaje za kluczowe dla rozwoju tego rynku. Niew±tpliw± zalet± opracowania jest mnogo¶æ przyk³adów, przeprowadzaj±cych Czytelnika przez kolejne etapy szacowania warto¶ci omawianych struktur i tworz±cych idealn± bazê dla zrozumienia konstrukcji tych z³o¿onych produktów. Prof. zw. dr hab. Janusz Soboñ Publikacja stanowi cenne kompendium wiedzy zarówno dla praktyków rynku finansowego, jak i studentów oraz s³uchaczy studiów podyplomowych i doktoranckich, jak równie¿ dla pracowników nauki zainteresowanych wdra¿aniem metod kwantyfikacji ryzyka kredytowego w praktykê. Prof. nadzw. SGH dr hab. Pawe³ Niedzió³ka Nazwa - Pochodne instrumenty kredytowe Autor - Izabela Pruchnicka-Grabias Oprawa - Miêkka Wydawca - CeDeWu Kod ISBN - 9788375563733 Kod EAN - 9788375563733 Wydanie - 1 Rok wydania - 2011 Jêzyk - polski Format - 16.5x23.0cm Ilo¶æ stron - 280 Podatek VAT - 5%

Sklep: InBook.pl

Sklepy zlokalizowane w miastach: Warszawa, Kraków, £ód¼, Wroc³aw, Poznañ, Gdañsk, Szczecin, Bydgoszcz, Lublin, Katowice

Szukaj w sklepach lub ca³ym serwisie

1. Sklepy z krainaksiazek pl zur darstellung von christiane vulpius und johann wolfgang von goethe im film die braut 20097308

2. Szukaj na wszystkich stronach serwisu

t1=0.049, t2=0, t3=0, t4=0, t=0.049

Dla sprzedawców

copyright © 2005-2017 Sklepy24.pl  |  made by Internet Software House DOTCOM RIVER